Mikro-Forum

Foren => Mikroskopie-Forum => Thema gestartet von: smashIt am März 14, 2019, 22:10:49 Nachmittag

Titel: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am März 14, 2019, 22:10:49 Nachmittag
nachdem ich mittlerweile die schnauze voll habe von meinem bisherigen mikroskopunterbau (küchentisch) muss jetzt was stabileres her

leider sind massive holzplatten in meiner gegend nicht aufzutreiben  :-

daher hab ich mir ersteinmal aus 3 küchenarbeitsplatten eine tischplatte gebastelt:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247812_19699911.jpg)

knackige 200x80x8cm stabverleimte buche :D

und entsprechend schwer...

jetzt der punkt wo ich mir noch unschlüssig bin:
unterbau auch aus buche massiv oder niro geschweißt?
ich bin für vorschläge offen  8)
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Jürgen Boschert am März 14, 2019, 22:22:26 Nachmittag
Hallo Chris,

das mit der Platte sieht toll aus, … aber der Unterbau !

Ich habe mir kürzlich eine professionelle Werkbank von Rau liefern lassen, wie unten in dem Link. Ist extrem stabil und sieht nicht einmal schlecht aus, ist allerdings auch nicht ganz billig. Habe darauf ein SV8 in Vollausstattung, 3 Phomis und ein IM35 platziert; ist trotzdem extrem stabil, würd ich jederzeit wieder machen und kann es bestens empfehlen. Zumindest für mich ist die größere Höhe zusätzlich sehr angenehm.


https://www.ebay.de/itm/Rau-Werkbank-Serie-Basic-8-Modell-8000-1-n-verschiedenen-Größen-Werkstatt/331876433486?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649 (https://www.ebay.de/itm/Rau-Werkbank-Serie-Basic-8-Modell-8000-1-n-verschiedenen-Größen-Werkstatt/331876433486?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649)


Gruß !

JB
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am März 14, 2019, 22:24:22 Nachmittag
Hallo Chris,

ich weiß nicht - also ich hätte eine Granitplatte in diesen Dimensionen gewählt mit einem Unterbau aus 8x8 cm X-Profilen aus Alu, die Luft gelagert sind um Schwingungen zu unterbinden.
Oder stellst du nur ein Bresser Videomikroskop drauf? ;D
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Eckhard F. H. Nowack am März 14, 2019, 22:39:22 Nachmittag
Zitat
...die Luft gelagert sind um Schwingungen zu unterbinden
Hallo Klaus,
...sorry, ist mir unbekannt. Wie funktioniert sowas?
Gruß - EFH
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am März 14, 2019, 22:40:28 Nachmittag
das mit der Platte sieht toll aus, … aber der Unterbau !

keine sorge
das sind nur die beine vom tisch auf dem die platte zum streichen liegt
sonst hätt ich mir den aufwand ja gleich sparen können   :o

Ich habe mir kürzlich eine professionelle Werkbank von Rau liefern lassen, wie unten in dem Link. Ist extrem stabil und sieht nicht einmal schlecht aus, ist allerdings auch nicht ganz billig. Habe darauf ein SV8 in Vollausstattung, 3 Phomis und ein IM35 platziert; ist trotzdem extrem stabil, würd ich jederzeit wieder machen und kann es bestens empfehlen. Zumindest für mich ist die größere Höhe zusätzlich sehr angenehm.

höhe ist ein guter punkt
ich hätte derzeit an 80cm beine gedacht
wären dann 88cm zur oberkante

kostenmässig wird sich mein tisch auch nicht viel zur werkbank schlagen
aber eben deutlich massiver gebaut

die Luft gelagert sind um Schwingungen zu unterbinden.

bring mich nicht auf blöde gedanken :D

Oder stellst du nur ein Bresser Videomikroskop drauf? ;D

ich hätt an eines vom aldi gedacht ;).
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am März 14, 2019, 22:45:50 Nachmittag
Hallo Eckhard,

auf die Schnelle:  https://www.ace-ace.de/
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Lungu am März 14, 2019, 22:47:39 Nachmittag
Hallo Chris,

Klaus hat Recht. Granitplatten sind erstaunlich preiswert. Bei eBay gibt es etliche Angebote.

Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Carsten Wieczorrek am März 14, 2019, 23:08:17 Nachmittag
Hallo,

ich bin auch Klaus Meinung, da muss etwas echt altes hin. Wir haben auch Granit in der Küche. Natürlich auf Maß bestellt beim Grabsteinhändler. Kostet etwa 50% verglichen mit dem Küchenhändler....

