Mikro-Forum

Foren => Bestimmungshilfe => Thema gestartet von: Monsti am Mai 16, 2010, 20:47:29 Nachmittag

Titel: Laubmoos: Ditrichum flexicaule
Beitrag von: Monsti am Mai 16, 2010, 20:47:29 Nachmittag
Hallo, Ihr Moos-Spezialisten,

mit diesem Moos komme ich nicht weiter:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_54320476.jpg)

Habitus

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_28502339.jpg)

Verzweigung unter 40facher Vergrößerung

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_7536848.jpg)

Kleineres Einzelblatt ( ca. 4 mm lang)

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_3613878.jpg)

Blattspitze

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_28406812.jpg)

Zellen

Das Moos wächst auf kalkhältigem Untergrund unter Fichten, gesellig mit Polygala chamaebuxus und bisher unbestimmtem Bärlapp. Hier ein Foto:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40324_3238166.jpg)

Ich vermute Huperzia selago.

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Angie
Titel: Re: Laubmoos
Beitrag von: Bernhard Kaiser am Mai 17, 2010, 05:42:38 Vormittag
Hallo Angie,

Du solltest noch einige Merkmale zeigen:
Blattflügelzellen, Rippe am Blattgrund und damit das Verhältnis der Rippenbreite zur Blattbreite. Rippenquerschnitt.


Das Lebermoos wäre auch interessant. Vielleicht Barbilophozia barbata?

Freundliche Grüße
Bernhard Kaiser
Titel: Re: Laubmoos
Beitrag von: Monsti am Mai 17, 2010, 15:18:45 Nachmittag
Hallo Bernhard,

dieses Pflänzchen zu fotografieren, ist nicht ganz einfach, weil die Blätter am Grund eingerollt sind. Habe aber noch weitere Bilder:

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40361_12912723.jpg)

Blattgrund, 100X

(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40361_44201652.jpg)
(https://www.mikroskopie-forum.de/pictures002/40361_42917308.jpg)

Blattrand, 400X

Sieht man jetzt etwas mehr?

Liebe Grüße
Angie
Titel: Re: Laubmoos
Beitrag von: Bernhard Kaiser am Mai 17, 2010, 16:09:40 Nachmittag
Hallo Angie,

meine Vermutung:  Ditrichum flexicaule.

Im 1. nachgereichten Bild, unteres Blatt scheinen die Blattzellen sehr verschiedenartig zu sein. Das wäre ein Merkmal, welches für D. flexicaule spricht. Neben dem Gesamthabitus.

Freundliche Grüße
Bernhard Kaiser
Titel: Re: Laubmoos: Ditrichum flexicaule
Beitrag von: Monsti am Mai 17, 2010, 16:42:00 Nachmittag
Lieber Bernhard,

auch hier nochmals herzlichen Dank für Deine Hilfe!

Liebe Grüße
Angie
Titel: Re: Laubmoos: Ditrichum flexicaule
Beitrag von: Monsti am Mai 18, 2010, 20:57:13 Nachmittag
Beim Bärlapp hatte ich mich übrigens geirrt. Es ist ziemlich sicher der Berg-Bärlapp (Lycopodium annotinum), wie mir nun auch schon von zwei Seiten bestätigt wurde.

Liebe Grüße
Angie