Autor Thema: Leitz AM oder CM?  (Gelesen 5015 mal)

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1162
    • www.leitz-ortholux.de
Leitz AM oder CM?
« am: Dezember 07, 2012, 11:24:47 Vormittag »
Liebe Pol-Interessierte,

aufgrund von Eriks Suchanfrage nach einem AM Pol möchte ich die großen Pol-Hufeiesenstative in einem Mini-Portrait vorstellen.

Beispielbild war dieses als AM ausgezeichnete Mikroskop:



Es handelt sich aber um ein CM aus den 50ern.

Wo sind also die Unterschiede?



Links CM aus den 30ern, rechts AM aus den 50ern

Beide gelten als "große Pol-Mikroskope". Es läßt sich aufgrund der Größe bei beiden der U-Tisch montieren, wobei das CM insgesamt etwas kleiner ist.
Die Tuben sind soweit identisch. Bis auf die Montierung.

Während der CM-Tubus direkt mit der Zahnstange des Grobtriebs am Stativ befestigt ist, hat der AM-Tubus die hinlänglich bekannte Schwalbenführung von Stativ B, Ortholux, Panphot u. a.



Der Tisch des CM ist fest montiert, der Tisch des AM ist in der Höhe verstellbar. Das ist vorteilhaft bei der Auflichtbeleuchtung. Der Polopak ist nämlich am Zangenwechsler befestigt. Beim Fokussieren über den Tisch bleibt er somit immer zur Lichtquelle ausgerichtet.



Nun würde Leitz als größter Hersteller von Zwischenringen seinem Ruf nicht gerecht, gäbe es nicht auch hierzu eine Lösung für das CM. Den "Pilztisch".
Dieser wird statt der Kondensor-Frontlinse auf den Kondensor geschraubt. Fokussiert wird nun über den Höhentrieb des Kondensors.

(Sollte jemand einen solchen Pilztisch "übrig" haben, wäre ich interessiert)


Foto: Dan Kile

Viele Grüße
Wolfgang
« Letzte Änderung: Dezember 07, 2012, 11:46:29 Vormittag von ortholux »

Erik W.

  • Member
  • Beiträge: 570
Re: Leitz AM oder CM?
« Antwort #1 am: Dezember 07, 2012, 13:35:21 Nachmittag »
Lieber Wolfgang,

vielen Dank für diesen Beitrag und auch für die Erwähnung, daß ich nach wie vor nach einem Leitz AM Pol suche (Angebote bitte an mikroskopie@email.de). Die Suche danach gestaltet sich als schwierig, wer möchte sich schon davon trennen.

Den Pilztisch sehe ich zum ersten Mal => interessante Lösung. Er kann dann ja sogar "wachsen"  :D.

Viele Grüße

Erik

 

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 1385
Re: Leitz AM oder CM?
« Antwort #2 am: Dezember 07, 2012, 19:09:56 Nachmittag »
Lieber Wolfgang, lieber Thomas,

steh ich da auf dem Schlauch?
was bitte schön ist "heppaa"

Beste Grüße
Herbert

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 2877
Re: Leitz AM oder CM?
« Antwort #3 am: Dezember 07, 2012, 19:22:05 Nachmittag »
Lieber Wolfgang,

vielen Dank für diesen Beitrag, den Du wieder so toll bebildert hast, dass ich wirklich dreimal gucken musste, ob es sich tatsächich um das gleiche Mikroskop handelt, ds hier neben mir steht. Das AM war eine ganze Zeit lang mein einziges richtiges Polarisationsmikroskop, und man kann gut damit arbeiten. Modernere Mikroskope sind vielleicht ergonomischer, viel mehr sehe ich mit meinem Leica DMEP aber auch nicht.

Hast Du vielleicht auch eine BDA für das AM?

Herzliche Grüße aus dem Norden,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Phomi I - III (DL, DL-DIK, Phako, AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

knipser009

  • Member
  • Beiträge: 640
    • Vorstellung:
Re: Leitz AM oder CM?
« Antwort #4 am: Dezember 07, 2012, 20:11:52 Nachmittag »
Lieber Wolfgang, lieber Thomas,

steh ich da auf dem Schlauch?
was bitte schön ist "heppaa"

Beste Grüße
Herbert

hallo Herbert

nicht was, sondern "wer?"

ein inzwischen gelöschter "Faden"dieb ,

lG

Wolfgang
Viele Grüße aus dem Hochwald

Wolfgang
gerne per "Du"

Raymond

  • Member
  • Beiträge: 19
Re: Leitz AM oder CM?
« Antwort #5 am: Dezember 07, 2012, 21:26:22 Nachmittag »
Vielen Dank Wolfgang, für die Aufklärung!

Grüße Raymond (Besitzer des Mikroskops im ersten Bild)