Jedenfalls vor 10 Jahren.

Carsten
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am März 14, 2019, 23:16:45 Nachmittag
Zitat
Granitplatten sind erstaunlich preiswert
Und so was von standfest!

meine Frau hatte vor Jahren den Vogel den sehnlichen Wunsch einen vom Tischler angefertigten Schreibtisch zu haben und darauf eine 3 cm dicke Marmorplatte 3 m auf 80 cm. Den Unterbau haben wir selbst ins Büro im ersten Stock getragen. Das Plättle haben wir anliefern lassen und vereinbart, dass sie nach oben getragen wir. Drei Männer mit Schultern so breit dass sie nicht quer zur Tür rein kamen haben ganz schlimme Worte gesagt beim Transport nach oben. Nach Jahren kam die Idee auf das Büro ins EG zu verlagern. Es ist immer noch oben! ;D
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am März 14, 2019, 23:27:56 Nachmittag
mit den transportproblemen von steinplatten in der grösse hab ich auch schon erfahrungen gesammelt

oder anders gesagt:
nur über meine leiche  >:(
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Eckhard F. H. Nowack am März 15, 2019, 04:14:03 Vormittag
Zitat
auf die Schnelle:  https://www.ace-ace.de/
Danke, lieber Klaus. Ich hatte mir eine Art Spezial-Luftmatratze vorgestellt.
Gruß - EFH
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Rawfoto am März 15, 2019, 05:50:21 Vormittag
Guten Morgen

Ich bin zu dem Ergebnis gekommen das bei mir im Fotostudio die große, 4cm dicke und aus jeweils 90 Grad versetzten Schichtplatten nicht die Lösung ist. Die ist 130 breit und 180cm lang. Das Problem ist nicht die Platte selbst, die Probleme entstanden durch den Untergrund und darüber übertragene Schwingungen und die Lüfter von 10 Schott Fostec Kaltlichtleuchten.

Für mich war die Lösung auf zwei mit der Wand fix verbaute Mikroarbeitsplätze ohne Bodenkontakt. Der eine ist 80 x 80, die Arbeitsfläche aus zwei 21mm Vielschichtplatten, einer 15mm Aluminiumplatte und einer Schneidunterlage zur Dämpfung. Die Kaltlichteinheiten stehen vollkommen getrennt auf Tischen Links und Rechts in Form von zwei 5er Türmen. Da steht entweder ein Mikroskop oder eine Stackingeinrichtung.
Der zweite Makro/Mikroarbeitsplatz ist seit kurzen ebenfalls fix in die Wand verschraubt und ohne Bodenkontakt, er hat die Größe 108 x 100cm. Da kann wahlweise Makro/Produktfotografie oder Mikrofotografie betrieben werden. Für die Kaltlichteinheiten baue ich gerade Halterungen um sie mit den Studio-Deckenschienen verbinden zu können. Damit sind die Blitzgeneratoren und die Kaltlichteinheiten (alle haben Lüfter) von den Aufnahmetischen getrennt.

In dem Mauern werden Maueranker mit 2komponentenkleber fix verbunden (Firma Fischer).

Damit kann ich mich im Raum bewegen ohne die Stackingserie zu verwackeln oder alles blitzen zu müssen.

Liebe Grüße

Gerhard

Ps: wir haben sicher alle unterschiedliche Arbeitssituationen, für mich war die große, schwere Platte nicht die Lösung, zumindest nicht für die Mikrofotografie. Wir haben die Rämlichkeiten in einem weit über 100 Jahre altem Mehrpateienhaus in Wien, in einem eigenem Haus im Keller am Land schaut die Sache anders aus wenn Lüfterfrei gearbeitet wird.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: plaenerdd am März 15, 2019, 07:26:24 Vormittag
Hallo,
nur eine Anmerkung zu den Maßen: Die Werkbank ist 85cm hoch. Das ist ein Maß zum bequem dran stehen (z.B. um in der Küche zu schnippeln). Für meine Mikroskope (z.B. das Vertival) ist ein normaler Tisch schon zu hoch (75cm). Da muss ich meinen Bürostuhl schon auf volle Höhe fahren, um bequem gucken zu können. Das ist natürlich auch ein Stück weit Geschmackssache - ich weiß!
Maßhaltige Grüße
Gerd
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am März 15, 2019, 11:13:19 Vormittag
Hallo Chris,
eine schöne stabile Platte hast Du da zusammengesetzt!

