Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: steffenclauss am September 18, 2011, 13:36:56 Nachmittag

Titel: Hallimasch - Biolumineszenz *
Beitrag von: steffenclauss am September 18, 2011, 13:36:56 Nachmittag
-
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Klaus Herrmann am September 18, 2011, 14:22:56 Nachmittag
Hallo Steffen,

das ist ja toll. Ein schönes Beispiel für Bio-Chemolumineszenz!

 Wenn ich richtig verstehe ist sie mit dem bloßen Auge zu beobachten?
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Ernst Hippe am September 18, 2011, 14:28:44 Nachmittag
Hallo Steffen,
gratuliere zu diesem Fund! Und das Dunkelkammerfoto dürfte auch ziemlich einmalig sein. Ist dieses Hallimasch-Leuchten schon mal beschrieben worden?
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Fahrenheit am September 18, 2011, 15:13:11 Nachmittag
Lieber Steffen,

danke für die Präsentation Deines Fundes! Ich habe etwas ähnliches vor fast drei Jahrzehnten mal auf einer Nachtwanderung gesehen - und bisher nie wieder.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: steffenclauss am September 18, 2011, 15:33:14 Nachmittag
-
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Bernhard Kaiser am September 18, 2011, 15:37:00 Nachmittag
Hallo Steffen,

Zitat
Durch einfache Mazeration kleinster Holzstückchen freigelegtes Mycel unterm Mikroskop

Würden Sie bitte dieses Procedere genauer beschreiben?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Kaiser
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Holger Adelmann am September 18, 2011, 16:11:36 Nachmittag
Sehr schön, lieber Steffen.
Was weis man denn über die Chemie hinter dem Leuchten?

Herzliche Grüsse
Holger



Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Peter Reil am September 18, 2011, 16:17:24 Nachmittag
Hallo Steffen,

klasse Aufnahmen!

Ich konnte zwar selbst schon mal die Fruchtkörper des Ölbaumtrichterlings leuchten sehen, aber Aufnahmen des Leuchtens sind mir damals nicht gelungen.

Freundliche Grüße
Peter Reil
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: steffenclauss am September 18, 2011, 16:20:44 Nachmittag
-
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Muschelbluemchen am September 19, 2011, 12:07:06 Nachmittag
Molisch hat sich vor hundert Jahren auch schon damit beschäftigt, interessant zu lesen ist im Buch "Populäre biologisch Vorträge"
das Kapitel "Das Leuchten der Pflanzen":
http://www.archive.org/stream/populrebiologi00moli#page/52/mode/2up]
oder:
"Leuchtende Pflanzen - eine physiologische Studie":
http://books.google.de/books?id=ZjQHi4fMkQ4C&q=Molisch+Pflanzen&dq=Molisch+Pflanzen&hl=de&ei=zxF3TsjfB6Tg4QTZtcTADQ&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CDEQ6AEwAA
Wer die Ausgabe von "Leuchtende Pflanzen - eine physiologische Studie" Ausgabe 1904, vollständig als pdf downloaden will folgt meinem Tipp bei:
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=10170.0

mit freundlichen Mikrogrüßen
Leopold
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Michael Plewka am September 20, 2011, 22:28:48 Nachmittag
hallo Steffen,
vielen Dank, dass Du uns auf dieses mystische Naturphänomen aufmerksam gemacht hast. Die Dokumentatioin ist sehr schön!
beste Grüße Michael Plewka
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: steffenclauss am September 25, 2011, 00:52:31 Vormittag
-
Titel: Re: Hallimasch - Biolumineszenz
Beitrag von: Rita am November 12, 2012, 10:45:22 Vormittag
Lieber Steffen,
ich habe bei der Suche nach dem Leuchten von Hallimasch deinen Beitrag gefunden. Er gefällt mir außerordentlich gut und die Fotos sind einfach einzigartig! Mein Mann Frank und ich schreiben gerade ein "Familien-Pilzbuch" über viele spannende Themen über Pilze.
Wir würden sehr gerne deine Fotos in unser Buch aufnehmen (natürlich mit Nennung des Fotografen und für dich zum Gegenlesen, ob es dir recht ist, wie wir das bringen). Du bekommst natürlich auch ein Buch, wenn es dann (hoffentlich) im Frühjahr fertig ist.
Was meinst du dazu?
Wenn du noch mehr über uns wissen möchtest kannst du auf www.kreativpinsel.de schauen.
Herzliche Grüße nun erst einmal von Rita (und Frank Lüder)