Mikro-Forum

Bibliothek => Mikro-Know-How => Thema gestartet von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 20:53:17 Nachmittag

Titel: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 20:53:17 Nachmittag
Hallo zusammen,

das folgende Foto habe ich bereits in dem folgenden Thread gezeigt:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=32760.15
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/242430_39785641.jpg)

Diesmal sind aber die kleinen Bläschen dran.
Wenn man in die Fronlinse im Gegenlicht schaut, sieht man Hunderte von Bläschen.
Spontan würde ich sagen, dass sie von der Beschichtung der hinteren Linse stammen.
Werden die hinteren Linsen überhaupt  beschichtet? Falls ja, wofür?
Falls das eine Beschichtung sein sollte, spielt sie beim Fotografieren/Stacken eine Rolle?

Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Bob am Dezember 07, 2018, 21:17:44 Nachmittag
Hallo Addi,
Du entwickelst eine regelrechte Meisterschaft im Fotografieren von Objektivmängeln - kein einfaches Unterfangen!
Wo im Objektiv sitzen denn diese vermeintlichen Blasen? Wenn Du hindurchfokussierst müsstest Du etwa eingrenzen können, wo sie sind.
Ich kann das schon verstehen, dass sie Dich nerven, vielleicht schließt Ihr ja leichter Frieden miteinander, wenn ihre Lage und vielleicht Entstehung erklärt sind.

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 21:24:40 Nachmittag
Hallo Bob,
sorry, dass ich so wenig beschrieben habe aber ich war in Gedanken noch mit der Schramme in der Mitte beschäftigt :-)
Das Foto zeigt die hintere Linse des Objektivs. ME befinden sich diese „Bläschen“ auf deren Oberfläche, so wie diese Schramme.
Um ehrlich zu sein, hätte ich gerne gewusst, ob und wie ich sie entfernen könnte :-)
Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Bob am Dezember 07, 2018, 21:53:04 Nachmittag
Hallo Addi,
ist diese Linsenfläche denn vergütet?

Die Linsenflächen werden idealerweise alle vergütet, wenn sie nicht verkittet sind. An einer unvergüteten Linsenfläche wird immer etwas Licht reflektiert und geistert dann als Streulicht im Strahlengang herum. Ich meine, dass das bei unvergüteter Linse 10% wären, bei einfach vergüteter Linse 1%, bei Mehrfachvergütung noch deutlich weniger. Die Linsen von modernen Kameraobjektiven sieht man kaum noch - so soll das sein.

Wie viel von der Linsenfläche nimmt die Stelle denn ein?

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 22:36:46 Nachmittag
Hallo Bob,
die ganze hintere Linse dieses Mikroskop-Objektives ist betroffen.
Versuche gerade herauszufinden, welche Auswirkungen diese Bläschen verursachen.
Meine Vermutung ist, dass es Rauschen sein könnte. Nachweisen kann ich es aber nicht.
Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Bob am Dezember 07, 2018, 22:39:55 Nachmittag
An Rauschen kann ich nicht recht glauben, das kommt doch eher von wenig Licht auf dem Sensor und daraus folgender Unentschlossenheit was die Farbe und Helligkeit der Bildpunkte angeht.
Ich würde je nach betroffenem Flächenanteil mit einer Kontrastminderung rechnen.
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 07, 2018, 22:45:53 Nachmittag
Hallo Adi,

also wenn die Bläschen auf der Hinterlinse sind, dann kann man sie doch dort direkt aufnehmen und nicht durch die ganze Optik hindurch?
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 23:03:16 Nachmittag
Hallo Klaus,
das ist ein direktes Foto der hinteren Linse unter dem Winkel gegen 80-70 Grad.
Aus der Sicht der vorderen Linse sieht man nur die "Luftballons", die irgendwo in dem Objektiv „schwimmen“ :-)
Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 07, 2018, 23:10:19 Nachmittag
Hallo Adi,

 aber dann hat ne kleine Taube draufgesch... und man muss es abkriegen. Also die ganze Prozedur: Spucke, Wasser, Isoprop,  Alles schön langsam hintereinander.
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 07, 2018, 23:18:31 Nachmittag
Hallo Klaus,
Zitat
aber dann hat ne kleine Taube draufgesch

ds sieht tatsächlich danach aus :-)
Ich möchte doch keine „wertvolle“ Vergütung wegpolieren :-)
BTW,  je länger ich mir das anschaue, desto weniger ich mir sicher bin, dass sich diese Bläschen auf der Oberfläche befinden :-(
Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 08, 2018, 21:59:14 Nachmittag
Hallo zusammen,

diesmal habe ich diese “Bläschen” über die Frontlinse aufgenommen:

