Mikro-Forum

Foren => Mikroskopie-Forum => Thema gestartet von: *** am Mai 20, 2009, 09:31:59 Vormittag

Titel: Subito Erfahrung
Beitrag von: *** am Mai 20, 2009, 09:31:59 Vormittag
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht
Titel: Re: Subito Erfahrung
Beitrag von: wilfried48 am Mai 20, 2009, 10:07:46 Vormittag
Man kann bei Subito nach Zeitschriften oder Bücher suchen lassen. Das Suchen ist ein wenig Gewöhnungsbedürftig.
Am besten ist es, wenn man den Titel und Autor weis.

Hallo Mike,

noch besser geht die Suche nach wissenschaftlicher Literatur in http://scholar.google.de
Ich benutze praktisch nichts anderes mehr. Hier kann man sofort die Zusammenfassungen bzw. Abstracts lesen und von vielen Artikeln ist dort direkt kostenlos das PDF zugänglich. Vom Rest kann man anhand des Abstracts eher entscheiden ob sich eine Bestellung in subito lohnt und kann dann bequem bei subito bestellen, da man dann Autor und Titel kennt und nicht mehr auf das komplizierte Suchsystem bei subito angewiesen ist.

viele Grüsse

Wilfried
Titel: Re: Subito Erfahrung
Beitrag von: H. Ott am Mai 20, 2009, 15:40:53 Nachmittag
Wer als Privatfrau/mann mal richtig in den Datenbanken zur biologischen Fachliteratur suchen will, dem sei zusätzlich der Hinweis auf die sog. 'Nationallizenzen' gegeben, mit denen man z.B. auch privat (ohne kommerzielles Interesse) in den Datenbanken BIOSIS Previews (1969 - 2004, inkl. Biological Abstracts) und Zoological Record (1864 -2006) stöbern kann.

http://www.vifabio.de/db/vifabio-nlizenzen.html

Die neueren Jahrgänge sind für Private kostenpflichtig:

http://www.vifabio.de/db/vifabio-PPU.html

Man erhält als Privatperson einen Zugang für eine 12-Stunden-Recherche (beliebig oft einlogbar in diesem Zeitraum) für 10 Euro (Biological Abstracts) und 5 Euro (Zoological Record).

Danach kann man subito mit Bestellungen bombardieren (oder die lokale größere Bibliothek mit Fernleihbestellungen, billiger, aber dauert halt!)


Grüße


H. Ott
Titel: Re: Subito Erfahrung
Beitrag von: K. Koch am August 29, 2009, 00:58:20 Vormittag
Hallo,

hier nun meine Erfahrungen:
Die Ausleihe hat gut geklappt, an Gebühren wurden tatsächlich nur die 9,- EUR fällig, incl. Porto zu mir. Das Rückporto kommt dann noch dazu.
Leider habe ich die rechtzeitige Rückgabe verschusselt, aber die Mahngebühren hielten sich für 2 zusätzliche Monate  :o noch in Grenzen: 7,50,- EUR an die Bibliothek überwiesen...

Also empfehlenswert.

Viele Grüße
K. Koch