Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: plaenerdd am Juni 04, 2019, 18:43:15 Nachmittag

Titel: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 04, 2019, 18:43:15 Nachmittag
Hallo,
die Sternhaare auf den Blattunterseiten der Ölweide sind sicher ein alter Hut und auch, dass sie hübsche Polobjekte abgeben:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251285_25773083.jpg) (https://www.pic-upload.de)

Ich habe sie zum ersten Mal präpariert und war mir bis zum Blick durch des Mikroskop nicht sicher, ob das der richtige Baum war, dem ich ein einziges Blatt gestohlen hatte. Nach einer ersten Auflichtbegutachtung habe ich versucht, die Sternhaare vom Blatt zu lösen. Nach mehreren Versuchen hatte ich die richtige Methode:
ein Tropfen UV-Kleber auf ein rundes Deckglas, Blattunterseite reingedrückt und mit DG nach oben für ca. 40s ab in die UV-Härte-Box. Das Frickelige war die richtige Zeit für das Aushärten zu finden. Bein ersten Versuch 120s: Blatt ging nicht mehr ab. Beim zweiten Versuch 20s: genau ein Sternhaar im ganzen Präparat. Bei ca. 50s war es dann perfekt: Die Haare fest, das Blatt abziehbar.
Dann kam ein zweiter Tropfen UV-Kleber drauf und ein Objektträger wurde von oben in den Tropfen gesenkt, bis dieser an lag und wieder ab in den UV-Ofen. Fertig! Ich habe sehr gebangt, weil ich - wie gesagt - nur ein einziges Blatt vom Ostseekurzurlaub mitgebracht hatte, das ich in kleine Teile geschnippelt hatte.
Viel Freude beim Betrachten wünscht
Gerd
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Dr. Jekyll am Juni 04, 2019, 18:51:13 Nachmittag
Hallo Gerd,

Ob alter Hut oder nicht, auf jeden Fall ein sagenhaftes Bild 👍👌
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Michael L. am Juni 04, 2019, 18:53:40 Nachmittag
Hallo Gerd,

sehr schöne Bilder, inspiriert dazu auch mal wieder Motive aus dem Stehli und Schlüter unters Objektiv zu bringen.

Viele Grüße,

Michael
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: kare am Juni 04, 2019, 19:13:43 Nachmittag
Hallo Gerd,

das schaut ja klasse aus, tolles Motiv - ist was für die Wand!

Grüße,
Karl
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: peterko am Juni 04, 2019, 19:36:43 Nachmittag
Hallo,
Sternhaare am Seerosenrhizom
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251291_30631159.jpg)

zufällig entdeckt

 (https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251291_7244975.jpg)

grüsse peter
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: limno am Juni 04, 2019, 20:53:05 Nachmittag
Guten Abend Gerd,
von diesen Sternen würde ich heute nacht gerne träumen! :)
Farbenfrohen Dank von
Heinrich


Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Bob am Juni 04, 2019, 20:58:19 Nachmittag
Hallo Gerd,

tolles Foto!

Ich meine es gäbe mehr Pflanzen mit solchen Sternhaaren - kann jemand weitere Beispiele nennen?

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 04, 2019, 21:08:44 Nachmittag
Hallo Bob,
gib einfach mal bei Wikipedia "Sternhaar" ein und Du findest zahlreiche Beispiele. Besonders bei den Malvengewächsen sind sie wohl weit verbreitet.

Hallo Heinrich,
ich habe meiner Frau erklärt, was das ist und wie ich das Präparat gemacht habe. Sie meinte, um das Bild wirklich zu verstehen, müsse man erst noch was rauchen...
Psychedelische Grüße
Gerd
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 04, 2019, 21:42:11 Nachmittag
Hallo Gerd,

schöne Szenerie, ist ja auch ein lohnendes Objekt, immer wieder …

Gruß, Heiko
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 04, 2019, 22:56:32 Nachmittag
Hallo Gerd,

ich hoffe, Du erlaubst:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251312_19575591.jpg) (https://abload.de/image.php?img=elaeagnusangustifolia2ejgx.jpg)

Da ein Exemplar der „Schmalblättrigen“ meinen Garten ziert, konnte ich nicht widerstehen. Abgebildet ist ein Lackabzug der Blattunterseite, nicht eingedeckt.