Wenn man mit bloßen Augen darauf schaut sieht man folgendes:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/242986_41149443.jpg)

Wenn man aber den Fokus auf diese Dinge setzt dann kommt folgendes zum Vorschein:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/242986_39785641.jpg)

Vielleicht sind diese Dinge doch innerhalb des Objektivs und nicht auf der hinteren Linse.
BR, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Lungu am Dezember 08, 2018, 22:33:09 Nachmittag
Danke Adi,

Deine Bilder sind sehr informativ, aber ein gebrauchtes Objektiv bei Dir Kaufen?


Grüße Lungu
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 09, 2018, 00:04:40 Vormittag
Hallo Lungu,
zwar verkaufe ich keine Objektive aber für Dich könnte ich eine Ausnahme machen :-)

Anbei zwei Fotos, die ich mit diesem 20X Objektiv gemacht habe:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/242990_45523402.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/242990_35287174.jpg)

Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: MikroTux am Dezember 09, 2018, 03:35:05 Vormittag
Versuche gerade herauszufinden, welche Auswirkungen diese Bläschen verursachen.
Meine Vermutung ist, dass es Rauschen sein könnte.

Im Bezug auf alte Objektive, wenn auch Fotoobjektive wurde mir zugetragen,
daß Bläschen in Linsen kein Qualitätsmangel seien, sondern meist ein Zeichen,
daß diverse hochwertige Gläser verwendet wurden, die kaum ohne solche zu fertigen sind.
(Vielleicht Glassorten inzwischen nicht mehr in Verwendung)
Einen Einfluss auf die Abbildungsqualität hätten sie keine.
- so war die Aussage, mir ist so etwas nie untergekommen, oder ich habe nie
genau geng geprüft (Mikroskop hatte ich ja noch nicht) oder so erlesenes Material
war ohnehin ausser meiner Reichweite...

Rauschen wird nicht davon kommen, höchstens etwas Streulicht, vorallem, wenn es
doch keine Bläschen, sondern Partikel im Objektiv sind.
=>  Köhlern.
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 09, 2018, 10:05:50 Vormittag
Hallo MikroTux,
danke für den Hinweis aber meine “Bläschen” sind in Wirklichkeit kleine Kreuze bzw. Gekritzel.
Vielleicht Staub innerhalb des Objektivs.

BTW, ein Test-Bild von einem Raster (gedruckt mit einem Color-Laser-Printer) sieht so aus:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/243003_18961937.jpg)
https://farm5.staticflickr.com/4804/32368370218_6fcdd54c99_o.jpg

Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Jürgen Boschert am Dezember 09, 2018, 10:11:46 Vormittag
Hallo Adalbert,

das sieht m.E. nach Kristallen im Linsenkitt oder dem Glas selbst aus. Recht häufig findet man das bei dem langen CZJ 16 Apo  für M19-Gewinde.


Um was für ein Objektiv handelt es sich eigentlich bei Dir ?


Gruß !

JB
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 09, 2018, 11:10:39 Vormittag
Hallo Jürgen,
jetzt ist schon sowieso raus, es handelt sich hier um ein Mitutoyo M Plan Apo 20x / 0.42.
Ich vermute, dass die Verkittung zwischen den Linsen kaputt gegangen ist :-(
Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 11, 2018, 00:10:13 Vormittag
Hallo zusammen,
anbei noch ein Test-Bild:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/243092_7746814.jpg)
Originalgröße:
https://farm5.staticflickr.com/4832/45541455624_3a6949e8e3_o.jpg
Kann man hier etwas erkennen?
Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 11, 2018, 10:48:35 Vormittag
Zitat
Kann man hier etwas erkennen?

ja! Ich sehe in dem zentrallen Gitter lauter kleine hellgraue gekreuzte Diagonalen. Sind die tatsächlich vorhanden, oder eine optische Täuschung?
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: sushidelic am Dezember 11, 2018, 11:22:49 Vormittag
Hallo Klaus,

das ist eine optische Täuschung ;).
Aber eine Sensorreinigung täte mal gut.
Ansonsten ist es immer wieder verblüffend, wie wenig (bis überhaupt nicht) sich Dreck und andere kleine Fehler in der Abbildung wiederfinden. Verkippte Linsen sind da in einer ganz anderen Liga.
Die "sichtbarsten" Probleme hatte ich mit kleinen Abplatzungen an der Frontlinse im X-Pol bei gering vergrößernden Objektiven, da hat man auf einmal ordenliche Flares im Bild, die bei normalem Licht nichtmal ansatzweise zu erkennen sind.

