Autor Thema: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare  (Gelesen 6982 mal)

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« am: August 21, 2011, 22:35:57 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich habe mir Weitfeld-Okulare (Kpl-W 10x Brille) für mein Zeiss Standard gegönnt.
Wie zu erwarten war, vertragen sich die Dinger nicht mit meinem Optovar (1 – 1,25 – 1,6 – 2,5 – Bertrand).
Es kommt zu Vignettierungen bei stark vergrößernden Objektiven.

Ich habe mal von einem Optovar gehört, der speziell in Verbindung mit Weitfeld-Okularen funktioniert.
Kennt den jemand? Verschwinden bei diesem Modell die Vignettierungen?
Welche Vergrößerungsstufen bietet dieses Teil?

Viele Grüße
Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14940
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #1 am: August 21, 2011, 22:39:32 Nachmittag »
Hallo Stefan,

dann hast du wahrscheinlich eine ältere Version mit Telanlinsen kleineren Durchmessers.

 Das Problem gibt es bei allen Zwischentuben von CZ!

Er sollte eine Teilenummer mit 6 Stellen haben. Deiner hat sicher eine 7-stellige Individualnummer!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #2 am: August 21, 2011, 22:45:18 Nachmittag »
Hallo Klaus,

ja, mein Optovar hat tatsächlich eine 7-stellige Nummer (4341029).
Wäre also mit einem neueren Modell das Problem schon behoben?

Grüße
Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14940
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #3 am: August 21, 2011, 22:48:07 Nachmittag »
allo Stefan,

vermute ich stark - aber warten wir noch die Meinung der Experten ab!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #4 am: August 21, 2011, 22:53:41 Nachmittag »
Hallo Stefan,

ich bin zwar kein Experte, aber die Version des Okulartubus zwischen dem Okular und des Optovars spielt auch eine gewisse Rolle. Welchen hast du denn?

Viele Grüße
Bernd

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #5 am: August 21, 2011, 23:16:00 Nachmittag »
Hallo Bernd,

das ist ja der Hammer. Ich habe zwei Tuben.
Mit dem Bino habe ich Vignettierungen – mit dem Trino nicht!
Bei genauem Hinsehen ist der Bino enger konstruiert.
Dann werde ich den wohl künftig nicht mehr benutzen.

Vielen Dank und schöne Grüße
Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #6 am: August 21, 2011, 23:20:45 Nachmittag »
Hallo Stefan,

Zitat
Mit dem Bino habe ich Vignettierungen – mit dem Trino nicht!
Bei genauem Hinsehen ist der Bino enger konstruiert.
Dann werde ich den wohl künftig nicht mehr benutzen.
Dann wird der Bino wohl einen geringeren "Einlassdurchmesser" haben als der Trino. Sowas kann vorkommen.

Viele Grüße
Bernd

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3463
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #7 am: August 25, 2011, 16:43:03 Nachmittag »
Hallo Stefan,

hat der Bino eine Zeiss Nummer? Oder kannst Du ein Bild einstellen?

Gruß
Peter

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #8 am: August 26, 2011, 20:04:07 Nachmittag »
Hallo Peter,

hier ist das Ding:





Gruß
Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #9 am: August 26, 2011, 20:13:42 Nachmittag »
Hallo Stefan,

das sieht so aus, als wäre da vorne eine Blende reingesteckt oder geschraubt. Läßt sich diese entfernen?

Viele Grüße
Bernd

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #10 am: August 26, 2011, 22:00:56 Nachmittag »
Hallo Bernd,

das Problem mit der eingeschraubten Blende hatte ich ja auch schon beim Trino.
In diesem Fall ist es auch eine Art Blende, allerdings trichterförmig, aus Kunststoff und nicht geschraubt.
Ich müsste das Teil wohl mit einem Schraubenzieher rauspuhlen – trau´ mich aber nicht.  :)

Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #11 am: August 26, 2011, 22:32:23 Nachmittag »
Hallo Stefan,

darüber gab es auch schon mal vor langer Zeit eine Diskussion. Diese Blende ist bloß eingepresst und läßt sich raushebeln. Sie ist für den Einsatz an Stativen ohne Zwischentuben gedacht. Sie müßte also mit einer dünnen Klinge rauszuhebeln sein. Aber man muß dabei aufpassen, daß man das Feingewinde für die Einschraubanalysatoren nicht beschädigt.

Viele Grüße
Bernd

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14940
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #12 am: August 26, 2011, 22:53:03 Nachmittag »
Madonna,

wie einfach doch die Lösungen sind: ;)

Kannst du rauspulen, wenn sie kaputt geht bekommst du sie von mir mit 4 sprachiger Beschreibung! ;D Und den Tubus mußt du auch nicht wegwerfen.

Ich tausche ihn aber gegen 2 Diaphragmen original verpackt!! :D



Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Stefan Schiff

  • Member
  • Beiträge: 180
Re: Zeiss Optovar und Weitfeld-Okulare
« Antwort #13 am: August 26, 2011, 22:58:19 Nachmittag »
Prima, jetzt hab ich mich getraut. Das Ding ist weg und lebt sogar noch.
Habe also jetzt auch ein Diaphragma abzugeben. :)

Merci an euch beide!

Stefan
Mikroskope:
ZEISS Standard WL
ZEISS Standard RA
ZEISS Stereo-Mikroskop
ZEISS Stemi III