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 05, 2019, 17:13:42 Nachmittag
Hallo Heiko,
natürlich erlaube ich, dass Du mit Deinen schönen Bildern den Beitrag bereicherst. In dem Lackabzug sind dann aber schon auch die Sternhaare mit drin. Das ist ja kein Lackabdruck, sonst würde er ja nicht so schön polarisieren oder ist das eine Reinbergbeleuchtung?
Beste Grüße
Gerd
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Detlef Kramer am Juni 05, 2019, 17:16:22 Nachmittag
nur zur Ergänzung: Ölweiden (Eleagnus sp.) gibt es in jedem Park.

Herzliche Grüße
Detlef
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 05, 2019, 17:18:21 Nachmittag
Hallo Detlef,
ich habe auch schon eine in der Nähe meiner Arbeitsstelle ausgemacht. Somit habe ich Nachschub.
Beste Grüße
Gerd
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 05, 2019, 19:43:48 Nachmittag
Hallo Peter, das sind bei der Seerose aber keine Sternhaare, sondern Idioblasten. Siehe Nultsch Mikroskopisch-Botanisches Praktikum für Anfänger 11. Auflage Seite 44
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: peterko am Juni 05, 2019, 23:38:31 Nachmittag
Hallo,
könnte sein, die waren aber nicht im Luftgewebe sondern aussen, ich nenne es mal Epidermis ?
ich weiß das sieht man auf dem Bild etwas schlecht, war auch nur schnell geknipst beim durchmustern eines Schnipsels die Idioplasten in den Seerosenbl. und Stielen kenne ich sind bisschen anders werde dann doch mal genauer schauen heute wieder ein Haufen Rhizome (Laydeckeri!?) aus einem Teich gerupft mit der Mikroskopiererei macht man sich nur noch mehr Arbeit als ich eh schon hab
Tümpelgrüsse peter
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 05, 2019, 23:55:28 Nachmittag
Hallo Gerd,

ja, der Nagellack auf dem OT zieht einige Haare vom Blatt.
Heute habe ich wieder einmal Elaeagnus pungens angeschaut. Hier ist es vermutlich angebracht, von Schildhaaren zu sprechen:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251360_41962596.jpg) (https://abload.de/image.php?img=elaeagnuspungensschilvak0v.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 06, 2019, 09:26:26 Vormittag
Zitat
Ich meine es gäbe mehr Pflanzen mit solchen Sternhaaren - kann jemand weitere Beispiele nennen?

Hallo Bob,

ja natürlich: Königskerze

# Heiko: Das Schildhaar von Elaeagnus pungens finde ich sehr gelungen!
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 06, 2019, 15:28:10 Nachmittag
Hallo,
ich habe mal den Titel des Fadens geändert, um die schöne Tradition mal wieder zu beleben, schöne Bilder zu einem Thema zu zeigen. Ein paar sehr schöne Beispiele gibt es ja schon.
Beste GRüße
Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Manfred Melcher am Juni 06, 2019, 17:38:48 Nachmittag
Hallo Gerd,

schön, dass Du den alten Faden "Zeigt her Eure Bilder" mit einem interessanten Beitrag hast wieder aufleben lassen. Ich habe ihn in die Linkliste aufgenommen.

Liebe Grüße
Manfred
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: peterko am Juni 06, 2019, 19:47:43 Nachmittag
Hallo Klaus,
Nachtrag zur Seerose sind doch Idioblasten an den Blattstielnarben sind auch die Luftröhren
grüsse peter
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 06, 2019, 20:40:13 Nachmittag
Hallo Gerd,

schöne Idee, finde ich auch.
Kann man die Etagenhaare der Platane in diesem Zusammenhang noch gelten lassen?

