Mikro-Forum

Foren => Mikro-Termine => Thema gestartet von: Detlef Kramer am März 22, 2012, 17:08:48 Nachmittag

Titel: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Detlef Kramer am März 22, 2012, 17:08:48 Nachmittag
Hallo,

ich möchte nochmals an unser Treffen am 30.3. erinnern, vor allem diejenigen, die in letzter Zeit zu uns gestoßen sind. Die Teilnahme ist an keinerlei Formalitäten gebunden und völlig frei (abgesehen von 1 - 2 € für den Kaffee). Einzelheiten  hier  (http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=11514.0).

Herzliche Grüße
Detlef
Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Aaron Treder am März 22, 2012, 20:27:26 Nachmittag
Hallo an alle,die es lesen werden,

Das Treffen hat mich jetzt doch neugierig gemacht, und dann wollte ich doch mal fragen, wie es da so abläuft.

Wird dort ein Vortrag gehalten und jemand stellt etwas vor, oder sitzen da alle zusammen und schauen sich Präparate an und reden darüber, oder wie kann ich mir das vorstellen?
Sollte man zu diesen Treffen etwas mitbringen? Es steht zwar frei und ungebunden da, aber es wird ja zumindest, wenn es nicht nur ein Vortrag ist, mindestens ein Mikroskop benötigt?!  :P

Und gibt es da vielleicht sogar Fahrgemeinschaften oder so? Ich kenne mich ja jetzt nocht nicht so aus, sprich ich weiß nicht an wen ich mich da wenden sollte...
Also falls jemand einen unwissenden aufklären könnte, so wäre ich ihm sehr verbunden.

Viele Grüße aus der (zu dieser Zeit nicht mehr) sonnigen Pfalz,
Aaron
Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Detlef Kramer am März 22, 2012, 21:01:25 Nachmittag
Hallo Aaron,

interessante Fragen!

1. wie die Sache abläuft hängt weitgehend von den Teilnehmenden ab, es gibt keinen Führer. Am 30. werden wir unter kompetenter Leitung Teichproben untersuchen, daneben aber auch frei diskutieren. Vorträge gibt es oft auch, aber an diesem Tag wohl nicht. Das Wichtigste ist jedoch: Erfahrungsaustausch und plaudern!

2. Wir haben ca. 80 gute, moderne Mikroskope. Es wäre gut das Verbrauchsmaterial, d.h. Objektträger und Deckgläser mitzubringen, muss aber nicht sein.

3. Um Fahrgemeinschaften kann ich mich nicht kümmern. Mal sehen, ob jemand dazu etwas äußert. Dazu müsste man aber vielleicht wissen von wo in der schönen Pfalz Du anreisen möchtest.

Würde mich freuen, Dich begrüßen zu können,

Detlef
Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Aaron Treder am März 23, 2012, 14:13:03 Nachmittag
Hallo Detlef,

Na das hört sich doch ganz gut an...
Falls jemand aus der Nähe kommt, ich komme aus Böhl-Iggelheim, hätte aber auch keine Probleme nach Ludwigshafen a.R. oder Mannheim oder auch Neustadt Weinstraße oder sonstetwas in der Nähe zu kommen um eingesammelt zu werden.

Interessant hört es sich allemal an, ich bin halt nur noch Anfänger, ich hoffe das ist nicht schlimm.

Aaron
Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Manfred Kretzschmar am März 31, 2012, 20:15:22 Nachmittag
Hallo,

war das erste Mal bei einem Treffen und möchte mich an dieser Stelle für die freundlichen Aufnahme und die tollen Gespräche bedanken.

Lg an alle und noch ein schönes WE
Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: Detlef Kramer am März 31, 2012, 22:26:12 Nachmittag
Hallo Manfred,

es hat auch mich gefreut, dass Du so spontan zu uns gestoßen bist. Schön, dass es Dir gefallen hat. Ich selbst habe mich nicht so um Dich und Deine Tochter (?) gekümmert, wie ich es gerne getan hätte, das tut mir leid. Ich hoffe jedenfalls, dass das kein Einzelfall war und wir Dich künftig regelmäßig begrüßen können. Wenn du möchtest, teile mir Deine email-Adresse mit, dann nehme ich Dich auf unseren Verteiler.

Herzliche Grüße
Detlef

Titel: Re: Treffen der Mikroskopiker im Rhein-Main-Neckarraum am 30.3.
Beitrag von: beamish am März 31, 2012, 22:58:46 Nachmittag
Hallo Detlef,

ich wäre auch gerne mal wieder gekommen. Aber Freitag Mittag muß ich halt noch "schaffen"....

Grüße

Martin