Autor Thema: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom  (Gelesen 1421 mal)

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 927
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #15 am: Mai 19, 2017, 20:57:33 Nachmittag »
Hallo Peter,

meiner Meinung nach reicht für den Zweck auch, die untere Fläche der Klingenhalterung dünn mit PTFE-Spray zu beschichten.

Hubert

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3449
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #16 am: Mai 19, 2017, 21:01:41 Nachmittag »
Lieber Peter,

warum kaufst Du Dir nicht den bewährten SHK-Klingenhalter? Wo man den herbekommt, solltest Du eigentlich wissen! ;D

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 10402
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #17 am: Mai 19, 2017, 21:25:42 Nachmittag »
Lieber Peter,

wenn der Weg das Ziel ist...ok! Aber ansonsten wundere ich mich auch immer (nicht nur bei Dir) über die mühsamen Versuche, selbst Klingenhalter zu bauen. Wenn der SHK sehr teuer wäre - klar! Aber er ist (in meiner Erinnerung) bezahlbar und hat vermutlich das Ende der Evolution erreicht. Abgesehen davon, dass ich so etwas natürlich nicht kann, würde ich mir aber auch nicht die Mühe machen, wenn es auf dem Markt ein quasi in jeder Hinsicht optimales Teil für einen wirklich angemessenen (und mäßigen) Preis gibt.

Herzliche Grüße
Peter

Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 380
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #18 am: Mai 19, 2017, 22:41:07 Nachmittag »
Hallo Peter,
Teflon ist m. W. nicht klebbar. Evtl. bekommst Du Gleitfüße wie unter der Computermaus zu kaufen in selbstklebender Ausführung.

Viele Grüße,

Bob

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11233
  • ∞ λ ¼
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #19 am: Mai 19, 2017, 22:49:24 Nachmittag »
Zitat
Teflon ist m. W. nicht klebbar.

deshalb wird die Teflon-Gleitfläche bein SHK-Klingenhalter auch verschraubt. ;)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Eckhard F. H. Nowack

  • Member
  • Beiträge: 1517
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #20 am: Mai 20, 2017, 00:01:26 Vormittag »
Zitat
...wenn der Weg das Ziel ist...ok! Aber ansonsten wundere ich mich auch immer (nicht nur bei Dir) über die mühsamen Versuche, selbst Klingenhalter zu bauen.
[/sup]
Hallo Peter,
nicht alle Menschen sind diesbezüglich rational, ich gehöre auch dazu. Im Grunde könnte sich jeder die Ausführung seiner Hobbys ersparen und sie (bei genug Geld) an Profis delegieren. Wieso macht z.B. jemand Hausmusik, wenn Berufsmusiker das viel besser können, das Erlernen zudem Mühe macht und außerdem teurer ist?
Gruß - EFH

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 834
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #21 am: Mai 20, 2017, 06:10:10 Vormittag »
Lieber Selbstbaukollegen,

kleine Korrektur: Teflon kann man kleben, man muss nur die Klebefläche mit einer folgender Beizlösung behandeln ...

Zusammensetzung der Beizlösung:
Tetrahydrofuran 2,0 l
Naphtalin      256,0 g
Natrium          46,0 g
« Letzte Änderung: Mai 20, 2017, 06:29:58 Vormittag von koestlfr »
Liebe Grüße
Franz

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3659
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #22 am: Mai 20, 2017, 06:15:34 Vormittag »
Guten Morgen

Ich habe auch die Auflage meines Handmikgotoms vergrössert um mit dem SHK Klingenhalter einen ziehenden Schnitt machen zu können. Material Messing, gedreht, geschliffen und poliert.

Dazu habe ich den originalen Teller einfach abgeschraubt und durch die Eigenanfertigung ersetzt ...

Das war vor Jahren und funktioniert bestens. Das liegt aber daran das am Tisch das Teflon gleitet, zwei gleiche Materialien aufeinander reibend geht auf die Dauer nicht gut ...

Liebe Grüsse

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 818
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #23 am: Mai 20, 2017, 10:41:47 Vormittag »
Verehrte Mikrotomexperten,
vielen Dank für die zahlreichen Hinweise .
Ich werde demnächst einen SHK Klingenhalter erwerben.
Aber : was bedeutet SHK??

Gerhard: Du hast vollkommen recht, im dritten Semester lernen unsere Masch.bau-Studies, daß man das nicht machen soll, insbesondere bei höherer Flächenpressung (N/mm2)

               Gruß Peter

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 10402
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #24 am: Mai 20, 2017, 10:56:15 Vormittag »
Lieber Peter,

na, ist doch ganz klar: Schneidehilfskonstruktion  ;) Nein, im Ernst: Benannt ist der Halter nach seinen "Entwicklern": Streble-Herrmann-Kramer. Zwei der Herren kennst Du persönlich  ;)

Wie ich ja schon schrieb: Wer aus Spaß an der Freunde einen eigenen Halter konstruieren will, dem möchte ich das natürlich nicht ausreden. Wenn halt der Weg das Ziel ist...

Wer aber einen wohl ziemlich ausgereiften Halter zu einem angemessenen Preis sucht, ist mit dem SHK bestens bedient. Er wurde ja im Laufe der Jahre immr wieder modifiziert / verbessert.

