Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: plaenerdd am Dezember 04, 2019, 19:05:50 Nachmittag

Titel: Tellerandmikroskopie
Beitrag von: plaenerdd am Dezember 04, 2019, 19:05:50 Nachmittag
Hallo,
dieses Objekt blieb nach dem Abendbrot auf meinem Tellerrand liegen. Man kann es essen, die meisten Menschen verzichten aber darauf. Was ist es?
Fotografiert mit dem CZJ-Apo6,3/020
1. Bild: DL-HF
2. Bild: DL-XPol+RotI

Viel Freude beim Raten.
Gerd
Titel: Re: Tellerandmikroskopie
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 04, 2019, 20:00:24 Nachmittag
Kartoffelschale? Würd ich übrigens auch nicht essen!
Ich schäl alles, auch Ananas und Cocosnuss und Camembert, Mango und vieles mehr aber kein deutsches Obst. Aber Walnüsse 8)
Titel: Re: Tellerandmikroskopie
Beitrag von: plaenerdd am Dezember 04, 2019, 20:08:51 Nachmittag
Hallo Klaus,
das ging ja schnell! 100 Punkte. Mein Hinweis mit dem "essbar aber ..." war wohl schon zu deutlich. Jedenfalls war ich recht erstaunt, wie schon so eine profane Pellkartoffelschale unter dem Mikroskop kommt, besonders im x-Pol. Wollte schon fragen: "Welches Gestein ist das?", aber das war mir dann doch zu dreist.
knollige Grüße
Gerd
Titel: Re: Tellerandmikroskopie
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 04, 2019, 23:14:48 Nachmittag
Hallo Gerd,

als begeisterter Koch, der nebenbei auch noch etwas mikroskopiert hatte ich die Pelle schon unter der Linse und hatte was Schöneres erwartet.
 Die Pelle der heute früh schon abgekochten Kartoffeln fielen deshalb unbeäugt in den Bioabfall.

Hier der klägliche Rest der frisch zubereiteten Bratkartoffeln, des heutigen Abendessens. Sie müssen direkt aus der Pfanne auf den Teller, dann bekommt das "Bratkartoffelverhältnis" eine ganz andere Bedeutung.

Aber schönes "Alltagsrätsel" Und da fragen die Anfänger immer :"was soll ich denn anschauen"?