Mikro-Forum

Foren => Mikro-Termine => Thema gestartet von: Detlef Kramer am Februar 26, 2017, 17:25:09 Nachmittag

Titel: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Detlef Kramer am Februar 26, 2017, 17:25:09 Nachmittag
Hallo,

wie versprochen, möchte ich einige Informationen zu dem Programm des diesjährigen Programms geben. Diese sind vorläufig, es kann sich noch etwas ändern.
Freitag: nach Begrüßung ein Vortrag von Peter Höbel zu den Möglichkeiten der UV-Mikroskopie; dann der Vortrag von Florian Stellmacher "Wie der Affe ans Mikroskop kam - Originelles, Schönes und Ingeniöses aus knapp drei Jahrhunderten". An dem Nachmittag wäre noch Zeit für einen weiteren Vortrag!
Samstag: Bernd Laber, Titel wird nachgereicht; Ole Riemann: "Marine Sandlückenfauna - mikroskopisches Leben im Sediment"; Rainer Teubner: "Biologie der Diatomeen"; Jörg Weiß: Wollemie (eine in Australien endemische Nadelbaumart, D.K.); danach "Handschnitte von Wollemie"; parallel dazu: Mikroskopieren, Diskutieren und Erfahrungsaustausch.
Sonntag: Horst Binder "Stitching in der Mikroskopie - der Wahn, der keine Grenzen kennt"; Peter Höbel: "Foraminiferen aus Japan"; Katarina Papajanni: Mose und Milben aus der Torhalle Lorsch, Gebäude aus der Karolingerzeit, Weltkuturerbe. Anschließend Fahrt nach Lorsch und Besichtigung der dortigen Anlagen.
Meines Wissens gibt es noch Zimmer im Hotel Waldesruh in Mühltal/Trautheim. Fragen bitte an mich, D. K. richten. Alle Angaben ohne Gewähr und vorbehaltlich von Änderungen.

Herzliche Grüße
Detlef
Titel: Re: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Udo Hammermeister am März 02, 2017, 11:46:57 Vormittag
Hallo,
liebe Organisatoren von Kornrade 2017

Für meinen Geschmack könnten etwas weniger Vorträge gehalten werden. Stattdessen die Pausen dazwischen etwas länger und auch Zeit zum freien Mikroskopieren. Damit sich die Mikroskopiker etwas mehr unter sich unterhalten und austauschen können. Letztes Jahr 2016 war dafür immer sehr wenig Zeit, da sich die Vorträge wegen der anschließenden Diskussion auch immer über das Programm hinaus verlängert hatten. Sicher, alles Vorgetragene war natürlich sehr interessant.

Viele Grüße
Udo
Titel: Re: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Dr. Jekyll am März 02, 2017, 13:27:51 Nachmittag
Hallo Detlef,

Um wieviel Uhr geht es denn  Freitags los?
Titel: Re: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Kathleen am März 02, 2017, 14:17:21 Nachmittag
Hallo Detlef,

bezugnehmend auf den Kommentar von Herrn Hammermeister möchte ich anregen, vielleicht den Kornrade- Teilnehmern freizustellen, ob sie einen Vortrag hören oder die Zeit lieber mit Mikroskopieren verbringen möchten und den Mikroskopiersaal in dieser Zeit nicht abzuschliessen bzw. die Verantwortung dafür jemanden zu übertragen, der lieber mikroskopiert.
Ich persönlich finde nicht, dass zu viele Vorträge geplant sind (das habe ich bei Kornrade auch schon anders erlebt) und würde mich freuen, wenn die angekündigten Vorträge alle gehalten werden. Natürlich gebe ich Herrn Hammermeister recht, dass die Zeit zum Mikroskopieren immer zu knapp ist, aber es ist bei einem 2,5tägigen Treffen auch sehr schwierig, alle Wünsche in ausreichendem Maße unter einen Hut zu bekommen... vielleicht wäre ja mein Vorschlag eine Möglichkeit, dem etwas näher zu kommen.

Liebe Grüße von Kathleen, die sich schon sehr auf das Treffen und die tollen Vorträge freut! :)
Titel: Re: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Peter V. am März 02, 2017, 18:58:26 Nachmittag
Hallo,

ich zitiere:

Zitat
Bernd Laber, Titel wird nachgereicht; Ole Riemann: "Marine Sandlückenfauna - mikroskopisches Leben im Sediment"; Rainer Teubner: "Biologie der Diatomeen"; Jörg Weiß: Wollemie (eine in Australien endemische Nadelbaumart, D.K.); danach "Handschnitte von Wollemie"; parallel dazu: Mikroskopieren, Diskutieren und Erfahrungsaustausch.


der Mikroskopierraum wird ja nicht abgeschlossen und es steht jedem Teilnehmer frei, die Vorträge aufzusuchen oder im Kurssaal zu bleiben und zu mikroskopieren  oder diskutieren.
Es interessiert ja auch nicht jeden jedes Thema. Ich denke, es soll und kann jeder halten, wie er mag.
Bei früheren Kornraden gab es sogar noch ein viel "strafferes" Programm mit einer längeren Wanderung zur Fischerhütte und Mittagessen. Aber wer wollte, konnte immer schon quasi die ganze Kornrade im Kurssaal verbringen und nach Belieben mikroskopieren oder "schwätzen".

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Kornrade-Treffen in Darmstadt: das Programm
Beitrag von: Kathleen am März 02, 2017, 21:49:34 Nachmittag
Hallo Peter,

ich hatte das "parallel dazu" lediglich auf Jörgs "Schnippelkurs" bezogen und meinte mich noch zu erinnern, dass der Kursraum während der Vorträge abgeschlossen wurde. Wenn dem nicht so ist, dann hat sich das Thema ja zur Zufriedenheit aller erledigt und es braucht auch nichts an der Vortragszeit gekürzt werden.  :)

Einen schönen Abend wünscht
Kathleen