Autor Thema: Botanik: Thyllen/Thylose in Robinia pseudoacacia *  (Gelesen 4091 mal)

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3729
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Botanik: Thyllen/Thylose in Robinia pseudoacacia *
« am: August 26, 2011, 18:26:59 Nachmittag »
Hallo,

Zur Diskussion um die Thyllenbildung im Holz dycotyler Blütenpflanzen habe ich mir heute vom Rentner-Spaziergang einen zweijährigen Zweig der "falschen Akazie" Robinia pseudacacia mitgebracht und auf die Schnelle mit einer Rasierklinge frei Hand geschnitten. Der Anschnitt lag etwa 3 Stunden in 20 % Essigsäure ("Surig für die gute Küche"). Gefärbt habe ich mit Etzold grün nach Brügmann und von Klaus Herrmann erhalten.

Zur Erinnerung: bei den mehrjährigen Angiospermen gibt es, als Schutz vor Luft-Embolie, die Bildung von Thyllen in den Tracheen. Dazu wachsen die Xylemparenchymzellen blasenförmig durch die einseitig behöften Tüpfel in das Lumen der Tracheen und verschließen es so. Hier zwei typische Fotos aus dem zweijährigen Holz:




Herzliche Grüße

Detlef



« Letzte Änderung: November 10, 2014, 21:40:24 Nachmittag von Fahrenheit »
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6203
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Thyllen/Thylose in Robinia pseudacacia
« Antwort #1 am: August 26, 2011, 21:20:56 Nachmittag »
Lieber Detlef,

Deine Freihandschnitte mit der Rasierklinge finde ich immer wieder klasse! Danke, dass Du Dich noch mal auf die Suche begeben hast - ich hoffe, Du bist trocken wieder nach hause gekommen.

Die Vergrößerung Deiner Bilder ist natürlich deutlich höher als in Hans-Jürgens Aufnahmen und auch im Atlas, den ich im Brennnesselthread zitiert habe, aber ich finde mit meiner geringen Erfahrung keine Unterschiede zu den dort gezeigten Strukturen.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3729
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Thyllen/Thylose in Robinia pseudacacia
« Antwort #2 am: August 27, 2011, 10:22:30 Vormittag »
Lieber Jörg,

wir hatten durchgängig Sonne - die Wolken kamen erst gestern Nachmittag. Dennoch: nasse Füße hatte ich am Ende, denn das Gras auf dem Waldweg war noch klitsch-nass von dem Gewitter Vorgestern.

Zu den Thyllen: zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Du recht hast. Ich hatte mich nur auf die roten Querwände der jüngeren Tracheen konzentriert.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6203
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Thyllen/Thylose in Robinia pseudacacia
« Antwort #3 am: August 27, 2011, 15:13:54 Nachmittag »
Lieber Detlef,

da hattet Ihr ja noch richtig schönes Wetter! Bei uns in der Gegend ist dann ganz gut was runter gekommen.

Danke für Deine Bestätigung!

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Thyllen/Thylose in Robinia pseudacacia
« Antwort #4 am: August 28, 2011, 18:44:22 Nachmittag »
Lieber Detlef,

danke für Deine Versuche, uns Amateuren mehr Botanik beizubringen.

Zitat
Dazu wachsen die Xylemparenchymzellen blasenförmig durch die einseitig behöften Tüpfel in das Lumen der Tracheen und verschließen es so.

Das verstehe ich nicht.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone