Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: Schrodt am Juli 08, 2014, 14:28:19 Nachmittag

Titel: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: Schrodt am Juli 08, 2014, 14:28:19 Nachmittag
Hallo Regi (rekuwi) et al., nachfolgend 3 größere Seifenhautbilder analog fotografiert mit Farbnegativfilm
KODAK FARBWELT 200 KLASSIK (ISO 200 / 24°), vom Papierbild 10 x 15 cm gescannt und mit iPhoto verarbeitet.
Viel Freude beim Betrachten  •  Jürgen aus Hemer

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/153293_7258082.jpg)


(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/153293_113595.jpg)


(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures004/153293_4203049.jpg)
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: hajowemo am Juli 08, 2014, 17:57:04 Nachmittag
Lieber Jürgen,
es sind wunderbare Fotos.
Mehr davon hast du uns ja in deinem Vortrag in der NWV-Hagen gezeigt.
Ich möchte hier meine Bewunderung für deine Arbeit aussprechen,
nicht nur für Seifenblasen.
Liebe Grüße
Jochen
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: rekuwi am Juli 09, 2014, 16:36:45 Nachmittag
Lieber Jürgen,

danke für die wiederum schönen Seifenhautbilder. Du beschreibst zwar kurz diesen "Hybridweg". Allerdings ist mir nicht klar wie Du die Seifenhäutchen mit dem Mikroskop einfängst. Zeig doch bitte mal ein Bild von Deinem Aufbau.

Herzliche Grüße
Regi
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: Schrodt am Juli 09, 2014, 19:56:37 Nachmittag
Hallo Regi, ich hoffe, dass ich mit den folgenden Abbildungen Deine Frage beantworten kann. Viele Grüße Jürgen aus Hemer(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/153346_19645199.jpg) (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427373930/)
Fotografie Seifenhaut656 (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427373930/) von juergenschrodt (https://www.flickr.com/people/123553535@N02/) auf Flickr(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/153346_146812.jpg) (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427273178/)
Aufnahmetechnik Seif.657 (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427273178/) von (https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/153346_6019324.jpg) (https://www.flickr.com[url=https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427500577/)
Workflow Hybridweg655 (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14427500577/) von juergenschrodt (https://www.flickr.com/people/123553535@N02/) auf Flickr/people/123553535@N02/]juergenschrodt[/url] auf Flickr
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: the_playstation am Juli 09, 2014, 23:31:24 Nachmittag
Hallo Jürgen.
Wunderschöne, farbintensive Bilder. Ist der Hybridweg nicht wahnsinnig aufwändig? (zeitlich, vom Equipment und von den Fehlermöglichkeiten her)?
Die Bilder haben dadurch aber einen eigenständigen "Look".

Liebe Grüße Jorrit.
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: Schrodt am Juli 10, 2014, 17:35:44 Nachmittag
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures007/153397_52155200.jpg) (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14640610153/)
Antwort Jorrit658 (https://www.flickr.com/photos/123553535@N02/14640610153/) von juergenschrodt (https://www.flickr.com/people/123553535@N02/) auf Flickr
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: the_playstation am Juli 10, 2014, 17:45:35 Nachmittag
Danke Jürgen.
Ich finde besonders das Argument mit vertrauten Geräten, ... zu arbeiten, ein sehr gutes Argument. Mit der Zeit gewöhnt man sich an sein Equipment und schafft es, durch Erfahrung, mehr "herrauszukitzeln". Bestes Beispiel sind Heikes Insektenbilder.

Danke für den genauen Einblick in den Fertigungsprozess. Ist das Warten auf das Ergebnis nicht manchmal schwer?

Liebe Grüße Jorrit.
Titel: Re: Stimmungsvolle Seifenhautbilder mit dem Hybridweg
Beitrag von: Peter V. am Juli 10, 2014, 17:56:49 Nachmittag
Hallo Jürgen,

zunächst einmal finde ich es interessant, noch ein komplettes und voll funktionsfähiges analoges Aufnahmesystem in praktischem Betrieb zu wissen. Meist findet es sich ja mehr oder weniger gerupft (und praktisch immer ohne Steuerteil) an Gebrauchtmikroskopen.
Nun bin ich kein Profifotograph, aber ich meine, dass mittlerweile die Digitaltechnik bildqualitativ die klassische Farbfilm/Diafilmfotographie eingeholt hat. Solange Du die Bilder für Dich entwickeln lässt, gibt es vermutlich auch keine nennenswerten Nachteile, wenn Du von Anfang an Top-Fotos erstellst und keine Nachbearbeitung benötigst. Dein Verfahren hat natürlich den Nachteil, dass bei Digitalisieren der Analogbilder wieder ein Teil der Qualität verloren geht. Gerade bei Verwendung durchschnittlicher Consumerscanner.
Aber natürlich ist das ein gangbarer Weg, den Du wählst.

Herzliche Grüße
Peter