LG Michael
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 11, 2018, 11:45:13 Vormittag
Hallo zusammen,
Und noch ein Test-Bild:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures009/243109_13062350.jpg)
https://farm5.staticflickr.com/4827/45358978125_f34952e5bf_o.jpg
Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Lupus am Dezember 11, 2018, 12:16:59 Nachmittag
Hallo,

Testbilder bringen hier eigentlich nur etwas, wenn man ein ähnliches Objektiv unter den gleichen Aufnahmebedingungen vergleicht. Die Wirkung des Belages hängt von seinem Flächenanteil ab, eine damit verbundene Kontrastminderung dürfte kaum durch ein Einzelbild ohne reproduzierbare Bedingungen erkennbar sein.

Hubert
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 11, 2018, 12:33:51 Nachmittag
Hallo Adi,

auf jeden Fall muss da mal die Putzkolonne drüber! ;D
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 11, 2018, 21:02:01 Nachmittag
Hallo Hubert,
Zitat
Testbilder bringen hier eigentlich nur etwas, wenn man ein ähnliches Objektiv unter den gleichen Aufnahmebedingungen vergleicht
Ich habe nur ein Mitty 20x :-(  Welche Vorgehensweise würdest Du vorschlagen?
Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 11, 2018, 21:02:23 Nachmittag
Hallo Klaus,
Du meinst den Sensor und den Objektträger putzen, oder?
Was ist aber mit dem Objektiv? Zurückgeben oder behalten?
Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Lupus am Dezember 12, 2018, 07:43:51 Vormittag
Hallo Adi,

das Ganze hängt doch vom Preis des Objektives ab, wenn Du mit den Bildern zufrieden bist ist alles in Ordnung.

Du könntest vielleicht versuchen, mit einem guten Objektiv möglichst ähnlicher Vergrößerung (10x oder 40x) das Objektmikrometer unter gleichen Aufnahmebedingungen (manuelle Kameraeinstellungen, optimal geköhlert, evtl. mit 1/3 Bl. Belichtungsreihe) aufnehmen und dann jeweils ein Histogramm eines Bildausschnittes mit etwa gleicher Linienzahl vergleichen (ohne nachträgliche Bildbearbeitung, und ohne Staub auf dem Objektträger!). Am Abstand der Peaks für die hellen und dunklen Bildanteile im Vergleich zum maximalen Bildkontrast kann man eventuell auf den Kontrast schließen. Ähnlich wie hier: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=29856.msg222192;topicseen#msg222192
 (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=29856.msg222192;topicseen#msg222192)
Und das Problem dabei ist, dass es gute, aber von der Bauart her weniger kontrastreiche Objektive gibt....

Hubert
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 13, 2018, 14:53:14 Nachmittag
Hallo Hubert,
Zitat
wenn Du mit den Bildern zufrieden bist ist alles in Ordnung.
Ich habe mir eingeredet, dass die Fehler so etwas, wie  Rauschen verursachen.
Belegen kann ich es aber nicht.

Zitat
Du könntest vielleicht versuchen, mit einem guten Objektiv möglichst ähnlicher Vergrößerung (10x oder 40x) das Objektmikrometer unter gleichen Aufnahmebedingungen
Das könnte ich mit einem LU Plan 20x machen. Aber das Lu Plan produziert mehr CA und hat einen kürzeren Arbeitsabstand.

Danke und Gruß,
ADi
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Lupus am Dezember 13, 2018, 15:58:03 Nachmittag
Hallo Adi,

Zitat
Aber das Lu Plan produziert mehr CA und hat einen kürzeren Arbeitsabstand.
das hat mit dem Kontrastvergleich wenig bis nichts zu tun.

Hubert
Titel: Re: 99 Luftballons
Beitrag von: Adalbert am Dezember 13, 2018, 19:47:01 Nachmittag
Hallo Hubert,
OK, dann probiere ich mit dem Slide von der Antwort #17.
Und werde versuchen die gleiche Stelle aufzunehmen.
Danke und Gruß,
ADi