Autor Thema: Stemi kommt...... und jetzt??  (Gelesen 509 mal)

erikita

  • Member
  • Beiträge: 3
Stemi kommt...... und jetzt??
« am: April 20, 2017, 12:12:00 Nachmittag »
Guten Tag,

auch auf Grund dieses Beitrages http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=12300.msg91622#msg91622

 habe ich entschieden ein ZEISS Jena GSZ zu kaufen.  :)

Die andere Option wäre das Zeiss West  DV4 (alte Version, nicht die ”Fischer-Price Edition") gewesen, aber ich war nicht 100% überzeugt.

Und jetzt sollte unseres (meiner Tochter und meine) bald ankommen.  ;D  ;D

Das Mikroskop sollte in Ordnung sein, aber sicher ist sicher.

Was muss ich zuerst machen , wenn es kommt?

Worauf muss ich aufpassen?

Falls ich muss es reinigen  (Okulare und die Rest) wie kann ich das machen? :-[

Ich danke euch im Voraus für Eure Hilfe.

E.

 

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 1351
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Stemi kommt...... und jetzt??
« Antwort #1 am: April 20, 2017, 13:30:50 Nachmittag »
Hallo E.,
die Reinigung von (Mikroskop-)Optiken ist ab Seite 131 in der Mikrofibel von Klaus Henkel gut beschrieben. Da ist weniger aber oft mehr! Zuerst immer mit sauberem (!) Pinsel vorsichtig den Staub beseitigen. Erst danach mit wischenden Techniken versuchen, falls irgendwelche Schmiere auf den Linsen ist.

Eine Bedienungsanleitung habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht hift hier noch jemand anderes weiter. Sollte aber im wesentlichen selbsterklärend sein. Wichtig ist bei einem Stereo-Mikroskop immer die richtige Einstellung des Binokulartubus (Augenabstand und Okularabstimmung) Siehe dazu in der MIkrofibel auf S. 107ff. Wenn man das nicht sauber macht, bekommt man irgendwann Kopfschmerzen oder gar nicht erst ein richtiges Stereobild, weil die beiden Bilder, die das Mikroskop liefert, nicht oder nur mir großer Mühe und Augenverrenkung zur Deckung gebracht werden können. Da muss jeder von Euch jedes Mal wieder neu einstellen, da ihr weder den gleichen Augenabstand noch die gleichen Augen(-fehler) haben werdet. Bei beidem gibt es aber eine Skala, deren Zahlen man sich merken sollte, damit man nicht jesdes Mal die ganze Einstellprotzedur wiederholen muss.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: CZJ-Nf, Stemi: MBS-10; Inverses Mikroskop: Nikon TMS; Reisemikroskope: KMC aus Rathenow Umbau für Normobjektive und LOMO-Nachbau des Lr-Statives von Zeiss-Jena

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 482
Re: Stemi kommt...... und jetzt??
« Antwort #2 am: April 21, 2017, 12:39:01 Nachmittag »
Hallo E. (ein richtiger (Vor)Name wäre schon schön ;-))),

ich bin auch seit einigen Monaten glücklicher Besitzer eines bis dato ungebrauchten GSZ inkl. Originalverpackung und Anleitung. Wenn Du Bedarf hast, kann ich sie Dir gerne einscannen und eine PDF-Datei per email schicken.
Ansonsten wird das GSZ nahezu baugleich immer noch von der Firma Mikroskop Technik Rathenow (www.askania.de) gebaut und auf der entsprechenden Produktseite ist die aktuelle Bedienungsanleitung als Download verfügbar (www.askania.de/cms/de/produkte/mikroskope-uebersicht/stereomikroskope-uebersicht/gsz-2.html#!GSZ2_Standard), einfach auf den Reiter 'Downloads' klicken und nach unten blättern...
Auch auf www.mikroskop-online.de findest Du eine Bedienungsanleitung, allerdings zum GSM, welches nicht die stufenlose Vergrößerung hat, aber ansonsten nahezu von der Bedienung identisch zum GSZ ist (www.mikroskop-online.de/Mikroskop BDA/30-735-1.G GSM (T).pdf sowie www.mikroskop-online.de/Mikroskop BDA/30-735.G GSM (B).pdf).
Ich denke, hier hast Du erstmal genügend Futter zum Stöbern und Probieren, damit die ersten Versuche mit dem schönen Mikroskop nicht gleich im Frust enden ;-)))

Wenn Du weitere Fragen zum GSZ hast, frag einfach hier im Forum oder per PN nach.

Viele Grüße Kay