Autor Thema: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks  (Gelesen 44079 mal)

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 716
    • PICOLAY
Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« am: September 09, 2015, 14:50:29 Nachmittag »
Neben Handbuch und Kurzreferenz gibt es jetzt auch eine ausführliche Liste mit Tipps und Tricks, auf der (zunächst einmal 36) Aufgaben und Lösungswege beschrieben werden - wie immer auf Deutsch und Englisch.

Viel Erfolg damit!

Heribert Cypionka

Johann_M

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #1 am: November 17, 2015, 09:44:59 Vormittag »
Lieber Heribert,

zuerst wiedereinmal vielen Dank für Dein so nützliches Programm, das ich sehr gerne verwende.
Ich habe aber dazu eine Frage:
Ich habe z.B. 100 oder mehr Bilder, Picolay zählt beim Stacken ja mit, hört aber meistens nach 50 oder etwas mehr Bildern mit dem Zählen auf und es erscheint das resultierende Bild.
Wurden die übrigen Bilder nicht mitverwendet?

Liebe Grüße aus Graz,
Johann

knipser009

  • Member
  • Beiträge: 649
    • Vorstellung:
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #2 am: November 17, 2015, 09:55:24 Vormittag »
hallo Herr Cypionka

erst jetzt sehe ich diese Liste "Tipps und Tricks". Einige dieser Funktionen habe ich ja schon selbst erkannt, aber jetzt ist das Programm neben seinen Funktionen auch noch bedienfreundlich.

Kompliment und Vielen Dank
Viele Grüße aus dem Hochwald

Wolfgang
gerne per "Du"

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 322
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #3 am: November 17, 2015, 10:37:03 Vormittag »
Hallo Heribert,
mit großem Interesse habe ich mir die Tipps und Tricks angeschaut.
Mich würde noch das Thema Behandlung der TIFF-Dateien interessieren.
Neulich habe ich ein paar Stacking-Programme getestet und habe beim Picolay Probleme mit den Bildern in TIFF-Format gehabt.
BTW, warum kommt nach dem Laden der Dateien die Warnung bezüglich der Zugriffsrechte?
Danke und Gruß,
Adi

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 716
    • PICOLAY
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #4 am: November 20, 2015, 17:48:17 Nachmittag »
Vielen Dank für die Kommentare und Rückfragen!

@Johann
Zitat
Picolay zählt beim Stacken ja mit, hört aber meistens nach 50 oder etwas mehr Bildern mit dem Zählen auf und es erscheint das resultierende Bild.
Das passiert eigentlich nur bei sehr kleinen Bildern, die jeweils in weniger als 1 sec verarbeitet werden können. Das resultierende Bild sollte dann den Stapel komplett analysiert haben.

Etwas anders ist es, wenn (leider manchmal) PICOLAY abstürzt. Dann zählt es im Sekundentakt bis unendlich, ohne etwas zu leisten :( Der Autor arbeitet daran...

@Adi
Tiff-Dateien kann PICOLAY lesen und wandelt sie intern in 24 Bit-Bitmaps um. Speichern kann PICOLAY (noch) keine Tiff-Dateien. Das liegt daran, dass tiff kein eigentliches Fileformat ist, sondern eine Kassette für ganz viele Formate. Manche behaupten gar, TIFF stehe für  'Thousand Incompatibl File Formats'  ;D Der Autor hat sich noch nicht wirklich damit befasst, das zu implementieren, denkt aber darüber nach. Manche konfokale Mikroskope geben einen ganzen Bilderstapel als eine Datei im tif-Tormat aus. Diese muss man derzeit zunächst z.B. mit Irfanview extrahieren.

Probleme mit den Zugrifsrechten gibt es meines Wissens, wenn man PICOLAY im Windows-Programmordner installiert und dort auch Bilder speichern möchte, obwohl dieser Bereich auf vielen Rechner besonders gesichert ist. PICOLAY ist ja portabel. Also besser dort installieren wo auch die Bilder gespeichert sind, auch problemlos auf einem USB-Stick...

Lieben Gruß

Heribert Cypionka


Johann_M

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #5 am: November 20, 2015, 19:36:28 Nachmittag »
Vielen Dank für die Kommentare und Rückfragen!

@Johann
Zitat
Picolay zählt beim Stacken ja mit, hört aber meistens nach 50 oder etwas mehr Bildern mit dem Zählen auf und es erscheint das resultierende Bild.
Das passiert eigentlich nur bei sehr kleinen Bildern, die jeweils in weniger als 1 sec verarbeitet werden können. Das resultierende Bild sollte dann den Stapel komplett analysiert haben.


Vielen Dank, Heribert

das wird der Grund sein sein, denn diese Eigenheit fiel mir auch erst auf, als ich Bilder - mit der Tucsen 3MP aufgenommen - gestackt habe.
Zuvor verwendete ich eine EOS450 mit 12 Megapixeln.

Liebe Grüße,
Johann

Nachtrag:

Ich habe jetzt zur Kontrolle dieselben Einzelbilder auf 200%  (4096x3072) vergrößert und Picolay zählt sie alle durch; prima!
« Letzte Änderung: November 20, 2015, 20:33:49 Nachmittag von Johann_M »

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 322
Re: Neu bei PICOLAY: Tipps und Tricks
« Antwort #6 am: November 20, 2015, 20:50:35 Nachmittag »
Hallo Heribert,
danke für die Erklärung!
Werde gleich ausprobieren :-)
Gruß,
Adi