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251401_2863675.jpg) (https://abload.de/image.php?img=platanusxhispanicaetasxksw.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Bob am Juni 06, 2019, 21:09:10 Nachmittag
Hallo Heiko und Klaus,

ebenfalls gaz tolle Bilder!

@Heiko - sind das beides Nagellack-Abzüge?
Zur Präparation: Nagellack aufstreichen, trocknen lassen, dann mitsamt Sternhaaren abziehen?
Ich würde da einen sich kräuselnden Fetzen erwarten - gibt es da einen Trick?

@Klaus - wie hast Du die Sternhaare Deiner Königskerze präpariert? Die Farbwechsel innerhalb der einzelnen Haare verblüffen mich. Ändern sich die polarisierenden Eigenschaften an diesen Stellen plötzlich?

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 06, 2019, 21:44:09 Nachmittag
Danke Bob.

Etwas Nagellack auf dem Objektträger ausstreichen, antrocknen lassen, Blatt aufdrücken, abziehen – fertig. Als Nachteil dieser „Schnellmethode“ ist der unruhige Hintergrund zu nennen.
Die Etagenhaare der Platane wurden „klassisch“ abgeschabt und in diesem Fall mit einem Tropfen Glycerin eingedeckt.

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 06, 2019, 22:00:29 Nachmittag
Zitat
@Klaus - wie hast Du die Sternhaare Deiner Königskerze präpariert? Die Farbwechsel innerhalb der einzelnen Haare verblüffen mich. Ändern sich die polarisierenden Eigenschaften an diesen Stellen plötzlich?
Hallo Bob,
ich habe ein wenig von der Blattepidermis abgeschabt und über Isopropanol (um Luftblasen zu verhinden) in Euparal eingedeckt. Die Aufnahme ist DIC mit Lambda. Das ist wie bei Kristallpräparaten: je nach Orientierung und Schichtdicke erhält man andere Interferenzfarben. Da muss man gar nicht viel zaubern. Heikos Bild ist noch viel schöner finde ich. Meines ist aber nicht gestackt, bei ihm vermute ich das eher.
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 06, 2019, 22:09:02 Nachmittag
Hier noch was exotisches:

Sternhaare der Deuzia in einem alten englischen Präparat sicher 100 Jahre alt. Die Fäden sind Spinnweben; wie in das Präparat eine Spinne reingekommen ist bleibt ein Rätsel.

 Und als 2. noch ein "Tümpler-Rätsel" hatte ein Kollege als UFO in einer Planktonprobe gefunden,. Nach langem Rätseln kamen wir dann auf Sternhaar. In der Auflichtfluoreszenz auch ganz attraktiv.
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Bob am Juni 06, 2019, 22:37:39 Nachmittag
Hallo Klaus,
das war ja dann ein wunderbares Rätseln!
Erinnerte mich an diese Postkarte: https://de.1jux.net/52839 (https://de.1jux.net/52839)

Danke für die Präparations-Tipps, Heiko und Klaus. Das möchte ich auch mal ausprobieren.
Mein Arbeitszimmer-Umbau nähert sich dem Ende und bald komme ich wieder an mein Mikro-Zeug heran!

Viele Grüße,

Bob
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 06, 2019, 22:51:31 Nachmittag
Du vermutest richtig, lieber Klaus, ich staple gerne (hoch).  ::)

Aber sag‘, Dein Methusalem-Präparat, wie ist es damit? Ist das Haar-Geschabsel einfach trocken fixiert?