Was den weiteren Tisch-Bau angeht fällt mir Folgendes ein:

- Oberkante Oberschenkel und Unterkante Unterarm sind gar nicht so weit entfernt, ich würde daher vorne keinen weiteren Unterbau druntermachen
- Zum Präparieren ist eine unempfindliche Teilfläche gut
- sauber waagerecht ausrichten
- Das Untergestell sollte keine Seitwärtsbewegeung zulassen, also Dreiecke oder flächige Aussteifung in beiden Richtungen vorsehen
- Es ist praktisch, wenn man mehrere Arbeitsplätze nebeneinander hat, ohne Einschränkungen im Beinraum
- Stromversorgung mit einbauen?
- Bei Holzfußboden besser auf die Balken als mitten dazwischen, evtl. kann man den Aufstellort und den Abstand zw. den Beinen dahingehend optimieren
- Buchenholz oder Metall sind beides gut - kannst Du besser schweißen oder Zapflöcher stemmen?

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Silber_und_Licht am März 15, 2019, 11:38:39 Vormittag
Moin!

schön sieht sie aus, so eine Granitplatte. Vor Allem hat sie aber den großen Vorteil, dass man nur noch ein Kehrblech und einen breiten Staubpinsel benötigt, wenn einem mal bei Schrauben ein PlanApo o.ä. aus 10 Zentimetern Höhe (oder auch weniger) auf die Granit-(Marmor-) Platte knallt.

Mal im Ernst, ich kann von so einem Teil als Arbeitsfläche nur dringend abraten und Firmen, die ihre Mikroskope auf solche Platten stellen, haben meist Ausschnitte in hölzernen Arbeitsplatten in denen dann eine auf die Mikroskopstandfläche beschränkte Granitplatte schwingend montiert eingelassen ist - und selbst wenn es im professionellen Bereich hier und da anders gelöst ist, so ist immer noch zu bedenken dass an den in Instituten aufgestellten Mikroskopen vergleichsweise wenig herumgeschraubt wird. Wenn dann tatsächlich mal eine Linse verunglückt, ist es rein vom Budget her nicht ein gar so großes Problem wie bei uns Amateuren, die wir in aller Regel sehr gerne schrauben und basteln und für die der Verlust eines Objektivs von 500 oder auch (viel) mehr Oironen nicht mal eben so verschmerzbar ist

Meine eigenen unguten Erfahrungen sprechen jedenfalls absolut gegen eine solche Arbeitsplatte aus etwas anderem als Holz. Ich persönlich würde einer 50+ mm Multiplex-Platte aus Buche den Vorzug geben, mit befrästen Kanten, geschliffen, lackiert und belegt mit einer entsprechend zugeschnittenen Resopal-Platte, welche sich gegebenfalls auch einmal wechseln lässt. Wenn man die Platte auf Schwingmetall lagert hat man zum arbeiten bzw. photographieren beste Voraussetzungen.

Ich persönlich habe mir ein stabiles Edelstahl-Zargengestell beschaffen können - Einrichter von professionellen (Edelstahl-)Küchen und Lebensmittel verarbeitenden Betrieben bauen so etwas - auch nach Maß, es ist garnicht so teuer. Es hat sich seit einigen Jahren bewährt, es ist vergleichsweise leicht und ich konnte es mit Schwerlastrollen ausstatten, sodass ich den Tisch mit allem drum und dran auch mal an eine andere Stelle verschieben kann wenn nötig ... und sei es nur zum saubermachen, oder weil man von hinten an ein Gerät möchte.

Freundliche Grüße

Wolfgang
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 15, 2019, 11:49:32 Vormittag
Hallo in die Runde,
ich glaube, das hatten wir schon mal.
Als Schwingungsinschenör ist mir aber nicht klar, um welche Schwingungen es geht.
Welche Anregungen? Über den Boden, oder durch Vibrationen des Lüfters oder anderer Geräte auf dem Tisch?? Beim Einbau von Dämpfungselementen ist die Kenntnis der Anregungsfrequenzen wichtig. Z. B. bei Anregungen durch den Straßenverkehr wird der Tisch mit den Geräten darauf
"tief abgestimmt oder seismisch" aufgestellt.
Gruß vom Inschenör Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 15, 2019, 12:17:24 Nachmittag
Noch was:Meine Dreh-und Fräsbank in der Garage habe ich hoch abgestimmt, also auf einer steifen Konstruktion, aufgestellt. D.h. die Eigenfrequenz der ges. Konstruktion mit Geräten liegt über allen Anregungsfrequenzen.
Das würde ich für Mikriskoptische auch empfehlen
Hier die Bilder:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247856_1495183.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247856_61302538.jpg)

mfG Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am März 15, 2019, 16:35:38 Nachmittag
Hallo Wolfgang,
Dein Hinweis auf mögliche Schäden an herunterfallenden Optiken ist gut. Ich bin ja auch gerade dabei mein Arbeitszimmer umzubauen und hatte für die zusätzliche Tischfläche auch schon in Richtung Glas oder Stein gedacht, werde das aber eher sein lassen oder in der Fläche eng begrenzen. Auch die Idee der wechselbaren Opferplatte finde ich gut. Dann muss man sich gar nicht so verkünsteln mit der Auswahl, sondern plant einfach den Austausch mit ein.

