Mikro-Forum

Foren => Mikroskopie-Forum => Thema gestartet von: Peter V. am April 01, 2010, 12:52:59 Nachmittag

Titel: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 01, 2010, 12:52:59 Nachmittag
Hallo!

Unter "Kurioses bei ebay" wurden ja schon mal die Einschlaglupen zum "Schnäppchenpreis angeführt.
Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, über die Suche aktuelle und abgelaufene "Einschlaglupen"-Auktionen anzuschauen. Die erzielten Preise bzw. die Preisspanne ist wirklich äußerst kurios und für mich nicht nachvollziehbar.
Offenbar sind die Bakelit-Einschlaglupen von Zeiss Jena nicht wirklich selten, sondern häufiger im Angebot. Und die Preisspanne reicht von 20 bis 300 EUR!!!
Wie ist so etwas möglich???
Die Frage ist kein Aprilscherz, sondern von mir ganz ernst gemeint.
Kennt sich jemand in diesem "Sammelgebiet" ( ist es überhaupt eines? ) aus?
Warum bringen manche Lupen von CZJ nur 20 EUR und andere wiederum über 300 EUR?
Ehrlich gesagt: Fände ich so eine Lupe auf dem Flohmarkt, hätte ich dem Verkäufer bislang vielleicht einen "Fünfer" angeboten - maximal!
Habe ich den tatsächlichen Wert solcher Lupen ( für den man  manchmal locker ein gebrauchtes komplettes Zeiss Standard bekommt ) wirklich so unterschätzt?


http://cgi.ebay.de/DDR-Bakelit-Lupe-Einschlaglupe-Carl-Zeiss-Jena-8-X_W0QQitemZ250606826976QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item3a5954b5e0

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-Lupe-Einschlaglupe-Bakelit-10-X-wie-neu_W0QQitemZ270555089330QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item3efe5709b2

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-DDR-Bakelit-Lupe-Einschlaglupe-10x_W0QQitemZ260575121667QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item3cab7cd103

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-Einschlaglupe-10x-sehr-selten-DDR_W0QQitemZ120549493312QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item1c114f4a40

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-Einschlaglupe-10-X_W0QQitemZ280482008065QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item414e07cc01


http://cgi.ebay.de/DDR-Bakelit-Lupe-Einschlaglupe-Carl-Zeiss-Jena-10-X_W0QQitemZ280482341308QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item414e0ce1bc

http://cgi.ebay.de/DDR-Bakelit-Lupe-Einschlaglupe-Carl-Zeiss-Jena-8-X_W0QQitemZ280482339362QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item414e0cda22

http://cgi.ebay.de/Selten-Carl-Zeiss-Jena-Lupe-Einschlaglupe-Bakelit-10-X_W0QQitemZ360244351072QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item53e03c9060

http://cgi.ebay.de/Selten-Carl-Zeiss-Jena-Lupe-Einschlaglupe-Bakelit-6-x_W0QQitemZ360244351320QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item53e03c9158

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-Einschlaglupe-6x-Bakelit-Lupe-Klapplupe_W0QQitemZ280477192026QQcmdZViewItemQQptZUhrmacherwerkzeug?hash=item414dbe4f5a

http://cgi.ebay.de/Einschlaglupe-Mautner-Dresden-12X-DDR-selten_W0QQitemZ110505673879QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item19baa6c497

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-Einschlaglupe-6x-Bakelit-Lupe-Klapplupe_W0QQitemZ180482010295QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item2a0590ecb7

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 01, 2010, 13:32:00 Nachmittag
Hallo Peter,

hast du gesehen, daß die hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260575427288 inzwischen schon auf 705 € steht....   ???

verstörte Grüße,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 01, 2010, 13:37:15 Nachmittag
Hallo Martin,

Ups!!  ???  :o ???

Na ja, es fehlen noch knapp  300 EUR und sie kostet soviel wie letztens ein weißes trinokulares Leitz Diaplan mit 5 Objektiven, davon drei Planapochromaten.
Aber klar: Was ist so ein lächerliches Mikrosköpchen schon gegen eine echte Zeiss Einschlaglupe...!??

Hmmm - bei den Preisen und dem Materialaufwand könnten sich ja fast schon Produktfälschungen lohnen!

Ich verstehe das wirklich nicht....

Also lautet die Devise: Beim Flohmarktbesuch verschärft auf Zeiss Einschlaglupen achten!!!

Höchst irritierte Grüße
Peter

Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Bernhard Lebeda am April 01, 2010, 14:00:13 Nachmittag
Hallo Peter

das ist wirklich merkwürdig, zumal man neu auch keinen Schrott bekommt:

http://www.ehlert-partner.de/Klaplup.htm#Einschlaglupen,

Tschüss

Bernhard

P.S. Mail ist in Vorbereitung  ;)
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: olaf.med am April 01, 2010, 14:24:48 Nachmittag
...das Ganze kann nur kollektiver Schwachsinn und Hysterie sein!

Gruß, Olaf
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: TPL am April 01, 2010, 14:45:38 Nachmittag
...nicht doch, Olaf, Du machst noch die Preise kaputt ;D

Ich hatte schon vermutet, dass es in irgendeinem uns völlig unbekannten Liebhaber-Forum auf der anderen Seite des Planeten einen "ganz heißen Tipp" gegeben haben müsse, der nun zu diesem Wahnsinn führt.

Schönen 1. April, Thomas
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Frank D. am April 01, 2010, 15:16:39 Nachmittag
Hallo!

Unter "Kurioses bei ebay" wurden ja schon mal die Einschlaglupen zum "Schnäppchenpreis angeführt.
Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, über die Suche aktuelle und abgelaufene "Einschlaglupen"-Auktionen anzuschauen.....

Na, sollte das jetzt ein Scherz von Dir sein, lieber Peter??
Schau Dir in den von Dir verlinkten Angeboten einmal die Bieter an und dann

Weißte Bescheid, Schätzelein!   ;D

Eingeschlagene Grüße
Frank
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 01, 2010, 15:21:48 Nachmittag
Lieber Frank,

dazu habe ich jetzt keine Zeit. mache ich heute Abend.
Aber willst Du damit schon andceuten, dass da evl. ein lupenreiner "Ghostbieter" mit am Werke ist?

Herzliche Grüße
Peter

Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Frank D. am April 01, 2010, 15:30:08 Nachmittag
Lieber Frank,

dazu habe ich jetzt keine Zeit. mache ich heute Abend.
Aber willst Du damit schon andceuten, dass da evl. ein lupenreiner "Ghostbieter" mit am Werke ist?

Herzliche Grüße
Peter


Es stecken mehrere dahinter.
Für einen Scherz (inkl. Anbieter) sind die Verkaufsprovisionen von ca. 25 € wohl zu hoch.
Keine Ahnung was die da treiben!

Natürlich gibt es große Qualitätsunterschiede, was die Farb- und Bildkorrektur solcher Lupen angeht.
Aber hier ist wohl Bakelit das Zauberwort  ;)

Liebe Grüße
Frank
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: olaf.med am April 01, 2010, 15:32:43 Nachmittag
Hallo Frank,

das Ganze ist ja eindeutig, aber wie rechnet sich das? Es fallen ja die nicht ganz unerheblichen ebay-Gebühren an, wenn kein Fremdgebot drübergeht?

Gruß, Olaf
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 01, 2010, 15:35:03 Nachmittag
Hallo,

mir war auch aufgefallen, daß es immer die gleichen Bieter sind, die den Preis in die Höhe treiben (mit 100% positiven Bewertungen...). Vielleicht steckt eine Wette dahinter?

Grüße,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Frank D. am April 01, 2010, 15:50:23 Nachmittag
Hallo Frank,

das Ganze ist ja eindeutig, aber wie rechnet sich das? Es fallen ja die nicht ganz unerheblichen ebay-Gebühren an, wenn kein Fremdgebot drübergeht?

Gruß, Olaf

Hallo Olaf,

vielleicht Aussteiger, die sich, trotz ihrer 20-80 Bewertungen, ein letztes "Scherzchen" erlauben.
Und zwar mit den Angeboten "Dritter" die dann den Ärger haben.

Nicht vorstellen kann ich mir das kurzzeitige, künstliche Aufwerten dieser Lupen, um danach eigene Angebote überdurchschnittlich abschneiden zu lassen.
Für diese Methode sind zu viele unterschiedliche Anbieter am Werk
und bei den hier anfallenden Ebay-Gebühren von 15-25€ (bei 10 Angeboten ca. 200€) wäre dann ein eigener Verkauf mit Gewinn sehr unwahrscheinlich.
Es sei denn, eine größere Anzahl findet dann zahlungswillige Abnehmer.

Schauen wir uns diese Lupen in ein / zwei Monaten noch einmal an, dann sollten wir mehr wissen.
Bis dahin ..... sammmelnnnn was das Zeug hält!! ::)

Liebe Grüße
Frank



Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Michael W. am April 01, 2010, 15:51:36 Nachmittag
Hallo,

wirklich höchst kurios und verwunderlich. Ich finde auch keine Argumente die so einen Preis rechtfertigen. Optisch dürften diese wohl einer neuen Qualitätslupe kaum überlegen sein und der Sammlerwert kann ja auch nicht so hoch sein. Da muss was anderes dahinter stecken, reale Marktpreise können das ja nicht sein. Oder gibt es hier einen fachkundigen Lupologen?  ;D

Da lege ich mir jetzt gleich einen riiiießigen Vorrat an Lupen an und verkaufe die alle nach und nach. http://www.ddr-russlandmilitaria.de

Lupenreine Grüße
Michael
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Dr. Jekyll am April 01, 2010, 18:04:57 Nachmittag
Juhuuuu!

Ich habe auch noch ein solches Lüpchen in meiner Gerümpelkiste gefunden.
Wollte sie schon den Nachbarkindern schenken. Jetzt warte ich aber bis sie wirklich wertvoll ist
(wahrscheinlich bin ich bis dahin verstorben).

Schöne Ostern

                        Gruß Harald
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Rene am April 01, 2010, 19:02:00 Nachmittag
It smells fishy. Money laundering? Just an idea.

Best wishes, René
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 01, 2010, 19:11:27 Nachmittag
Selbst in Thailand werden stattliche Sümmchen verlangt:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=360246671615

Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Für den Pilzler gehört das doch zum Grund-Handwerkszeug.
Mein Favorit ist übrigens das Belomo-Triplet 10x.

Grüße.

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: liftboy am April 01, 2010, 19:46:57 Nachmittag
Hello Rene´,
good idea!!
Wolfgang
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 03, 2010, 10:29:11 Vormittag
Update!

Wenn man sich z.B. dieses Angebot anschaut

http://cgi.ebay.de/DDR-Bakelit-Lupe-Einschlaglupe-Carl-Zeiss-Jena-10-X_W0QQitemZ280482341308QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item414e0ce1bc

sieht man, dass der Käufer ein "betong-2505" = "-***2* ist. Er hat also wirklich für 300 EUR gekauft und hat den Verkäufer auch bewertet.

http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=sonnenschein-1962&&sspagename=VIP:feedback&ftab=FeedbackAsSeller

Schaut man sich einmal an, was er zuletzt gekauft hat, sieht man...richtig! Zwei weitere Einschlaglupen!!! Und zwar für 200,99 EUR ( 360244351072 ) und 223,60 EUR ( 280478497969 ).
Diese Transaktionen haben offenbar tatsächlich stattgefunden, es scheint also kein Fake zu sein, wenn ich nichts übersehen habe.

Und dieser "betong-2505" = "-***2* ist es auch, der bei dieser wahnsinnigen "705-EUR-Auktion" bislang Zweithöchstbietender ist! http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260575427288

Und es scheinen wirklich die gleichen Lupen zu sein, die es bei Optik-Ost-Händler für 17,50 EUR gibt.  ???  :o  ???

Nun, was soll man dazu sagen? Ich rate jedem, seine Schubladen nach Jena-Einschlaglupen zu durchkramen und diese schnellsten bei ebay einzusetzen, bevor dieser Hype platzt wie kurz nach der Jahrtausendwende die Telekom-Infineon-und-Co-Börsenblase!

Ich habe übrigens häufiger schon bei ebay bei z.T. banalen Produkten festgestellt, dass es Phasen gibt, in denen zwei oder drei Interessenten immer wieder auf die gleichen Artikel bieten und zum Teil sehr hohe Preise zahlen, manchmal verabscheiden diese sich dann nach Wochen oder Monaten und die Preise sind wieder auf völlig normalem Niveau. Allerdings habe ich noch nie gesehen, dass die ebay-Verkaufspreise und der  tatsächliche Wert so abstrus weit auseinandergingen wie im Falle dieser Einschlaglupen.

Herzliche Grüße
Peter


Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Michael W. am April 03, 2010, 10:57:57 Vormittag
Hallo Peter,

ich habe jetzt auch mal die Bewertungen vom Käufer "betong-2505" angesehen und musste feststellen, dass Du nicht weit genug zurück geschaut hast. Insgesamt hat er/sie in den letzten Monaten 8 Einschlaglupen für ca. 1345€ gekauft. Und das waren sicher nicht die ersten Lupen die wo er/sie gekauft hat.

Kurios bleibt es weiterhin. Was will jemand mit so vielen Lupen und gibt dann auch noch Unsummen dafür aus? Ich kanns nach wie vor nicht verstehen.

Verwunderte Grüße
Michael
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 03, 2010, 11:10:15 Vormittag
Hallo!

Ich habe nur ein einzige Idee, was dahinterstecken könnte: Es scheint ja ein Antquitätenhändler zu sein. Vielleicht verkauft er in die USA. Dort gibt es wirklich "verrückte" Sammler, die für bestimmte Teile ( vielleicht eben auch für Zeiss Jena Einschlaglupen? ) absolut irre Preise zu zahlen bereit sind. Andere Erklärungsansätze, die nicht im psychoathologischen Bereich lägen, habe ich auch nicht......)

Ein jammer, dass ich kein solchen Lüpchen besitze.....

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Jürgen Boschert am April 03, 2010, 11:39:49 Vormittag
Hallo zusammen,

... und es wäre nicht möglich, dass Käufer und Verkäufer identisch sind, nur eben mit zwei verschiedenen Ebay-Usernamen ?


Gruß !

JB
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 03, 2010, 12:13:49 Nachmittag
Hallo zusammen,

... und es wäre nicht möglich, dass Käufer und Verkäufer identisch sind, nur eben mit zwei verschiedenen Ebay-Usernamen ?


Gruß !

JB

Lieber Jürgen,

schon....aber - wie sagte es schon unser Ruhrgebietskomiker Herbert Knebel: "Ja, wo ist denn da die Sinngebung"?

Was sollte es bringen, große Verkausprovisionen für -zig hochpreisige Pseudotransaktionen zu zahlen, um vielleicht dann mal ein Lüpchen selbst zu einen etwas höheren als dem üblichen Marktpreis zu verkaufen?
Theoretisch wäre sicher eine Marktmanipulation auf diese Weise denkbar, aber nur bei seltenen Artikeln. Bei einem aber recht gut gefüllten Markt mit ständigem Nachschub ( wie z.B. bei den Einschlaglupen ) muss man ja konsequent über längere Zeit alle "abgreifen", um den Markt zu manipulieren. Und dann muss es ja auch immer noch Käufer geben, die auch bereit sind, zu diesem küsntlich hochgetriebenen Preis zu kaufen.  Da halte ich hier für ausgeschlossen, da sehr riskant.....
Stell Dir mal vor, jemand würde das mit alten Coolpixen versuchen und das Preisniveau würde hierdurch von ca. 50 - 100 EUR auf 500 EUR ansteigen - glaubst Du, dass dann echte Interessenten an einer solchen Coolpix diese zu diesem hochmanipulierten Preis auch kaufen würden? Vermutlich eher nicht, man würde dann eben eine andere kaufen....

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Hyperion am April 03, 2010, 23:22:49 Nachmittag
Vielleicht sind die Einschlaglupen nur Tarnung und in Wirklichkeit verkaufen die da Cocain oder sonstwas.

Die Bieter sind natürlich alle eingeweite Kunden und rechnen damit das niemand von "außen" soviel Geld für banale Einschlaglupen ausgibt und falls doch schicken sie ihm halt einfach so ein Teil und gut ist.

Wer weiss.... ;D
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 03, 2010, 23:48:52 Nachmittag
Vielleicht sind die Einschlaglupen nur Tarnung und in Wirklichkeit verkaufen die da Cocain oder sonstwas.

Die Bieter sind natürlich alle eingeweite Kunden und rechnen damit das niemand von "außen" soviel Geld für banale Einschlaglupen ausgibt und falls doch schicken sie ihm halt einfach so ein Teil und gut ist.

Wer weiss.... ;D

Du meinst also "lupenreinen Stoff" mit einschlagender Wirkung"?  ;D
Ganz schön ausgefuchst! Aber nicht geschickt genug für dieses Forum!!!
Wir merken alles!!!!!

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: TPL am April 04, 2010, 00:13:40 Vormittag
Zitat
It smells fishy. Money laundering? Just an idea.
Zitat
Vielleicht sind die Einschlaglupen nur Tarnung und in Wirklichkeit verkaufen die da Cocain oder sonstwas.
Die Bieter sind natürlich alle eingeweite Kunden und rechnen damit das niemand von "außen" soviel Geld für banale Einschlaglupen ausgibt und falls doch schicken sie ihm halt einfach so ein Teil und gut ist.
Zitat
Du meinst also "lupenreinen Stoff" mit einschlagender Wirkung"?

Hallo René, Dominik und Peter,
meint Ihr wirklich, dass da so ein Krimi dahinter steckt? Vielleicht bin ich zu naiv und merke nicht, dass "die Welt da draußen" schon so verkommen ist, dass unschuldige Bakelit-Klapplupen (leider ja nicht alle Fabrikate: meine Mauthner-Lupe "lief" gar nicht ;)) als konspirative Codes herhalten müssen.

Ich dachte eher daran, dass irgendwo, fern unserer bewussten Wahrnehmung, mit subtilen, aber ganz legalen Mitteln ein Bedürfnis erzeugt wurde. Ein schönes, wenn auch leicht skurriles Beispiel ist diese, inzwischen abgelaufene Auktion:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=250593854066&ssPageName=STRK:MEWAX:IT Nr. 250593854066. Der Anbieter (nach eigener Erfahrung ein sehr zuverlässiger und kundiger Anbieter) hat es verstanden, einen ansonsten wohl schon häufig im Papiermüll geendeten Prospekt zum Kultobjekt aufzuwerten - und dafür auch verkauft zu bekommen. Wen's interessiert: die Auktion wurde parallel auch mit "Sofort-Kaufen" für 250 US$ begonnen, aber dann durch Gebote auf das Endgebot von 255$ gesteigert.

Schade, dass mein Heftchen auf deutsch ist und gelocht... ;)

Schönen Gruß, Thomas
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Frank D. am April 04, 2010, 00:49:43 Vormittag
Ich glaube das hat alles nichts mit Lupen zu tun, denn dieser Käufer zahlt auch horrende Preise für z.B. Postkarten (ebenfalls über 100 €). Und immer wieder sind dieselben Mitbieter am Werk (24, 76 und 79 Bewertungen).
Eine weitere Verkaufsstrategie wäre aber auch, dass ein pfiffiger Internethändler außerhalb der Ebay-Platform diese Lupen zu einem wesentlich günstigeren Preis anbietet und gleichzeitig über Ebay einen hohen Wert suggeriert. Natürlich würden wir dann, dank Peters Information, sofort mehrere Lupen bei diesem Anbieter kaufen, um ebenfalls ein Stück vom großen Kuchen zu erhaschen. Der würde sich dann für uns aber in Luft auflösen!
Peter, ich hoffe Du steckst mit dem Kollegen nicht unter einer Decke  :D …. Ach nee! Da liegen ja schon die Mikroskope!

Liebe Grüße
Frank
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 04, 2010, 08:13:38 Vormittag
Ich glaube das hat alles nichts mit Lupen zu tun, denn dieser Käufer zahlt auch horrende Preise für z.B. Postkarten (ebenfalls über 100 €). Und immer wieder sind dieselben Mitbieter am Werk (24, 76 und 79 Bewertungen).
Eine weitere Verkaufsstrategie wäre aber auch, dass ein pfiffiger Internethändler außerhalb der Ebay-Platform diese Lupen zu einem wesentlich günstigeren Preis anbietet und gleichzeitig über Ebay einen hohen Wert suggeriert. Natürlich würden wir dann, dank Peters Information, sofort mehrere Lupen bei diesem Anbieter kaufen, um ebenfalls ein Stück vom großen Kuchen zu erhaschen. Der würde sich dann für uns aber in Luft auflösen!
Peter, ich hoffe Du steckst mit dem Kollegen nicht unter einer Decke  :D …. Ach nee! Da liegen ja schon die Mikroskope!

Liebe Grüße
Frank




Lieber Frank,

wenn das so weitergeht, muss ich bald "annähen" - so groß ich meine Decke nun auch wieder nicht.....
Du meinst, der verkauft in seinem z.B. Ladengeschäft und sagt dann seinen Kunden: "Ich bin so günstig. Schaut mal bei ebay, was die dort kosten..."? Aber wie erklärst Du Dir, dass so viele verschiedene Verkäufer diese Preise erzielen?

Wer noch mitbieten will: Das teuerste Stück läuft heute Abend aus..... http://cgi.ebay.de/Lupe-von-ZEISS-Winkel-Germany-Apl-10-x-ausklappbar_W0QQitemZ260575427288QQcmdZViewItemQQptZBriefmarke?hash=item3cab817ad8
Also, ich weiss nicht so recht: Glaubt Ihr wirklich, dass die Frage eines ausländischen Interessenten nach einen paypal account auch gefaket ist, um großes Interesse vorzuheucheln? Die Frage wurde am 02.04. gestellt, als sie schon bei 750 EUR stand. Haltet Ihr die Verkäufer für so ausgebufft? Es ist ja schon wirklich witzig - da wird auch nach "weiteren Fotos" der Lupe gefragt  ??? Was soll man denn da noch fotografieren??

Ich bin doch geneigt, eher an kollektiven Wahnsinn zu glauben als an Bauernfängerei oder kriminelle Machenschaften.
Würde doch nur so eine Hype um alte Zeis Jena Okulare entstehn....

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Klaus Henkel am April 04, 2010, 08:55:31 Vormittag
Es dürfte sich um Sammler handeln, die zu solchen Preisen ersteigern. Nehmen wir das Beispiel der teuren Lupe 10x von Zeiss-Winkel. Dieses Markenzeichen gab es nur zwischen 1949 und 1955. Entsprechend klein dürfte die Anzahl der Lupen sein, die in diesen Jahren hergestellt worden sind. Das war ja erst die Zeit des beginnenden Wirtschaftsaufschwungs. Breitere "Verbraucherschichten", wie die Marketingfuzzies die nennen, gab es in jenen Jahren noch nicht. Vieles war damals wichtiger als eine Zehnfachlupe.

Der Winkelsche Betrieb in Göttingen kam mit der Mikroskopfertigung (Zeiss Standard und Universal) gar nicht nach, mußte ständig erweitert werden. Für die Fertigung von Lupen hatte man in Göttingen weder Zeit noch Kapazität. In dieser Zeit hatten sich Zeiss-West und -Ost noch nicht völlig gegenseitig abgeschottet. Deshalb wurden die Bakelit-Lupen in Jena für Zeiss-Winkel in Göttingen hergestellt und mit deren Logo versehen.

Ich kann mir gut vorstellen, daß solche Stücke für Sammler sehr attraktiv sind.
KH
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 04, 2010, 10:18:54 Vormittag
Hallo Herr Henkel,

Das scheint mir plausibel. Daß unter Sammlern solche Preise geboten werden zeigt auch dieser Link:
http://www.flickr.com/photos/nalahm/3120338923/


Herzliche Ostergrüße,

Martin Bemmann

Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 04, 2010, 12:12:13 Nachmittag
Hallo Martin,

das glaube ich auch mittlerweile. Nur: Warum um alles in der Welt? Sie sind doch nicht so selten!!! Wären es rare Artikel, hätte ich es verstanden - aber sie tauchen doch ständig in der Bucht auf!
O.k., - bei alten Spielwaren zum Beispiel ist es ja ähnlich, dass erreichen alte und stark "bespielte" ( also schrottreife )  Spielzeugautos auch Preise von bis zu mehreren Hundert EUR, wobei vermutlich gleichzeitg zahlreiche dieser Autos bei Aufräumaktionen als "wertloses Gerümpel" anderenorts in die Mülltonne wandern. Allerdings gibt es auch viele Spielzeugsammler. Vermutlich habe ich das Heer der "Lupensammler" deutlich unterschätzt.....


Herzliche Grüße
Peter


Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 04, 2010, 12:27:07 Nachmittag
Hallo Peter,

Sie sind doch nicht so selten!!!
bei uns... aber in den USA z.B.? ich sehe bei ebay.com keine einzige.

Herzlich

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Muschelbluemchen am April 04, 2010, 19:35:13 Nachmittag
Ich denke da ist was kräftig illegales am Köcheln. Computeruser sind nicht sehr einfallsreich im Erfinden neuer Namen -
also der Name betong ist doch irgendwie schon bekannt: siehe: http://www.henningschuerig.de/blog/2007/08/03/geschaeftsangebot-von-herrn-betong/
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Klaus Henkel am April 04, 2010, 19:39:00 Nachmittag
Ich denke da ist was kräftig illegales am Köcheln. Computeruser sind nicht sehr einfallsreich im Erfinden neuer Namen -
also der Name betong ist doch irgendwie schon bekannt: siehe: http://www.henningschuerig.de/blog/2007/08/03/geschaeftsangebot-von-herrn-betong/

In einem öffentlichen Medium wie dem Internet, wäre ich mit solchen Aussagen sehr, sehr vorsichtig. Das kann einem den Besuch vom Staatsanwalt wegen übler Nachrede, Verleumdung und Geschäftsschädigung einbringen.
Nichts für ungut.
KLH
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Muschelbluemchen am April 04, 2010, 20:05:42 Nachmittag
Bin ich froh da nicht alleine in den Knast zu gehen, weil da einige mündige Bürger laut gedacht haben -
dort können wir uns wenigstens über Mikroskopie unterhalten.
Eigenartig wenn eine Lupe um 750Euro über den Tisch geht, da scheint alles in Ordnung zu sein
(Sammlern traut man offensichtlich einiges zu, wo andere Mitbürger die Entmündigung durch die möglichen Erben
fürchten müssen), wenn ich aber ein Zeiss Axioskop am Flohmarkt um 100Euro erwerbe,
muss ich fürchten wegen Hehlerei belangt zu werden ???.

Wie auch immer - ich unterstelle NIEMANDEN böse Absichten, ich widerufe meinen Gedanken zur Illegalität
unterhalten wir uns einfach über die Verwendung des Namens betong im Internet!

mfG
Leopold
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Hyperion am April 04, 2010, 21:12:29 Nachmittag
Ich denke mittlerweile auch, dass es sich um Sammler und Sammlerstücke handelt.

Ich bin z. B. auf der Suche nach bestimmter alter chemischer Literatur und da findet man auch oft solche Preise:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0000BR8BM/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used&tag=findmybookde-21
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: RainerTeubner am April 04, 2010, 21:17:16 Nachmittag
Hallo,

 ein Band vom "Gmelin" war aber auch neu nicht für wesentlich weniger Geld zu haben.

Viele Ostergrüße

Rainer
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Michael W. am April 04, 2010, 23:01:14 Nachmittag
Hallo,

eben ging die Zeiss Winkel Klapplupe für ein ordentliches Sümmchen weg. Wer sich vor größeren Zahlen fürchtet, sollte den Link besser nicht anklicken  ;D  http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260575427288  Und wer selber so eine Lupe hat, der kann sich glücklich schätzen.

Österliche Grüße
Michael
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 04, 2010, 23:09:46 Nachmittag

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/37061_16098066.jpg)  (https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/37061_53324351.jpg)  (https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/37061_50785559.jpg) (https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/37061_3648821.jpg)
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 04, 2010, 23:19:45 Nachmittag
Ich denke mittlerweile auch, dass es sich um Sammler und Sammlerstücke handelt.

Ich bin z. B. auf der Suche nach bestimmter alter chemischer Literatur und da findet man auch oft solche Preise:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0000BR8BM/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used&tag=findmybookde-21

Hallo Dominik,

da gibt es bei Amazon zahllose Beispiele von vor allem amerikanischen Anbietern, die für vergriffene Werke Phantasiepreise verlangen. (Frei nach dem schwäbischen Spruch "Jeden Tag steht ä Dummer auf"). D.h. einer wird vielleicht reinfallen.
Ich sage, solche Angebote einfach ignorieren. Wenn nicht heute, dann kommt morgen ein anderes Angebot.

Herzlich,

Martin

PS: bin kein Schwabe, aber mit einer verheiratet...

Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 04, 2010, 23:29:17 Nachmittag
PS:

hier bekommst Du Dein Buch z.B. für 50 €:
http://www.antiqbook.com/books/bookinfo.phtml?nr=1209181554

Grüße,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 04, 2010, 23:32:57 Nachmittag
PS:

hier bekommst Du Dein Buch z.B. für 50 €:
http://www.antiqbook.com/books/bookinfo.phtml?nr=1209181554

Grüße,

Martin

Man staunt...!!!!

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am April 19, 2010, 21:54:42 Nachmittag
Schlägt das dem Faß den Boden aus der Krone?

Ich meine schon!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170470710928

völlig verwirrt,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am April 19, 2010, 23:38:49 Nachmittag
Hallo!

Und die Vermutung von Klaus Henkel ging ja dahin, dass der sehr hohe Preis evtl. auf den seltenen Markennamen "Zeiss Winkel" in Verbindung mit Einschlaglupen zurückzuführen sei. Nur: Dies ist keine Zeiss Winkel!
Wirklich interesant. Werde mal versuchen, in die Szene einzudringen, indem ich mir eine Lupe ersteigere  ;D
Werde dazu wohl mal eine Lebensversicherung kündigen....

Hezrliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: TPL am April 20, 2010, 10:30:45 Vormittag
Und die Vermutung von Klaus Henkel ging ja dahin, dass der sehr hohe Preis evtl. auf den seltenen Markennamen "Zeiss Winkel" in Verbindung mit Einschlaglupen zurückzuführen sei. Nur: Dies ist keine Zeiss Winkel!
Nichts für ungut, aber diese Erklärung halte ich (als Zeiss-Winkel-Liebhaber und -Sammler) nicht für besonders plausibel. Zwar wurden Geräte mit dem Signet Zeiss-Winkel (im stilisierten Dublett) tatsächlich nur von 1935 bis etwa 1955-57 verkauft, aber allein die Zahlen der damit gravierten Mikroskop-Stative gingen ja in die Zehntausende. Zusätzlich wurde (fast*) das gesamte Mikroskop-Zubehör mit dem Zeiss-Winkel-Signet graviert und "nebenher" produzierte Zeiss-Winkel noch in Massen Polarimeter und andere Messgeräte!

Dass Zeiss-West in dieser Zeit Artikel bei Zeiss-Ost fertigen ließ, lese ich zum ersten Mal (was nicht heißen muss, dass es nicht doch so war - die Quellen würden mich allerdings interessieren). Auch dies scheint mir aber wenig wahrscheinlich, denn Zeiss-Ost und Zeiss-West lagen zu Beginn der 1950er Jahre in heftigen Rechtsstreiten miteinander. Da es hierbei insbesondere um Markennamen ging, wäre eine gleichzeitige Fertigung egal welcher Teile unter dem Namen des gerichtlichen Gegners wohl nicht sonderlich klug...

Zeiss-winkelige Grüße, Thomas

* fast, weil die in Oberkochen gefertigten W-Stative und die Stereomikroskope mit Opton, Zeiss-Opton und Carl Zeiss graviert wurden.

Ergänzung: Eine Woche nach der Zeiss-Winkel-Einschlaglupe (für 1001 Euro) ging eine Zeiss-Winkel "Telupan" (ebenfalls aus Bakelit, http://www.monocular.info/zw3-5x20.htm) für gerade mal 25 Euro über den Tisch.
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Jürgen H. am April 20, 2010, 19:16:30 Nachmittag
Verkaufserlöse von Lupen und ähnlichen Artikeln, zu welchem idiotischen Preis auch immer, sind jedenfalls steuerfrei, wenn es nicht gewerblich gemacht wird.

Mikrogrüße

Jürgen
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: treinisch am April 20, 2010, 19:59:11 Nachmittag
Verkaufserlöse von Lupen und ähnlichen Artikeln, zu welchem idiotischen Preis auch immer, sind jedenfalls steuerfrei, wenn es nicht gewerblich gemacht wird.

Hallo Jürgen,

private Veräußerungsgeschäfte i.s.v. Paragraph 23 Nr 2 i.V.m. Paragraph 22 Nr 2 EStG sind einkommensteuerpflichtig wenn zwischen Erwerb und Veräußerung weniger als ein Jahr vergangen sind.

Herzliche Grüße

Timm
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Jürgen H. am April 21, 2010, 06:39:42 Vormittag
Hallo Tim,

ja Du hast Recht. Ein Jahr.

Mikrogrüße

Jürgen
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: webfitting-de am April 29, 2010, 21:23:47 Nachmittag
Hallo, damit das Thema nicht ganz verschwindet. Ich habe mir mal heute die Mühe gemacht und die 4 Bieter ermittelt die diese Wahnsinnsummen bieten. Sie tauchen immer wieder bei den hohen Summen auf. Alle bieten schon die ersten Tage und bieten viel, keiner nimmt einen Sniper, bieten die komischsten Betragssprünge (199,99....) - alles sehr kurios.

betong-2505 - eventuell thailändischer Abstammung (kauft jedenfalls Tai-Kram) = -***2
eak14608 - eventuell thailändischer Abstammung (kauft jedenfalls Tai-Kram) = 4***8
katai.tk - kommt auch irgendwie Tai drin vor = t***i
tu*09 = 0****

und ob das ein Trittbrettfahrer ist?

http://www.quoka.de/sammlungen-seltenes/schmuck-brillen-edelmetalle/cat_39_3810_adresult_39026803.html

Eventuell weden ja in diese Lupen Diamanten eingearbeitet und dann geschmuggelt, oder in Tailand ist ein Lupen-Hype ausgebrochen. Werde nachher mal einen Freund anrufen, der eine Tailänderin zur Frau hat.

Schönen Abend noch

Frank
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: ManK am April 30, 2010, 22:51:54 Nachmittag
Hallo,
Meiner Erfahrung nach sind Gebote knapp unterhalb der runden Summe von den freundlichen "Preistreibern".
schön Feiertach
ManK
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: uweli am Mai 20, 2010, 21:22:50 Nachmittag
Hallo, das mit den Lupen ist völlig seltsam. Da sind immer zwei Bieter die kurz nach Auktionsbeginn den Preis sofort in absurde Höhen treiben. Sind diese Lupen wirklich mehrere hundert Euro wert??? Für den Preis bekomme ich ja ein ganzes Mikroskop.
Auf einer Verpackung von damals steht der Preis von 12 Mark!!!

http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Jena-aplan-Einschlaglupe-10-x-Bakelit-/230474950192?cmd=ViewItem&pt=Uhrmacherwerkzeug&hash=item35a960a630
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am Mai 20, 2010, 21:55:17 Nachmittag
Hallo uweli,

ja, da haben wir uns schon den Kopf zerbrochen, was an den Dingern wohl dran ist.
Für den Preis bekommt man natürlich ein schönes Mikroskop (der Höchstpreis lag m.W. bisher bei 1600 € für eine 10x Lupe Winkel-Zeiss) oder einen Sack voll Belomo-Lupen.
Aber darum geht es wohl gar nicht. Ich habe das "Phänomen" für mich unter der rheinischen Rubrik "Jeder Jäck is anners" abgehakt....

Herzlich,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Klaus Herrmann am Mai 20, 2010, 22:01:58 Nachmittag
Na vielleicht wird da schlichtweg staubiges Geld vom Staub befreit ;D
Wenn man so mehrere Millionen "entstauben" möchte hat man schon zu tun!
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Lothar Lammfromm am August 02, 2010, 01:04:49 Vormittag
Ich tippe mal, dass es Sammler für alte Bakelit-Lupen (bevorzugt Zeiss Jena) gibt. Warum das für Sammler so spannend ist, kann ich allerdings nicht einmal raten. Vielleicht ist es so, dass diese Einschlaglupen früher einmal ein begehrter Mangelartikel in der DDR waren. Tja, und nun wird gekauft und gesammelt, was in der Jugend unerreichbar war. Wie auch immer: Es scheint vor allem um Bakelit-Einschlaglupen zu gehen.
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am November 21, 2010, 07:07:38 Vormittag
Hallo!

Nochmal kurz aufgewärmt:

Bei den Einschlaglupen werden die sehr hohen Preise offenbar nur für die 10-fach Lupen von Zeiss Jena bezahlt, obgleich es sich hier noch nicht einmal um einen seltenen Artikel handelt. Diese Lupen tauchen sehr häufig auf ( wie auch andere Vergrößerungsstufen ). Der Extremhype ( es wurden ja Preise bis 800 EUR bezahlt, wenn ich mich recht erinnere ) scheint vorbei zu sein, aber die Preise für die 10er-Lupen sind immer noch heftig.

Offenbar hat sich derzeit folgendes Preisgefüge etabliert:

10 x : 200 - 300 EUR
8 x : um 100 EUR
6 x: Zwischen 20 und 35 EUR

Was mich insofern erstaunt, als sich eigentlich der hohe Preis für die 10-fach-Lupe durch einen reinen Sammmlerert erklät, gerade diese Vergrößerung aber die am häufigsten Angebotene ist.  ???

Wie heißt es in einem uralten deutschen Schlager: Wann wir man je verstehn'n...?

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Holger Adelmann am November 25, 2010, 23:04:58 Nachmittag
ein fall fuer den psychiater - und was der erst abrechnet  ...  ;D
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am November 25, 2010, 23:13:14 Nachmittag
Ich denke, das ist bis jetzt der (beobachtete) Höchstpreis.
Dem Hintergrund sind wir aber noch keinen Schritt näher gekommen...  ;D
War es nicht so, daß die scheinbar nach Asien (Thailand) gehen? Da gibt es viele "Juwelenhändler". Vielleicht ist das Teil bei denen ein Statussymbol und kein Preis zu hoch (Geld spielt keine Rolle....).

Grüße

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am November 26, 2010, 06:37:58 Vormittag
ein fall fuer den psychiater - und was der erst abrechnet  ...  ;D


Lieber Holger,

das war jetzt aber ein eher schlechtes Beispiel.  ;)  Unter den Ärzten bilden sie das Schlusslicht.... Um sich diese Lupe leisten zu können, muss der durchschnittliche Psychiater aber auch mindestens eine bis eineinhalb Wochen stramm durcharbeiten und darf sich nichts nebenher kaufen. Die KFZ-Meisterstunde in der Fachwerkstatt ist übriegns auch nicht so viel preiswerter als eine 50-minütige Psychotherapiesitzung.

Aber zurück zum Thema: Es gab ja die wildesten Vermutungen, was dahinter steckt, bis zur Geldwäschevermutung. Dieser Verkäufer ist von seinem bisherigen Profil ja sehr unverdächtig, hat noch nie solche Lupen im Angebot gehabt. Und sein vermutlich wahrer Hinweis auf die vielen Nachfragen nach jedem einzelnen Detail der Lupe deutet ja auf tatsächliches großes Interesse hin. Verstehen werden wir es wohl nie. Zumal es nur die 10er-Lupe ist, die diese Preise erzielt. Ein anderes Forummitglied berichtete mir die Tage frustriert, dass er für seine 6-fach-Einschlaglupe von CZJ nur schlappe 23 EUR erzielen konnte.
Also: Durchforstet Eure Kästchen, Omas Schubladen, findet einer 10er Lupe von CZJ, wartet noch ein paar Wochen und Ihr könnt Euch das feinste DIK-Mikroskop kaufen...
Ich frage mich immer, was wohl in den vielleicht nicht vorinformierten Verkäufern zugeht, wenn sie auf vielleicht 20 EUR spekulieren und dann diese Enderlöse sehen....

Herzliche Grüße

Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Florian Stellmacher am November 26, 2010, 09:21:00 Vormittag
Liebe Lupenfreunde,

das größte Mysterium ist für mich nach wie vor, dass die 10er-Lupen offenbar am häufigsten sind und trotzdem mit Abstand das meiste Geld bringen, die sehr viel selteneren Lupen mit mehreren ausschwenkbaren Linsen oder die 6er-Lupe viel billiger sind. Für meine 6er habe ich keine 30 € bekommen ??? Alles, was ich über Angebot und Nachfrage zu wissen glaubte, steht absolut auf dem Kopf.

Beste Grüße,
Florian
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am November 26, 2010, 10:28:10 Vormittag

Ich stelle mir gerade folgenden Dialog vor:

Ey, Jupp!?

Jau!

Kuck ma. Wat issen dat?

Ich glaub, ne Lupe oder so.

Kannze brauchen?

Nee, tu im Sack!



...mir wird ganz anders, wenn ich daran denke, bei wievielen Wohnungsauflösungen oder Aufräumaktionen dieser Wertgegenstand vermutlich mit einer lässigen Handbewegung in den blauen Müllsack befördert wird.

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Lothar Lammfromm am November 30, 2010, 19:41:10 Nachmittag
Liebe Lupenfreunde,

das größte Mysterium ist für mich nach wie vor, dass die 10er-Lupen offenbar am häufigsten sind und trotzdem mit Abstand das meiste Geld bringen, die sehr viel selteneren Lupen mit mehreren ausschwenkbaren Linsen oder die 6er-Lupe viel billiger sind. Für meine 6er habe ich keine 30 € bekommen ??? Alles, was ich über Angebot und Nachfrage zu wissen glaubte, steht absolut auf dem Kopf.

Beste Grüße,
Florian

Sei froh, dass du noch knapp 30 Euro bekommen hast! Die letzten CZ 6er-Versteigerungen, die ich mir angeschaut habe, lagen bei rund 12 Euro...  :P

Kapieren tu ich die Preise für die 10er CZ-Einschlaglupen auch nicht. Das ist doch völlig irre. Bei keimen darum so Ideen wie "Geldwäsche" oder "Marktmanipulation". Vielleicht verhökert irgendwer massenhaft 10er-CZ-Lupen außerhalb von Ebay und verweist dann auf die komischen Ebaypreise.

 ???
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am Dezember 17, 2010, 12:41:28 Nachmittag
Die machen da fröhlich weiter:
http://cgi.ebay.de/Carl-Zeiss-Germany-Einschlaglupe-10x-apl-/320628521233


 :D  ???

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: beamish am Dezember 17, 2010, 14:43:09 Nachmittag
Blättert mal den Photostream des offenbar in Singapur ansäßigen Zeiss-Fans NAHLAM auf Flickr durch:
http://www.flickr.com/photos/nalahm/sets/72157615570197430/with/4491362753/
Da werden die screendumps der Höchstpreise auf ebay quasi als Referenz angegeben.

Grüße,

Martin
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am Dezember 17, 2010, 15:36:04 Nachmittag
Hallo!

Ich denke, wir müssen einfach akzeptieren, dass es irgendewo auf def Welt Liebhaber gibt, die für diese Lupen - warum auch immer - jeden Preis zu zahlen bereit sind.

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Rene am Dezember 17, 2010, 16:04:28 Nachmittag
Well, some people still like to think God created mankind. As a biologist, I find life easier to explain than the existence of a God.

That said, gold is also overrated ( so why not Bakelite), and Abbe might be the son of, ehhh, sorry I'm moving quickly in ridiculous mode now.

I don't believe in fairytales, this is ridiculous.

Rene
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: cicindela am Dezember 17, 2010, 19:11:20 Nachmittag
Well, some people still like to think God created mankind.
don't know how this is related to Einschlaglupen.

Zitat
As a biologist, I find life easier to explain than the existence of a God.
Fine for you, but this just moves the question (if there is any) to another level.
Anyways it is not a scientific one and should be discussed in a different forum ...

Franz
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Rene am Dezember 17, 2010, 20:43:21 Nachmittag
well Franz, I tend to believe there is a simpler reason why people pay ridiculous amounts for this kind of stuff. But if you believe some people just really really want this lens if needed even for 1600e, fine with me, and go live with Alice in Wonderland.
Rene
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Pommbaer am Dezember 17, 2010, 20:58:32 Nachmittag
Um mal eine ganz heikle Theorie einzubringen:

Es gibt bei Ebay eine Reihe von Dingen die zu unmöglichen Preisen verkauft werden ( wozu auch Verpackungen etc gehören ). Teilweise steckt dahinter aber System für den Handel mit illegalen Dingen.
In geschlossenen Foren werden bestimmte Dinge angeboten, die dann über Ebay mittels Alibiartikeln käuflich zu erwerben sind. Dafür werden dann Dinge genommen auf die kein Gesunder Mensch bieten würde, bei denen aber auch niemandem sofort ein vermeintlich hoher Preis auffällt.

Hier sind es Lupen. Niemand würde dafür soviel ausgeben, aber wenn das Gebot bis 300€ geht denkt sich jeder "Ach war halt ein verrückter Liebhaber bzw Sammler".
Bei Handyverpackungen würde auch niemand sogar nur 1€ bieten. Gehen die dann für 400-500€ weg denkt sich auch jeder "War halt ein Dummer der nicht richtig lesen konnte".

Ich will nicht sagen, dass es nicht auch wirklich solche Dinge gibt die für viel Geld weggehen, aber der Handel mit solchen Alibiartikeln floriert. Die Bieter sind alle Kunden des Forums und wissen welcher Artikel wirklich zum Verkauf steht. Eine Auktion bei Ebay zu führen ist dann wesentlich einfacher zu kontrollieren. Für aussenstehende ist es nur eine Lupe.
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: cicindela am Dezember 17, 2010, 21:18:33 Nachmittag
well Franz, I tend to believe there is a simpler reason why people pay ridiculous amounts for this kind of stuff.
So do I, and I fully agree with Pommbaer's theory,
there have been Einschlaglupen with reasonable prices recently, too.

Franz
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Klaus Herrmann am Dezember 17, 2010, 22:26:04 Nachmittag
Hallo Peter,

Zitat
Es gibt bei Ebay eine Reihe von Dingen die zu unmöglichen Preisen verkauft werden ( wozu auch Verpackungen etc gehören ). Teilweise steckt dahinter aber System für den Handel mit illegalen Dingen.

Interessante Theorie. Die kann man doch locker auffliegen lassen indem man so eine Lupe für 1000.- ersteigert. ;D
Wer traut sich? ???
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Kay Hoerster am Dezember 18, 2010, 07:25:08 Vormittag
Ich trau mich nicht....
Aber ebay wäre schön blöd, sich dieses Geschäft kaputt zu machen, streichen sie doch immer die satte Verkaufsprovision ein.
Die Bucht machts eben möglich...

Gruß Kay
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am Dezember 18, 2010, 08:01:50 Vormittag
Hallo!

Was aber gegen die ganzen Verschwörungstheorien spricht:
Hin und wieder wird ja auch mal jemand eine "echte" Einschlaglupe 10x von Zeiss verkaufen. Und die müsste dann doch einen einen Preis erreichen, den wir erwarten, vielleicht 20 - 50 EUR.
Das habe ich bislang aber noch nie gesehen.....

Herzliche Grüße
Peter

Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Dr. Jekyll am Dezember 18, 2010, 10:39:05 Vormittag
Hallo,

ich bin stolzer Besitzer einer solchen Lupe und brauche sie nicht. Allerdings habe ich bei Ebay noch nie etwas angeboten, habe damit keinerlei Erfahrung.
Vielleicht sollte ich mal den Versuch wagen und das Teil anbieten um zu sehen was passiert.
Falls ich mich überwinden kann als Ebay-Anbieter aufzutreten gebe ich euch Bescheid.

Gruß
        Harald
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: cicindela am Dezember 18, 2010, 11:14:57 Vormittag
Interessante Theorie. Die kann man doch locker auffliegen lassen indem man so eine Lupe für 1000.- ersteigert. ;D
Wer traut sich?
Ich nicht, als uneingeweihter Käufer wäre ich leicht zu identifizieren und bekäme dann wohl wirklich so eine Lupe.

Gruß
Franz
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Guy Marson am Dezember 18, 2010, 13:31:53 Nachmittag
Hallo,
Das hier ist wohl was für "Geiz ist Geil" und Co - Käufer : http://de.picclick.com/10X-Juwelier-Lupe-LED-Licht-250716817517.html
 ???
Guy
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am Januar 12, 2011, 20:40:35 Nachmittag
Hallo!

ich habe mit Unterstützung eines anderen Forummitgliedes einen Versuch gestartet: Ich habe einen ebay-account und er hatte die passende Lupe ;)
Also haben wir mal eine solche "popelige" 10x-Einschlaglupe ( leider keine aplanatische  :'( ) eingestellt. Und - was soll ich sagen: Sie wurde vor ein paar Tagen zu exakt dem erwarteten Preisniveau, das ich ja schon einmal für diese Lupen eruiert hatte, verkauft! Und das ohne Drogen oder sonstige krumme Dinge  ;). Konspirative Hintegrründe können wir wohl doch getrost ausschließen, die Jungs wollen tatsächlich nur...Zeiss Jena Einschlaglupen!
Und nun sehe ich ja auch die Klarnamen der Käufer samt den bisher von ihnen gekauften Artikeln. Und was glaubt Ihr? Genau: Es sind als Mitbieter wieder alle 3 - 4 Bieter vertreten, die bisher auch schon diese Lupen gekauft haben. Und wenn man nun in die Bewertungsprofile schaut, sieht man bei allen......massenhaft Zeiss Jena Einschlaglupen!!!
Es sind offenbar immer die gleichen drei bis fünf Leute, die sich um wirklich all diese Lupen "balgen". Nun werde ich mal den Verkäufer vorsichtig fragen, was er mit all den Lupen macht. Vielleicht ( und nur villeicht ) bekomme ich ja eine ehrliche Antwort und wir kommen der Sache auf die Spur. Ich vermute ja weiterhin Wiederverkäufer mit finanziell sehr potenter Sammlerkundschaft im Ausland ( Amerika? Asien? ).
Also - kramt alle Eure Schubladen durch und haltet Auschau nach diesen Lüpchen - wer weiss, wie lange dieser Hype anhält...? Oder falls Ihr auf noch weitere Wertsteigerungen hofft - ab in den Tresor damit!


Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Erik W. am Januar 12, 2011, 21:44:31 Nachmittag
Hallo Peter,

ein Anbieter hatte wohl auch die richtige Artikelbezeichnung:

"... Carl ZEISS Jena 10x Einschlaglupe Lupe Gold-lupe 750er ..."

Ob er wusste, daß seine Lupe wirklich fast soviel wert ist wie Gold?

VG

Erik

 
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: lupus111 am Januar 05, 2015, 21:21:03 Nachmittag
warum wurde dieses Thema hier eigentlich nicht weiterverfolgt? Mich würde echt interessieren, was daraus geworden ist...
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: lupus111 am Januar 15, 2015, 14:26:02 Nachmittag
keiner schreibt etwas dazu?! Ist das tabu? Komisch...
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: Peter V. am Januar 15, 2015, 15:45:19 Nachmittag
Hallo,

ja, was soll denn da noch geschrieben werden  ??? Es ist, wie es ist, die Einschlgalupen werden weiter zu diesem Preisniveau verkauft.

Herzliche Grüße
Peter
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: bartarie am Januar 20, 2020, 21:43:11 Nachmittag
Ich weiß, dass dieses Topic schon sehr lange nicht mehr verwendet wird, aber ich möchte antworten.

Mein Name ist Barrie und ich habe lange nach einer Zeiss 10x Lupe gesucht, immer wieder schockiert von den hohen Preisen. Ich habe eine kleine Sammlung von Zeiss Dingen, Zeiss EDF 7x40 fernglas, Monokel lupe 5x und eine moderne 10x Lupe. Bis letzte Woche bin ich auf eine Zeiss Winkel 10x Leuchtlupe gestoßen. Also fing ich wieder an zu recherchieren und fand folgendes. ALLE Lupen gehen in der Regel zu Amulettsammlern nach Thailand und besonders die Lupen mit "Canada Balsam Glue" zwischen den Gläsern sind sehr wertvoll. Und da drüben schwören sie wirklich, dass diese viel besser sind als die neuen, die man noch kaufen kann ....

Im Moment habe ich beides und ich kann wirklich sagen, dass das Neue ein bisschen "anders" sein kann als das Alte. Zb die neuen haben eine AR-Beschichtung, wo die alten keine haben. Und das alte ist sehr schön anzusehen, aber ob es diese lächerlichen Geldsummen wert ist?

Ich mag die Lupe, aber ich bin nicht sicher, ob ich sie behalten soll oder nicht, wenn der Preis stimmt, werde ich darüber nachdenken. Bis dahin möchte ich es behalten und genießen :) es ist wie neu Zustand!

Meine Entschuldigungen für die Verwendung von Google Translate, mein Deutsch ist ziemlich gut. Aber eine so lange Geschichte kostet mich viel Energie, das Lesen fällt mir viel leichter.

Grüße von einem Zeiss-Liebhaber aus den Niederlanden
Titel: Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
Beitrag von: TPL am April 21, 2020, 22:55:01 Nachmittag
Der Wahnsinn geht weiter:
https://www.ebay.de/itm/RARE-EINSCHLAGLUPE-apl-10X-ZEISS-OPTON-GmbH-GERMANY-VON-1947/392200531874?hash=item5b50f92fa2:g:vPMAAOSw5cRZGDXj

Fassungslos (so, dass man auch schön den Kanadabalsam erkennt ;D),
Thomas