Mikro-Forum

Foren => Mikroskopie-Forum => Thema gestartet von: Eckhard am Oktober 22, 2008, 19:01:44 Nachmittag

Titel: Literaturhinweise
Beitrag von: Eckhard am Oktober 22, 2008, 19:01:44 Nachmittag
Unter den nur noch antiquarisch erhältlichen Büchern gibt es einige Schätze. Hier eine Auswahl, die auch den Geldbeutel nicht übermässig strapaziert.

Das Protistenreich
E. Haeckel, Leibzig 1878
Ein populärwissenschaftliches Buch seiner Zeit. Schön zu lesen. Und einen echten Haeckel im Scharnk zu haben ist immer gut.

Lehrbuch der vergleichenden Anatomie der wirbellosen Tiere
Arnold Lang, Jena 1901
Tolle Stiche. Erstaunlich was um die Jahrhundertwende schon bekannt war.

Einfachste Lebensformen des Tier- und Pflanzenreiches
Eyferth - Schoenichen
5te Auflage in 2 Bänden, Berlin 1925
Sozusagen ein früher Vorgänger des "Wassertropfens" - ein Bestimmungsbuch.

Lehrbuch der Protozoenkunde
Franz Doflein
5te Auflage, Jena 1929
Ein Klassiker

Morphologie und Biologie der Algen
Friedrich Oltmanns, Jena 1922
Zweite Auflage in 3 Bänden
Friedrich Oltmanns war ein Schüler Eduard Strassburgers.

Algenkunde
Bohuslav Fott, Jena, 1971
Auch ein Klassiker

Auch möchte ich auf die Reihe "Kleinlebewelt" des Kosmos Verlags hinweisen - zwischen 1956 und 1970 in mehreren Bänden (Grünalgen, Konjugaten, Heliozoen etc.) erschienen. Die einzelnen Bände sind von Experten des jeweiligen Themas geschrieben. Auch sehr zu empfehlen.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dieter Friedrich am Oktober 25, 2008, 21:48:25 Nachmittag
Romeis - Mikroskopische Technik

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/420_54371668.jpg)

Mulisch, Maria; Welsch, Ulrich (Hrsg.)

Ursprünglich erschienen bei Elsevier, 1989
18. Aufl., 2009, Etwa 450 S. 300 Abb. in Farbe., Geb.

ISBN: 978-3-8274-1676-6

Erscheinungstermin: 18.06.2009
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dieter Friedrich am Oktober 25, 2008, 22:02:24 Nachmittag
Fauna von Deutschland: Ein Bestimmungsbuch unserer heimischen Tierwelt

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/421_14645893.jpg)

Gebundene Ausgabe: 809 Seiten
Verlag: Quelle & Meyer; Auflage: 22., neubearb. A. (März 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3494014094
ISBN-13: 978-3494014098
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 12 x 4,2 cm

Flora von Deutschland und angrenzender Länder: Ein Buch zum Bestimmen der wild wachsenden und häufig kultivierten Gefäßpflanzen

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/421_63610713.jpg)

Gebundene Ausgabe: 863 Seiten
Verlag: Quelle & Meyer; Auflage: 93., völlig überarb. u. erw. A. (Februar 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3494014132
ISBN-13: 978-3494014135
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,8 x 5,8 cm

Biologie

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/421_57902434.jpg)

Gebundene Ausgabe: 1577 Seiten
Verlag: Spektrum-Akademischer Vlg; Auflage: 7. A. (August 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3827416302
ISBN-13: 978-3827416308
Größe und/oder Gewicht: 27,6 x 21 x 6,8 cm



Vielleicht kann die Moderation ja alle Antworten periodisch im ersten Post zusammenfassen (dann unter den Richtigen Kategorien) - der Übersicht halber - und löscht dann diese Antworten. Ich hab mir mal erlaubt nicht nur Bücher zu empfehlen die direkt etwas mit Mikroskopie zu tun haben, sondern auch indirekt oder für den notwendigen Background wichtig sein können.
(Und ich hoffe mal das es kein Problem ist die Bilder der Buchcover in dieser Form hier zu verwenden, falls doch bitte löschen!)
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: felix am November 07, 2008, 22:36:27 Nachmittag
Hallo!

Hier sind schon viele schöne neuere Bücher zu unserem Hobby empfohlen worden. Aber muß es immer was Neues sein? Ich erlaube mir einmal zwei provokante (?) Behauptungen:

(1) Was der lichtmikroskopierende Amateur an Information benötigt, steht in ganz alten Auflagen der einschlägigen Handbücher (zB in Strasburgers Kleinem botanischen Praktikum, etwa 13. Aufl., 1953).

(2) Vieles von dem was derselbe gerne wissen täte, steht in neueren Auflagen dieser Handbücher gar nicht mehr drin, weil die moderne Laborpraxis sich auf viel aufwendigeres Gerät stützt.

Weiterer Vorteil der alten Auflagen: Da es sich meist um massenhaft verbreitete Lehrliteratur handelt, sind solche Bücher billig zu bekommen; zB bei ZVAB.

Angebracht sind zwei Hinweise, die der eine oder andere vielleicht als Einschränkungen auffassen wird: Das Satzbild dieser älteren Lehrwerke entspricht selten dem, woran sich der heutige Leser gewöhnt hat.  Und sie enthalten nur wenige und recht einfache Abbildungen.

Neben den alten Auflagen der massenhaft verbreiteten Klassiker, gibt es aber auch rareres Material, das voller Informationen steckt, von denen in moderneren Werken leider keine Spur mehr zu finden ist. Auch diese Bücher sind manchmal noch relativ günstig aufzutreiben: zB als von Bibliophilen geächtete ex-Bibliothek s e x emplare (das muß ich auseinanderschreiben, weil sonst die Zensur eingreift - k e i n Witz). Ich nenne jetzt einmal zwei meiner Favoriten:

Peter Gray, The Microtomist's Formulary and Guide, New York & Toronto: The Blakiston Comp., 1953.
(800 Seiten geballte Information über die Anfertigung von Dauerpräparaten.)

Franz Schömmer, Kryptogamen-Praktikum, Stuttgart: Franck'sche Verlagsanstalt, 1949.
(500 S. über die Präparation von Kryptogamen.)

Zum Schluß noch die gute Nachricht für die, die diese Bücher sofort haben wollen: Den Gray gibt es kostenlos als PDF-Datei im Netz, den Schömmer bei den Hamburgern auf CD (zu einem moderaten Preis).  Leider finde ich nur noch das Link zum Vorwort:
www.mikrohamburg.de/Schoemmer/Schoemmer_Vorwort.pdf
Auch das Link für den Gray habe ich leider nicht mehr. Aber mit etwas Google und Geduld dürfte es sich wieder finden lassen. Notfalls schicke ich es per Email gern zu (PN!) -- aber Achtung: Da kommen 55MB+ durch die Leitung.

Angenehmes Schmökern wünscht
felix
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: felix am November 07, 2008, 22:44:54 Nachmittag
http://www.archive.org/details/microtomistsform00gray

=

The microtomist's formulary and guide (1954)

Author: Gray, Peter, 1908-
Subject: Microscopy -- Technique; Microscopes -- Technique; Stains and staining (Microscopy)
Publisher: New York, Blakiston
Year: 1954
Language: English
Call number: 00547800
Digitizing sponsor: MBLWHOI Library
Book contributor: MBLWHOI Library
Collection: biodiversity; blc
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Frank S. am November 10, 2008, 22:02:43 Nachmittag
Hallo,
ich möchte an dieser Stelle folgendes Buch empfehlen:

"Farbatlas der Mikrobiologie" (Anleitung zur Diagnose) von Ronald J. Olds

ISBN: 3-88620-850-8

Der Farbatlas zeigt jeweils das Aussehen von Bakterien und Pilzen in der Kultur und dann unter dem Mikroskop mit den hier typischen Färbungen.

Gruss
Frank Schwarzkopf
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Lebeda am Dezember 08, 2008, 13:43:36 Nachmittag
In Ergänzung zu felix' Tip hätte ich noch drei weitere interessante Bücherdownloads zu bieten:

Ist auch viel für Tümpler dabei!! (durch die Seiten klicken!!)

http://www.modernmicroscopy.com/main.asp?article=86



Gruss

Bernhard
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dieter Friedrich am Dezember 16, 2008, 17:07:01 Nachmittag
Grundkurs Pilzbestimmung von Rita Lüder

Gebundene Ausgabe: 470 Seiten
Verlag: Quelle & Meyer; Auflage: 2., durchgesehene Auflage. (13. März 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3494014442
ISBN-13: 978-3494014449
Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 2,6 cm

Dieses Buch kann ich allen Pilzfreunden nur empfehlen!
Es handelt sich um ein Bestimmungsbuch in der Art von Brohmer und Schmeill (auch vom gleichen Verlag), also mit dichotomen Bestimmungsschlüssel (von ganz oben beginnend). Es lassen sich die ca. 400 häufigsten Arten im deutschen Raum eindeutig bestimmen. Da der Schlüssel jedoch von Anfang an beginnt, kommt man mit anderen, nicht im Buch behandelten, selteneren Arten trotzdem bis zu Familie oder Gattung bestimmen. In so einem Fall ist weiterführende Literatur für diese Gruppen angegeben mit wleche rman tiefer bestimmen kann, ganz nach Brohmer und co.

Das Buch wurde auf hochwertigem, rein weißem Papier gedruckt und ist als Hardcover im Taschenbuchformat erhältlich.
Es enthält äußerst viele Abbildungen (Merkmale als Zeichnungen, Speciesfotos in als Farbfotos) und einen großen einführenden Teil in welchem Kurz Fachbegriffe umrissen werden, eine kleiner Teil über mikroskopische Untersuchungen und Präparationen von Fundstücken usw.
Die Beschreibungen sind sehr ausführlich, es sind stets Deutsche und Lateinische Namen angegeben, sowie Merkmale wie Sporengröße und Sporenfarbe unterm Mikroskop oder auffällige chemische Reaktionen mit Reagenzien. Es findet sich u. a. noch eine lange Literaturliste mit weiterführenden Werken im Anhang.
Alles in allem ein gelungenes Werk (vorallem für den niedrigen Preis) Pilze.

Ein Nachteil mag das kleine Format für denjenigen sein dem es auf großformatige Makroaufnahmen der Fruchtkörper ankommt, hierfür sei jedoch auf die Reihe "Die großpilze Baden-Württenbergs" verwiesen, welche sehr gute und große Fotos besitzt, jedoch mit ~50 € pro Band deutlich teurer ist.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Klaus Herrmann am Januar 20, 2009, 12:51:23 Nachmittag
   Mikroskopieren als Hobby. Faszinierende Einblicke in die Natur. von Rudolf Drews (Broschiert - 1992)

 Für Einsteiger sehr empfehlenswert

Dieses Buch ist durch viele Abbildungen und Fotos sehr anschaulich gestaltet.
Es enthält viele Tipps für Einsteiger in die Mikroskopie, wie z.B. eine Aufstellung der nötigen Hilfsmittel und detaillierte Erklärung des Präparierens.

Sehr gut auch die Einführung in den Gebrauch des Mikroskops mit Erläuterung der Kontrastierverfahren!

Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Buch für Neulinge, die sich mit der Kunst des Mikroskopierens anfreunden möchten. 

Antiquarisch z. T. spottbillig zu haben bei Amazon
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Manfred Rath am Februar 10, 2009, 19:43:31 Nachmittag
Meine Empfehlung lautet:
"Botanische Mikrotechnik - Eine Einführung"
Dieter Gerlach
Georg Thieme Verlag - Stuttgart

Servus,
Manfred
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: AK_CCM am Februar 23, 2009, 08:16:29 Vormittag
Für Pilzinteressierte empfiehlt sich folgendes Buch:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/7146_47878594.jpg)

Pilzmikroskopie
Autoren: Bruno Erb und Walter Matheis
Verlag: Franckh-Kosmos
Erschienen: 1983
Hardcover, 166 Seiten, 135 Farbfotos
ISBN: 3440051277
ISBN-13: 9783440051276
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Lutz Hartmann am März 05, 2009, 08:31:59 Vormittag
Hallo,
ich möchte mal eine weitere Komponente einfügen.
Ich liebe nämlich die recht alten Bücher, die sich mit der Mikroskopie befassen.

So möchte ich beispielhaft mal nennen:

Mikroskopie für jedermann
Georg Stehli
Franck'sche Verlagshandlung,
Stuttgart 1973

Mikroskopie im Alltag
Dieter Krauter
Franck'sche Verlagshandlung
Stuttgart 1964/1954

und dann noch

Das Mikroskop in der Schule
Hartmut Dietle
Franck'sche Verlagshandlung
Stuttgart 1974

Da ist natürlich das dort vermittelte Fachwissen mit entsprechenden Anregungen, aber auch der Blick in frühere Zeiten.

Lutz Hartmann
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Ernst Hippe am März 05, 2009, 09:42:21 Vormittag
Zwei lexikonartige Bücher, die sehr nützlich sein können:

1) PROTOZOOLOGICAL MONOGRAPHS Volume 2
    Rudolf Röttger

    Wörterbuch der Protozoologie

    288 S., Sprache Deutsch mit englischer Stichwortübersetzung, ausführliche Fachartikel
    Skaker Verlag, Aachen, 2001

2) Royal Microscopical Society Microscopy Handbooks 15
    S.Bradbury et al.

    RMS Dictionary of Light Microscopy

    139 S., Sprache Englisch mit Stichwortlisten Deutsch und Französisch + Tafeln zur mikr. Technik
    Oxford Science Publications, New York, 1989
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Jürgen Ibs am April 24, 2009, 14:49:27 Nachmittag
Neu erschienen:

Für Freunde der Geschichte der Mikroskopie, ein dicker Wälzer, sehr empfehlenswert:

Dieter Gerlach, Geschichte der Mikroskopie. Mit CD-ROM, Wissenschaftlicher Verlag Harri Deutsch,
Frankfurt am Main, 2009, 1045 Seiten, zahlreiche s/w Abbildungen, gebunden, CD-ROM mit über 800 Abbildungen,
Subskriptionspreis  98,- (bis 30.06.2009, danach  128,-) ISBN 978-3-8171-1781-9


Kurz zum Buch:
Es ist eher ein Geschichtsbuch der herkömmlichen Lichtmikroskopie, chronologisch aufgebaut, aber mit z.T. ausführlicheren physikalischen  Erklärungen, aber nur wenn zum Verständnis notwendig.
 - behandelt im Wesentlichen der mitteleuropäische (Italien, Frankreich, Niederlande, England, Österreich, Deutschland) und amerikanische Bereich, auch Japan, sonst fast nur Lomo-St.-Petersburg (wegen Zeiss nach 45)
 - hört mit der Einführung der EDV-Technik und des Computers auf, auch Elektronenmiks usw. nicht berücksichtigt
 - beschränkt sich auf den biologischen und medizinischen Bereich, Mineralogie, Geologie usw. kommen nur sehr am Rande vor
 - umfasst die Entwicklungsgeschichte der Mikroskope, die dafür notwendigen wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen,
 - alle wichtigen Verfahren wie Pol, Phasenkontrast, Fluorenszenz- u. Interferenzmikroskopie, Mikrophotographie werden berücksichtigt
 - geht auch auf Präparationstechniken, Färbungen und die wichtigsten Entdeckungen und Forscher ein
 - bedeutende Mikroskopiker und Mikroskophersteller werden in biographischen Skizzen vorgestellt
 - sehr viele gute Abbildungen auch auf CD-ROM, diese gut gegliedert
 - Lit.-Verz., Quellenverz., Abb.-Verzeichnis
 - gut lesbar, gewisse Vorkenntnisse (haben hier alle) erforderlich oder zu erarbeiten, man kann es tatsächlich als historisch Interessierter
   durchlesen. Angenehmes Layout.

Jürgen Ibs
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Otto am Juni 26, 2009, 20:26:06 Nachmittag
Da die Pilze in der gängigen Mikroskopierliteratur eher stiefmütterlich behandelt werden, möchte hier auf die wenige Einsteigerliteratur, die es zu diesem Thema gibt, hinweisen. Das Buch "Pilzmikroskopie" von Erb/Matheis wurde hier schon vorgestellt.

Eines der wenigen allgemeinen Pilzbücher, das dem Thema zumindest ein paar Seiten widmet, ist das BLV-Handbuch Pilze von Ewaldt Gerhardt. Dort findet man auch zusätzlich bei den beschriebenen Arten häufig Hinweise auf mikroskopische Merkmale. Das Buch erscheint in diversen Auflagen immer wieder und ist gelegentlich auch günstig in modernen Antiquariaten in der jeweils auslaufenden Auflage zu erhalten und auf alle Fälle sein Geld wert (zur Zeit 12,95 €).

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_29971580.jpg)

In der Zeitschrift "Der Tintling" ist eine Artikelserie über Einführung in die Mikroskopie von Pilzen von Herrn Zehfuß erschienen. Die Artikel stehen auf der Homepage der Zeitschrift (http://tintling.at/fach/z_Mikro.htm) zur Verfügung.
Zehfuß, Hans Dieter: Die Seite für den Pilzmikroskopiker, 2000-2005 (Heft:Seite)
Folge 1: Bestecke für die Pilzmikroskopie, 23:32
Folge 2: Hilfsmittel bei der Pilzmikroskopie, 24:15
Folge 3; Das Mikroskopieren von Schlauchpilzen, 25:33
Folge 4: Mikroskopieren von Kernpilzen, 26:6
Folge 5: Das Mikroskopieren von Nichtblätterpilzen (Aphyllophorales) Teil 1, 27:28
Folge 6: dito Teil 2, 28:12
Folge 7: Sporenmikroskopie bei Blätter- und Röhrenpilzen, 29:20
Folge 8: Das Mikroskopieren von Trama, Lamellen und Stielhaut bei Blätterpilzen (Röhrenpilze inclusive), 30:34
Folge 9: Die Wirkungsweise optischer Kontrastierverfahren und ihre Eignung für die Pilzmikroskopie, 31:26
Folge 10: Vexierbilder und andere Überraschungen im Mikroskop, 32:7
Folge 11: Mikrofotografie bei Pilzen, 33:10
Folge 12: Siderophile Granulation und Chrysozystiden, 34:56
Folge 13: Das Mikroskopieren von Hutdeckschichten bei Agaricales und Boletales, 35:24
Folge 14: Mikroskopierpraktiken bei Rötlingen (Gattung Entoloma), 36:40
Folge 15: Das Mikroskopieren von Sprödblätterpilzen; 37:56
Folge 16: Objektive, 38:36
Folge 17: Die Ermittlung von Sporenmaßen, 39:59
Folge 18: Mikroskopieren von Bauchpilzen, 40:44
Folge 19: existiert nicht (Paginierungsfehler)
Folge 20: Substraterkennung von Holzpilzen mit dem Mikroskop, 42:35
Folge 21: Zehn häufige Fehler beim Mikroskopieren von Pilzen, 43:24
Folge 22: Literatur-Tipps für Pilzmikroskopiker, 44:30
Folge 23: (Nachtrag): Das Mikroskopieren von Ascomyceten, 45:17
(aus www.tintling.de)
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_20875259.jpg)

In der Serie (Paperback) "How to Identify Mushrooms to Genus" beschäftigt sich der Band III mit dem Titel "Microscopic Features" von 1977 (Autoren: David Largent, David Johnson, Roy Watling) mit der Mikroskopie von Pilzen. Das Buch wird immer wieder mal antiquarisch angeboten.
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_50579267.jpg)

Von dem Schweizer Spezialisten zum Thema Anatomie der Pilze, Heinz Clémençon, ist dieses Jahr ganz neu ein Band mit dem Titel "Methods for Working with Macrofungi. Laboratory Cultivation and Preparation of Larger Fungi for Light Microscopy" im IHW-Verlag erschienen (19,90 €).
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_60484054.jpg)

Ein weiteres, relativ neues Buch von 2007, das leider sehr teuer ist (£ 95,-), gibt einen wunderschönen Einblick in die makroskopische und mikroskopische Vielfalt der Pilze. P.F. Cannon und P.M. Kirk, "Fungal Families of the World". Ich kenne kein anderes Werk, das so viele gelungene Mikrofotos von Pilzen zeigt und dann noch aus dem ganzen Spektrum des Pilzreiches. Hoffe, dass es die Fotografen hier zu mehr Pilzfotos im Mikroforum animiert.
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_63927133.jpg)
 
Das Monumentalwerk, bzw. Standardwerk von J. Breitenbach und F. Kränzlin, „Pilze der Schweiz“ in 6 Bänden:
Band 1: Schlauchpilze
Band 2: Nichtblätterpilze
Band 3: Röhrlinge und Blätterpilze 1. Teil
Band 4: Blätterpilze 2. Teil
Band 5: Blätterpilze 3. Teil
Band 6: Milchlinge und Täublinge
Zu jeder der insgesamt fast 2500 beschriebenen Arten gibt es eine ausführliche Beschreibung mit Makro- und Mikromerkmalen, ein Photo und Mikrozeichnungen. (Mit ca. 100 € pro Band recht teuer, aber seinen Preis wert). Ausführliche Beschreibung beim Eigenverlag der Autoren, dort können auch die Bezugsquellen erfragt werden:
www.mykologia.ch
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_3766760.jpg)

Und zu guter Letzt noch ein Werk über Schleimpilze, den „Außerirrdischen“ in unser Welt. Schleimpilze sind zwar keine Pilze, aber werden häufig zusammen mit den Pilzen aufgeführt; 3 Bände für Liebhaber schöner Bücher, Fotos und Mikroaufnahmen, bzw. Mikrozeichnungen. Wer die Naturfilme von Karlheinz Baumann zu diesem Thema kennt und liebt, wird auch die Bücher lieben:
Hermann Neubert, Wolfgang Nowotny, Karlheinz Baumann
Die Myxomyceten Deutschlands und des angrenzenden Alpenraumes unter besonderer Berücksichtigung Österreichs
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/13260_20219440.jpg)
(Preis pro Band ca. 100€)
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dieter Friedrich am Juni 26, 2009, 20:50:31 Nachmittag
Zu den "Methods for Working with Macrofungi" eine Anmerkung:

Zu beziehen am besten direkt über den Verlag http://www.ihwverlag.de .

Ich habe von diesem in der Vergangenheit schon einiges gekauft und leider ist er nicht bei Libri und KNO gelistet, sodass Amazon, Buch.de und andere von den größeren Buchhandlungen die Titel nicht beziehen können.

Viele Buchhandlungen lassen sich nur schwer zu Verlagsbestellungen überreden, wenn die Bücher nicht über den Großhandel zu beziehen sind.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Sascha am Juli 26, 2009, 19:55:24 Nachmittag
Hallo,

mir fallen da als "wichtige" bzw. interessante Liebhaber Literatur folgende, wie ich finde sehr gute, Bücher aus unterschiedlichen Richtungen ein:

Spezielle Zoologie * Erster Teil / Einzeller und wirbellose Tiere
Wilfried Westheide / Reinhard Rieger
Gustav Fischer Verlag 1996
ISBN 3-437-20515-3
(für den der etwas mehr wissen will :-))

Allgemeine Mikrobiologie
Georg Fuchs / H-G Schlegel
8.Auflage
Thieme Verlag 2007
ISBN 3-13-444608-1
(Nicht nur Mikroskopie!)

Mikroskopisch-Botanisches-Praktikum
Gerhard Wanner
Thieme Verlag 2004
(erste klasse und für jeden Anfänger in der Mikroskopischen-Botanik wie ich finde ein "Musthave" der Wanner)

Versuche mit Einzellern
Beatrix Vater-Dobberstein / Hans-Georg Hilfrich
Kosmos Verlag 1982
ISBN 3-440-05128-5
(ich wollte es immer mal Durcharbeiten - Hoffendlich komme ich mal dazu - darin zu blättern macht Lust auf mehr)

Kieselalgen
Kurt Krammer
Kosmos Verlag 1986
3-440-05688-0

Arbeitstechniken der Mikropaläontologie
Fritz-Nielson Wissing / Ekkehard Herrig
Enke Verlag 1999
ISBN 3-432-29641-X
(Hervorragende Anleitung zum Einstieg in die Mikropaläontologie genauso gut wie)
Mikropaläontologie für jedermann
Ernst-Friedrich Vangerow
Kosmos Verlag 1981
ISBN 3-440-05013-0

Foraminiferen
W. Rönnfeld
2. Verbesserte und erweiterte Auflage 1999
(gibt eine sehr schöne Übersicht der Formen)

und einfach schön zu lesen:
Die Wunder des Mikroskops  ;D
Dr M. Willkomm
Verlag von Otto Spamer 1900 /6.Auflage
ISBN - gab es noch nicht :-))

Und ein spezieller Tipp (wie Ecki schon schrieb):
Die "grüne" Serie vom Kosmos Verlag: "Einführung in die Kleinwelt". Wie ich finde für den ambitionierten Laien immer einen Blick wert.
Folgende Bücher sind in dieser u.a. Reihe erschienen:
Kieselalgen (Diatomeen) - Friedrich Hustedt
Rädertiere (Rotatorien) - Josef Donner
Grünalgen (Chlorophyceen) - Hans-Erich Klotter
Wechseltierchen (Rhizopoden) - Th. Grospietsch
Bakterien Hefen Schimmelpilze - Helmut H. Dittrich
Kultur und Präparation der Protozoen - Max Mayer


Der Einfachheit halber habe ich meine Ausgaben und nicht die Aktuellsten genommen. Die Liste ist bestimmt nicht vollständig aber ich denke diese Werke haben einfach in der Liste, bzw. dem Thread gefehlt.
Eigentlich sollte man die meisten Werke entweder über Amazon oder den zvab bekommen. Vielleicht nicht sofort aber wer immer mal wieder sucht wird sicher fündig werden.

Gruß aus Berlin
Sascha Buchczik

Edith sagt:
Ich habe doch glatt den Schlüter vergessen  :-\ :
Mikroskopie
Werner Schlüter
Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin 1973 /1.Auflage  :D
keine ISBN
(vergleichbar mit: "Mikrospopie für Jedermann" und "Mikroskopie im Alltag", und mitlerweile ebenfalls in die Jahre gekommen.)
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dieter Friedrich am August 02, 2009, 17:35:06 Nachmittag
Für unsere Mykologen und Freunde der höheren Spähren, im August 2009 erschienen, die Neuauflage von Paul Stamets Buch:

Psilocybinpilze der Welt

Taschenbuch: 246 Seiten

ISBN-10: 3855026076
ISBN-13: 978-3855026074

Entgültiger Preis so um die 20-30 Euro
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Fahrenheit am August 12, 2009, 21:43:15 Nachmittag
Hallo liebe Mikrofreunde,

hier ein Buchtipp für alle Pflanzen-Schnibbler, die mehr wissen wollen - beruhend auf einer Empfehlung von Detlef.

Walter Eschrich
Funktionelle Pflanzenanatomie
Springer 1995, 393 Seiten und 425 Abbildungen
ISBN 3-540-59131-1
antiquarisch

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/16694_31392221.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Eschrich geht in den Kapiteln

Wasserversorgung,
Wassertransport,
Gaswechsel,
Lichtwirkung,
Transport von Nährstoffen,
Blattdifferenzierung,
Sekretion,
Reizreaktion,
Cambiales Wachstum,
Statik und
Reproduktion

auf die Funktion und den Aufbau der unterschiedlichen Pflanzengewebe ein. Die Texte sind nach meinem Empfinden mit einigen Grundkenntnissen im Botanikerlatein auch für einen Laien - wie mich - gut verständlich und sehr angenehm zu lesen. Jeder Aspekt wird zudem anhand von Zeichnungen, (Mikro)Fotos und/oder EM-Aufnahmen auch grafisch dargestellt (426 Abbildungen auf insgesamt 393 Seiten).

Die Beschreibungen und Abbildungen erlauben die Identifizierung der einzelnen Gewebearten in Pflanzenschnitten und vermitteln ein Grundwissen über den funktionellen Zusammenhang, ohne jedoch die Tiefe eines Lehrbuchs für Pflanzenphysiologie zu erreichen (keine Reaktionsgleichungen zu Stoffwechselvorgängen etc.).

Weiterhin liefert die Darstellung viele Anregungen, wo es im Pflanzenreich Interessantes zu entdecken gibt. Das Buch wird ergänzt durch ein umfangreiches Literaturverzeichnis und ein ebensolches Sachregister.

Detlef hier noch mal herzlichen Dank für seinen Tipp, den ich dem Forum nicht vorenthalten wollte.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Jürgen H. am August 18, 2009, 18:35:14 Nachmittag
Hallo zusammen,

ein ganz fantastisches Buch!! Es lohnt die Anschaffung wirklich...

Mikrogrüße

Jürgen
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: *** am August 24, 2009, 15:51:04 Nachmittag
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Druse am September 21, 2009, 17:31:13 Nachmittag
Für die Botaniker:

"Pflanzenanatomisches Praktikum I", Braune, Leman, Taubert

http://www.amazon.de/Pflanzenanatomisches-Praktikum-Einf%C3%BChrung-Vegetationsorgane-Samenpflanzen/dp/3827422892/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1253546702&sr=8-2


"Farbatlas Pflanzenanatomie", Bowes

http://www.amazon.de/Farbatlas-Pflanzenanatomie-Bryan-G-Bowes/dp/3826333799/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1253546888&sr=1-1


Für die Heilpflanzen-Interessierten:

"Mikroskopischer Farbatlas pflanzlicher Drogen", Rahfeld

http://www.amazon.de/Mikroskopischer-Farbatlas-pflanzlicher-Bettina-Rahfeld/dp/3827419514/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1253546978&sr=1-1

Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Druse am November 23, 2009, 23:28:24 Nachmittag
Für die Einsteiger:

(der Einfachheit halber als link)

http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_0_9?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=kremer+mikroskopie&sprefix=Kremer+Mi

Viele Grüße
Mila
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: RainerTeubner am November 24, 2009, 09:10:06 Vormittag
Hallo,

 hier noch ein Hinweis auf ein sicher lesenswertes Pathologie-Buch: "Gottlob gibt's das Mikroskop" :

http://www.amazon.de/Gottlob-gibts-Mikroskop-Pathologie-Reimen/dp/3798513783/ref=pd_rhf_p_t_1

Viele Mikrogrüße

Rainer Teubner
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Peter V. am November 24, 2009, 16:07:20 Nachmittag
Hallo!

Hier noch ein Buchtipp für die Freunde der Histologie:

Recht unbekannt, aber meines Erachtens eines der besten Histologie-Bücher überhaupt:

H.Knoche "Lehrbuch der Histologie. Cytologie - Histologie - Mikroskopische Anatomie" Unter Mitarbeit von K.Addicks, H.Themann und I.H. Pawlowitzki Springer 1979

ISBN 3-540-09221-8 Springer Verlag Berlin heidenberg New York
ISBN 6-387-09221-8 Springer Verlag New York Heidelberg Berlin
( steht exakt so im Buch )

Das Buch wurde seitdem nicht wieder neu aufgelegt und ist nur antiquarisch ( Amazon, ebay, ZVAB ) erhältlich.

Das Buch hat

keine farbigen Abbildungen
keine modernen nach didaktischen Erkenntnissen eingefügten farbigen Kästchen, Merksätze, Ausrufezeichen oder sonstige ( überflüssige ) Gimmicks

bietet dafür aber zahlreiche hervorragende(!) zum Teil dreideimensionale Zeichnungen der Gewebe, die erheblich instruktiver sind als die Darstellungen in moderneren Histologiebüchern. Und einen sehr verständlichen, umfangreichen klar strukturierten Text, mit dem man sich den Feinbau menschlicher Gewebe und Organe komplett erschließen kann.

Herzliche Grüße
Peter Voigt
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: isoplexis am Dezember 07, 2009, 13:14:22 Nachmittag
Der Erscheinungstermin vom Romeis hat sich - wieder mal - verschoben.

Angepeilt ist nun der 15 März 2010 oder auch "when it's done".


Zitat
keine farbigen Abbildungen
keine modernen nach didaktischen Erkenntnissen eingefügten farbigen Kästchen, Merksätze, Ausrufezeichen oder sonstige ( überflüssige ) Gimmicks

Ehrlich gesagt habe ich lieber sowas als seitenweise Einheitsgrau und ellenlangen, öden Fließtext.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Druse am Dezember 26, 2009, 11:13:55 Vormittag
Hallo,

das Christkind war da :):

Traumhafte Fotos gibt es in folgenden Büchern:

http://www.amazon.de/gp/product/3866900139/ref=sib_rdr_dp

und

http://www.amazon.de/Nanowelten-Die-fabelhafte-Welt-Mikrokosmos/dp/3894057602/ref=pd_sim_b_2

Wunderschön!

Herzliche Grüße
Mila
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Daniel Steiner am Dezember 29, 2009, 18:32:44 Nachmittag
Liebes Forum,

für Ciliatenfreunde, besonders wenn sie noch des Französischen mächtig sind, hier etwas ganz Schönes -
ein Buch der Protisten-Koryphäe Eugène Penard zum online-Schmökern:

http://www.archive.org/stream/etudessurlesinfu00pena#page/n9/mode/2up

Viel Vergnügen!
Daniel Steiner
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Holger am Januar 10, 2010, 09:40:58 Vormittag
Hallo liebe Mikroskopikergemeinde,

mein Tipp bezieht sich auf ein leider vergriffenes und nur noch antiquarisch erhältliches Werk:

Hugo Freund (Hrsg.), Handbuch der Mikroskopie in der Technik, Band IV, Teil 1: Mikroskopie der Gesteine, 1. Auflage, Umschau Verlag, Frankfurt 1955.

(Achtung: Der Band IV wurde in den 70er Jahren neu aufgelegt und dabei komplett überarbeitet; dieser Tipp bezieht sich ausdrücklich auf die 1. Auflage von 1955!)

Warum ist dieses Buch so empfehlenswert? Hauptsächlich wegen des Beitrags von E. Tröger, "Optische Eigenschaften und Bestimmung der wichtigsten gesteinsbildenden Minerale". Tröger ist den Petrographen unter den Amateurmikroskopikern unter anderem deshalb bekannt, weil er ein eigenständiges, zweibändiges Werk über diesen Gegenstand geschrieben hat, welches zum festen Bestand der Bibliothek eines einschlägig interessierten Mikroskopikers gehören sollte. Leider ist auch dieses Werk vergriffen und taucht nur selten im antiquarischen Buchhandel auf. Weniger bekannt ist jedoch, dass der oben zitierte Band IV des Handbuchs der Mikroskopie in der Technik eine über 200seitige Abhandlung aus der Feder desselben Autors enthält, die dem Hauptwerk nur wenig nachsteht. Besonders interessant ist hierbei, dass Tröger im "Handbuch" eine andere Systematik für die Präsentation der Mineralien wählt: Hier sind die Mineralien nicht - wie üblich - nach ihren optischen Eigenschaften klassifiziert (also opake, isotrope, optisch einachsige, optisch zweiachsige), sondern vielmehr nach Paragenesen: Die Mineralien werden also nach ihrem Auftreten in magmatischen, sedimentären und metamorphen Gesteinen geordnet. Eine solche Ordnung kann natürlich niemals absolut sein, da nur wenige Mineralien ausschließlich in jeweils einer derartigen Paragenese auftreten. Für den Anfänger in der Mineralbestimmung jedoch, der ein Gestein einer bestimmten Paragenese unter dem Mikroskop hat, ist es mitunter hilfreich, wenn er bereits ein oder mehrere Mineralien identifiziert hat, die typischen Begleitmineralien nicht mühsam heraussuchen zu müssen, sondern sie rasch bei der Hand zu haben. (In der zweiten Auflage wurde diese Anordnung zugunsten der Ordnung nach optischem Verhalten leider aufgegeben.)

Ein Manko des Buches (aus heutiger Sicht!) ist natürlich die ausschließliche Verwendung von Schwarzweißfotografien zur Illustration. Ein Vorteil gegenüber modernen Atlanten ist die ausführliche theoretische Zusatzinformation zu jedem Mineral.

Für die Gesteinsmikroskopiker, die ernsthaft in die Mineralbestimmung einsteigen wollen, Trögers Hauptwerk aber nicht beschaffen konnten, ist dieses Buch eine wertvolle Hilfe.

In der Neuauflage von 1974 findet sich Trögers überarbeiteter Beitrag übrigens in Teil 2 des Bandes IV, nicht mehr in Teil 1!

Gruß,
Holger
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Jürgen Boschert am Januar 16, 2010, 20:49:04 Nachmittag
Hallo zusammen,

für den einen oder anderen könnte die folgende Serie von D. J. Jackson sein. Das jeweilige Thema wird seeeeehr umfassend durchleuchtet, so auch in dem gerade erschienenen Band über digitale Mikrophotographie. Es werden ausführlich die unterschiedlichen Adaptionen verschiedener Arten Digitalkameras beschrieben. Zu empfehlen wegen des Preises ist jeweils die spiralgebundene Ausgabe. Meiner Meinung nach lohnend, einziger Nachteil: ausschließlich in Engischer Sprache. Hier die Links:

http://www.lulu.com/product/paperback/better-microscopy----vols-1-2-combined-edition/4953287

http://www.lulu.com/product/paperback/better-microscopy----vol-iii----digital-photo-microscopy/4959137

Beste Grüße !

JB
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: mm4882 am Januar 21, 2010, 14:18:40 Nachmittag
Hallo,

ich möchte hier auf eine sehr informative Seite verweise - gerade bei Fixierung, Präparation - da diese in der Mikrofibel mE nicht so gut beschrieben sind.

http://www.univie.ac.at/mikroskopie/1_grundlagen/grundlagen.htm

Bei den Grundlagen gibt es zu jedem Bereich auch das Geschriebene zum Download. Unglücklicherweise gibt es auf der Startseite das gesamte Paket nicht mehr zum Download, bzw. funktioniert es bei mir nicht.

LG

Martin
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Siggi O. am Januar 24, 2010, 09:59:05 Vormittag
Aquarienfische gesund ernähren
von Heinz Bremer
DATZ-Aquarienbücher
Ulmer
ISBN 3-8001-7366-2
1977
Gebunden
191 Seiten
51 Zeichnungen
70 Fotos

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures001/30170_31531813.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net/view/img001457381dhj.jpg)


Hallo liebe Mikrofreunde,

der Buchtitel lässt es nicht vermuten, aber dieses Buch ist auch etwas für den Mikrofreund.
Im Kapital Futterkunde (Seite 78 - 137) gibt es einige Informationen und Fotos rund um
Wasserflöhe, Ruderfußkrebse, Flohkrebse, Insektenlarven, Ringelwürmer und v.m.
Das Buch liegt bei 5.-€ und ist von sehr guter Qualität.
Eine Anschaffung lohnt sich nicht nur für Aquarianer.

Viele Grüße
Siggi
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Februar 09, 2010, 06:47:36 Vormittag
Epiphytische Flechten als Umweltgütezeiger

Aus dem Vorwort

Der „Kirschbaum-Wirth“ war jahrelang das einzige und auch brauchbare Hilfsmittel für Anfänger zur Bestimmung epiphytischer Flechten in Deutschland. Das Buch war ausgerichtet auf die Anwendung der VDI-Richtlinie 3799 Blatt 1 von 1995.  Das Buch erlaubte zudem an Universitäten Praktika durchzuführen und den Studenten nicht nur Bioindikation mit Flechten nahe zubringen sondern auch in der gebotenen Kürze der Zeit praktische Erfahrungen bei der Anwendung der Richtlinie zu vermitteln, zumal es auch zu einem günstigen Preis angebotenen werden konnte. Das Konzept des Buches, nur die relevanten Arten zu beinhalten, erspart dem Anfänger, sich mit der zehnfachen Anzahl der in den Bestimmungsbüchern enthaltenen Arten auseinanderzusetzen, was die Chance von Fehlbestimmungen minimiert. Das Konzept war so gut, dass es auf die VDI-Moosrichtlinie übertragen und ein ähnliches Buch für Moose herausgegeben wurde, allerdings nicht mehr zu einem so günstigen Preis. Es unterscheidet sich speziell durch die Aufnahme mikroskopischer Bilder.

Dadurch, dass das Buch „Flechten erkennen – Luftgüte bestimmen“  seit langem vergriffen ist, ist eine Lücke entstanden. Alternativen um die für die Bioindikation und VDI-Richtlinie relevanten Flechtenarten anders bestimmen zu können, ergaben sich nicht. Daher haben die Verfasser versucht einen Ersatz zu schaffen. Wenn man für ein Fachgebiet wie die Flechtenkunde Interesse wecken will, dann muss man entsprechende Hilfsmittel bereitstellen, und dazu gehören einfache und gut bebilderte Naturführer. Dabei ergab sich die Möglichkeit, den Artenkatalog des Kirschbaum-Wirth auf den neusten Stand zu bringen. Dieses Buch war vor fast 15 Jahren gedruckt worden. Durch die Verbesserung der Luftqualität, die Zunahme der Eutrophierungszeiger, besonders aber auch durch die Einwanderung von Arten als Folge des Klimawandels hat sich das heutige Artenspektrum erweitert. Zudem wurde die Nomenklatur auf den neusten Stand gebracht und die Auswahl der Arten auf 170 erhöht.

Frahm, J.-P., Schumm, F., Stapper, N.J. 2010. Epiphytische Flechten als Umweltgütezeiger, bod Verlag Norderstedt – 164 S. mit ca. 200 farbigen Abb. Preis 27,90. ISBN 978-3-8391-5299-7

Über www.Amazon.de: Am besten bei der Buchsuche Kurztitel (Epiphytische Flechten) eingeben.
Über www.bod.de: Zum bod Shop gehen, Buchsuche, Titel eingeben.
Über den Buchhandel: mit Angabe der ISBN Nummer

Achtung: bei Books on Demand sind die Bücher nicht auf Lager, sondern werden nach Eingang der Bestellung gedruckt. Daher dauert die Auslieferung einige Tage.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: T. Ebbinghaus am Februar 16, 2010, 19:03:23 Nachmittag
Bestimmungsschlüsse und Verweise für Schimmelpilze (wenn auch nicht in Buchform):

http://website.nbm-mnb.ca/mycologywebpages/mycologywebpages.html

Gruss
TEb
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Februar 26, 2010, 10:12:25 Vormittag
Dear lichenologists

the following book is now available

 

F. Schumm & A. Aptroot: Seychelles Lichen Guide
ISBN 978-3-00-030354-1, A5, 404 pp, with 1127 coloured pictures, 90 Euro.

If you want a copy of the limited edition please write an email to fschumm@online.de with the exact adress for delivery and pay in advance 90 Euro to

Felix Schumm
Kto.Nr.: 2354 0001
BLZ 600 696 85   (Raiffeisenbank Wangen, Postfach 1120, 73117 Wangen, GERMANY)
IBAN: DE55 6006 9685 0023 5400 01
BIC: GENODES1RWA
 
Contents
Material and methods....... 1
Explanation of abbreviations 3
Survey of important literature....... 4
Survey of some common sterile lichens.......... 5
Main part of descriptons and pictures........ 7
Genera which are reported from the Seychelles, without pictures here.......... 348
Collecting localities of the illustrated specimens.                 367
List of the the new species            384
Literature.. 385
Index........ 395

Scope
This book treats virtually all lichen genera and species known to date from the Seychelles. In order to make the book useful outside the area as well, not only the Seychelles species are treated, but generally also some additional ones. Many coastal lowland lichens are rather widespread, and the book thus contains a large set of species that can be found elsewhere in the tropics. Not surprisingly, the book becomes less useful when further away from the Seychelles, but still has some use in Asia and even in the neotropics. When at a larger distance from the Seychelles, it is in general more likely to be useful for crustose species than for foliose and fruticose species; already the Cladonia and Parmeliaceae flora of Madagascar contains many species not even mentioned here. Not all genera and species are illustrated, but those that are have been illustrated in full detail. No keys to the genera are included, as they rarely lead to succesful identifications. Keys can be found in some of the general books mentioned below and increasingly also on the internet. The best way to identify a species is to compare illustrations and read the genus entry, which will generally give the differences with similar genera, also those not known from the Seychelles.

 

Material and methods
Most pictures were made from material which was collected by FS during a 14 day excursion to Mahe, La Digue and Praslin, which was organized by Jan-Peter Frahm in October 2008. In some cases, when our material of pantropical species is not well developed, but already reported for the Seychelles by other autors, we took pictures of material from other tropical areas (Madagascar, Philippines, Thailand, Cambodia). Sometimes we made two plates from different samples of the same species, in order to show the variability. On every plate, the herbarium-number of the specimens is indicated and a list of the exact locations is presented at the end.

Most sections through apothecia and thalli are made with a freezing microtome and are 5-20 µm thick. Sometimes the lichens have been pretreated with acetone or alcohol in order to solve lichen substances before the section was made. Most sections have been stained with a solution of LPA (mixture of lactic acid-phenol-cotton blue-fuchsin acid) or treated with KOH and then stained with phloxine. Sometimes we made also pictures from the I+ reaction of the ascus tholus if it has diagnostic value. But there exists no standard method and we tried to apply for each species various methods so as to find an optimum that best shows the important details.

Descriptions
The desciptions on the plates are very short and generally give only additional information to the general overview like chemistry and will not repeat what can be seen in the pictures or is already mentioned in the text.
 
F. Schumm & A.Aptroot
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: smashIt am April 12, 2010, 01:15:57 Vormittag
die suche hat nix dazu ausgespuckt:

http://microscopyu.com/

is ne englische seite von nikon, allso was ausrüstung angeht nikon-lastig
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Mai 08, 2010, 00:11:06 Vormittag
Biogene Gifte - Biologie-Chemie-Pharmakologie-Toxikologie (Gebundene Ausgabe)

http://www.amazon.de/Biogene-Gifte-Biologie-Chemie-Pharmakologie-Toxikologie-Eberhard-Teuscher/dp/3804724388/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1273270684&sr=8-1

von Eberhard Teuscher (Autor), Ulrike Lindequist (Autor)

98,00 Euro (Subskriptionspreis bis Ende Juni 2010, danach 40 Euro mehr)

Gebundene Ausgabe: 963 Seiten
Verlag: Wissenschaftliche Verlagsges. Stuttgart; Auflage: 3., neu bearb. u. erw. Aufl. (22. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3804724388
ISBN-13: 978-3804724389
Größe und/oder Gewicht: 27,6 x 21 x 5,2 cm

Hab es mir vor ein paar Monaten gekauft und kann es nur empfehlen, wenn man sich dafür interessiert was für "leckere" Substanzen so in den unterschiedlichsten Lebewesen stecken. Alles wird ausführlich erklärt, Wirkungsweisen, Strukturen usw. Von Pilztoxinen, über Toxine aus allerlei Pflanzen bis zu exotischen Sachen aus Dinoflagellaten ist alles dabei.

Gut für die Leute die sich für weiterführende bzw. Hintergrund Informationen von dem interessieren was sie da so mikroskopieren (sofern es denn giftig ist).

Wenn man wissen möchte wie man bei solchen Büchern an großzügige Rabatte kommen kann um keinen 100erter hinlegen zu müssen, so schreibe man mir eine PN.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rene am Mai 10, 2010, 14:56:28 Nachmittag
Fresh freebie download from the Unesco:

Karlson et al. 2010 Microscopic and molecular methods for quantitative phytoplankton analysis.

http://www.ioc-unesco.org/hab/index.php?option=com_oe&task=viewDocumentRecord&docID=5440

Happy browsing, Rene
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: AnSt am Mai 14, 2010, 20:39:40 Nachmittag
Hallo, liebe Mikroskopiker,

das Buch, das ich in den folgenden Zeilen vorstelle, könnte für so manchen Tümpler ein Leckerbissen sein:

Abenteuer Mikrowelt: Exkursionen in die geheimnisvolle Welt der Kleinstlebewesen
von Pedro Galliker
Haupt Verlag
2007
192 Seiten
ISBN 978-3-258-07234-0

Das Besondere: Ganz hinten findet sich eine DVD mit Fotos, Videoclips und dem sehr sehenswerten Film des Autors "So leben Mikroorganismen", der in den Jahren 1983 - 1987 realisiert wurde. Für rund Euro 35,-- erhält man ein schönes Gesamtpaket. Der pensionierte Schweizer Biologielehrer Dr. Galliker hat seine Begeisterung auf jede Seite seines Buches übertragen. Er ist bekannt für seine Modelle (Wasserflöhe, Rädertiere usw.), die er mit oftmals verblüffend einfachen Mitteln herstellt und u.a. bereits dem Naturhistorischen Museum in Wien zur Verfügung gestellt hat.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und beim Gucken der DVD!

Herzliche Grüße
Anke
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: A. Büschlen am Oktober 25, 2010, 21:39:11 Nachmittag
Hier ein Hinweis auf einen vergriffenen Buchtitel:

Pflanzenphotographie / Aribert Jung. - Berlin;
Hamburg: Parey, 1982
ISBN 3-489-60510-1

Es lohnt sich dieses Buch zu suchen!

Arnold Büschlen




Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Januar 05, 2011, 03:00:54 Vormittag
Wer sich mit Flechten befassen möchte, braucht auch immer gute und aktuelle Informationen.
Für Flechten gibt es da

The Lichenologist
http://www.thebls.org.uk/content/blsmembership.html

Ich bekomme ihn seit 2 Jahren und bin begeistert.
30 Pfung im Jahr und man bekommt zwischen 5 und 6 Ausgaben.
Zahlung ist Paybal zu nehmen. Mit der Überweisung ist das so eine Sache. Habe ich die letzte zwei Jahre auch gemacht, nur ist das ziemlich aufwändig.
Seit neustem kann man dort auch mit Paybal ohne das man einen Paybal Account erstellen muss, bezahlen. Diese Option gefällt mir sehr gut und ich habe es für 2011 gleich mal getestet.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Januar 05, 2011, 12:10:52 Nachmittag
Hier gibt es noch eine gute Zeitschrift für den Bereich Moose und Flechten.

http://192.104.39.110/bryologist.html

The Bryologist ist auch eine Zeitschrift, die man lesen muss, befasst man sich mit Flechten.
Zwar kommen nur 4 Ausgaben raus im Jahr und ist auch etwas teurer als der Lichenologist, aber es erscheinen dort die meisten Artikel von namentlichen Lichenologen, die man so kennt.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Februar 08, 2011, 20:41:37 Nachmittag
Schimmelpilze und deren Bestimmung

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/58389_19557164.jpg)

39,80 €

Liliane E. Petrini  Orlando Petrini  

    * Verlag: Borntraeger
    * 2010
    * 3. neu bearb. Aufl.
    * Ausstattung/Bilder: X, 170 S. m. 33 Abb. u. 9 Tab.
    * Seitenzahl: 170
    * Bibliotheca Mycologica Bd.204

    * Deutsch
    * Abmessung: 226mm x 144mm x 13mm
    * Gewicht: 316g
    * ISBN-13: 9783443500351
    * ISBN-10: 3443500358

Recht aktuell, wurde mir empfohlen. Ich weiss nicht was ich davon halten soll, aber mir wurde gesagt es hat gute Zeichnungen und einen Bestimmungsschlüssel für die häufigeren Arten.

Da es um Bestimmungsliteratur zu nicht Wald und Wiesenpilzen ja leider nicht so gut bestellt ist, vielleicht für den ein oder anderen ganz interessant!

http://www.baubiologie.net/index.php?id=83


Schreibt:

Zitat
Die 3. Auflage von "Schimmelpilze und deren Bestimmung" wurde, basierend auf dem bewährten Grundkonzept, vollständig überarbeitet. Dabei wurde neue Literatur berücksichtigt, der Bestimmungsschlüssel optimiert, die Illustrationen ergänzt und die Nomenklatur auf den neuesten Stand gebracht.

Das Vorgehen bei der Bestimmung von Schimmelpilzen wird detailliert beschrieben, was den Einstieg in die Bestimmungspraxis erleichtert. Anhand vereinfachter Bestimmungsschlüssel können einzelne, häufig vorkommende Gattungen bestimmt werden. Auf weiterführende Literatur, mit Kommentaren zu ausgewählten Arten und unter Angabe spezieller Charakteristika, wird in der Gattungsliste hingewiesen. Zahlreiche Zeichnungen und Abbildungen erleichtern die Bestimmung.

Allgemeine Informationen über das "Reich der Pilze" und zusammenfassende Anmerkungen über deren Ökologie, Mykotoxinbildung und die Problematik der Taxonomie runden den Inhalt ab. Die eigentliche Taxonomie wird - im Interesse der Anwendbarkeit - auf das für die Bestimmung Wesentliche beschränkt.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rawfoto am Februar 19, 2011, 21:34:19 Nachmittag
Guten Abend

Heute hatte ich Zeit einen Teil meiner neuen Errungenschaften auszupacken und in Ruhe anzusehen, ich denke das Buch ist auch was von Euch:

Mikrofotografie / Schoenheit jenseits des Sichtbaren
Von
Ludger Derenthal und Christiane Stahl, Verlag Hatje Cantz

Das Buch duerfte als Begleitband zur Ausstellung in Berlin aus den vergangenem Jahr entstanden sein. Ich habe es schon im Vorjahr bestellt und jetzt in Februar geliefert bekommen.

Es wird die Geschichte der Deutschen Mikrofotografie behandelt und es gibt viele absolut sehenswerte Bilder. Schade, dass ich diese nicht auch vor Ort sehen konnte, aber ich kann auch die Bilder im Buch wirklich empfehlen ...

ISBN 978-3-7757-2678-8

:-)

Gerhard
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am März 23, 2011, 09:23:07 Vormittag
A.Aptroot & F.Schumm (2011): Fruticose Roccellaceae
-
An anatomical-microscopical Atlas
and Guide with a worldwide Key and
further Notes on some crustose Roccellaceae or similar Lichens.
- A5-Format,
ca. 370 Seiten,
780 Farbbilder -  ISBN 978-3-00-033689-8.  Preis  90.  Euro. Coloured
plates with ca. 780 first-time-pictures (full or partly
treated: Roccella, Roccellina,
Dirina Combea, Coronoplectrum,
Dolichocarpus, Gorgadesia, Hubbsia, Ingaderia, Pentagenella,
Roccellinastrum, Santessonia, Schizopelte, Simonyella, Siphula)

bei BOD unter dem Link

http://www.bod.de/index.php?id=1132&objk_id=481114

bestellbar ist.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am März 23, 2011, 09:54:39 Vormittag
Guide to Thin Section Microscopy
Michael M. Raith, Peter Raase & Jürgen Reinhardt

Sehr schön gemacht und kostenlos herunterladbar:
http://www.dmg-home.de/pdf/PolMic-Guide-DMG%20version.pdf

Fehlt noch die "Reflected Light" Version....

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Mai 04, 2011, 22:19:22 Nachmittag
Functional Ultrastructure: Atlas of Tissue Biology and Pathology 2nd Edtion

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/64155_47477741.jpg)

~ 209 $
# Hardcover: 342 pages
# Publisher: Springer; 1 edition (March 22, 2005)
# Language: English
# ISBN-10: 9783211835647
# ISBN-13: 978-3211835647
# ASIN: 3211835644
# Product Dimensions: 11.1 x 8.4 x 0.9 inches

Gibt es auch in Deutschland für ~192 € und auch auf Deutsch, da bisher aber nur in der ersten Edition von 2005, für 149 €.

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/64155_430362.jpg)

Ich habe heute ein Lagerexemplar der Deutschen 1nd Edtion aus dem Buchhandel um 66 % reduziert ergattern können.

Es ist ein sehr schönes Buch, links befindet sich immer Text und rechts sehr sehr schöne REM und TEM Aufnahmen von Zellen und Geweben. Die Texte sind von sehr hoher Qualität und hohem fachlichen Niveau, u. a. mit genauen Quellenangaben direkt bei den einzelnen Aussagen.

Das wäre wohl nichts weiter besonderes, ABER: Die Aufnahmen sind A4 formatfüllend (machmal auch 2 auf einer A4 Seite!)
Sonst haben 95 % der Histologie oder Mikroskopiebücher ja leider nur Bilder in der Art 5x3 cm. Diese hier so groß das man die Bilder deutlich studieren kann. Gerade bei Bildern mit sehr vielen intrazellulären Details ist das wichtig.

Da sich die Gliederung links Text - rechts Bild so das ganze Buch über hält hat man abzüglich Inhalts- und Stichwortverzeichnis rund ~>300 Aufnahmen.

Eine CD ist auch noch mit dabei, ebenso ein Schutzumschlag.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Dünnschliffbohrer am Mai 16, 2011, 16:46:34 Nachmittag
Hier zwei Bücher, die eigentlich ein "muss" für diejenigen sind, die sich mit Plankton der Nord- u. Ostsee, bzw. im Fall des Zooplanktons auch des Mittelmeeres beschäftigen:
KRABERG, Alexandra, Marcus BAUMANN & Claus-Dieter DÜRSELEN:
Coastal Phytoplankton
Photo Guide for Northern European Seas

2010. [Englisch] – 204 Seiten, 190 Farb- und 24 Schwarzweißabbildungen (ca. 388 farbige und 88 schwarzweiße Fotos und Zeichnungen), 4 Tabellen.
24 x 21 cm. Paperback.

ISBN 978-3-89937-113-0

Euro 30,00

und

LARINK, Otto & Wilfried WESTHEIDE:
Coastal Plankton
Photo Guide for European Seas

2011 [2., erweiterte Auflage]. [Englisch] – 191 Seiten, 861 Farb- und 68 Schwarzweißabbildungen (83 Farbtafeln).
24 x 21 cm. Paperback.

ISBN 978-3-89937-127-7

Euro 38,00

Inhalt und beispielseiten unter:
http://www.pfeil-verlag.de/df1.html

- Db.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Mai 20, 2011, 17:40:46 Nachmittag
F. Schumm (2011):
Kalkflechten der Schwäbischen Alb - ein mikroskopisch anatomischer Atlas
ISBN 978-3-8448-7365-8, A5-Format, hardcover, 410 Seiten, ca. 1120 Farbbilder
Preis: 110€

Kann ab heute bestellt werden.
Ich durfte mir das Buch schon vorher ansehen und kann nur sagen, es ist sein Geld Wert.

Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juni 14, 2011, 09:18:10 Vormittag
Wer mal Richtung Elektronenmikroskopie gucken möchte, dem seit dieser (englische) Download von der FEI Firmenseite empfohlen:

http://www.fei.com/uploadedFiles/Documents/Content/Introduction_to_EM_booklet_July_10.pdf

Es zeigt aber ohne viel Werbung in sehr schöner Aufmachung die Geschichte und Technik der EM inkl. Probenvorbereitung. Empfehlenswert!

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: ReneBellstedt am Juni 29, 2011, 10:49:17 Vormittag
Wer mal Richtung Elektronenmikroskopie gucken möchte, dem seit dieser (englische) Download von der FEI Firmenseite empfohlen:

http://www.fei.com/uploadedFiles/Documents/Content/Introduction_to_EM_booklet_July_10.pdf

Es zeigt aber ohne viel Werbung in sehr schöner Aufmachung die Geschichte und Technik der EM inkl. Probenvorbereitung. Empfehlenswert!

Gruss,
Stefan

Danke Stefan,
sehr guter Tipp! Wobei es nicht einfach zu lesen ist (auch wenn ich des englischen eigentlich mächtig bin ;-)

LG
Rene
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Detlef Kramer am Juni 29, 2011, 11:15:36 Vormittag
Wenn es Fragen gibt, an mich richten - ich habe den Job lange genug gemacht!

Detlef
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: TPL am Juni 29, 2011, 16:19:40 Nachmittag
Wenn es Fragen gibt, an mich richten - ich habe den Job lange genug gemacht!

...oder - noch interessanter - diese Fragen hier stellen!
Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich an EM gearbeitet habe, aber ich fände es schön, wenn dieser Bereich im Forum intensiver besprochen/bebildert würde.

Herzliche Grüße, Thomas
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: CMB am Juni 29, 2011, 19:47:39 Nachmittag
Hallo Thomas,
in der Tat ist die EM im Forum etwas wenig vertreten.

Als kleiner Trost hier der Link auf die Website der Mikrogruppe in Hamburg, wo unter dem Stichwort REM eine Vielzahl von "Amateur"-Aufnahmen von Insekten, Diatomeen , Radiolarien und Foraminiferen zu finden sind.
http://www.mikrohamburg.de/

Auch unter der Seite http://www.foraminifera.eu/
befinden sich eine Vielzahl von Abbildungen, die mit dem Instrument des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg angefertigt wurden.

Viel Spaß beim anschauen
wünscht
CMB
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Juli 09, 2011, 00:13:34 Vormittag
Für unsere mikrobiologisch Interessierten:

Mikrobiologische Methoden

Eine Einführung in grundlegende Arbeitstechniken

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/68311_54310447.jpg)

Bast, Eckhard

3. Auflage, 2012, XVIII, 457 S. 31 Abb.
Ein Spektrum Akademischer Verlag Produkt

Spiralbindung, ISBN 978-3-8274-1813-5

Erscheinungstermin: November 10, 2011

Ladenpreis 39,95


Ein sehr gutes Methodenbuch, für den Hobbybiologen, im Labor und alle EHEC Terroristen unentbehrlich, in NEUER AUFLAGE




Mikrobiologie von Böden

Biodiversität, Ökophysiologie und Metagenomik

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/68311_12135827.jpg)

Reihe: Springer-Lehrbuch

Ottow, Johannes C.G.

1st Edition., 2011, XV, 485 S. 123 Abb., 3 in Farbe.
Read online on SpringerLink (Über die Uni auch kostenlos verfügbar)

Geb., ISBN 978-3-642-00823-8

Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen

Ladenpreis 49,95 €


Ergänzt gut die Lehrbücher "Angewandte Mikrobiologie" und "Mikrobiologisches Praktikum" von gleichen Verlag. Für allgemeine Mikrobiologie würde ich statt dem Cypionka (aus der gleichen Reihe wie die ersten drei) aber besser den "Fuchs" oder den "Brock" nehmen, weil letztere ausführlicher sind (einfahc nahc den Namen bei amazon schauen, die Treffer kommen sofort).

Mikroskopischer Farbatlas pflanzlicher Drogen

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/68311_27806866.jpg)

Rahfeld, Bettina

2. Auflage, 2011, X, 326 S. 1200 Abb. in Farbe.
Ein Spektrum Akademischer Verlag Produkt

Softcover, ISBN 978-3-8274-2781-6

Versandfertig innerhalb von 3 Tagen

Ladenpreis
29,95 €


Viele sehr schöne Farbbilder (besonders Mikrofotos) pflanzlicher Drogen. NEUE AUFLAGE
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juli 12, 2011, 16:09:30 Nachmittag
Da wir das gerade als Thema haben, hier in Hinweis zu einem wirklich tollen Buch:

Field Guide to Meteors and Meteorites (Patrick Moore's Practical Astronomy Series)
von R. Norton

Ein wirklich toll gemachtes Buch mit vielen Farbfotos, von der Entstehung und Klassifizierung über die Mikroskopie bis hin zu Rezepten zum Ätzen.  

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/68580_36313095.jpg)
http://www.springer.com/astronomy/astronomy,+observations+and+techniques/book/978-1-84800-156-5

Vorschau gibt es bei Amazon:
http://www.amazon.com/Meteors-Meteorites-Patrick-Practical-Astronomy/dp/1848001568


Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juli 13, 2011, 20:54:07 Nachmittag
Zum aktuellen Thema von Holger: das so ziemlich einzigste Buch zum Thema. Gut gemacht, aber auf Grund der Seltenheit der Vorkommen eher etwas zum Ausleihen als zum Kaufen. (für die Schweizer: gibts über NEBIS von der ETHZ....)

Komatiite

    * Nicholas Arndt, Université Joseph Fourier, Grenoble
    * C. Michael Lesher, Laurentian University, Ontario
    * Steve J. Barnes, Division of Exploration and Mining, CSIRO, Australia

    * Hardback

    * ISBN: 9780521874748
    * Publication date: July 2008

    * 488 pages

    * 166 b/w illus. 4 colour illus. 29 tables

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/68690_26159639.jpg)

http://www.cambridge.org/gb/knowledge/isbn/item1174433/?site_locale=en_GB

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Juli 28, 2011, 17:49:43 Nachmittag
Im Torrent Netz gibt es aktuell den Leak der "Philosophical Transactions of the Royal Society"

Darin inbegriffen sind 18.000 pdf Dateien (~34 GB) von wissenschaftlichen Artikeln aus den vergangenen Jahrhunderten, viele aus Biologie, Chemie, Physik und Ingenieurswissenschaften.
Metadaten sind inbegriffen, sodass man auch suchen kann.

Normaleweise kostet 1 Artikel um die 8-20 Dollar. Durch den Leak gibt es alle umsonst.

Eine erste Suche nach dem 5 Stündigen Download (16 M DSL) ergab mehrere hundert Artikel wo im Titel das Wort "Microscop" vor kommt und über tausend mit "Biolo". Die Artikel kurz überflogen, ist durchaus interessantes dabei, auch wenn viele Sachen aus dem 17-18 Jahrhundert heute trivial sein mögen.

Wie man da dran kommt findet man bei google.

Hier die Nachrichten dazu:

http://netzpolitik.org/2011/aus-protest-torrent-mit-18-592-wissenschaftlichen-artikeln/




Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juli 28, 2011, 18:10:59 Nachmittag
....trotz oder wegen des Leak ist und bleibt es illegal. Das Herunterladen über den Torrent ist strafbar, da es eine Verletzung des Urheberrechts ist. Die "Philosophical Transactions of the Royal Society" gibt es auch legal unter www.archive.org.

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Juli 28, 2011, 18:24:49 Nachmittag
Das ist mir bewusst, deshalb gibts hier auch keinen Link zum Torrent, sondern nur der Verweis auf google....
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: TPL am Juli 28, 2011, 18:38:32 Nachmittag
... ich möchte noch ergänzen, dass nicht nur die Legalität solcher Aktionen kritisch ist, sondern auch die vermeintlich moralische Motivation.

Verlagshäuser oder die von ihnen eingerichteten/beauftragten Mediendienste einfach zu "enteignen", weil diese für die von ihnen erbrachten Leistungen Geld verlangen, beraubt diese ihrer Geschäftsgrundlage. Und, bitte: da sitzen doch keine üblen Geldeintreiber, die sich einen Spaß daraus machen, dass die dummen Wissenschaftler mit ihren Publikationen zu ihnen gelaufen kommen. Das sind Arbeitsplätze von Menschen wie Du und ich. Würden diese Helden der wissenschaftlichen Freiheit auch eine kuschelige Uni-Buchhandlung aufbrechen, um uns durch Verteilung der dort gehorteten Lehrbücher zu beglücken?

Ohne Verlage gäbe es keine Infrastruktur für die Verbreitung und die einigermaßen verlässliche Qualitätssicherung wissenschaftlicher Publikationen. Sicher: in der schönen digitalen Welt ändert sich daran gerade Einiges, aber deshalb pauschalisierend (und teilweise abseits der mir bekannten Realität) auf diesen Unternehmen herumzuhacken, wie in der zum verlinkten Artikel gehörenden Diskussion, zeugt nicht von Reife.

Open-Access-Journals werden erst dann erfolgreich sein, wenn die finanzielle Belastung von den Publizierenden genommen wird und das erfordert tiefgreifende und deshalb umso sorgfältiger überlegte Änderungen bei der Vergabe von Fördermitteln, der Finanzierung von Bibliotheken, etc.

Gruß, Thomas
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Horst Isele am Juli 28, 2011, 18:56:35 Nachmittag
In der Schweiz wird das Urheberrecht erst mit der Weiterverbreitung der urheberrechtlich geschützten Werke verletzt. Nicht mit dem Download.

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das in Deutschland anders sein soll.


Horst
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juli 28, 2011, 19:11:36 Nachmittag
@Horst: Gilt das auch im Wallis?  ;D

Scherz beiseite: mit dem Herunterladen ist ja bereits der Schaden entstanden, von daher kann das eigentlich nicht in alle Fällen stimmen. Sonst könnte ich ja Harry Potter als ePub straffrei herunterladen. Anders mag es für selbst angefertigte Kopien sein, solange ich sie nicht weitergebe. Vielleicht fällt das nicht unter das Urheberrecht, sondern ist ganz einfach Diebstahl.

@Thomas: vielleicht sollten Springer uns Co weniger gierig sein. 30-40 US$ für einen 30 Jahre alten Artikel ist, gelinde gesagt, unverschämt, zumal meine Ahnen die Arbeit auch noch mit ihren Steuern finanziert haben. In den USA ist es bereits besser: mit Steuergeldern finanziert? Dann muss der Steuerzahler kostenlosen Zugriff auf die Ergebnisse haben. Wer kann überhaupt als Privatmann Zugang zu wissenschaftlichen Informationen bezahlen? Ich nicht, und das sollte eigentlich nicht sein und die Abstracts geben meist nicht viel her, wenn es sie überhaupt gibt. Von daher verstehe ich die Aktion schon.

Gruss,
Stefan

Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Hyperion am Juli 30, 2011, 23:02:42 Nachmittag
Zitat
die einigermaßen verlässliche Qualitatässicherung wissenschaftlicher Publikationen.

Du sagts es. Einigermaßen!!!

In den letzen Jahren beobachte ich zunehmend eine Abnahme der Qualität der Artikel. Da werden irgendwelche komischen Experimente gemacht die eigentlich gar nicht zur Beantwortung der Fragestellung geeignet sind, dann irgendwelche noch seltsameren Schlussfolgerungen daraus gezogen und das ganze steht dann nicht etwa in irgendwelchen Journalen die keiner kennt, sondern in PNAS, Nature, usw....
Oder gar irgendein blödsinn publiziert (Diagramm mit 2 (!) Messpunkten, einer davon die 0 und dann eine Kurve durchlegen und irgendwelche Aussagen treffen  :o).

Wenigstens die Quacksalberforschung und Pseudowissenschaften bleiben noch (!) draussen...

Sicher ist das nicht die Masse, aber man muss sich leider oft fragen ob der Reviewer überhaupt halbwegs Ahnung von dem Inhalt des vorgelegten Papers hatte.... Ganz schlimm sind da die Chinesenpaper. Naja solange Quantität mehr zählt als Qualität wird sich das wohl nicht wirklich ändern.

Die Vermarktung a la 30-50 $ pro Artikel oder meherere Tausend für einer Jahreslizenz (wohlgemerkt nur für den online Zugang, die Hefte gebunden hat ja uach kaum noch jemand, bezahlt man nicht mehr sind auhc die vergangegen Jahrgänge nicht mehr verfügbar) tun ihr übriges....

Den Weg die Sachen einfach zu leaken halte ich übrigens auch für falsch (auch wenn ich zugegeben ein Nutznießer davon bin).
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: cicindela am August 10, 2011, 20:45:10 Nachmittag
Hallo,

@Thomas: vielleicht sollten Springer uns Co weniger gierig sein.
Ein wahres Wort. Mein Mitleid mit den "Geschädigten" hält sich in Grenzen.
Ganz gut erklärt hier (für diejenigen, die des Französischen mächtig sind).
http://www.acrimed.org/article3646.html
Kurz gesagt, ist die Wissenschaftliche Zeitschriftenbranche das rentabelste,
was es so gibt. Preise steigen um 7% pro Jahr,
215 % zwischen 1986 et 2003 (Bücher 82% im gleichen Zeitraum)
711 % zwischen 1973 und 1985
Dementsprechend hat der größte dieser Halsabschneider die Zeitschriftensparte "allgemeines Publikum"
wegen der geringen Rendite (14%) inzwischen abgestoßen.
Diese mafiösen Machenschaften sind legal, aber wer hier den Schaden hat, kann sich jeder ausrechnen.

Gründe dafür:
1. Die Leser sind nicht diejenigen, die bezahlen (das sind i.A. die öffentlichen Finanzierer der Wissenschaft,
d.h. die Steuerzahler). Sie sind allerdings abhängig vom Zugang.
2. Die Leser arbeiten zumeist auch als Schreiber kostenlos, erledigen auch noch die Begutachtung,
und der Verlag hat praktisch NUR die Vermarktung zu übernehmen.
Das Problem ist, dass man als Autor einen Artikel im Wissenschaftsbetrieb fast nur dann "verkaufen" kann,
wenn er in einem Journal mit hohem Impactfaktor publiziert wird.
Der Impactfaktor wird von Unternehmen vergeben, die selbst mit den großen Verlagen verbandelt
sind, und ihr habt es erraten, dort werden hauptsächlich die Journale der großen Verlage mitgezählt.
Eine neue Zeitschrift, insbesondere wenn nichtkommerziell, hat es sehr schwer, da hineinzukommen.
3. Soeben habe ich gesehen, daß ich von meinem eigenen Artikel nur mehr ein wassergezeichnetes PDF bekomme,
die früher üblichen gratis 50 Reprints kosten > 300 Euro.

Es wird halt abgesahnt, so lange es geht, über kurz oder lang wird das Geschäftsmodell aber hoffentlich nicht zu halten sein.
Gruß
Franz
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: cicindela am August 10, 2011, 20:50:14 Nachmittag
Strukturen des Lebens. Ein Bildatlas zur Biologie und Mikroskopie der Zelle
von Artur Hauck und Peter Quick
312 Seiten, Stuttgart, Metzler 1986
ISBN-10: 3476302733
ISBN-13: 978-3476302731

Es ist in der Tat ein Atlas mit sehr guten Bildern, aber auch mit vielen Versuchsanleitungen.
Bei einem grossen Onlinebuchhändler sehr günstig zu haben.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Frank Fox am August 18, 2011, 09:24:10 Vormittag
Hallo,

kennt Ihr diese Seite?

http://openlibrary.org/

oder zum Beispiel:

http://openlibrary.org/search?q=Mikroskop&has_fulltext=true

Herzliche Grüße
Frank
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Frank D. am September 06, 2011, 20:24:00 Nachmittag
Hallo,

die Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung hat die 3. Auflage von Hilmar Schumanns
"Rinne/Berek  Anleitung zur allgemeinen und Polarisations-Mikroskopie der Festkörper im Durchlicht (1973)"
wieder zum Leben erweckt.
http://www.schweizerbart.de/publications/detail/isbn/9783510650408
Für 26 Euro, ein MUSS für jeden Polforscher.

Liebe Grüße
Frank
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Oktober 18, 2011, 13:25:19 Nachmittag
Salü Zusammen,

SEALS hat endlich die "Eclogae Geologicae Helvetiae" online gestellt. Hier ein vielleicht für das Forum interessanter Artikel:

Fungal quartz weathering and iron crystallite formation in an Alpine environment, Piz Alv, Switzerland

http://retro.seals.ch/digbib/view?rid=egh-001:1997:90::601&id=home&id2=browse4&id3=

"In der triassischen Hauptdolomit Formation der Unterostalpinen Berninadecke befindet sich in der Nähe des Piz Alv eine auffällig gelb angewitterte Quarzitlinse. Sie ist stark durchbohrt von Pilzhyphen der Klasse Basidiomycetes, die den Quarz aufgelöst haben und anschliessend von Eisenmineralien inkrustiert wurden. Die Hyphen erscheinen meistens entlang mechanisch schwacher Zonen des Quarzites. Gelegentlich findet man sie innerhalb einzelner Quarzkristalle, in die sie sich senkrecht zur Kristalloberfläche hineinbohrten, indem sie das SiO2 auflösten."

Den möchte man nicht in seiner Optik haben...

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rawfoto am November 02, 2011, 19:57:07 Nachmittag
Liebe ForumskollegInnen

Ich habe den Tipp eigentlich von Jörg erhalten (in Darmstadt am Treffen), ich möchte es auch hier im Forum für die Freunde der Pflanzen posten.

!!!Atlas of Stem Anatomy in Herbs, Shrubs and Trees vom Springer Verlag!!!

Es besteht aus zwei Teilen, wobei der 2. für nächsten April angekündigt ist. Der Erste ist aber toll, zwar auf Englisch aber wirklich gute Qualität bei den Bildern die viele Schnitte zeigen ...

Die ISBN = ISBN 978-3-642-11637-7

Die Seiten entsprechen A4 Format und es ist ein Genuss darin zu blättern und sich Anregungen zu holen ...

Danke Jörg, der Tipp war super ...

:-)

Gerhard

PS: und der Preis bei Amazon ist auch nach unten gegangen ...
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Fahrenheit am November 02, 2011, 21:13:44 Nachmittag
Lieber Gerhard,

schön, dass Dir der Atlas gefällt, ich selbst mag ihn auch nicht mehr missen. Auf den zweiten Teil bin ich schon sehr gespannt.

Wer mag, kann sich hier (http://www.mikroskopie-bonn.de/literatur/index.html#a889) eine kleine Rezension dazu anschauen.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Detlef Kramer am November 15, 2011, 13:04:45 Nachmittag
Hallo,

hier eine Information unserer TU-Bibliothek, die aber wohl z.T. schon bekannt ist. Ich gebe sie trotzdem weiter:

"Royal Society: Journal Archive and Open Biology
Eine der ältesten Wissenschaftsorganisationen, die britische Royal Society, hat im Oktober ihr digitales Archiv kostenlos zugänglich gemacht. Es finden sich über 60.000 wissenschaftliche Dokumente im historischen Archiv, auch die der legendären Philosophical Transactions of the Royal Society seit 1665. http://royalsocietypublishing.org/site/authors/free-archive.xhtml

Gleichzeitig wurde ein eigenes Open Access Magazin gestartet: Open Biology. http://rsob.royalsocietypublishing.org/"
Herzliche Grüße
Detlef Kramer

 
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Daniel Steiner am November 15, 2011, 13:30:21 Nachmittag
!!!Atlas of Stem Anatomy in Herbs, Shrubs and Trees vom Springer Verlag!!!

Es besteht aus zwei Teilen, wobei der 2. für nächsten April angekündigt ist. Der Erste ist aber toll, zwar auf Englisch aber wirklich gute Qualität bei den Bildern die viele Schnitte zeigen ...

Die ISBN = ISBN 978-3-642-11637-7


Hallo zusammen,

ich hatte das Glück, die ganze vergangene Woche mit dem Autor dieses Werks zu verbringen. Im Rahmen der "Winter school" des Eidgenössischen Instituts für Wald, Schnee und Landschaft WSL Birmensdorf CH, konnten wir in den Graubündner Bergen von der lebenslangen Erfahrung und dem Vermittlungsgeschick dieses hervorragenden Fachmanns in Sachen mikroskopischer Holzanatomie profitieren. Theorie anhand einer jedem Teilnehmer individuell zur Verfügung stehender Sammlung von über 250 Mikroschnitten und Laborpraxis sowie Exkursionen ergaben ein schwer zu überbietendes holzmikroskopisches Gesamt-Lernerlebnis erster Güte. Carpe diem!
Vom selben Autor erscheint übrigens dieser Tage die Neuauflage der hervorragenden "Anatomie europäischer Hölzer" - die Urausgabe von 1990 soll inzwischen antiquarisch Höchstpreise erzielen, man munkelt von 10'000 USD.

Grüsse, Daniel
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Daniel Steiner am November 18, 2011, 18:57:50 Nachmittag
Nachtrag:

Schweingruber Fritz Hans, Anatomie europäischer Hölzer, 800 S., paperback
Verlag Kessel, 2011, www.verlagkessel.de

Grüsse, Daniel
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Daniel Steiner am Dezember 23, 2011, 10:29:33 Vormittag
Hier noch eine Empfehlung für die Freunde der Anatomie verholzender Pflanzen:

F.H. Schweingruber, A. Börner, E.-D. Schulze
Atlas of Woody Plant Stems -
Evolution, Structure, and Environmental Modfications

Springer 2008
ISBN 978-3-540-32523-9

ca. 230 S.

Ein mit vielen Standort-, Detail-, Makro- und Mikrofotos sehr gut illustrierterter Prachtband. Nicht billig, aber m.M.n. preiswert.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rawfoto am Januar 01, 2012, 20:40:38 Nachmittag
Hallo Daniel

Danke fuer den Tipp ueber das Buch mit der Anatomie europaeischer Hoelzer, jetzt kann ich nur noch auf die Lieferung warten ...

:-)

Gerhard
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Januar 03, 2012, 13:51:39 Nachmittag
Botanisches Grundpraktikum (Springer-Lehrbuch) [Kindle Edition]
Ulrich Kück (Autor), Gabriele Wolff (Autor)

29€ gibt es jetzt die Kindle Version.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Kaiser am Januar 11, 2012, 09:52:46 Vormittag
Hallo,

Michaeslis, Dierk (2011): Die Sphagnum-Arten der Welt.
Schweizerbart. Stuttgart. 408 S. ISBN  978-3-510-48031-9

Freundliche Grüße
Bernhard Kaiser
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: fabianhsa am Januar 11, 2012, 10:42:42 Vormittag
Gibts eigentlich auch Mikroskopie Magazine? Gerne auch auf Englisch, so Journals.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Herne am Januar 11, 2012, 14:57:35 Nachmittag
Na, den "Mikrokosmos" zum Beispiel. ;)

m.f.G.
Herbert
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Januar 12, 2012, 18:51:42 Nachmittag
The Journal of Microscopy is for scientists and technologists that use any form of microscopy, spatially resolved spectroscopy, compositional mapping and image analysis. This includes technology and applications in physics, chemistry, material and biological sciences. The Journal of Microscopy is particularly interested in papers on original applications and developments in microscopy.

http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1111/%28ISSN%291365-2818/issues
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Werner am Februar 24, 2012, 22:18:13 Nachmittag
Hallo Liebes Forum! - Kein Buch, aber ein Link

Bei einer "verzettelten" Internetsuche bin ich versehentlich bei der US-Navy gelandet:
http://www.hnsa.org/doc/fleetsub/pscope/index.htm
- Periscope Manual - Aufbau, Reinigung, Einbau uind Justage.

Wer auch an Maschinenbau interessiert ist, sollte auf die Homepage wechseln. Die ist gigantisch! Da gibt es massenhaft zu schmökern!
Für Bastler: Bord-Reparatur eines zerschossenen Schlachtschiffes ...
Ich habe erst einen kleinen Teil besichtigt - bin beeindruckt.
Natürlich ist alles in diesem komischen Neu-Indianisch.

Viele Grüße   -   Werner
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: beamish am Februar 25, 2012, 14:24:46 Nachmittag
Hallo Botaniker!

Gerade brachte mir der Götterbote das "Etymologische Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen" von Helmut Genaust. Die dritte Auflage ist ab sofort als Nachdruck überall für lächerliche, 9,99 Euro zu haben...

Grüße

Martin
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Herbert Dietrich am März 03, 2012, 14:39:27 Nachmittag
Reise durch den Mikrokosmos
von NATIONAL GEOGRAPHIC

obigen Bildband (422 Seiten)mit überwiegend REM Aufnahmen gibt es zur Zeit bei Jokers
für EURO 9,99 versandkostenfrei, früherer Preis EURO 29,90

http://www.jokers.de/3/14889173-1/buch/reise-durch-den-mikrokosmos.html

für Interessierte ein echtes Schnäppchen.

Viele Grüße
Herbert Dietrich


Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rene am Mai 31, 2012, 15:06:38 Nachmittag
A couple of very interesting marine plankton atlasses for free, with the compliments from Kuwait:

http://www.kisr.edu.kw/Default.aspx?pageId=392&mid=378

Happy browsing, René
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Werner am Juli 11, 2012, 22:53:14 Nachmittag
Für alle Bastler und Reparateure.

Grundlagen der Fertigung, Feinmechanik, Prüfung, Schleifen, Polieren, Kitten usw. von 1959
gratis PDF-Download oder online...

http://archive.org/details/LaboratoryInstruments

Für an Optik Interessierte - von 1924, aber noch gültig:

http://archive.org/details/opticalmeasuring00mart

In diesem Archiv gibt es noch viele andere interessante Bücher - mit der Suchfunktion spielen...

Gruß   -   Werner

Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Holger Adelmann am Juli 11, 2012, 23:03:02 Nachmittag
Cool - vielen Dank, Werner!
Herzliche Grüsse
Holger
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Kaiser am Juli 12, 2012, 06:49:12 Vormittag
Vielen Dank, eine Fundgrube.

Freundliche Grüße
Bernhard Kaiser
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Joachim7 am Juli 14, 2012, 11:53:35 Vormittag
Hallo Martin,



Gerade brachte mir der Götterbote das "Etymologische Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen" von Helmut Genaust.

Bin gleich auf dem Weg in die Buchhandlung es abzuholen!

Danke für den Hinweis.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Juli 21, 2012, 10:55:29 Vormittag
Leitz Instructions:

Phase Contrast Equipment according to Zernike:
http://geogdata.csun.edu/~voltaire/MicroWeb/PDF/Zernike.pdf

Phase contrast equipment with the Heine condensor:
http://geogdata.csun.edu/~voltaire/MicroWeb/PDF/Heine.pdf

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am August 08, 2012, 18:55:08 Nachmittag
Felix Schumm zeigt hier eine Übersicht seiner Flechten:

http://fschumm.de/Archive/Vol08_Schumm%20Index%20Bildtafeln%202008-2012.pdf

Wer seine Bücher schon hat, das ist eine gute Ergänzung, wenn man was sucht und nicht alle Bücher nach sehen möchte.

Und in den nächsten 4-8 Wochen, kommt ein neues Buch von ihm heraus. Wie immer konnte ich die Entwicklung live mit verfolgen und dieses Buch wird seine dickste Arbeit.
Ich schreibe hier ins Forum, wenn man es erwerben kann.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am September 04, 2012, 01:43:45 Vormittag
F. Schumm & A. Aptroot: A microscopical Atlas of some tropical Lichens from SE-Asia
(Thailand, Cambodia, Philippines, Vietnam)

 VOLUME ONE

ISBN 978-3-8448-9258-1, published 2012, 120.-- Euro
Content:
Preface, Some frequently used abbreviations
Anisomeridium - Lobaria............1-455

F. Schumm & A. Aptroot: A microscopical Atlas of some tropical Lichens from SE-Asia
(Thailand, Cambodia, Philippines, Vietnam)

 VOLUME TWO

ISBN 978-3-8448-9259-8, published 2012, 110.-- Euro
Content:
Malmidea - Trypethelium ..........456 - 862
Literatur.......................................863 - 874
Index to species and synonyms.....875 - 881
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am September 10, 2012, 17:39:18 Nachmittag
Großpilze im Mikroskop
von Heinz Clémencon

http://www.dgfm-ev.de/node/1935

Ich kann dieses Heft nur jedem Empfehlen. Die Bilder sind sehr gut und informativ.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Rawfoto am September 15, 2012, 07:54:22 Vormittag
Guten Morgen Pflanzenfreunde

Endlich ist er da:

Atlas of Stem Anatomy in Herbs, Shrubs and Trees: Volume 2 von Fritz Hans Schweingruber, Annett Börner und Ernst-Detlef Schulze von Springer (7. September 2012)

Der erste Teil ist ja inzwischen zu einem unverzichtbaren Nachschlagwerk für mich geworden, so habe ich dann im vergangenen Jahr auch gleich den zweiten Teil geordert. Der hatte aber deutliche Verspätung, aber, die gute Nachricht ==> das Warten hat ein Ende :-))

Produktinformation
Gebundene Ausgabe: 415 Seiten
Verlag: Springer; Auflage: 2013 (7. September 2012)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3642204341
ISBN-13: 978-3642204340

Liebe Grüße

Gerhard
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am September 21, 2012, 08:59:03 Vormittag
Für die Freunde von ImageJ und besonders für solche, die es werden wollen, gibt es hier zwei schön geschriebene Texte:

Basics of Image Processing and Analysis
Basic course aims at biological researchers to learn basic knowledge and handling of image data using ImageJ. The textbook covers following topics:

    Basics of Basics
    Intensity
    Filtering
    Segmentation
    Analyzing Time-Series

und

Macro Programming in ImageJ
Macro programming course primarily aims at making biologist's life easy by scripting iterative tasks. By writing ImageJ macro, you could automate many time-consuming tasks. A glance of textbook chapters:

    Why do we write macro?
    Basics
    Conditions and Loops
    Advanced Macro Programming
    File I/O
    Secondary Measurements
    Using Javascript

Beide gratis für nicht kommerzielle Zwecke:
http://cmci.embl.de/documents/ijcourses

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Otto am September 27, 2012, 19:26:09 Nachmittag
Für die Freunde der Pilzmikroskopie oder solche die es werden wollen, ist von dem bekannten Experten aus der Schweiz ProfHeinz Clémençon ein neues Buch zur Pilzmikroskopie erscheinen:
Beiheft zur Zeitschrift für Mykologie, Band 12 "Großpilze im Mikroskop", Preis 25,- €
Der Band ist sehr empfehlenswert und kann bei der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) bestellt werden:
http://dgfm-ev.de/node/1935
Unter dem Link stehen auch eine Beschreibung und eine Leseprobe zur Verfügung.
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am September 27, 2012, 20:23:58 Nachmittag
Hatte ich hier schon gechrieben  ;D

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=13.msg103181#msg103181
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Bernhard Otto am September 27, 2012, 21:59:14 Nachmittag
Oh, hatte ich wohl übersehen...
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Daniel Steiner am Dezember 06, 2012, 20:31:48 Nachmittag
Ich möchte hiermit allen Freunden der Holzanatomie eine sehr liebevoll gemachte, reich bebilderte und praxisbezogene Einführung in die Mikrotomie von Hölzern empfehlen:

Ernie Ives, "A Guide to Wood Microtomy", englisch, rund 100 S. als PDF zum selber Ausdrucken nach Bedarf, auf CD zu beziehen bei:
Savona Books. 400 Seawall Lane, Haven Sands, North Cotes, North East Lincolnshire, DN36 5XE  ENGLAND
Phone +44(0)1472 388994 Fax +44(0)1472 389436

http://www.savonabooks.free-online.co.uk/

Kostenpunkt: £ 10.- plus Versand.

Beste Grüsse, Daniel
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Nutzer nicht mehr aktiv am Januar 05, 2013, 00:57:55 Vormittag
Die Flechten Deutschlands
Prof. Dr. Volkmar Wirth
(29. April 2013)

http://astore.amazon.de/mguwade-21/detail/3800159031
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Januar 07, 2013, 15:26:08 Nachmittag
Guide to Thin Section Microscopy
Michael M. Raith, Peter Raase & Jürgen Reinhardt

Den "Guide to Thin Section Microscopy" gibt es jetzt in der 2. verbesserten Version:

Guide to Thin Section Microscopy (English, ISBN 978-3-00-037671-9)

    e-book (reduced resolution 18 MB), no cost (http://www.minsocam.org/MSA/content/OpenAccess_publications/Thin_Sctn_Mcrscpy_2_rdcd_eng.pdf)
    e-book (high resolution 50 MB), no cost (http://www.minsocam.org/MSA/content/OpenAccess_publications/Thin_Sctn_Mcrscpy_2_prnt_eng.pdf)

Leitfaden zur Dünnschliffmikroskopie (German, ISBN 978-3-00-036420-4)

    e-book (ausreichende Auflösung 22 MB), no cost (http://www.minsocam.org/MSA/content/OpenAccess_publications/Thin_Sctn_Mcrscpy_2_rdcd_grm.pdf)
    e-book (Hochauflösung 64 MB), no cost (http://www.minsocam.org/MSA/content/OpenAccess_publications/Thin_Sctn_Mcrscpy_2_prnt_grm.pdf)

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: LuckyWerner am März 16, 2013, 21:53:39 Nachmittag
BERNSTEININKLUSEN

Max J. Kobbert: Wunderwelt Bernstein
ISBN 978-3-534-25615-0

Habe ich heute bekommen und kann es immer noch nicht so richtig fassen:

Bilder von unglaublicher Qualität, dies Buch kann ich jedem Naturfreund nur dringend empfehlen. Da kommen alle anderen Bücher über Bernsteininklusen nicht annähernd ran!
Ist aber ein reines Bilderbuch - zwar ist zwar ein sehr weites Spektrum an Inklusen abgebildet, darunter einige sehr seltene, aber als systematisches Bestimmungsbuch nicht nutzbar.

Als Zugabe eine CD mit 3D-Aufnahmen, genauso umwerfend.

Gruß
Werner
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Päule Heck am März 16, 2013, 23:15:38 Nachmittag
Für Diatomisten:

Free download : DIATOMÉES DE FRANCE et des DISTRICTS MARITIMES VOISINS

von M. Peragallo

Hier der Link : http://www.biodiversitylibrary.org/item/48094#page/592/mode/1up

Päule
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Frank D. am März 20, 2013, 20:01:21 Nachmittag
BERNSTEININKLUSEN

Max J. Kobbert: Wunderwelt Bernstein
ISBN 978-3-534-25615-0

Habe ich heute bekommen und kann es immer noch nicht so richtig fassen:

Bilder von unglaublicher Qualität, dies Buch kann ich jedem Naturfreund nur dringend empfehlen. Da kommen alle anderen Bücher über Bernsteininklusen nicht annähernd ran!
Ist aber ein reines Bilderbuch - zwar ist zwar ein sehr weites Spektrum an Inklusen abgebildet, darunter einige sehr seltene, aber als systematisches Bestimmungsbuch nicht nutzbar.

Als Zugabe eine CD mit 3D-Aufnahmen, genauso umwerfend.

Gruß
Werner

Lieber Werner,

frisch eingetroffen lag es heute auf dem Esstisch und ich möchte Dir für den Hinweis auf diesen Augenschmaus recht herzlich danken.
Ich habe schon in einigen Bernstein-Büchern und -Bildatlanten geblättert, aber die Qualität der in diesem Buch gezeigten Fotos und der 371, mit informativen Texten versehenen, 3D-Aufnahmen ist wirklich berauschend.
Als kleine Besonderheit werden im Anhang des Buches alle Stücke in Originalgröße abgebildet und als erstes mir bekanntes Werk, wird ein teilweise freigelegtes Insekt beschrieben. Dieser Hinweis ist für mich besonders interessant, da ich selbst so ein Harzstück mit "Exkluse" besitze.
Für 30 Euro erhält man 96 Buchseiten, eine DVD sowie eine 3D-Brille.

http://www.google.de/imgres?q=wunderwelt+bernstein&um=1&hl=de&sa=N&biw=1434&bih=757&tbm=isch&tbnid=88Kc-3bbhqyeTM:&imgrefurl=http://www.wbg-wissenverbindet.de/WBGShop/php/Proxy.php%3Fpurl%3D/wbg/products/show,33526.html&docid=Oo4e5rFwLQi5EM&imgurl=http://www.wbg-wissenverbindet.de/WBGShop/resources/cover/350_B256150_U1D.gif&w=368&h=350&ei=WwdKUfzdIcmctQb87oH4CQ&zoom=1&ved=0CFIQrQMwAA&iact=hc&vpx=4&vpy=124&dur=1688&hovh=219&hovw=230&tx=88&ty=93&page=1&tbnh=157&tbnw=165&start=0&ndsp=33

Mit freundlichen Grüßen
Frank
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Werner am März 22, 2013, 21:14:22 Nachmittag
Hallo liebes Forum!

Ich habe eine (für mich neue) Schmökerecke entdeckt - für Liebhaber alter wissenschaftlicher Instrumente - ist vielleicht aber schon bekannt...
Smithsonian Libraries:
http://www.sil.si.edu/DigitalCollections/Trade-Literature/Scientific-instruments/

Viel Spaß   -   viel Zeit   -   Werner
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Mai 07, 2013, 09:01:41 Vormittag
Hallo Zusammen,

wer sich für UV-Anregung, Fluoreszenz und die passenden Filter dazu interessiert, findet diesen Artikel sicher interessant:

Solarization of Short-Wave Filters
http://www.uvsystems.com/articles/SOLAR_8_31_90.pdf

In dem Artikel werden UV-durchlässige Filter diverser Hersteller auf die Durchlässigkeit über die Expositionsdauer getestet. Schott Filter schneiden sehr schlecht ab, die Transmission geht nach 100 h von 100% auf 40% herunter. Zeigt ganz gut, dass nicht immer die Lampe schuld ist....

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Klaus Herrmann am Mai 07, 2013, 09:15:24 Vormittag
Hallo Stefan:

Zitat
ERROR 404 - PAGE NOT FOUND
Oops! Looks like the page you're looking for was moved or never existed.
Make sure you typed the correct URL or followed a valid link.

liegt es an mir?
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Stefan_O am Mai 07, 2013, 09:27:44 Vormittag
Nein, lag es nicht. Obwohl der Link rein optisch korrekt eingetragen war, waren in der Linkadresse noch kryptische Zeichen hintergehängt, welche im Text nicht sichtbar waren. Merkwürdig. Habe es korrigiert, jetzt gehts...

Danke für den Hinweis, Klaus.

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Peter V. am Juni 22, 2013, 21:21:53 Nachmittag
gefunden von Bernhard Lebeda:

http://www.modernmicroscopy.com/main.asp?article=105

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: Peter V. am Juni 22, 2013, 21:24:10 Nachmittag
gefunden von Bernhard Lebeda:

http://www.modernmicroscopy.com/main.asp?article=105

http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/arbeitsblatt/arbla9/arbla9start.htm

und knipser009:

http://www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/arbeitsblatt/arbla2/arbla2start.htm

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Bücher Tipps
Beitrag von: plaenerdd am August 09, 2013, 12:42:11 Nachmittag
Hallo
Hier eine interessante Original-Literatur für Diatomisten:
KÜTZING, Friedrich Traugott: "Die kieselschaligen Bacillarien oder Diatomeen" Nordhausen 1844

Kostenloser PDF-Dowenlod:
http://images.algaebase.org/pdf/562E37790eb9731607wRI1B165DA/21558.pdf

Leider kommen die Bilder in dem Scann ganz schlecht rüber :-[

Grüße
Gerd
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Stefan_O am August 21, 2013, 20:07:16 Nachmittag
Analyzing Fluorescence microscopy images with ImageJ
Peter Bankhead
Queen's University Belfast
June 2013

Kostenloser download: http://blogs.qub.ac.uk/ccbg/fluorescence-image-analysis-intro/

Gruss,
Stefan
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Libelle7 am Dezember 10, 2013, 20:09:26 Nachmittag
Hallo zusammen,
kann mir jemand ein gutes Buch über Wasserflöhe empfehlen??

Liebe Grüße Libelle
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: plaenerdd am Dezember 10, 2013, 22:14:13 Nachmittag
Hallo Libelle,
Hans-Volker Herbst: Blattfusskrebse  Kosmos-Verl. Stuttgard 1976
Leider kaum noch zu bekommen.
Grüße
Gerd
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Herbert Dietrich am Dezember 11, 2013, 12:45:56 Nachmittag
Hallo Libelle,

das empfohlene Buch Herbst: Blattfusskrebse gibts bei booklooker
zur Zeit für € 17,50
wenn gewünscht, schnell bestellen!

http://www.booklooker.de/Bücher/Angebote/infotext=Herbst%3A+Blattfusskrebse?lid=1


Herzliche Grüße
Herbert
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Libelle7 am Dezember 17, 2013, 15:02:59 Nachmittag
Vielen herzlichen Dank... Liebe Grüße Libelle
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Hagen am Februar 03, 2014, 20:03:54 Nachmittag
Hallo zusammen,

habe gerade entdeckt, daß im April 2014 ein Buch mit dem Titel "Optische Mikroskopie" bei Wiley-VCH herauskommen soll:

http://www.wiley-vch.de/publish/dt/books/bySubjectCH00/ISBN3-527-41127-5/?sID=0mfs96p0go3hp1mhf8m1k8cmv4

Viele Grüße
Hagen
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: wilfried48 am Februar 03, 2014, 20:26:44 Nachmittag
Hallo Hagen,

ich nehme an, dass der Autor hier bei uns im forum Mitglied ist  ;)

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=8576.msg60211#msg60211

viele Grüsse
Wilfried
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Hagen am Februar 03, 2014, 20:34:57 Nachmittag
Hallo Wilfried,

bei Amazon ist zu lesen, daß der Autor bei der Helmut Hund GmbH, Wetzlar arbeiten würde. Scheint also zu passen.
Bin schon gespannt auf das Buch.

http://www.amazon.de/Optische-Mikroskopie-Funktionsweise-Kontrastierverfahren-CourseSmart/dp/3527411275/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1391456056&sr=8-2&keywords=optische+mikroskopie

Liebe Grüße
Hagen


Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Haus@Hund am Februar 04, 2014, 10:49:29 Vormittag
Hallo,

hier lässt sich aber auch nix geheim halten ;) Am Sonntag gingen die letzten Korrekturen des Revisions-PDF raus und jetzt kann ich mich nach zwei Jahren endlich mal wieder auf anderes besinnen...

Gruß
Jörg
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: LuckyWerner am Februar 04, 2014, 11:06:08 Vormittag
Liebe Bernsteininklusenspezis!

Bei humanitas  (www.humanitas-book.de/) entdeckt - stark runtergesetzt. Handelt sich allerdings um historische Ausgaben (vor 2000):

Adolf Bachofen-Echt: Der Bernstein und seine Einschlüsse -  von 48€ auf 14,95€ reduziert
Jörg Wunderlich: Spinnenfauna gestern und heute-   Fossile Spinnen in Bernstein und ihre heute lebenden Verwandten  -   von 65€ auf 19,95€ reduziert.

Gruß
Werner
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Werner am März 02, 2014, 18:44:06 Nachmittag
zum Forum-Thema "Abbildungsqualität von Objektiven"

Das Buch "Optical Shop Testing" von Daniel Malacara gibt es am günstigsten gebraucht bei Booklooker.
Wenn man danach googelt, findet man momentan an zweiter Stelle auch einen PDF:
http://seanghor.files.wordpress.com/2011/11/optical-shop-testing.pdf

Gruß   -   Werner
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Christian Linkenheld am März 26, 2014, 10:46:25 Vormittag
Hallo,

hier lässt sich aber auch nix geheim halten ;) Am Sonntag gingen die letzten Korrekturen des Revisions-PDF raus und jetzt kann ich mich nach zwei Jahren endlich mal wieder auf anderes besinnen...

Gruß
Jörg

Hallo,

inzwischen ist das Buch wohl verfügbar. Mein Exemplar sollte mich diese Woche noch erreichen (die Spannung wächst). Zumindest das Inhaltsverzeichnis deutet darauf hin, dass genau das enthalten ist, was zumindest ich mir von einem derartigen Werk erhoffe.

viele Grüße

Christian
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Werner am April 18, 2014, 20:06:56 Nachmittag
Ein ziemlich altes, aber äußerst informatives Buch über Tricks und Kniffe im Physikerleben ist:

v.Angerer-Ebert "Technische Kunstgriffe bei Physikalischen Untersuchungen" - 1953 und 1964.

Zur Zeit sind einige Exemplare ergoogelbar.

Ich schaue immer wieder gerne mal rein...                  Gruß   -   Werner
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: beamish am Juni 15, 2014, 22:20:23 Nachmittag
Liebe Foristen,

unser Foren-Mitglied Guy aus Lux hat im neuen Tintling - Die Pilzzeitung (88 3/2014: 69-71), eine für Pfennige zu realisierende Zentrifuge (für den, der schon einen Dremel oder ähnliches hat) vorgestellt. Geniale Sache, die ich ausprobieren werde...

Grüße

Martin
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: beamish am Oktober 15, 2014, 20:37:42 Nachmittag
Liebe Freunde exotischer Bäume in Arboretien, botanischen Gärten oder am natürlichen Standort...

Im Nikol-Verlag ist gerade wieder ein Band erschienen, der aus einer ursprünglichen Loseblattsammlung hervorgegangen ist: Schütt, Weisgerber,, Schuck, Lang, Stimm & Roloff, Bäume der Tropen - Die große Enzyklopädie mit 800 Farbfotos unter Mitwirkung von über 30 Experten. Hamburg: Nikol 2014, 688 S. ISBN-10: 3868202315. Im Buchhandel für nicht mal 20€.

Herzlich
Martin
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Bernhard Lebeda am Dezember 06, 2014, 21:00:18 Nachmittag
Liebe Mikrofreunde

ich platziere meinen Literaturhinweis mal hier, in der Hoffnung, daß er gelesen wird!

Ich habe in letzter Zeit zwei tolle Bücher speziell für den engagierten Tümpler angeschafft, die ich hier empfehlen möchte.

Das erste betrifft DAS Standardwerk für Rädertiere (allerdings nur die Monogononta): "Rotatoria-Die Rädertiere Mitteleuropas" begründet von Voigt, nun in der zweiten Auflage von Koste. Mir persönlichen waren die beiden Bände (Text-und Bildband) in den letzten Jahren nur in Antiquariaten zu horrenden Preisen begegnet, bis ich neulich beim Schweizerbart Verlag fündig wurde:

http://www.schweizerbart.de/publications/detail/isbn/9783443390761/Voigt_Rotatoria_2_Bande_geb_Text_u_Tafelband_2_neu

Ich finde den Preis angemessen und kann das Werk empfehlen!


Nach dem Kauf bekam ich vom Verlag "neue Produktinformationen" zugesandt und entdeckte dies hier:

http://www.schweizerbart.de/publications/detail/isbn/9783510652877?l=DE


Das Buch ist heute gekommen und ich sage: der absolute Hammer und ein Muss für Ciliatenfreunde!!


Viele Mikrogrüße und schönen zweiten Advent!

Bernhard
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Schrodt am Dezember 24, 2014, 11:05:56 Vormittag
Hallo Mikrofreunde,

auf Grund der Anregung von Gerd platziere ich meinen Literaturhinweis zu den Schimmelpilzen auch hier.   Viele Grüße  Jürgen aus Hemer

Annette Rüschendorf: Medizinische Mykologie • 19,95 €.

Diese kleine Mykologie ( 149 Seiten ) wurde von einer Praktikerin geschrieben. Sie behandelt eingehend die Hefen und auf den Seiten 74-106
auch die Schimmelpilze. Die Gattung Aspergillus wird mit den wichtigsten Arten und einem anschaulichen Bestimmungsschlüssel dargestellt.
Weiterhin werden noch einige andere wichtige Schimmelpilze kurz beschrieben und bebildert. Die im Wohnungsschimmel auch sehr häufig vorkommenden Gattungen Cladosporium und Aureobasidium werden leider nicht behandelt. Insgesamt gesehen kann ich dem mykologisch
interessierten Mikroskopiker das preisgünstige Buch jedoch sehr empfehlen.

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/162350_2854541.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/162350_49927342.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/162350_33755128.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/162350_41782979.jpg)
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Schrodt am Dezember 29, 2014, 15:39:27 Nachmittag
Hallo Mikrofreunde,

über Schimmelpilze gibt es leider nur wenig deutschsprachige Literatur. Dem an Schimmelpilzen interessierten Mikroskopiker kann ich folgendes Buch empfehlen:

L.E. Petrini, O. Petrini: Schimmelpilze und deren Bestimmung. 2010. 3. neu bearbeitete Auflage. 170 Seiten. Gebrüder Bornträger. ISBN 978-3-443-50035-1. Preis 39.80 €.

Beste Grüße
Jürgen aus Hemer

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/162583_40656119.jpg)

Das Buch berücksichtigt neue Literatur, der Bestimmungsschlüssel bis zur Gattung ist optimiert und die Nomenklatur auf den neuesten Stand gebracht.
Das Buch hat auch ein umfangreiches Literaturverzeichnis.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Ulrich S am Juni 27, 2015, 15:53:39 Nachmittag
Moin moin,
wollte Euch auf eine Veröffentlichung des Geologischen Landesamtes Sachsen-Anhalt aufmerksam machen:
"Findlinge und Grosse Steine in Sachsen-Anhalt"
ist schon 2004 erschienen, habe aber erst jetzt Kenntnis davon erhalten. Beschrieben werden die Großgeschiebe in Sachsen-Anhalt, mit vielen Bildern und entsprechend bestimmt. Das besondere ist, dass dazu über 100 Fotos von Dünnschliffen abgebildet sind, also zu nahezu jedem Stein, eine Fundgrube für den Freund dieser kleinen Kunstwerke. Das ganze ist überaus preiswert für EUR 8,00 zu erhalten bei:
http://www.lagb.sachsen-anhalt.de/service/karten-und-publikationen/
dort
•Verzeichnis der Karten und Publikationen des LAGB (Stand Dezember 2014) herunterladen und auf der Seite 25 oder so, nach all den Karten, werdet ihr fündig.

Grüße
Ulrich
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: d65 am August 31, 2015, 14:57:07 Nachmittag
Mir ist heute ein Hinweis auf folgendes neue Buch begegnet:
Dohlus, Rainer
Technische Optik
Reihe: De Gruyter Studium
ISBN: 978-3-11-035143-9

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/177297_42815147.jpg)

Leider gibt es auf der Website (http://www.degruyter.com/view/product/247647) noch recht wenig konkrete Information, (kein Inhaltsverzeichnis), daher lässt sich noch wenig über die zu erwartende Nützlichkeit sagen. Aber vermutlich bin ich nicht der einzige, der diese Neuerscheinung zumindest potentiell interessant findet, daher dieser Hinweis. Das Titelbild ist ja zumindest mal kein schlechter Anfang. Das Buch sei für "Studierende im 3./4. Semester von Ingenieursstudiengängen an Hochschulen für angewandte Wissenschaften". Erscheinungsdatum ist September 2015.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: LuckyWerner am Dezember 05, 2015, 11:40:35 Vormittag
BERSTEININKLUSEN

Gestern auf der Mineralienmesse in Hamburg das neu Buch von Carsten Gröhn entdeckt (und gekauft  ;D):

Einschlüsse im baltischen Bernstein
ISBN: 978-3-529-05457-0  €49
424 Seiten  1480 Abbildungen

Sehr empfehlenswert: Vollständige Übersicht über die Inklusen im Baltischen Bernstein, (vollständig natürlich nur bis auf die Ebene der Ordnung).
Und hervorragend bebildert, endlich!

http://www.ambertop.de/literatur.html

Gruß
Werner


Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: shert am Januar 19, 2016, 19:41:54 Nachmittag
Super Buchtipps mit viel Content vielen Dank.
Hab jetzt viel zu lesen und lernen.

Gruß Simon
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: beamish am April 19, 2016, 08:55:52 Vormittag
Frühe Mikrophotos (1875/76) zeigt dieser Neuzugang in der Biodiversity Heritage Library:
http://www.biodiversitylibrary.org/bibliography/116751#/summary
Die Bilder von Diatomeen und Insektenschuppen wurden u.a. durch Mikroskope von Hartnack und Tolles aufgenommen.

Herzlich
Martin
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Jörn am Mai 23, 2016, 10:58:48 Vormittag
.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Päule Heck am Mai 24, 2016, 14:21:49 Nachmittag
Hallo Bernhard,
die 23 "Seiten für den Pilzmikroskopiker" von Hans-Dieter Zehfuß aus dem Tintling findet man als Komplett-Pdf hier:
https://www.knnv.nl/sites/www.knnv.nl/files/PilzmikroskopieCOMPLEET_1_0.pdf

Der von Dir angeführte Link (http://tintling.at/fach/z_Mikro.htm) ist scheinbar nur was für Weinfreunde  ???
Herzliche Grüße
Päule

Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: hajowemo am Juli 05, 2016, 09:07:36 Vormittag
Hallo,
ich möchte hier folgendes Buch vorstellen.

"Allgemeine Botanik für Dummies"  ISBN: 978-3-527-70862-8    19,95€

Dieses Buch gibt einen umfassenden und leicht verständlichen Überblick über die Botanik,
von den zellbiologischen Grundlagen über die verschiedenen Pflanzengewebe und -strukturen
bis hin zu Physiologie, Genetik, Systematik und Ökologie. Themen wie Biodiversität,
Biotechnologie und die Bedeutung von Pflanzen für den Menschen runden das Buch ab.

Die Autorin ist: Dr. Rene Fester Kratz. Sie ist Biologin und promovierte Botanikerin.
Sie lehrt Biologie am Everett Community College in Washington und arbeitet in der Lehrerausbildung.

Liebe Grüße
Jochen
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juli 05, 2016, 12:21:08 Nachmittag
Hallo Jörn,

ich finde nach wie vor den Drews sehr gut und er ist oft billig zu bekommen. Besser als der Krämer, der zwar viele bunte Bilder zeigt aber wenig zur Technik.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Jörn am Juli 05, 2016, 21:45:48 Nachmittag
.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Herbert Dietrich am Juli 06, 2016, 18:49:44 Nachmittag
Hallo Jörn,

ich persönlich finde
Werner Schlüter: Mikroskopie für Lehrer und Naturfreunde
sehr gut.
Gibt es manchmal günstig bei booklooker oder Amazon.

Herzliche Grüße
Herbert
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juli 06, 2016, 20:27:18 Nachmittag
Zitat
Werner Schlüter: Mikroskopie für Lehrer und Naturfreunde
sehr gut.

Kann ich nur bestätigen!
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Jörn am Juli 06, 2016, 21:21:16 Nachmittag
.
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: mrmemory am November 14, 2016, 16:57:07 Nachmittag
Ich mag das Buch von Jörg Haus / "optische Mikroskopie"
Das ist noch gar nicht so alt und enhtält eine kurze und gute Zusammenfassung zur Geschichte der Mikroskopie. Besonders interessant fand ich zum Beispiel die Entwicklung, die dazu geführt hat, dass es im Wesentlichen 4 Firmen gibt, die diesen Markt dominieren. 2 deutsche und 2 japanische. Der Aufstieg der Japaner basiert darauf, dass nach dem ersten Weltkrieg deutsche Fachleute dorthin emigriert sind, weil hier die Lage zu schlecht war. Ohne diesen Braindrain wären Zeiss und Leica vermutlich die 2 größten Anbieter.

Was auch gut beschrieben wurde ist der Aufbau des Lichtmikroskops (https://light-microscope.net/de/aufbau-lichtmikroskop/). Am allerbesten gefällt mir abder der Teil, wo es um die Linsenfehler, wie die chromatische Aberreation geht und wo die Lichtbeugung erklärt wird. So habe ich als ziemlicher Laie auch verstanden, wie das funktioniert.

Alles in allem, ein sehr gutes Buch für Leute, die sich in Schule oder Studium mit dem Mikroskop auseinandersetzen müssen.

Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: JB am November 21, 2016, 21:43:21 Nachmittag
Hallo,

Ich habe in der Bibliothek vor kurzem dieses Buch gesehen.

Susan Middleton (2014)
Spineless: Portraits of Marine Invertebrates, the Backbone of Life.
ISBN 1419710079
http://whatcommuseum.org/exhibition/spineless/

Atemberaubende Makroaufnahmen von marinen Wirbellosen. Hier ist ein Video ueber die Aufnahmetechnik der Autorin: https://www.youtube.com/watch?v=Ahfu7ZCs94A und zwei Beispielbilder http://s.w-x.co/cde2e9e2-585e-4018-b3da-40958c621aab.jpg  und http://images.nrc.nl/NJfAPhH7Ii3Qtv5P37PSa5YyrM8=/1280x/s3/static.nrc.nl/images/2016/07/12/w1920/1207wetslakdef.jpg

Wem beim Gedanken an Cephalopoden alle drei Herzen hoeher schlagen, fuer den ist das was! Kostet um die 30 Euro.

Jon
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: A. Büschlen am Dezember 01, 2016, 15:42:15 Nachmittag
Bettina Rahfeld
Mikroskopischer Farbatlas pflanzlicher Drogen
Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2009
ISBN 978-3-8274-1951-4

Ist nun digital unter: http://image.caglarorhan.com/2013/2/13/resimli-atlas.pdf zu finden.

Arnold Büschlen

Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Jürgen Boschert am Dezember 01, 2016, 18:59:37 Nachmittag
Hallo Arnold,

herzlichen Dank für den Link !

JB
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: danilu am Dezember 01, 2016, 20:04:19 Nachmittag
Hallo,

für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk suchen, hier ein Buchtipp:

"Plankton: Der erstaunliche Mikrokosmos der Ozeane" von Christian Sardet.

Toller Bildband, der im September nun auch endlich in deutscher Sprache erschienen ist.

Herzliche Grüße,
Dani
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Peter V. am Dezember 10, 2017, 13:04:24 Nachmittag
Buchempfehlung:

Linnemann/Kühl "Grundlagen der Licht- und Elektronenmikroskopie"

Bucbsprechung hier:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30276.0 (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30276.0)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/224934_35529478.jpg)

Herzliche Grüße
Peter

Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: danilu am Dezember 28, 2017, 20:06:48 Nachmittag
Hallo liebes Forum, :)

hier wieder ein kleiner Buchtipp:

Quallen. Von der Faszination einer verkannten Lebensform“ von Lisa-Ann Gershwin (2017)
ISBN 978-3667110244.

Neben faszinierenden Fotos erklärt das Buch den Bau, die Taxonomie, das Verhalten, die Ökologie und die Lebenszyklen der Quallen und stellt 50 Arten näher vor.

Einen guten Rutsch in des Jahr 2018,
liebe Grüße, Dani.

 
Titel: Freshwater Crustacean Zooplankton of Europe
Beitrag von: cabo am Februar 16, 2018, 23:00:29 Nachmittag
"Freshwater Crustacean Zooplankton of Europe: Cladocera & Copepoda (Calanoida, Cyclopoida) Key to species identification, with notes on ecology, distribution, methods and introduction to data analysis" so der Titel im Ganzen.

2016 erschienen, ist dieses Buch absolute Spezialliteratur und deswegen teuer: 163 Euro bei Amazon. Ich habe nach reiflicher Überlegung trotz des stolzen Preises zugeschlagen und war enttäuscht. Die gesamte Aufmachung ist äußert lieblos, kein Vergleich mit den guten Zeichnungen wie z.B im Wassertropfen. Witzigerweise widmen die Autoren ein ganzes Kapitel der Datenauswertung in R (was die Bedeutung dieser Sprache in den Biowissenschaften nur unterstreicht).

Ich habe es nicht zurückgeschickt, weil alternativlos. Der Bestimmungsschlüssel ist gut. Wertvoll ist auch der Literaturteil. Ich bin noch am überlegen, ob ich mich wirklich mit meinen bevorzugten Fotomotiven, den Wasserflöhen, eingehender (als Hobby) beschäftigen sollte....

Gruß

Christian
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: JB am Februar 16, 2018, 23:30:17 Nachmittag
Hallo Christian,

Fuer die Wasserflöhe gibt es auch noch diesen Schluessel, vielleicht kennen Sie ihn schon?

Amoros 1984: Crustacés cladocères.

https://www.microscopy-uk.org.uk/cladocera-key/Cladocera-key-v1.pdf
und
www.boxvalley.co.uk/nature/cladocera/files/Updating_Amoros.pdf

sowie

FLÖSSNER, D. 2000: Die Haplopoda und Cladocera (ohne Bosminidae) Mitteleuropas.

Letzeres ist zumindest aesthetisch gelungen; es ist teuer aber es sollte ueber Fernleihe zu beschaffen sein.

Beste Gruesse,

Jon
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: cabo am Februar 17, 2018, 00:10:22 Vormittag
Hallo Jon,

natürlich kenne ich die von Ihnen genannte Literatur nicht. Besten Dank für die Links. Wie gesagt stehe ich hier noch am Anfang und habe noch nicht mal entschieden ob ich wirklich anfangen werde....

Gruß

Christian
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: JB am März 06, 2018, 22:45:53 Nachmittag
Übersicht zur Bestimmungsliteratur für Gewässerorganismen


In dieser tollen Veroeffentlichung ist ein Teil zur Referenz- und Bestimmungsliteratur. Das ist sehr nuetzlich, wenn man sich in eine neue Organismengruppe einarbeiten moechte. So kann man z.B. erfahren, ob aeltere, oft antiquarische, Literatur noch benutzbar ist oder ob man sich neuere Veroeffentlichungen beschaffen sollte.


Taxaliste der Gewässerorganismen Deutschlands
Bayerisches Landesamt für Wasserwirtschaft
2003

http://www.bestellen.bayern.de/shoplink/lfw_was_00046.htm
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: limno am März 07, 2018, 10:21:26 Vormittag
Hallo Jon,
danke! :)
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: Alex H. am Juni 02, 2018, 23:17:02 Nachmittag
Ein Buch das ich immer wieder gerne zur Hand nehme, weil es die Grundlagen der Botanik ohne jeglichen Ballast und sehr gut und übersichtlich strukturiert auf den Punkt bringt:

Ernst F. Welle
Kleines Repetitorium der Botanik
16. Auflage
208 Seiten
A5, broschiert
Verlag Dr. Felix Büchner - Handwerk und Technik GmbH
https://www.handwerk-technik.de/produktdetail-1-1/kleines_repetitorium_der_botanik-1932-0/
(Das Inhaltsverzeichnis im Link zeigt nur rund 2/3 der Inhaltsverzeichnisses im Buch)

Das Repetitorium behandelt die Bereiche Morphologie, Anatomie, Physiologie, Systematik und Pflanzengeographie. Botanische Fachausdrücke werden mittels Fußnoten auf der selben Seite erklärt, was das Buch auch für Interessierte ohne botanische Vorkenntnisse leicht lesbar macht. Jeder Textseite ist eine Bildseite gegenübergestellt, die das Geschriebene mittels einfacher aber aussagekräftiger Skizzen erörtert. So gibt es kein umständliches Hin- und Herblättern. Ein Buch das man "nur so" lesen, aber auch als Nachschlagewerk verwenden kann.

Das Buch ist eher was für's Hirn und weniger was für's Auge, dafür ist es für günstige € 11,50 zu bekommen.

Grüße
Alex
Titel: Re: Literaturhinweise
Beitrag von: plaenerdd am Januar 10, 2019, 21:17:18 Nachmittag
Hallo,
habe mir wegen der Empfehlung von Günther Dorn in dem Thema "Egal ob irdisch oder nicht..." (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=33085.0)  #10 das Buch von

Jon Larsen: Die Jagt nach Sternenstaub
- die erstaunlichen Mikrometeoriten und ihre irdischen Imitatoren -
(https://www.amazon.de/Jagd-nach-Sternenstaub-erstaunlichen-Mikro-Meteoriten/dp/3956130553)
aus dem GeraMond-Verlag

gekauft.
Ich bin hin und her gerissen von dem Buch. Zum einen kenne ich kein anderes, dass kurz und knapp die verschiedenen charakteristischen morphologischen Merkmale von Mikrometeoriten beschreibt und mit zahlreichen Fotos anschaulich bebildert und diese den irdisch (anthopogen und natürlich) entstandenen Verwechslungskandidaten gegenüberstellt, aber andererseits bin ich auch ein klein wenig enttäuscht. Enttäuscht bin ich von den Fotos von dem irdischen Material, das mich persönlich am meisten interessiert hat. Hier sieht man sehr deutlich, dass sie mit recht einfachen Mitteln gemacht wurden (Spiegelung von acht Lichtern eines einfachen USB-Mikrokopes in glänzenden Flächen und geringe Auflösung) während die aufwendig hergestellten Fotos der echten Meteorite echte Hingucker sind, oft ganzseitige Aufnahmen in phantastischer Auflösung und professioneller Ausleuchtung, ergänzt durch REM-Aufnahmen.
Ich hatte mir auch etwas mehr praktische Tipps zum Sammeln von Mikrometeoriten erhofft. Hinweise dazu muss man sehr mühselig zusammensuchen. Ich weiß jetzt: Staub wird von Hausdächern und anderen Flächen gesammelt, getrocknet, gesiebt und durch magnetische Fraktionierung werden die Mikrometeorite angereichert. Unter einer Stereolupe werden die interessanten "Kandidaten herausgepickt". Ja, aber wie? Mit einer Pinzette? Mit einer Präpariernadel (die meist magnetisch ist und von der man magnetische Teile nur schwer wieder abbekommt)? Mit einer Borste? Nutz man Ausleseschalen wie in der Mikropaläontologie? Wie werden die Funde gelagert (Frankezellen)? Über die Praxis der Suche findet man leider nur sehr spärliche Informationen.

Das Buch ist in erster Linie ein schönes Bilderbuch zum Anfixen, das einem erste Tips zum Unterscheiden von Mikrometeoriten vom irdischen Material gibt.

Beste Grüße
Gerd