Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: Heribert Cypionka am Juli 22, 2012, 20:34:49 Nachmittag

Titel: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: Heribert Cypionka am Juli 22, 2012, 20:34:49 Nachmittag
Liebes Forum,

hier schon wieder eine Fliege, diesmal aus 191 Bildern zusammengesetzt und mit PICOLAY bearbeitet:

Gestackt:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/98791_58592307.jpg) 

Für die Rot-Cyan-Anaglyphenbrille:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/98791_53474368.jpg)

Für Kreuzgucker:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/98791_44965472.jpg)

Bei der 3D-Darstellung gibt es verzerrende Interferenzen zwischen den gekreuzten Härchen aus verschiedenen Ebenen im unteren Bereich. Eine Anti-Moirée-Routine wegen der Verkleinerung habe ich auch noch nicht.
Den oberen Rand hätte ich noch beschneiden sollen. Aber ich bin ja noch nicht lange im Makrobereich...

Viel Spaß beim Ansehen

Heribert Cypionka

P.S: Wie so oft gibt es auch heute schon wieder ein neue PICOLAY-Version mit nicht unerheblichen Änderungen (http://www.picolay.icbm.de/whatsnew.htm).


Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: koestlfr am Juli 22, 2012, 20:43:23 Nachmittag
Hallo Herr Cipionka!

Sensationell, aber das wissen sie ja! :-)

2 Fragen: Stacken sie per Hand oder mit Vorschub und mit welchem Digitalformat fotografieren Sie?

Liebe Grüße

Franz
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: Heribert Cypionka am Juli 22, 2012, 21:19:05 Nachmittag
Hallo Franz,

Zitat
Stacken sie per Hand oder mit Vorschub und mit welchem Digitalformat fotografieren Sie?

gestackt mit handgedrehtem Feinfokussierrad. Anders als beim letzten Mal (http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=13024.0) habe ich diesmal wieder an einem alten Hufeisenmikroskop (http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=11764.0) gearbeitet. Das 4x PL Apo durfte mit dem dazu passenden Periplan 12.5x zusammenarbeiten, und schon hat es funktioniert. Aufgenommen habe ich in mittelgroßem jpg-Format (8 Megapixel). Trotzdem waren es dann 360 MB. Beleuchtung durch zwei Jansjö-Lampen auf einen alten Joghurt-Becher als 'lightroom'.

Besten Gruß

Heribert Cypionka

Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: Kurt Wirz am Juli 22, 2012, 21:45:46 Nachmittag
Hallo Heribert
Das ist ein super Stack.
Ich vermute, das liegt am guten Programm
und nicht an dir! :)

Gut Stack

Kurt
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: rheinweib am Juli 22, 2012, 22:12:09 Nachmittag
Hallo Herr Cypionka,
ich merke gerade, das es recht schnell geht, diesen Kreuzblick hinzukriegen.
Toller Fliegenkopf, gefällt mir sehr. 191 Bilder.....da hat aber die Kamera geglüht  ;D

Gruss
Heike
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: Heribert Cypionka am Juli 22, 2012, 22:25:08 Nachmittag
Hallo Kurt,

also,  ich bin ganz sicher, dass es am Programm liegen muss!

Liebe Heike,

früher war ich reiner Parallelgucker, und habe das Schielen erst üben müssen, nachdem ich mit PICOLAY angefangen hatte. Heute fällt es mir leicht. Allerdings, bei Bildpaaren für den Parallelblick muss ich nun manchmal die Hand zum Abdecken des Kreuzblicks zu Hilfe nehmen. Ich finde es schade, dass man diese Techniken nicht in der Schule lernt und dann sein Leben lang nutzen kann. All die neuen 3D-Techniken für Kino und Fernseher brauchte man dann nicht.

Liebe Grüße

Heribert Cypionka
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: rheinweib am Juli 22, 2012, 22:33:28 Nachmittag
All die neuen 3D-Techniken für Kino und Fernseher brauchte man dann nicht.

Hallo Herr Cypionka,
aber wenn ich mir vorstelle, einen ganzen Film schielend zu schauen......da krieg ich schon beim Gedanken daran Kopfweh.

Gruss
Heike
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: Heribert Cypionka am Juli 22, 2012, 22:47:27 Nachmittag
Zitat
da krieg ich schon beim Gedanken daran Kopfweh

Das glauben viele - siehe auch den gestrigen Kommentar von Safari. Aber wenn man weit genug weg sitzt und auf eine große Leinwand schaut, braucht man die Augen nicht stärker zu kreuzen als wenn man auf einen Gegenstand in vielleicht 1 m Abstand schaut.  Es sind nicht die Augenmuskeln, es ist das Gehirn, das sich nicht überlisten lassen will. Man glaubt doch den tatsächlichen Objektabstand zu kennen und will sich nicht 'verarschen' lassen. Es betrifft die gewohnte Orientierung im Raum, die man umtrainieren muss. Manche wollen da ihrem Gehirn lieber nichts zumuten  ;).
Mich strengt es mehr an, stundenlang durch irgendwelche Shutter-, Pol- und Anaglyphenbrillen zu gucken.

Lieben Gruß

H.C
Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: rheinweib am Juli 23, 2012, 03:30:26 Vormittag
Hallo Herr Cypionka,
hab mir mal zum üben Doppelbilder über google gesucht.....
das macht richtig Spässchen und ist ganz einfach, hab so etwa ein 1/4 Stündchen geübt, dann hatte ichs raus  ;D
in die Mitte zwischen den Bildern schauen und gaaanz laaangsam ein bischen schielen, dann kommt irgendwann das "dritte" Bild,
man kann das leicht kontrollieren, das ist faszinierend und wirklich nicht quälend für die Augen, hätte ich nicht gedacht.
Ganz entspannt, das ganze.
Ich muss jetzt unbedingt mal ausprobieren, ob das auch mit normalen Fotos geht, also links-rechts-Fotos, mit denen ich bisher
(bisher.....tzzz......seit ca. 2 Wochen....) mit dem Stereophotomaker die "normalen" 3D-Bilder gemacht hab.
Hab da noch einige Bilderpärchen vom letzten Spaziergang auf der Platte rumliegen.

Gruss
Heike
und
DANKESCHÖN!

da eröffnen sich plötzlich nie für möglich gehaltene Makro-Foto-Horizonte.....



Titel: Re: mein bisher größter Bilderstapel
Beitrag von: olaf.med am Juli 23, 2012, 09:16:46 Vormittag
Hallo Heike,

Zitat
das macht richtig Spässchen und ist ganz einfach, hab so etwa ein 1/4 Stündchen geübt, dann hatte ichs raus  Grinsend
in die Mitte zwischen den Bildern schauen und gaaanz laaangsam ein bischen schielen, dann kommt irgendwann das "dritte" Bild,
man kann das leicht kontrollieren, das ist faszinierend und wirklich nicht quälend für die Augen, hätte ich nicht gedacht.
Ganz entspannt, das ganze.

...siehste :) :) :)

Olaf