Autor Thema: Stinkwanze ?  (Gelesen 1903 mal)

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 2919
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Stinkwanze ?
« am: November 18, 2016, 15:41:27 Nachmittag »
Liebe Insektenkenner,

ich bekam in einem Glas 2 "Krabbeltiere" mit der Bemerkung, dass diese fürchterlich stinken würden. Sie waren noch am Leben und ich sollte doch bitte mal Fotos machen, natürlich unter dem Mikroskop.  ;D ;D ;D
Also zunächst einige Trpfen Diethylether ins Glas und 24 Stunden gewartet. Es bewegt sich nichts mehr.


Hoffe der Schnappschuß reicht zur Klärung.
Da die Warnung sehr eindringlich war, möchte ich vor jeder weiteren Fotostudie gerne wissen, wie gefährlich es ist damit umzugehen. Ich möchte in der kalten Jahreszeit nicht 24 Stunden lüften müssen.  >:(

Bin für jeden Rat dankbar.
Viele Grüße
Peter

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3417
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #1 am: November 18, 2016, 16:48:25 Nachmittag »
Lieber Peter,

ich garantiere nicht für meine Aussage! Lebende Wanzen scheiden das fürchterlich stinkende Sekret aktiv aus. Es haftet an den Händen oder Kleidung und ist schwer zu beseitigen. Größere Räume kann es aber nicht erfüllen. Aber, dass eine tote Wanze zu dieser Aktivität noch in der Lage ist, kann ich mir nicht vorstellen. Lass sie vorsichtshalber ein paar Tage austrocknen.

Herzliche Grüße, auch an Brigitte,
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 2990
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #2 am: November 18, 2016, 17:04:22 Nachmittag »
Hallo Peter -

das ist eine Kiefernwanze (Neozoon aus Amerika), in letzter Zeit immer häufige. Da gibt es Wanzen, die weit unangenehmer stinken!

Viele Grüße

Rolf

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 2919
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #3 am: November 18, 2016, 19:54:29 Nachmittag »
Lieber Detlef, lieber Rolf,

danke für die Erläuterung und die Identifizierung. das Tierchen ruht jetzt in einem Glas mit einigen Tropfen Alkohol. In den nächsten Tagen will ich dann versuchen Aufnahmen zu machen und da soll es mich nicht mit unangenehmen Düften überraschen.  ;D

Viele Grüße
Peter

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 1950
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #4 am: November 18, 2016, 21:48:48 Nachmittag »
Lieber Peter,

beim nächsten "Befall" mit Wanzen, die derzeit gerne ins Haus kommen weil sie die Wärme suchen: bitte einfach an die Luft setzen. Diese Wanzen (im Gegensatz zur Bettwanze) sind völlig harmlos und den Tod durch Alkohol haben sie nicht verdient.

Herzliche Grüße
Regi

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 2919
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #5 am: November 19, 2016, 00:02:45 Vormittag »
Liebe Regi,

der "Befall" war nicht bei uns ! 2 halbtote Krabbler habe ich im Glas bekommen und ihnen eine schöne Narkose verpaßt. Mir wurden Schauergeschichten erzählt und da man im Bekanntenkreis meine Hobbys kennt wurde mir dieses "Geschenk" übergeben. Nun habe ich den schwaren Peter  ;D und soll gespenstische Bilder machen.

Herzliche Grüße
Peter

knipser009

  • Member
  • Beiträge: 616
    • Vorstellung:
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #6 am: November 19, 2016, 00:20:59 Vormittag »
hallo

ganz so schlimm ist es nicht .
lt Wikipedia : Sie können bei groben Störungen ein Sekret absondern, dessen Geruch laut W. Cranshaw etwas an den von Kiefernnadeln, laut B. Perny eher angenehm an Apfel erinnert
Viele Grüße aus dem Hochwald

Wolfgang
gerne per "Du"

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 1950
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #7 am: November 19, 2016, 21:33:49 Nachmittag »
Lieber Peter,

war mir schon klar daß Du nicht der "Täter" warst. Aber hier:

http://www.insektenforum.com/forum/thread.php?threadid=19709&sid=

sieht man was für unnötige Phobien bei den Menschen herrschen.

Herzliche Grüße
Regi

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 2919
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #8 am: November 21, 2016, 10:07:53 Vormittag »
Liebe Wanzenfreunde,

nun habe ich versucht das Tierchen abzulichten. Eher Makro als Mikro, aber gelungen sind mir keine besonderen Aufnahmen denn wie es sich zeigte hat schon Schimmel gewirkt. Also nur als reine Doku die Bildchen ansehen.




Das letzte Bild entstand am Mikroskop mit einem NEO SPlan 10x , Dunkelfeld + Seitenlicht , ca. 150 Bilder und per HeliconFocus verrechnet. Alle Versuche mit HF zeigten je nach Parameter die unterschiedlichsten grauenvolle Artefakte. Hier noch das beste Ergebnis.


Damit beende ich meine Wanzenexkursion  ;D
Peter

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 1
Re: Stinkwanze ?
« Antwort #9 am: Januar 13, 2017, 19:37:26 Nachmittag »
Hallo, das sind tolle Bilder.

Ich fotografiere überwiegend Insekten. Und zur Bestimmung der Gattung/Arten bracht man oft, z.B. bei den Goldwespen, eine Dateilansicht der Klauen.
So wie in diesem Beitrag im letzten Bild gezeigt.

Für meine Fragen mache ich aber einen gesonderten Beitrag.

Viele Grüße aus Flensburg, Horst