Wenn ich die Sterne einmal auf drei oder nur zwei Schenkel reduzieren darf, hier ebenfalls im Auflicht, landen wir in diesem Fall bei Erysimum repandum, dem Spreiz-Schöterich. Für Laien wie mich sind die Schöteriche schwierig, noch fruchtlos unbestimmbar … es sei denn, die Trichome „sprechen Bände“:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251408_19575591.jpg) (https://abload.de/image.php?img=hyaloperonosporacheircuksz.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 07, 2019, 07:45:29 Vormittag
Zitat
Dein Methusalem-Präparat, wie ist es damit? Ist das Haar-Geschabsel einfach trocken fixiert?
Lieber Heiko, du hast richtig vermutet: das alte Präparat ist in Luft eingedeckt, ich habe einen ganzen Kasten solcher Auflicht-Luft-Präparate. Und da habe ich mir mal Mühe gegeben und gestapelt.
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 07, 2019, 21:27:26 Nachmittag
Hallo,
ja die Deutzien! Das die haben auch wunderbare Seesterne zu bieten. Wie bei den richtigen Seesternen gibt es auch hier 4 und 6 zählige, manchmal noch mehr. Ich habe mal etwas mit Auflicht-Kontrastfarbenbeleuchtung experimentiert, in diesem Fall mit Rot-Grün:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251444_19575591.jpg) (https://www.pic-upload.de)

Und hier noch mit "normalem" Auflicht aber für die Anaglyphenbrille. Hier finde ich sieht es wirklich schon fast nach Seestern auf einer Korelle aus:
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251444_41962596.jpg) (https://www.pic-upload.de)

Beste Grüße
Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 08, 2019, 10:55:56 Vormittag
Hallo,
noch ein Klassiker: Der wollige Schneeball im polarisireten Licht mit Rot1 Hilfsobjekt.
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251449_42119052.jpg) (https://www.pic-upload.de)
Beste Grüße
Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 08, 2019, 22:18:23 Nachmittag
Sehr schön, Gerd.

Einen Klassiker hab‘ ich auch noch – die Schild- oder Saughaare des Ölbaums. Allerdings sind die fast isotrop …

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251483_19575591.jpg) (https://abload.de/image.php?img=oleaeuropaeaschildhaaq9jcq.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Kurt Wirz am Juni 09, 2019, 10:02:18 Vormittag
Hallo

Anbei zwei Sternhaare, wie wir sie von blossem Auge sehen können.

Ein mir vom Ursprung unbekanntes Sternhaar auf einem Hibiskussamen.
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251490_41962596.jpg)

und ein Sternhaar der Ölweide (Elaeagnus ebbingei).
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251490_42119052.jpg)

Kurt
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: bernd552 am Juni 09, 2019, 20:38:47 Nachmittag
..... mit ein Bild der "anderen" Sichtweise kann ich die Reihe ergänzen.

LG
Bernd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 09, 2019, 20:41:55 Nachmittag
Hallo Bernd,

bei dieser „Invasion der Seesterne“ bleibt mir die Luft weg – großartig.

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: bernd552 am Juni 09, 2019, 20:45:47 Nachmittag
Hallo Heiko,

wenn so eine Invasion auf dich zukommt, dann solltest du besser viel Luft zum weglaufen haben ;)

LG
Bernd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: A. Büschlen am Juni 09, 2019, 21:46:08 Nachmittag
Hallo,

ein Beitrag aus dem Gewürzgarten: die feine Behaarung von Rosmarin abgekratzt in Chloralhydrat und am Zeiss Phomi II fotografiert, kein Stapel.

Gruss Arnold Büschlen

Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Fahrenheit am Juni 10, 2019, 08:36:09 Vormittag
Liebe Pflanzenfreunde,

hier auch von mir ein Beitrag zum Thema Sternhaare - wieder Silber-Ölweide (Elaeagnus commutata):

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251520_19575591.jpg)

Es handelt sich um einen Ausschnitt aus einem "klassischen" Tesafilm-Präparat, wie es Heiko in 2017 hier beschrieben hat. Ich habe entsprechend zugeschnittene Tesafilmstreifen mit den Haaren in Euparal eingedeckt, die Präparate halten gut.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 11, 2019, 11:07:12 Vormittag
Hallo Bernd,
auf was blickt die "andere Sichtweise"? Deutzie?
Bin begeistert, wie sich der Faden entwickelt!
LG Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: bernd552 am Juni 12, 2019, 16:05:40 Nachmittag
Hallo Gerd,

ja, es ist eine Deuzie.

