Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: Empire am August 19, 2013, 19:31:08 Nachmittag

Titel: Cyanobakterien
Beitrag von: Empire am August 19, 2013, 19:31:08 Nachmittag
Hallo,

heute habe ich zum ersten mal mit einem Mikroskop gearbeitet. Als erstes habe ich einen Belag aus meinem Riffaquarium mikroskopiert. Ich denke es handelt sich wohl um Cyanobakterien. Bei dem "eingedrehten" handelt es sich vermutlich um eine Spirulina.
Beim 2. Foto weis ich leider nicht was ich fotografiert habe. Vielleicht kann mir ja hier jemand dabei helfen.

Mikroskop habe ich mir das BMS D1-223ePlan trinokular inkl. Fotoadapter für meine Canon 5D Mark II gekauft.
Ich muss sagen visuell ist das Mikroskop echt toll! Super scharf und die LED ist auch selbst bei 600x Vergrößerung schön hell. Die Fotos werden nicht ganz so scharf abgebildet. Aber etwas besseres habe ich mir um diesen Preis auch nicht erwartet. Immerhin wird dabei der komplette 35mm große Sensor beleuchtet. Es gibt also keine Vignettierung. Mit dem hätte ich nicht gerechnet. Dadurch ist es auch klar das bei 21MP die Bilder in der 100% Ansicht nicht mehr scharf sind. Für Internet Auflösung reicht es aber allemal.
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/131776_53445651.jpg)


(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/131776_31332057.jpg)
Titel: Re: Cyano Bakterien
Beitrag von: Nomarski am August 19, 2013, 19:53:57 Nachmittag
Hallo Daniel,

auch hier sehr schöne Aufnahmen, Adaption und LED scheinen am neuen Mikroskop (Glückwunsch!) zu funktionieren.
So viel auf einmal loben kann schon ziemlich anstrengen nach der Wassertropfenserie.

VG Bernd
Titel: Re: Cyano Bakterien
Beitrag von: rekuwi am August 19, 2013, 22:03:55 Nachmittag
Lieber Daniel,

schön daß du dich auch mit der Mikroskopie befaßt. Im ersten Bild sind die dünnen Spiralen keine Spirulina (das ist eine Grünalge) sondern Spirillen (Bakterienart).
Bei Bild zwei könntest du eine Nitschia acicularis erwischt haben. Es gibt aber auch ähnlich aussehende Grünalgen. Eine Größenangabe wäre hilfreich.

Herzliche Grüße
Regi
Titel: Re: Cyano Bakterien
Beitrag von: Bernd Kaufmann am August 20, 2013, 01:02:20 Vormittag
Im ersten Bild sind die dünnen Spiralen keine Spirulina (das ist eine Grünalge) sondern Spirillen (Bakterienart).

Liebe Regi,

Spirulina ist keine Grünalge, sondern eine Blaualge, bzw. ein Cyanobakterium. Allerdings glaube auch ich nicht, dass wir in Daniels Bild Spirulina sehen, die sind viel größer.
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: rekuwi am August 20, 2013, 11:42:33 Vormittag
Lieber Bernd,

klar, Du hast Recht. Meiner Meinung nach sehen wir hier Spirillen  ;).

Herzliche Grüße
Regi
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: rhamvossen am August 20, 2013, 12:04:51 Nachmittag
Hallo Regi,

Zitat
Meiner Meinung nach sehen wir hier Spirillen

Da bin ich mir nicht sicher, die Farbe sieht schon ein bischen grün aus, wie Spirulina. Daniel, welch Objektiv hast du eingesetzt für das ersten Bild? Und vielleicht kannst du noch ein Foto machen? Beste Grüsse,

Rolf
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: rekuwi am August 20, 2013, 12:19:39 Nachmittag
Lieber Rolf,

es ist verzwickt. Wir sehen nur ein Bild.
Ich erinnere mich an diese gedrehten Dinger gut, sie waren immer in recht schneller Bewegung. Das waren für mich halt Spirillen. Wie Spirulina aussieht und sich verhält??
Also, ich nehme alles Gesagte zurück und bedecke mein Haupt mit einer Tarnkappe ;). Besser noch mit Spirillen, damit diese meine Gesichtsröte gnädig zudecken.
(Bei Spirulina dachte ich an die in Apotheken- Naturkost- und Reformhausblättchen angepriesenen Pülverchen als gesundes Nahrungsergänzungsmittel. So spielt das Hirn manche Streiche).

Beschämte Grüße
Regi
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Rene am August 20, 2013, 12:51:31 Nachmittag
Hallo,

The blue-green looks like Spirulina, can't think of a reason why it would be something else. The diatom in the lower image we call Ceratoneis closterium (group), it is hard to id for sure from live material as a lot of Nitzschia's look alike. But not N acicularis. Salty environment.

Great images from a clone-scope (it looks remarkably like an Olympus).

Best wishes, René
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Bernd Kaufmann am August 20, 2013, 12:53:37 Nachmittag
Hallo zusammen,

zufällig habe ich gestern Spirulina aus einem Trockenpräparat (Fischfutterzusatz) in etwas Wasser aufgeschwemmt und fotografiert:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/131861_11718166.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/131861_30918992.jpg)

Somit dürfte kein Zweifel mehr bestehen, was die Größe betrifft.
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: rhamvossen am August 20, 2013, 14:16:44 Nachmittag
Hallo Bernd,

Die Spirulina die ich ein weile her gesehen habe in ein lebendiges Präparat sahen nicht so aus wie auf deinem Foto, die sahen aus wie auf das erste Foto dieser Thread. Beste Grüsse,

Rolf
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Rene am August 20, 2013, 15:21:41 Nachmittag
Hi Bernd, that's Spirulina on steroids  ;D

Best wishes, René
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Empire am August 20, 2013, 15:24:33 Nachmittag
Hallo,

freut mich das ich durch meine Bilder hier eine rege Diskussion ausgelöst habe  :)
Bei dem ersten Foto habe ich das Objektiv für 600 fach Vergrößerung verwendet. Es ist dann aber nochmals ein etwa 50% Ausschnitt aus dem ganzen Foto. Leider weis ich noch nicht wie man in den Fotos die richtige Längenangabe ermittelt wie man diese hier öfters sieht.

Die Spirillen oder Spirulina hatten sich jedenfalls nicht bewegt.
Hier habe ich noch ein weiteres Foto:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/131875_20148961.jpg)
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Bernd Kaufmann am August 20, 2013, 15:43:21 Nachmittag
Hi Bernd, that's Spirulina on steroids  ;D

Best wishes, René

Hi René, this is 100% pure Spirulina.  :D I am very sure!
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Bernd Kaufmann am August 20, 2013, 16:15:15 Nachmittag
Hier noch ein Bildlink: http://www.shigen.nig.ac.jp/algae/images/strainsimage/nies-0046.jpg
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: rhamvossen am August 20, 2013, 16:21:39 Nachmittag
Hallo,

Auf jedem Fall sieht es auf das letste Foto von Daniel aus wie Spirulina. Die andere Alge auf das letste Foto sieht interessant aus, was ist denn das? Beste Grüsse,

Rolf
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Bernhard Lebeda am August 20, 2013, 16:26:20 Nachmittag
Hallo Bernd,

Die Spirulina die ich ein weile her gesehen habe in ein lebendiges Präparat sahen nicht so aus wie auf deinem Foto, die sahen aus wie auf das erste Foto dieser Thread. Beste Grüsse,

Rolf

Hallo Spirulina Freaks

seit wann gibt es denn von einer Gattung nur eine Art?? Zwischen Sp. platensis und abbreviata bestehen z.B. erhebliche Größenunterschiede. Insofern glaube ich, daß alle recht haben.


@ Daniel: richtig in Ordnung ist eigentlich nur das erste Bild, die beiden nachfolgenden sind verrauscht und zeigen merkwürdige Halos ( überschärft?).  Das letzte ist auch sehr inhomogen ausgeleuchtet. Hast Du Literatur darüber wie man ein Mikroskop einstellt? Ansonsten empfiehlt sich die Mikrofibel von Klaus Henkel (gibt es oben im Header als Link!!)

Warum fotografierst Du eigentlich mit ISO 800? Das sollte doch bei einer LED Beleuchtung nicht nötig sein.

Viele Mikrogrüße

Bernhard
Titel: Re: Cyanobakterien
Beitrag von: Empire am August 20, 2013, 16:38:32 Nachmittag
Hallo Bernhard,

ja das erste Bild war auch das das ich zum Schluss gemacht habe. Bis dahin habe ich noch herum probiert und musste erst die richtigen Einstellungen mit der Beleuchtung vom Mikroskop finden.
Überschärft sind die Fotos nicht. Da ich prinzipiell nicht nachschärfe. Aber beim letzten Foto habe ich noch keine Flat field gemacht. Daher sieht man hier die ungleichmäßige Ausleuchtung. Da dürfte wohl der Fotoadapter nicht ganz so Leistungsstark sein. Beim visuellen Durchsehen ist davon nichts zu erkennen.
Literatur hab ich bis jetzt noch keine. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich mir mal die von Klaus Henkel ansehen. Danke für den Hinweis.
ISO 800 ist grundsätzlich bei einer Canon 5D Mark II kein Problem. Mache oft selbst mit ISO 1600 Aufnahmen die danach noch in Ordnung sind. Vor allem bei Internet Auflösung sollte das Rauschen eigentlich nicht durch höhere ISO Werte sichtbar sein. Ich hatte die ISO 800 deshalb gewählt, damit die Verschlusszeiten kurz genug sind um eventuell vorhandene Bewegungsunschärfen zu minimieren.