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Eckhard F. H. Nowack am März 16, 2019, 16:16:34 Nachmittag
Zitat
Hier die Bilder:
Hallo Peter,
ich sehe nur zwei schwarze Rechtecke. Kunst oder bei mir was kaputt?
Gruß - EFH
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 16, 2019, 16:25:07 Nachmittag
Hallo EFH,
am Anfang, als ich gesendet hatte, waren die Bilde da.  Jetzt ist auch bei mir alles aschwarz.
Ich versuche es noch einmal:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247891_41149443.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247891_39785641.jpg)

Gruß Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Eckhard F. H. Nowack am März 16, 2019, 16:42:01 Nachmittag
Hallo Peter,
jetzt sind sie auch bei mir da. Danke.
Gruß - EFH
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: PiusX am März 17, 2019, 15:16:20 Nachmittag
Lieber Wutsdorff Peter,

leider kann ich noch immer keine Bilder sehen. In Deiner zweiten Mitteilung sehe ich anstelle der Bilder nur mit der Beschriftung "Pic-Upload.de" versehene Platzhalter.


Netten Gruß

PiusX
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am März 17, 2019, 15:31:44 Nachmittag
Hallo zusammen,
ich konnte Peters erste Bilder zunächst sehen, dann nicht mehr. Die zweiten konnte ich auch zunächst sehen, jetzt sehe ich nur noch "Pic-Upload".

Aus meiner Sicht ist es wirklich gut, dass es jetzt den Foren-eigenen Bilderupload gibt. Wenn man im Forum nach etwas sucht und ältere Beiträge aufruf, dann sind ganz oft die Fotos weg, weil der externe Bilderhoster sich zwischenzeitlich auf schwarz verlegt hat.

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 17, 2019, 15:50:40 Nachmittag
Nun das 3. Mal

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247916_64923656.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247916_44624228.jpg)
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 17, 2019, 16:00:00 Nachmittag
Hallo ,
ich frage mich, warum dauernd etwas geändert werden muß  in den Internetprogrammen.
Es ist ja nicht nur picupload auch beim firefox u. e-bay.
Offensichtlich müssen die Betreuer der Programme ihre Existens  beweisen
Welches  Programm für das Einstellen von Bildern im Forum soll ich benutzen??
Gruß Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Peter V. am März 17, 2019, 16:09:34 Nachmittag
Hallo Petr,

vielleicht einfach mal die Möglichkeit des foreneigenen Bilderhosts nutzen?  ;)
Klick auf "Anhänge und Optionen" unter dem Textfenster. Dann auf "Datei anhängen", dann aud "Durchsuchen". Wenn Du mehr ale ein Bild anhängen möchtest, klickt Du auf den Link ""mehr Dateinanhänge" unter "Durchsuchen".

Bitte beachte: Maximal 6 Bilder, maximale Gesamtgröße 2048KB, maximale Individualgröße 1024KB

LG Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 17, 2019, 16:31:39 Nachmittag
Hallo Peter,
Bilder , die kleiner als 1MB sind, habe ich nicht. Meine Kamera hat 20 MB
Also für mich unbrauchbar
LG Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: knipser009 am März 17, 2019, 16:44:05 Nachmittag
aber Herr Ingeniör ;)

Mittels z.B des kostenlosen Bildbetrachters Irfanview kann ein Bild - gleich welcher Ausgangsgröße - auf jede gewünschte Endgröße herunterskaliert werden.
Findet sich dort nach Aufrufen des gewünschten Bildes unter ^Image ^resize/resample
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Peter V. am März 17, 2019, 16:44:31 Nachmittag
Lieber Peter,

also bitte!  ;) Du postest die Fotos doch nicht mit 20 MB ?! Du musst sie natürlich verkleinern!! Einfach in irgendein Bildbearbeitungsprogramm laden, als jpg abspeichern und komprimieren. Dann hat so ein Bild u.U. nur noch wenig KB! Glaub mir, es geht. Das machen alle anderen auch.