LG
Bernd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 12, 2019, 21:19:49 Nachmittag
Hallo,

zwei „Seesterne“ der Gattung Deutzia auch von mir – nicht invasiv, eher auf der Flucht:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251627_36038289.jpg) (https://abload.de/image.php?img=deutziagracilissternh8vjvb.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: bernd552 am Juni 12, 2019, 22:56:11 Nachmittag
Mensch Heiko,

hast du da etwa ein Polarisations-REM? Ist das schon erfunden?

Beindruckende Details und Farben!

LG
Bernd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Klaus Herrmann am Juni 13, 2019, 10:31:46 Vormittag
Lieber Heiko,

ich bin auch am grübeln. Ist das ein Lackabdruck im AL-DIC mit Lambda? Aber wie entsteht dann die selektive blaue Farbe auf den Sternhaaren. Oder hast du PS eingesetzt?

Eigentlich deutet alles auf Lackabdruck hin: die sieben Luftlöcher und die feinen Knitterfalten.
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 13, 2019, 17:36:15 Nachmittag
Hallo,
ich denke, das ist ein mit Orange-Blauem Reinbergfilter schief beleuchteter Lackabdruck, in dem die echten Sternhaar noch fest sitzen und deshalb so schön in Erscheinung treten, wobei der rechte Stern auch für Pol-Licht sprechen würde in seiner Zweifarbigkeit.
Bin auch gespannt auf die Erklärung von Heiko.
Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 13, 2019, 19:09:38 Nachmittag
Liebe Grübler,  ;)

die einfachste ist ja sehr oft die zutreffende Variante. Der Nagellack auf dem OT hat hier zwei Trichome „mitgenommen“. Polarisiertes Licht mit Verzögerer, schiefer Beleuchtung und „natürlich“ mehrere Ebenen, die verrechnet sind.

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juni 13, 2019, 22:18:38 Nachmittag
Hallo Gerd,

ein „verflixtes Thema“ mit Suchtpotential – Hieracium aurantiacum:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251687_49972132.jpg) (https://abload.de/image.php?img=hieraciumaurantiacum19ojm3.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/251687_47096010.jpg) (https://abload.de/image.php?img=hieraciumaurantiacum2zpkfs.jpg)

Viele Grüße,
Heiko
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: plaenerdd am Juni 14, 2019, 13:57:31 Nachmittag
Hallo Heiko,
dass freut mich aber, dass ich Dich - und auch andere - angefixt hab. Schöne Bilder!
Grüße
Gerd
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: A. Büschlen am Juni 21, 2019, 19:37:28 Nachmittag
Hallo,

und noch einmal ein Sternhaar von der Deutzia grazilis - Blattunterseite abgelöst, in Chloralhydrat eingedeckt und im Phasenkontrast fotografiert.

Gruss Arnold Büschlen

Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Adalbert am Juni 21, 2019, 19:57:33 Nachmittag
Hallo Gerd,

dann erlaube ich mir auch ein paar Fotos von Sternhaaren einzustellen (ich denke von Ahorn):

5x
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/252024_10549531.jpg)
https://live.staticflickr.com/4462/26333759919_091124a177_o.jpg

50x
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/252024_27836922.jpg)
https://live.staticflickr.com/4472/38110332781_82b742dac0_o.jpg

Danke und Gruß, ADi
Titel: Re: Zeigt her Eure Bilder: Sternhaare
Beitrag von: Heiko am Juli 07, 2019, 22:55:52 Nachmittag
Hallo Gerd, liebe Freunde üppiger Haarpracht,

in dieser „haarigen Beitragsfolge“ gut aufgehoben, hoffe ich, ist der neuerliche Versuch, ein Saug- oder Schildhaar der Ananas abzubilden. Weil kontrastarm, schief beleuchtet, weil quasi isotrop … im Dunkelfeld bei x-Pol. – und freilich gestapelt:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/252534_19575591.jpg) (https://abload.de/image.php?img=ananassaughaar10yjzd.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures010/252534_41962596.jpg) (https://abload.de/image.php?img=ananassaughaar2k8knf.jpg)

Viele Grüße,
Heiko