Mikro-Forum

Foren => Bestimmungshilfe => Thema gestartet von: Carsten Wieczorrek am Juli 16, 2021, 22:03:57 Nachmittag

Titel: Rädertier - Glockentier?
Beitrag von: Carsten Wieczorrek am Juli 16, 2021, 22:03:57 Nachmittag
Hallo,
ich habe mal wieder ein Rädertier, das ich so gar nicht zuordnen kann. Ich habe es auf einem Objektträger gefunden, der zwei Tage an einem Korken in meinem Teich schwamm.

Das Tier sieht etwas wie ein Tintenfisch aus, oder vielleicht eine Blumenvase, die sich zum Fuß verjüngt. Am unteren Ende sind deutlich drei halbreisförmige Einbuchtungen zu sehen.

Das Tier hält nie still und ist bis zu seinem Tode in einem extren schnellen Tempo durch das Bild gerauscht. Für das Gesichtsfeld meines 40er benötigt etwa eine halbe Sekunde. Allerdings hat es extrem exakte Kreise geschwommen, so des es immer wieder (fast) an der gleichen Stelle im Sehfeld aufgetaucht ist.

Scharfstellen und optimal positionieren geht nicht. Ich habe Pi-mal-Daumen scharf gestellt und etwa 100 Bilder blind geblitzt. Auf 7 Bildern ist tatsächlich das Tier einigermaßem scharz zu erkennen.

Vielleicht erkennt es ja jemand.

Schönen Abend,
Carsten
Titel: Re: Rädertier
Beitrag von: Carsten Wieczorrek am Juli 16, 2021, 22:05:09 Nachmittag
Und hier noch die drei anderen Bilder. Auf den restlichen 93 Bildern war entweder nix oder nur Teile drauf.

Carsten
Titel: Re: Rädertier
Beitrag von: limno am Juli 16, 2021, 22:18:03 Nachmittag
Guten Abend Carsten,
das sieht mir doch sehr nach einem Glockentierchen aus, welches eine Stelle zum Anheften sucht.
Beste Grüße von
Heinrich
Titel: Re: Rädertier - Glockentier?
Beitrag von: Carsten Wieczorrek am Juli 16, 2021, 22:37:59 Nachmittag
Hallo Heinrich,
auf die Idee bin ich in der Tat nicht gekommen. Ich habe auch noch nie die Cillien eines Glockentietes so deutlich und so weit ausgefahren gesehen
Danke
Carsten