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: beamish am März 17, 2019, 16:47:26 Nachmittag
Benutzt du denn kein Bilverarbeitungsprogramm? Kein Mensch stellt hier die Bilder ein, wie sie aus der Kamera kommen. Selbst mit dem primitivsten kannst du die Dateigröße einstellen. Ein gutes Gratisprogramm ist z.B. Xnview (https://www.xnview.com/de/).

Herzlich
Martin
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 17, 2019, 17:27:56 Nachmittag
Hallo 
Wolfgang: Ich bin nur Maschinenbauinschenör !!
Habe noch in ALGOL und FORTRAN programmiert und dann mein Ing.wissen auf eine Expertensystemschale eingegeben.

Jahrelang hat picupload funktioniert.
Dann mußte man sich mit einem Paßwort einloggen, war vorher nicht nötig
Meine Bilder von der Kamera sind zwischen 4 un 8 MB groß, und es hat funktioniert.
Auch die Bilder meiner letzten Schnitte haben geklappt.
Es ist nur bei diesem Thema vorgekommen.
Hier noch ein Testbild: Alpenrose 8MB

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/247929_14347911.jpg)

Ich sitze jetzt länger am PC als am Mikrotisch!!

LG Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Lungu am März 17, 2019, 17:54:03 Nachmittag
Hallo lieber Peter,

ja, Fortran habe ich auch noch gelernt, aber schon damals hatten die Bilder der Alpenrose sehr wenig in dem Thread über den Bau eines Tisches zu tun. Warum nutzt Du nicht die Möglichkeiten die vom Forum geboten werden? Unter  + Anhänge und andere Optionen kannst Du doch die Bilder direkt ins Forum eingeben.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am März 17, 2019, 17:54:23 Nachmittag
Hallo Peter,
dokumentarische Fotos fürs Internet sollte man wirklich unbedingt verkleinern. Deine Werkstatt ist zwar prima, aber niemand wird sie sich als Poster ausbelichten lassen wollen. Wenn man über mobiles Internet eines von Deinen Riesenfotos aufruft, dann raspelt das einem gleich einen ordentlichen Anteil des schnellen Datenvolumens weg.
Ich verwende für einfache Bildbearbeitung auch Irfanview. Da kann man ganz einfach Bilder zuschneiden, in der Größe reduzieren, mittels "Autokorrektur" hübscher machen etc.. Das kann ich also sehr empfehlen. Man kann damit auch gezielt auf die maximal zulässige Dateigröße komprimieren. Also das Foto z.B. auf Breite 1024 Punkte runterrechnen, dann so abspeichern, dass die Datei nicht größer als 500 kB ist.

Wenn Du einen Beitrag postest, dann kannst Du unten auf "+ Anhänge und andere Optionen" klicken und mittels "Durchsuchen" die Bilddatei auf Deiner Festplatte auswählen. Die Beschränkungen sind moderat, mit 1024 kB kann man schon eine gute Qualität hochladen.
Die Fotos bleiben dann voraussichtlich erhalten, so lange es das Forum gibt. Die externen Bilderhoster geben derzeit einer nach dem anderen auf.

Ich habe mal Dein Foto auf 1024 Pixel Breite reduziert und mit Option "Kleiner 500 kB" gespeichert. Das ist schon mehr als eigentlich nötig ist. Die Dateigröße beträgt 1/9 der ursprünglichen Größe.

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Peter V. am März 17, 2019, 18:11:47 Nachmittag
Lieber Peter,

ich versuche ja immer, Dir das Online-Leben so einafch wie möglich zu machen:

Lade mal bitte "Image resizer" herunter und installiere es.

Danach findest Du im Kontextmenü' den Menüpunkt "Bilder neu skalieren". Dann kreuzt Du z.B. "custom" an, danach hast Du eine Kopie des Ausgangsbilkdes in verkleinerter Version in dem Ordner, in dem sich das Bild befindet.
Und nun schau: nach verkelinerung hat dein Bild nur voch schlappe 167 KB statt über 5000 (!) KB!

* Das Kontextmenü ist das Menü, das aufklappt, wenn Du die Maus auf ein Bild ziehst und die RECHTE Maustaste drückst.

https://www.heise.de/download/product/image-resizer-59304/download (https://www.heise.de/download/product/image-resizer-59304/download)

Hezrliche Grüße
Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am März 17, 2019, 19:51:04 Nachmittag

Hallo Lungu,
Zitat:"...aber schon damals hatten die Bilder der Alpenrose sehr wenig in dem Thread über den Bau eines Tisches zu tun."
Das sollte ein Testbild sein!!
Ich habe auch noch auf eine Zuse 22 in Maschinencode programmiert, bevor assembler aufkam.

