Autor Thema: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen  (Gelesen 142 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11774
  • ∞ λ ¼
Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« am: Januar 12, 2018, 14:50:45 Nachmittag »
Hallo,

 wer kennt das nicht: bei den alten Schiebetuben (Bi und Tri) sind beide Tubusstutzen verstellbar um die Tubuslänge zu korrigieren, wenn man diese durch die individuelle Einstellung des Augenabstandes zwangsläufig verändert hat. Die Hülse mit der Skala ist aus einem schwarzen Plastikmaterial und das ist leider brüchig. Wenn man die 3 Madenschrauben zu fest anzieht mit denen die Hülse fixiert ist, dann bricht das aus. Man kann sich behelfen und sie einfach festkleben, ist aber nicht ideal.
Leider ist die relativ kompliziert sie ist innen nicht zylindrisch sondern hat einen ovalen Absatz. Also kein einfaches Drehteil. Durch eine Suchanfrage bin ich an Kai gekommen, der sich angeboten hat eine CAD-Zeichnung anzufertigen und mal 2 Prototypen aus Alu zu fertigen. Die habe ich heute bekommen und sie sind so gut geworden, dass ich sie hier zeigen will. Die Passung ist so präzise, dass eine etwas größere Inbusmadenschraube zur Klemmung reicht.
Ich behaupte mal kühn: hat bis jetzt keiner ausser mir!

Übrigens: das Verstellgewinde ist 8-zügig ich habs nachgezählt. Deshalb ist das so ein Gefummel, wenn man den Stutzen ganz rausgedreht hat!







Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken