Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: Rawfoto am November 03, 2013, 11:35:31 Vormittag

Titel: Botanik: Sumpfporst - Ledum palustre *
Beitrag von: Rawfoto am November 03, 2013, 11:35:31 Vormittag
Guten Morgen

Anbei wieder einmal ein PANOStack, er wurde von mir gerade für eine Ausbelichtung auf der Durch Lama optimiert ==> Das ausgelichtete Bild wird im Original in zwei Wochen auf der Photoadventure in Wien zu sehen sein. Es ist 85 x 85 cm bei 400 DPi. Daher von 13385 Pixel auf 1200 Forumsgröße reduziert …

Aufgenommen mit der Canon 1D Mark IV Am Olympus BHS mit dem S-Plan 10x ==> XYZ

Das Motiv ist Sumpfporst, er stammt aus dem Waldviertel und wurde von mir dort eingesammelt. Schnitt 0,050 mm am Jung Schlittenmikrotom, Färbung = der 2 teilige Wacker. Eingedeckt in Eukitt (damit konnte ich bereits 24 Stunden nach dem Eindecken fotografieren)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/136990_11404313.jpg)

Was mich sehr freuen würde, wenn einer der Experten die Anatomie erklären könnte - da traue ich mich nicht drüber ...

Liebe Grüße

Gerhard

Danke auch an Sylvia die mir bei der Aufnahme assistiert hat .-)
Titel: Re: Botanik - Sumpfporst - Ledum palustre
Beitrag von: Bernhard Lebeda am November 03, 2013, 11:45:28 Vormittag


Aufgenommen mit der Kanin 1D Mark IV Am Olympus BHS mit dem S-Plan 10x ==> XYZ




dann hab ich mit der 1D Mark III wohl nur ein Kaninchen  ;D ;D

Sorry für den Kalauer.

Ein sehr schönes Bild!


Viele Mikrogrüße

Bernhard
Titel: Re: Botanik - Sumpfporst - Ledum palustre
Beitrag von: Fahrenheit am November 03, 2013, 12:06:59 Nachmittag
Lieber Gerhard,

eine schöne Aufnahme! Schade, dass ich sie nicht in voller Größe in Wien sehen kann.

Der Sumpfporst (Rhododendron tomentosum, Syn.: Ledum palustre L., Rhododendron palustre) gönnt sich ja einige Besonderheiten in seinem Spross. Kann es sein, dass Du auf Höhe knapp unterhalb einer Knospe oder einer Sprossgabelung geschnitten hast?

Hier das beschriftete Bild:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/136996_38458812.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Auffällig finde ich zunächst das "luftige" Rindenparencham, das aber trotz allem mit sklerifizierten Zellen verstärkt zu sein scheint. Eventuell ein Schutz gegen niedrige Temperaturen?
Aber auch sonst ist die Pflanze sehr zäh: auch die Zellen im Markparenchym sind teilweise sklerifiziert, so dass sich Kammern bilden.
Und dann sind da noch die beiden unterschiedlichen Arten von Haaren, die wohl am älteren Spross fehlen.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Botanik: Sumpfporst - Ledum palustre
Beitrag von: Rawfoto am November 03, 2013, 12:21:56 Nachmittag
@ Bernhard ==> ja, neben meinen beiden  Hasselblad H's wirken die Canon Gehäuse für mich jedes Mal wie ein Kaninchen - aber man kann auch damit tolle Bilder aus dem Hut zaubern :-)

@ Jörg

Besten Dank für die Nachhilfe!!! Ich habe ca. 200 Schichten geschnitten & bei dem gezeigten geht es in Richtung eines Blattes. Das ist vor und nach diesem auch noch zu sehen, wobei, mir hat das am besten gefallen …

Liebe Grüße

Gerhard
Titel: Re: Botanik: Sumpfporst - Ledum palustre
Beitrag von: Eckhard am November 03, 2013, 17:16:23 Nachmittag
Lieber Gerhard,

geniales Bild und super Präparation. Kannst Du noch etwas zur Präparationstechnik und Färbung sagen?

Herzliche Grüsse
Eckhard

Edit: Ich sehe gerade, 50 µm Mikrotomschnitt und W3A - sorry, da war das Bild zu anziehend und hat die Aufmerksamkeit vom Text weggelenkt.