Hallo Peter, und Bob
vielen Dank für Eure Mühen, aber ob diese starke Kopression für Schnitte unter dem Mikro gut sind?
Meine toupview hat auf Deine Empfehlung 5 MB

Gruß Peter

Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Lungu am März 17, 2019, 20:06:08 Nachmittag
Hallo Peter,

dieses neumodische Zeug, wie Assembler hat die Leute nur verweichlicht!

Aber es würde mich schon interessieren wie die Bildausgabe im Internet in Maschinensprache auf einer Zuse 22 aussieht? Aber nicht schummeln, Ausgabe auf einer Teletype gilt nicht.   

Ich hoffe das der (V)erschiebe Peter, den Thread bereinigt und verschiebt, was nichts mit Tischen zu tun hat-
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am März 17, 2019, 21:37:26 Nachmittag
aber ob diese starke Kopression für Schnitte unter dem Mikro gut sind?
Meine toupview hat auf Deine Empfehlung 5 MB

Hallo Peter,
die nötige Auflösung richtet sich nach Bildgröße und Betrachtungsabstand. Bilder in Internetforen haben auf dem Bildschirm meist so Postkartengröße. Das Auge kann bei normalem Computer-Sehabstand noch wenige Punkte pro mm auflösen. Beispiel Postkartenformat: 150mm x 4 Punkte = 600 Punkte Bildbreite. Machst Du das Bild 10x so groß und erhöhst den Betrachtungsabstand auf das 10-fache, reichen auch diese 600 Punkte. Gehst Du dann aber dichter ran, dann brauchst Du entsprechend mehr Punkte. Zum Ausbelichten lassen auf Papier ist es schon gut, deutlich mehr also 1024 Punkte Bildbreite zu haben, man möchte sich Details ja auch mal aus der Nähe ansehen, um mehr zu erkennen. Zudem sind die Bildpunkte üblicher Kameras nicht jeweils einen Informationspunkt wert, sondern etwas unscharf.

Spannend ist ein S-W-Kontaktabzug: Das Papier kann noch deutlich mehr Auflösung abbilden, als man aus nächster Nähe mit bloßem Auge sehen kann. Ich habe neulich Kontaktabzüge aus dem zweiten Weltkrieg eingescannt, offenbar im Format 4x6 mit einer ordentlichen Kamera aufgenommen. Bis DIN A4 sind die Bilder bei guter Qualität vergrößerbar.

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Peter V. am März 17, 2019, 22:03:04 Nachmittag
Hallo,

es geht ja keinesfalls nur um die Anzahl der Bildpunkte, sondern auch um eine vernünftige JPG-Kompression!!

Hezrliche Grüße
Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 08, 2019, 21:42:38 Nachmittag
kleines update:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/248838_44624228.jpg)

der unterbau gehört jetzt noch gestrichen und dann werden die 2 trümmer mitreinander verheiratet :D
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 19, 2019, 21:13:06 Nachmittag
und fertig ist er  ;D

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/249567_55909147.jpg)

aufstellungsort ist noch nicht der finale
um auf den ausbau des oberen stockwerks zu warten fehlt mir einfach die geduld  ;)
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am April 19, 2019, 21:30:03 Nachmittag
Zitat
aufstellungsort ist noch nicht der finale

Hallo Chris, was ist denn nun wichtiger: der Tisch oder das blöde Sofa???

Keine Frage: also entsorg das unnötige Geraffel, setz einen ordentlichen Stuhl vor das Schmuckstück. Deine Mikroskope auf den Tisch und los gehts.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 19, 2019, 21:53:00 Nachmittag
mikroskope werden morgen umgesiedelt
ich hoffe immer noch auf ein friedlensabkommen zwischen sofa und mikroskop-tisch ;)
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: floramobil am April 20, 2019, 02:51:58 Vormittag
.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: floramobil am April 20, 2019, 02:58:29 Vormittag
.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: reblaus am April 20, 2019, 09:10:24 Vormittag
Hallo -

was sollen diese primitiven hölzernen Leichtkonstruktionen? Eine im Stahlrahmen in Gummi gelagerte 10 cm dicke Granitplatte hätte nur wenig mehr als  500 kg gewogen und man hätte sie sogar polieren können  ;D

Aber bei den Bildgrößen im Forum möchte ich auch darum bitten an Landbewohner wie mich zu denken, die noch mit 50 kB/sec auskommen müssen und mit Postkartenqualität durchaus zufrieden wären.

