Autor Thema: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?  (Gelesen 281 mal)

wollschaf

  • Member
  • Beiträge: 100
Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« am: April 21, 2017, 16:24:51 Nachmittag »
Liebe Mikroskopiker,
ich würde gern am Axiolab der älteren Bauart den Objektivrevolver neu fetten, bin mir nur nicht sicher, welche Gewinde die zentralen Schrauben haben.
Liege ich richtig in der Annahme, dass analog zu den Zeiss Standard

Schraube 1 Linksgewinde und
Schraube 2 Rechtsgewinde hat?



Vielen Dank und viele Grüße,
Heinrich

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11060
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« Antwort #1 am: April 21, 2017, 16:42:03 Nachmittag »
Hallo Heinrich, das wäre zu vermuten.
Von mir gibt es hier im Silo der Technikbeiträge einen wo ich die Operation am Axioskop-Revolver beschreibe, da gibt es aber nur eine Inbusschraube. Müsste ich erst mal suchen für die Details.

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=11417.0

Da ist er. Hilft aber nicht wirklich, weil tatsächlich nur eine Inbusschraube mit Rechtsgewinde.

Gibt nur eines: entweder weiß es jemand sicher, oder an Analogie glauben und Linksgewinde annehmen.
« Letzte Änderung: April 21, 2017, 16:48:06 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

wollschaf

  • Member
  • Beiträge: 100
Re: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« Antwort #2 am: April 21, 2017, 17:51:26 Nachmittag »
Hallo Klaus,
danke für deine Antwort! Dein Beitrag hatte mir bei der Operation am Axioskop sehr geholfen, dessen Revolver schwer ging und unpräzise rastete. Jetzt läuft er wieder wie neu!
Besten Dank noch einmal an dieser Stelle!!

Doch leider hilft mir die Anleitung im Moment am Axiolab nicht weiter, weshalb ich noch auf eine kurze Bestätigung durch jemanden hoffe, der das am Axiolab schon einmal gemacht hat. Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig, als die Diagnose bezüglich des Gewindes ex iuvantibus zu stellen ;)

Viele Grüße,
Heinrich

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11060
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« Antwort #3 am: April 21, 2017, 18:38:33 Nachmittag »
Hallo Heinrich,

Zitat
ex iuvantibus
Wie in den Anfängen dre Optik: Pröbeln halt! Ist ja nicht meiner, also sag ich Mal: machs wie vermutet!!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

wollschaf

  • Member
  • Beiträge: 100
Re: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« Antwort #4 am: April 25, 2017, 08:53:09 Vormittag »
Für alle, die sich irgend wann mal die gleiche Frage stellen:

Ich hab den Revolver zerlegt und es ist tatsächlich wie bei den Standard-Modellen. Also:

Schraube 1 mit Linksgewinde
Schraube 2 mit Rechtsgewinde

Jetzt läuft er wieder wie neu :)

Viele Grüße,
Heinrich

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11060
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Axiolab Objektivrevolver - welche Schraubengewinde?
« Antwort #5 am: April 25, 2017, 10:37:44 Vormittag »
Hallo Heinrich,

na bitte! Das ist das Schöne bei Zeiss: wenn sie mal eine gute Konstruktion entwickelt haben, dann erfinden sie nicht was Neues beim nächsten Typ!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken