Autor Thema: Histologie: Nebenniere Mensch  (Gelesen 11024 mal)

Harald

  • Member
  • Beiträge: 145
Histologie: Nebenniere Mensch
« am: August 26, 2011, 17:02:25 Nachmittag »
Hallo beisammen!

Da wir die Nebenniere des Menschen als histologisches Präparat hier im Forum noch nicht hatten, möchte ich sie kurz vorstellen. Sie spielt als hormonproduzierende Drüse im menschlichen Körper eine ausgesprochen wichtige Rolle!

Grundsätzlich besteht die Nebenniere aus Nebennierenrinde und -mark. Sie wird von einer feinen bindegewebigen Kapsel umgeben und ist am oberen Nierenpol in das die Niere (und Nebenniere) umgebenden Fettgewebe (Capsula adiposa) eingelagert.

Im Nebennierenmark werden Adrenalin und Noradrenalin gebildet, in der Nebennierenrinde Steroidhormone. Dabei hat sich für die Rinde der Merkspruch "Salt, sugar, sex: the deepter you go, the sweeter it gets" bewährt.
Eine kurze Erklärung: Der Merkspruch bezieht sich auf die Funktionen der Hormone. Von außen nach innen werden in den einzelnen Schichten Aldosteron (Salz-/Wasserhaushalt in der Zona glomerulosa), Glukokortikoide (u. a. Funktion im Zuckerhaushalt: Zona fasciculata) und Sexualhormone (Androgene in der Zona reticularis) gebildet.

Zu den genauen Funktionen der einzelnen Hormone möchte ich auf Wikipedia und Lehrbücher der Medizin verweisen, eine ausführliche Erklärung würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen.


Hier nun zwei Bilder:

Die erste Aufnahme ist eine Azan gefärbte Übersichtsaufnahme, die ich mit Photoshop gestitcht habe. Man kann gut den Unterschied zwischen Rinde und Mark erkennen:



1) Nebennierenrinde
2) Nebennierenmark

Die Bindegewebskapsel ist blau gefärbt.


Das zweite Bild zeigt die Nebennierenrinde (HE-Färbung): Man kann deutlich die einzelnen Schichten erkennen.



1) Zona glomerulosa
2) Zona fasciculata
3) Zona reticularis

Zeiss Photomikroskop III
Canon Eos 1000D

Liebe Grüße
Harald

Dieter Stoffels

  • Gast
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #1 am: August 26, 2011, 18:40:34 Nachmittag »
Lieber Harald,

vielen Dank für das Zeigen dieser Bilder. Besonders die zweite Aufnahme könnte einem Lehrbuch entnommen worden sein. Ich habe bisher nur die Nebenniere der Maus in Paraffin geschnitten. Leider ist es bei der Nebenniere der Maus nicht so einfach, die Anteile der Rinde aufzugliedern. Die Ausprägung der Zonierung ist ja zudem abhängig vom Alter und vom physiologischen Zustand in dem sich das "Tier" befindet. Ich kann mich aber noch daran errinnern, dass mich die großen Ganglien im Zentrum des Marks besonders beeindruckt haben, die deutlich zeigen, dass das Mark der Nebenniere ontogenetisch von ausgewanderten Neuralleistenzellen des Ectomesenchyms abstammen.

Nochmals vielen Dank für Deinen Beitrag!

Dieter
« Letzte Änderung: August 27, 2011, 10:43:03 Vormittag von Dieter S. »

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1679
    • De wereld onder de microscoop
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #2 am: August 26, 2011, 21:28:20 Nachmittag »
Harald,

Das ist ein richtiges 'Leckerbissen'. Gratuliere mit solche schöne aufnahmen. Den Stitch ist dir sehr gut gelungen. Habe hier schon gelesen das mit PS auch gestitched werden kann aber mit mein PS 6.0 wird das wohl nicht gehen, habe die Funktion jedenfalls noch nie gesehen. Bin neugierig welches Objektiv du gebrauchst hast und wieviele Bilder es sind?
Auch das Detail-Bild ist vom feinsten, wirklich gut!
Selbst habe ich noch ein fertiges Paraffinblock von ein Nebenniere aber habe sie noch nicht angeschnitten. Werde ich diese Tagen bestimmt mal machen.
Hast du das Präparat selbst geschnitten? Was für eine Schnittdicke hat es?

Grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Harald

  • Member
  • Beiträge: 145
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #3 am: August 27, 2011, 11:06:34 Vormittag »
Guten Morgen!

Vielen Dank für eure Antworten!

Dieter: Danke für das große Lob! Auf lange Sicht soll auch auf www.histo.org ein interaktiver Präparatekasten entstehen... Lehrbuchqualität wäre da natürlich toll!
Hast Du die Nebenniere der Maus hier schon gezeigt? Ich fände das zum Vergleich sehr interessant! Wenn ich dazu komme mache ich noch ein paar Fotos vom Mark!

Ronald: Das Bild ist aus 27 Aufnahmen gestitcht, aufgenommen habe ich es mit einem 2,5er Plan Objektiv (Zeiss). Die Detailaufnahme wurde mit einem 40er Neofluar aufgenommen, auch hier habe ich gestitcht, insgesamt glaube ich so 200 - 400 Einzelbilder, das heißt ich habe euch nur einen Aussschnitt gezeigt, wo ich das große Bild hingepackt hab weiß ich grad leider nicht.
Ich benutze Photoshop CS3, hier findet man die Stitchfunktion unter File -> Automate -> Photomerge... Ich persönlich finde es besser als autostitch, zum Einen weil ich bessere Ergebnisse erziele, zum Anderen steht meines Wissens in der Lizenzvereinbarung von autostitch dass man immer dazuschreiben muss, dass das Bild mit autostitch zusammengefügt wurde...
Ich bin sehr gespannt auf deine Nebenniere, wie wirst du sie färben? Von welchem Tier ist sie? Schwein? Vielleicht können wir uns mal ein bisschen austauschen, ich hätte hier wunderbare Paraffinblöcke vom Magen, Antrum und Corpus so weit ich mich erinnere! Wenn du Interesse hast kann ich Dir die mal schicken!

Die Nebenniere ist nicht selbst geschnitten, beide Präparate entstammen diversen Kurssätzen.

Liebe Grüße
Harald

Dieter Stoffels

  • Gast
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #4 am: August 27, 2011, 11:33:44 Vormittag »
Lieber Harald,

ich gehe mal auf die Suche!

Herzliche Grüße!

Dieter

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1679
    • De wereld onder de microscoop
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #5 am: August 27, 2011, 13:02:05 Nachmittag »
Harald,

Auf histo.org habe ich kein Genehmigung!

Blockentausch ist ein gutes Idee. Schaue mal nach was ich dich schicken könnte. Ich schreibe dich Heute noch ein PN.
Hast du ein Spanneinrichtung für Makro-Kassetten?

Grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #6 am: August 27, 2011, 19:58:25 Nachmittag »
Schöne Darstellung, Harald !

Könntest Du bitte auch das Mark im Detail zeigen?

Ich hatte seinerzeit in meinem Semi-Thread auch die Nebennierenrinde abgelichtet: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=6175.15
Zur Vollständigkeit.

Herzliche Grüsse
Holger


Harald

  • Member
  • Beiträge: 145
Re: Histologie: Nebenniere Mensch
« Antwort #7 am: September 03, 2011, 08:31:21 Vormittag »
Guten Morgen!

Ronald: das stimmt, das ganze ist noch in den Kinderschuhen und nicht für die Öffentlichkeit zugängig! Wenn du Interesse hast schicke ich dir aber gerne mal einen Link dass du dir einen ersten Eindruck machen kannst!

Holger: Danke sehr! Bilder vom Mark kann ich leider erste nächstes Wochenende nachreichen, im Moment komme ich zeitlich leider nicht dazu! Habe Dein Bild gerade angeschaut, ich bin nach wievor begeistert von der unglaublichen Qualität! Ich habe einmal Nebenniere von der Maus geschnitten - die war leider zehr zehr angematscht und hat nicht mehr viel hergegeben!

Ganz liebe Grüße
Harald