Neidisch Grüße

Rolf


Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: floramobil am April 20, 2019, 10:09:25 Vormittag
.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 20, 2019, 11:57:37 Vormittag
Der Kurs wurde geleitet von einer Uni Dozentin, die unser supercrack ist, Profi mit Jahrzehnten täglich Mikroskopieren und Fotografieren am Mikroskop. Sie kam aus dem Staunen nicht heraus, dass diese Tische so ruhig stehen und überhaupt nicht vibrieren.

wenn es bei ihr so wie zu meiner uni-zeit war dann stehen ihre mikroskope auf einfachen bürotischen
die wackligen mit 3cm stahlrohrfüssen
da sind deine holzschragen schon deutlich standsicherer
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 23, 2019, 22:35:28 Nachmittag
setz einen ordentlichen Stuhl vor das Schmuckstück. Deine Mikroskope auf den Tisch und los gehts.

wegen einem passenden stuhl schaue ich noch (will nicht immer den sessel vom schreibtisch herumschleppen)
aber es mikroskopt schon ein bisschen ;)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/249796_36849274.jpg)
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am April 23, 2019, 22:59:03 Nachmittag
Hallo Chris, sieht richtig wohnlich aus. Meine Labortische sind fleckig hast du keine Sorge?


Noch ne neugierige Frage: was sind denn das für Mikroskope? Nicht der Typ, sondern die Marke!
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 23, 2019, 23:12:02 Nachmittag
Meine Labortische sind fleckig hast du keine Sorge?

ehrlich gesagt habe ich den tisch mental in richtung werkbank verbucht
da gehe ich irgendwie davon aus dass er sich diverse flecken und pecker einfängt ;)

Noch ne neugierige Frage: was sind denn das für Mikroskope? Nicht der Typ, sondern die Marke!

das inverse ist ein nikon
stereo und aufrecht sind von olympus
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am April 24, 2019, 18:17:23 Nachmittag
Eine kleine Korrektur:

"wegen einem passenden stuhl"

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
Ein Kollege hatte einmal eine nette Zusammenstellung bzgl. Groß- und Kleinschreibung.
Ich finde es nicht mehr

Gruß Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: bergarter am April 24, 2019, 20:31:35 Nachmittag
hallo Peter

von allen nordischen sprachen liebe ich an meisten norwegisch.
weißt Du warum?

lupet hans / hennes
seine / ihre lupe

deutschen quatsch/ konserve find ich extrem langweilig

 grüß Dich
 gerd
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Herbert Dietrich am April 24, 2019, 20:42:31 Nachmittag
Hallo Peter (Inschinör"

mir schreibat:  wegen des passenden Stuhles und schwätzat "wegan dem passasda Schtuahl"

mir moinat au "entschuldigung" und sagat "hoppla"  oder moinat "wie bitte" und sagat "ha?"

hauptsch ma verschtot se :)

schwäbische Grüße

Herbert
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Lungu am April 24, 2019, 20:42:57 Nachmittag
Hallo Chris,

sieht wirklich gut aus. Jetzt noch ein schönes Hirschgeweih über dem Tisch und es wird richtig wohnlich.
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Klaus Herrmann am April 24, 2019, 21:03:30 Nachmittag
Also ich bin ganz irritiert und hab deshalb eine mir bekannte pensionierte Lehrerin gefragt. Sie meine es müsse korrekt heißen: Wegen eines passenden Stuhls, der wo noch gesucht werden muss... 8)

Ich hoffe auf jeden Fall du findest ihm noch!

Und - das ist aber eine Stilfrage - da gehört eigentlich ein Läufer aus Täbris unter die Mikroskope wegen der Wohnatmosphäre!
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: bergarter am April 24, 2019, 21:30:34 Nachmittag
grüaß eich

 mir bayern hengandn  des aber auch hinten an und sochatn:
wegndem passandenstuhl` dem seinigen faeland´n

grüüias eich
gerd
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 24, 2019, 21:33:12 Nachmittag
moinat "wie bitte" und sagat "ha?"

bei uns am land gibts auch den spruch:
wos?
das heist "wie bitte"!
hä?

