Mikro-Forum

Bibliothek => Mikro-Know-How => Thema gestartet von: beamish am Oktober 07, 2019, 19:43:02 Nachmittag

Titel: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: beamish am Oktober 07, 2019, 19:43:02 Nachmittag
Hallo,
heute ist bei mir ein Schlittenmikrotom von Jung Modell Hn 40 heil angekommen. Das schwere Gerät (mit Zubehör über 25 kg) war super verpackt in einer Styroporkiste mit paßgenauem Umkarton (siehe Bild, wo ich schon den Deckel ab und Dämmmaterial und Zubehör rausgenommen habe).
Aber jetzt fängt die Arbeit an. Alles ist verknastet mit altem Fett. Auf den Gleitbahnen ist es so fest, daß sich der Schlitten keinen Millimeter bewegt.
Was ist das Mittel der Wahl, um das alles aufzulösen?

Herzlich
Martin
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: Peter Reil am Oktober 07, 2019, 19:56:39 Nachmittag
Hallo Martin,

für mich ist Äther das Mittel der Wahl (kaum mehr "legal" zu erhalten). Ansonsten leistet Waschbenzin gute Dienste.

Freundliche Grüße
Peter
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: Bob am Oktober 07, 2019, 20:28:47 Nachmittag
Hallo Martin,
grundsätzlich löst sich das bei Wärme deutlich besser, ich sehe auch ausnahmsweise keine Gefahr von Delaminationen! 8) Da kannst du z.B. einen Heizlüfter in etwas Abstand vorstellen.
Waschbenzin gibt es auch in Form von Bremsenreiniger zum komfortablen Auftragen. Wichtig wird sein, die Vorschubmechanik unten zu zerlegen, da tropft es offenbar gerne rein und gammelt dann, da gab es schon ein paar Berichte hier im Forum.

Als Schmiermittel hatte Jako66-Sven gerade für sich GLP 68 als am besten identifiziert, gibts bei ebay für 10€ pro Liter.

Viele Grüße und viel Spaß mit dem Halbschwergewicht,

Bob
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: jako_66 am Oktober 07, 2019, 20:32:58 Nachmittag
Hallo Martin,

Diethyether gibt es noch bei bioform entomology 100 ml stabilisiert (Endverbleibserklärung etc. gut zur Absicherung des Verkäufers). Selbst habe ich mein HN-40 mit Waschbenzin & Aceton gut entfettet. Abgezogen wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Siehe auch der Beitrag "Thema: Jung - Schlittenmikrotom Wartung" begonnen von Winfried unter

    Mikro-Forum » Bibliothek » Mikro-Know-How » Technik » Jung - Schlittenmikrotom Wartung

und der Link von Hugo: https://mikroskopie-forum.at/index.php/Thread/1838-Reparatur-Wartung-Das-Jung-HN40-Mikrotom/?postID=16266&highlight=mikrotom#post16266 , wenn es gründlich überholt werden muss.

Viele Grüße

Sven

PS: Du hast nicht das Teil aus Garbsen über eBay Kleinanzeigen für 75 € gekauft???
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: beamish am Oktober 07, 2019, 20:58:39 Nachmittag
OK, dann fang ich mal mit Waschbezin an an. Neue Schrauben für den Einmaklingenhalter habe ich mir auch schon bestellt. Die sind ziemlich abgenudelt.
Ansonsten mach ich erst mal das Grobe und wage mich dann an die Feinmechanik (Mikrometereinheit), obwohl die ja durch eine Plexi-Abdeckung etwas geschützt zu sein scheint.
Auf jeden Fall wird das sicher nicht mein letzter Hilferuf zu diesem Gerät gewesen sein...

Herzlich
Martin
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: Klaus Schloter am Oktober 07, 2019, 22:09:23 Nachmittag
Versuchs mal mit Universalverdünnung,das Zeug ist nicht so flüchtig wie Wundbenzin und löst ganz gut.
Klaus
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: Peter V. am Oktober 07, 2019, 22:22:44 Nachmittag
Hallo,

Frank Donat benutzt seit Jahren sehr erfolgreich für grobes "Entkniestern" zumeist "Bremsenreiniger", den es für relativ wenig Geld in großen Gebinden (5 l) gibt.

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: beamish am Oktober 11, 2019, 19:36:21 Nachmittag
Wer auch die Schrauben an einem Einwegklingenhalter von Leitz (240 mm) ersetzen will/muß: es sind Edelstahlschrauben Torx M3x6. Die originalen haben einen gerändelten zylindrischen Kopf, es gehen aber auch Linsenköpfe. Das spielt funktional keine Rolle. Ich bin erstaunt, daß Leitz hier die Tradition gebrochen hat, nur ja kein Normgewinde zu verwenden...

Grüße
Martin
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: Fahrenheit am Oktober 20, 2019, 08:38:08 Vormittag
Guten Morgen Martin,

zum Lösen angebackener Teile kannst Du auch WD40 verwenden. Die so gelösten Teile sollten aber gleich weiter gereinigt werden - sie die Vorschläge der Kollegen - da sich der Schmodder sonst wieder verfestigt.

Herzliche Grüße
Jörg
Titel: Re: Jung HN 40 herrichten
Beitrag von: beamish am Oktober 20, 2019, 09:52:10 Vormittag
Hallo Jörg,

vielen Dank! Ich werde mich demnächst dran machen. Das ist was für dunkle Winterabende...

Grüße
Martin