Mikro-Forum

Foren => Mikrofoto-Forum => Thema gestartet von: anne am Januar 13, 2022, 18:15:19 Nachmittag

Titel: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: anne am Januar 13, 2022, 18:15:19 Nachmittag
Hallo zusammen,
auch wenn ich es nicht so schön kann wie Anatoly,
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=23161.msg172104#msg172104 :-X
möchte ich doch diese russische Schönheit zeigen die, soweit mir bekannt, nur im Kieselgur von Kamishlov vorkommt.
Es fehlt nur noch der Jamin-Lebedeff, mal sehen ob die Diatomee nicht zu dick dafür ist.
Alles aufgenommen mit den 100er Objektiv, eingedeckt in Speedax.

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317359_34576242.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317359_42750725.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317359_49212206.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317359_40256670.jpg)

lg
anne
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: Siegfried am Januar 13, 2022, 21:02:09 Nachmittag
Hallo Anne
Du zeigst wie immer wundervolle Bilder dieser russischen Diatomee.
Heute muß ich trotzdem nachfragen, welche Beleuchtungs bzw. Kontrastverfahren
du von Bild Nr.1 bis Bld Nr.4 angewendet hast.
Ich bin mir da doch etwas unsicher.
Da zB. Bild Nr.2 schon sehr nach DIC aussieht.
Könnte aber evt. auch Hellfeld sein?
   lg von Siegfried
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: Fraenzel am Januar 13, 2022, 21:11:10 Nachmittag
Hallo Anne,
auch mir gefallen Deine russischen Diatomeen ausnehmend gut. Allerdings ist für mich die 3. Aufnahme (Dunkelfeld-DIC?) das absolute Highlight.
Deine Diatomeen-Bilder sind für mich ein andauernder Ansporn.
Mikrogrüße aus Hamburg
Peter
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: anne am Januar 14, 2022, 08:17:53 Vormittag
Hallo Siegfried und Peter,
danke für die Begeisterung die Ihr mit mir teilt.
Mir persönlich gefällt das zweite Bild am besten, ich habe mir sogar überlegt ob ich die anderen überhaupt zeige.
Das zweite Bild ist klassisches Hellfeld mit einer Nuance Schräglicht.
Bild 3 ist Phasenkontrast, ich habe den Hintergrund allerdings angepasst, dadurch könnte man denken es ist Dunkelfeld.
Ich werde heute noch eine größere Schale dieser Species eindecken, dann kann ich den Jamin-Lebedeff daran mit dem 40er testen.
Dies hier war ein sehr kleines Exemplar um das 100er Objektiv zu nutzen.
lg
anne
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: wejo am Januar 14, 2022, 09:57:39 Vormittag
Hallo Anne,
auch mir gefallen Deine russischen Diatomeen sehr. Mir geht es wie Peter, mein Favorit ist Nr. 3, doch die Auswahl fiel mir schwer und ich musste schon häufiger einen Vergleich mit den anderen Bildern anstellen, um zu diesem Ergebnis zu kommen. Danke fürs Zeigen!
Gruß
Werner
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: bernd552 am Januar 14, 2022, 17:13:42 Nachmittag
Liebe Anne,

.... es ist immer wieder spannend, die erlesene Beute eines leidenschaftlichen Diatomeen-Hunters zu sehen ;).

Diese sehr schöne Form saugt meinen Blick unwiderstehlich in die Mitte ihres Maules hinein.

LG
Bernd
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: Michael K. am Januar 15, 2022, 12:24:32 Nachmittag
Hallo Anne,

Das sind mal wieder tolle Aufnahmen, wie soll es auch anders sein ;).  Mir persönlich gefällt das letzte Bild am besten.  Von "Jamin-Lebedeff" habe ich bis dato noch nie was gehört, und werde es wahrscheinlich nicht machen können, es sei denn ich kaufe ein neueres Mikroskop.
Bei den Aufnahmen selbst sehe ich in den Ecken rundliche Abbildungen, ich nemen an das dies die Klebestellen sind. Liege ich damit richtig?

Gruss
Michael
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: anne am Januar 15, 2022, 15:15:49 Nachmittag
Hallo Michael,
ja das sind leider Abdrücke, hat mich furchtbar genervt, habe aber dann festgestellt, dass 90% der Bilder im Netz diese Abdrücke zeigen.
Für Jamin Lebedeff brauchst Du kein neues Mikroskop  - im Gegenteil. Es ist der Pol-Interferenzkontrast nach Jamin Lebedeff.
Die Kunst ist es eher in einem Leben eine solche Einrichtung zu finden.
Gibt es von Leitz und Zeiss, ich habe Zeiss.
Gibt wunderschöne bunte Bilder, hier welche die ich gestern gemacht habe, Asterolampra insignis und vulgaris, sowie Arachnoidiscus deficiens.

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317541_40198173.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317541_26239245.jpg)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures012/317541_34826618.jpg)


lg
anne
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: Nordlicht am Januar 15, 2022, 19:09:31 Nachmittag
Wow,

das sind mal Farben.
Mir gefallen alle sehr gut, wobei das klassische Durchlicht (Bild 2)
natürlich  seinen eigenen Charme hat.

Grüße  Matthias
Titel: Re: Entogoniopsis polycistinora - russische Schönheit
Beitrag von: Siegfried am Januar 15, 2022, 19:39:58 Nachmittag
Hallo Anne
Auch von mir ein Wow. 8)
Ich liebe bunte Farben.
Wie du schon sagst, hat nicht jeder und ich sage noch dazu,
kann nicht jeder.
Ich kenne aber auch nur zwei Damen, die den Jamin Lebedeff haben
und können. ;)
  Gruß von Siegfried