Autor Thema: Olivinreicher Basalt • Eine Fotoserie mit vielen schönen Motiven • 1. Teil  (Gelesen 1832 mal)

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1253
  • Mikrofotos von Seifenhäuten

moräne

  • Member
  • Beiträge: 461
Re: Olivinreicher Basalt • Eine Fotoserie mit vielen schönen Motiven • 1. Teil
« Antwort #1 am: Juli 27, 2016, 22:16:51 Nachmittag »
grüß euch,

hallo Jürgen


Olaf Medenbach hat mir letztes Jahr diese beiden Dünnschliffe zugeschickt, und da sie bei mir nur rum liegen, fand ich das es Zeit ist, das die auch mal jemand anderes zu sehen kriegt.
Ich betrachte mich also nicht als den " Besitzer " der Schliffe, sie könnten an jeden Interessierten weitergegeben werden.
Zeichnungen davon, müßten  unter dem Begriff "Der Tiger vom Vogelsberg " hier im Forum anzusehen sein.

Der Steinbruch aus dem beide Schliffe stammen liegt bei Nieder -Ofleiden, und Olaf spricht von einem Olivinbasalt, und einer etwas grobkörnigeren Variante davon.
Jürgen Schrodt zeigt hier sehr schöne Bilder von dem feinkörnigen Basalt, mit seinen vielen rundlich und farbigen Olivinen,
und auch die Art der Verwachsung der bunten Pyroxene mit den Feldspäten ( wenn es solche  sind , mit denen diese verwachsen sind ) sind gut auf den Bildern mit den größeren Mineralflächen zu sehen.
Da er ein " Farbenliebhaber " ist, gibt es weniger Bilder aus der ( Magnetit?nadelmasse ), welche ich sehr gerne gezeichnet hatte, aber immer im inear polarisierten farblosen Licht.
Aber das ist ja auch egal,
die hier in den drei Beiträgen gezeigten Bilder geben, denke ich, einen wirklich schönen  Überblick über die Unterscheide der beiden " verwandten ? " Gesteine
und es könnte ja sein das in einer Diskussion " über beide Schliffe, noch etwas mehr an Informationen darüber auftaucht.

grüß euch
Gerd


 


« Letzte Änderung: Juli 27, 2016, 22:41:39 Nachmittag von moräne »

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1253
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Olivinreicher Basalt • Eine Fotoserie mit vielen schönen Motiven • 1. Teil
« Antwort #2 am: Juli 28, 2016, 10:20:49 Vormittag »
Hallo Gerd,

vielen Dank für deine ergänzenden Anmerkungen. Es freut mich, dass Dir auch meine " farbenfrohen Bilder " gefallen.

Zum besseren Verständnis der unterschiedlichen Schliff-Strukturen hänge ich ein Vergleichsbild mit beiden Schliffen an.

Außerdem zeige ich von dem olovinreichen Basalt noch 2 Bilder mit einem Bildausschnitt ≈ 2,3 x 2,3 mm, Objektiv PL APO 6.3/0.20.
Bild 1:  PK mit gekreuzten Polarisatoren
Bild 2:  nur mit linear polarisiertem Licht
Man kann bei Bild 2, wie Gerd schon angemerkt hat, die verstreuten, schwarzen und undurchsichtigen Magnetit-Kristalle ( Eisen-Oxid )
besser erkennen !







Beste Grüße
Jürgen aus Hemer