Jetzt noch ein schönes Hirschgeweih über dem Tisch und es wird richtig wohnlich.
Und - das ist aber eine Stilfrage - da gehört eigentlich ein Läufer aus Täbris unter die Mikroskope wegen der Wohnatmosphäre!

da hängt dann gleich das feng shui schief bei solchen vorschlägen  ;D
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Bob am April 24, 2019, 21:38:34 Nachmittag
ehrlich gesagt habe ich den tisch mental in richtung werkbank verbucht
da gehe ich irgendwie davon aus dass er sich diverse flecken und pecker einfängt ;)

Hallo Chris,

ich bin ja auch gerade dabei, mein Arbeitszimmer zu möblieren, und da war mein Blick auf "Bodenschutzmatten" gefallen, als denkbarer Schutz der Oberfläche gegen Flüssigkeiten: https://www.bauhaus.info/teppichgleitschutz-bodenschutzmatten/bodenschutzmatte/p/22645308 (https://www.bauhaus.info/teppichgleitschutz-bodenschutzmatten/bodenschutzmatte/p/22645308)
Aus der Nähe angesehen habe ich sie mir noch nicht, die Ausführung mit Noppen wäre wohl nichts für mich.

Bei mir geht es unter anderem um eine Tischfläche zum Präparieren, wo ich die Handhabung mit Flüssigkeiten bevorzugt durchführen möchte. Für die Restauration meines eigentlichen Schreibtischs musste ich extra furnieren lernen, da bin ich immer etwas kribbelig, wenn alles voll Fläschchen steht.

Viele Grüße,

Bob

Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 24, 2019, 21:56:43 Nachmittag
@bob:

das sieht intressant aus
ich kenne solche bodenbeläge sonst nur als meterware mit stark strukturierter oberfläche
mal schauen ob es das auch bei mir in der nähe gibt

zum hantieren mit flüssigkeiten hätte ich aber als erstes an ein schneidbrett mit saftrille gedacht
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: Wutsdorff Peter am April 24, 2019, 22:20:20 Nachmittag
Hallo,

"wegen, kundig, eingedenk, teilhaftig, mächtig, voll regieren all den Genitiv.
Wer das nichtg weis ist toll.

Gruß Peter
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: treinisch am April 24, 2019, 22:31:34 Nachmittag
Hallo Chris,

sieht toll aus! Hut ab!

Ist das eine Küchenarbeitsplatte mit Stabholzdekor oder echtes Stableimholz? Wenn letzteres, was wiegt der Tisch?

Du wirst mich wahrscheinlich steinigen, aber als Arbeitsunterlage kann ich empfehlen: https://www.modulor.de/silikonplatte-transluzent-farblos.html

Lebensdauer ist unbegrenzt, hitzefest, rutschfest, lösemittelbeständig, teuer. Nach einigen Jahrzehnten fangen die Platten aber an sich leicht gelblich zu verfärben.

Ansonsten kann ich als Oberfläche auch 2K Autolack klar empfehlen, lässt sich durch überstreichen reparieren und ist erstaunlich zäh. Gelcoat geht nicht so gut für Holz, jedenfalls nicht die Sorten, die ich habe, wird zu hart.

vlg
 Timm
Titel: Re: ich bau mir einen neuen tisch (schluss mit dem wackeldackel!)
Beitrag von: smashIt am April 24, 2019, 23:12:10 Nachmittag
Ist das eine Küchenarbeitsplatte mit Stabholzdekor oder echtes Stableimholz? Wenn letzteres, was wiegt der Tisch?

der tisch besteht aus 3  stabverleimten küchenarbeitsplatten mit 27mm stärke
in summe sind das 200x80x8,1cm buchenholz mit fast 90kg
mit unterbau werden es dann schätzomativ 100-105kg sein

Du wirst mich wahrscheinlich steinigen, aber als Arbeitsunterlage kann ich empfehlen: https://www.modulor.de/silikonplatte-transluzent-farblos.html

Lebensdauer ist unbegrenzt, hitzefest, rutschfest, lösemittelbeständig, teuer. Nach einigen Jahrzehnten fangen die Platten aber an sich leicht gelblich zu verfärben.

lacht mich jetzt nicht so an
da hätte ich irgendwie bedenken wegen rissen/schnitten (mag aber auch völlig unbegründet sein)

Ansonsten kann ich als Oberfläche auch 2K Autolack klar empfehlen, lässt sich durch überstreichen reparieren und ist erstaunlich zäh. Gelcoat geht nicht so gut für Holz, jedenfalls nicht die Sorten, die ich habe, wird zu hart.

bei mir ist es parkettlack geworden
hält auch einiges aus und ist einfacher in der verarbeitung
bei der chemikalienbeständigkeit (auch wasser) hat das natürlich so seine nachteile