Herzliche Grüße
Peter

PS: Peter, die CD geht Montag auf die Reise!
« Letzte Änderung: Mai 20, 2017, 10:59:00 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11233
  • ∞ λ ¼
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #25 am: Mai 20, 2017, 12:14:06 Nachmittag »
Hallo Franz,

Zitat
Zusammensetzung der Beizlösung:
Tetrahydrofuran 2,0 l
Naphtalin      256,0 g
Natrium          46,0 g

Wo hast du diese Rezeptur her? Die ist ja die Hölle! Wird das Na mit einem Turbomixer emulgiert?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1385
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #26 am: Mai 20, 2017, 12:35:34 Nachmittag »
Hallo zusammen,

also bevor ich diese Höllenmixtur anrühren würde: In der Bucht gibt es Teflon-Klebeband in diversen Breiten als Meterware recht billig, z.B. hier:

http://www.ebay.de/itm/322041232792?ssPageName=STRK:MESINDXX:IT&_trksid=p3984.m1436.l2649.

Ich hab´s zwar nicht für einen Klingenhalter verwendet, aber für die Einsätze in die Kreuzführung meines IM35.

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11233
  • ∞ λ ¼
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #27 am: Mai 20, 2017, 13:24:23 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

ich bin zwar nicht der Vater des SHK aber die Hebamme. Wir haben am Anfang einen ABS-Gleitschuh verwendet, der mit doppelseitigem Klebeband verklebt wurde. Aber im Gebrauch hat sich der Klebstoff seitlich rausgedrückt und dann war es aus mit gleiten. Die nächste Stufe war ein 2K-Epoxiklebstoff mit kurzer Topfzeit. Ich habe mal 100 Stück verklebt und dann war ich bedient.
Die jetzige Lösung mit dem Teflongleiter ist beim  Babysitter (um im Bild zu bleiben) Detlef entstanden, und da hat sich die Verschraubung fertigungstechnisch als die Ideallösung herausgestellt.
Kleben mag für eine Miniserie gehen, aber eine richtige Serie lässt sich mit schrauben besser beherrschen.

Es gibt weder Gebrauchsmuster- noch Patentschutz für das schöne Werkzeug, jeder darf sich seine eigene Version selber bauen. Mein Prof an der Uni hat gesagt: Ausgangssubstanzen, die wir für unsere Forschung brauchen werden gekauft! Wir vertrödeln unsere Zeit nicht damit Substanzen herzustellen, die man kaufen kann. Wir wollen forschen, nicht beweisen, dass wir was nachkochen können, was längst bekannt ist!

"Mikroskopierst du schon oder bastelst du noch?" 8)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1385
Re: Mikrotomklingen für Kosmos-Mikrotom
« Antwort #28 am: Mai 20, 2017, 13:48:58 Nachmittag »
Lieber Klaus,

Zitat
...  aber die Hebamme. ...

Aha, also daher das H in SHK. ;D

Nein, im Ernst, den Klingenhalter würde ich auch nicht selber machen, dafür ist Eurer einfach zu sauber und ausgereift. Und natürlich ist eine Verschraubung hier eindeutig überlegen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es konfektioniertes, zuschneidbares Teflonklebeband käuflich gibt und man dafür keine Höllenmixtur anrühren muss.

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 818
Kosmos-Mikrotom- Tischvergrößerung
« Antwort #29 am: Juni 04, 2017, 11:34:25 Vormittag »
Liebe Mikrotomisten,
Hier die Bilder in den einzelnen Fertigungsstufen:

Der Ausgang


Die Glasplatte entfernt und der Rand der Unterlage (1 mm dick!!, Innengewinde des Lochs mit einer Steigung von0,5mm) abgefräst


Der Rest, eine sehr kurzes Außengewinde


Die Innenhülse, die die Probe hält, habe ich unten mit einem MS-Stück beschwert, damit die Hülse unten immer anliegt


Hier das Außengewinde.
Hätten wir in unseren Prüfstandskonstruktionen so etws konstruiert, hätte uns der Prof. vierkant rausgeschmissen. Das Mikrot. eines Kollegen aus DA hat ein wesentlich längeres Gewinde


Aus einer Fliese bei OBI (,3 €) hat mir eine Fa. eine runde Platte Da=90mm Di=30mm gefertigt


Da ich die von Rand befreite Platte wegen des besagten Gewindes brauchte, habe ich einen Adapter für die Fliese gedreht, deren Konstruktion hier nicht weiter besprochen werden muß.
Adapter und Restplatte wurden verschraubt. Die runde Fliese wurde an drei Stellen außen am Umfang des Adapters auf einer radialen Breite von ca. 12mm mit wenig Klebstaoff verklebt. In der Nähe der Klebestellen wurden, um 120 Grd versetzt, von unten in den Adapter 3 x M3- Gewindelöcher  gebohrt, um ggf. die Fleise, wenn immer nötig, abdrücken zu können

Hier das fertige Stück in Seitenansicht


Und hier von oben mit dem SHK- Schneidenmesserhalter


An der Teflonauflage des Messerhalters habe ich mir erlaubt, eine Variation vorzunehem. Jetzt kann ich die gesamte Klingenlänge von 80mm ausnutzen.


Zur Verschraubung des Teflons: Mit Pattex-Kontaktkleber läßt sich sehr wohl Teflon und St verkleben.
Dann kann auch eine dünnere Teflonplatte verwendet werden. Das Biegemomdent auf die zu schneidende Probe ist dann geringer.

Das war´s
Mit lieben Pfingstgrüßen  vom Inschenör Peter












« Letzte Änderung: Juni 04, 2017, 11:36:27 Vormittag von Wutsdorff Peter »