Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: Heribert Cypionka am Dezember 27, 2012, 00:02:52 Vormittag

Titel: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Heribert Cypionka am Dezember 27, 2012, 00:02:52 Vormittag
Liebes Forum,

ein kleiner Fuchs hatte sich in unseren Keller geflüchtet, es aber dann doch nicht geschafft den Winter zu überstehen. Hier das leicht angestaubte Auge.

Diesmal habe ich die für PICOLAY maximale  Bilderzahl pro Stapel (254) voll ausgenutzt. Die Bilder sind nicht bearbeitet, nur verkleinert (50 %) und beschnitten. Aufnahmen an einem alten Hufeisen-Mikroskop mit Objektiv: Leitz 6,3x PL Neofluar, Okular: Periplan 12,5x/20, auf 24 mm Objektiv (M42) vor Canon D600 (natürlich manuell eingestellt, und über Notebook mit Maus drahtlos ausgelöst). Es wurden keine RAW-Bilder, sondern Jpgs in mittlerem Format aufgenommen. Das ergibt trotzdem >500 MB.

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113265_32742284.jpg)

Das Objekt braucht wirklich die dritte Dimension:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113265_256374.jpg)

Am meisten Spaß macht es natürlich auf dem großen Fernseher als mpo-Datei (http://www.picolay.icbm.de/forum/1000hairs.mpo).

Herzliche Grüße

Heribert Cypionka

P.S: Statt mich am Gezänk im Forum zu beteiligen, habe ich friedlich die Weihnachtsedition von PICOLAY erstellt, die weniger Artefakte in kontrastarmen Bereichen erzeugt.
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Heiko am Dezember 27, 2012, 00:09:45 Vormittag
Wunderbar.
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Tausendblatt am Dezember 27, 2012, 00:18:15 Vormittag
Hallo,

gelungene Bilder, sehr schön.

Danke für's zeigen.

Viele Grüße

Jens
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: schuppi am Dezember 27, 2012, 08:31:27 Vormittag
Ich ... fass es nicht. Phantastisch!

Herzlichen Dank für die neue Weihnachtsversion, die sofort ausgetestet wird!

Hier haben wir mal ein Testergebnis, eine kleine Alge, 45 Einzelbilder, jeweils mit alter und neuer Version gestacked. Die Neue Version erzeugt einen weicheren und nicht so harten Saum um die Alge herum:

Neue Version (26.12.2012):
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113276_19983708.jpg)

Alte Version (12.12.2012):
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113276_14025683.jpg)
Liebe Grüße
Rainer
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Heribert Cypionka am Dezember 27, 2012, 09:42:55 Vormittag
Zitat
Neue Version erzeugt einen weicheren und nicht so harten Saum um die Alge herum


(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113282_9064655.jpg)

Stimmt :D

MfG

H.C.

Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Rawfoto am Dezember 27, 2012, 20:14:41 Nachmittag
Guten Abend

Puh, das Bild vom Auge ist schon beeindruckend, vor allem auch die Ausleuchtung ...
Ich hätte noch eine Frage zu den Kontur-Problemen wenn kein scharfer Hintergrund mehr da ist (im Bereich der Härchen), die gibt es natürlich bei den anderen Stacking SW-Produkten auch, aber warum eigentlich - habe Sie da eine Erklärung für mich - da würde ich mich sehr darüber freuen ...

Liebe Grüße

Gerhard
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Johannes Kropiunig am Dezember 27, 2012, 20:32:17 Nachmittag
Hallo,

ich weiß nicht was ich sagen soll, das Bild extra angezeigt, auf F11 gedrückt, Brille auf und gestaunt.
Falls sie es noch nicht getan haben, sollten sie ein Buch heraus bringen, wenn da solche Aufnahmen drinnen sind.....

Viele Grüße,
Johannes


Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Heribert Cypionka am Dezember 27, 2012, 21:11:16 Nachmittag
@Gerhard
Zitat
schon beeindruckend, vor allem auch die Ausleuchtung ...

Nun, die ist einfach:
- Lampen von Heike abgekupfert (Briloner Klemmspots mit 9W Energiesparlampen, 2700 K)
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113331_38574913.jpg)

- dann einen ausgeschnittenen Plastikbecher auf weißer Chipkarte
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures003/113331_38067591.jpg)

Seit ich mir einen 3D-Fernseher für die mpo-Aufnahmen geleistet habe, hatte ich einen 32-Zoll Flatscreen mit HDMI-Eingang übrig. Verkaufen lohnt sich da kaum. Also habe ich ihn für die Livebild-Anzeige genutzt. Das geht prima über HDMI, solange man nicht fotografiert. Dann nämlich gibt es jeweils drei Sekunden black screen. Deshalb nutzte ich den Bildschirm als zweiten Monitor des Notebooks, und es dauert nach der Aufnahme nur 1 sec, bis man wieder live sieht, während auf dem Notebook das letzte Foto steht.

Zitat
Kontur-Problemen wenn kein scharfer Hintergrund mehr da ist (im Bereich der Härchen), die gibt es natürlich bei den anderen Stacking SW-Produkten auch
Ich habe noch Ideen, das besser zu programmieren... (kann aber nix auf die Schnelle verprechen)

@Johannes und die anderen
Danke für die freundlichen Kommentare - die Aufnahmen sollen ja alle machen können!

Herzlichen Gruß

Heribert Cypionka
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: rheinweib am Dezember 28, 2012, 00:13:18 Vormittag
Hallo Herr Cypionka,

WOW!! Wahnsinn, ein visuelles ERLEBNISS!

"Lampen von Heike abgekupfert"  ;D, aber Ihre Lampenhalterungen sind eindeutig eleganter,
als meine 4, mit Sand gefüllten Tabakdosen  :D, sie funktionieren aber auch, nur nicht so schick   ;D
Vorsicht beim strammziehen der Klemmschrauben, bei mir haben sich schon zwei verabschiedet.

Danke für den Augenschmaus und Gruss
Heike
Titel: Re: 1000 Haare und Schuppen...
Beitrag von: Lothar Gutjahr am Dezember 28, 2012, 00:59:23 Vormittag
Kompliment Herr Cypionka,

das Bild hat mich soeben daran erinnert, daß wir an den Großrechnern 1970 überhaupt erstmalig mit Bildschirmen klein und bernsteingelb angefangen haben Zeichen sichtbar zu machen. Der Bildwiederholspeicher bestand aus einer Rolle magnetostriktivem Draht mit einem elektromechanischen Schallwandler zwischen den beiden Enden. Da hätte man sich ja noch nicht mal getraut an Bilder zu denken, geschweige denn an dreidimensionale. Danke fürs Zeigen !

Gruß Lothar