Autor Thema: Peltigera aphtosa *  (Gelesen 2517 mal)

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Peltigera aphtosa *
« am: Oktober 02, 2011, 20:51:43 Nachmittag »
Hallo,


Peltigera aphthosa gehört zu den 3 auf dem europäischen Festland vorkommenden P. Arten, die als Photobiont die Grünalge Coccomyxa haben. Zusätzlich findet man in Cephalodien auf der Lobenoberseite Nostoc spec. als 2. Photobionten. P. aphthosa unterscheidet sich von der sehr ansonsten sehr ähnlichen P. leucophlebia wie folgt:
a) Nur sehr schwache Ausbildung der Adern auf der Lobenunterseite. Ebenfalls findet man dort kaum Rhizinen.
b) Die Apothecien bei P. aphthosa sind auf der Unterseite durchgehend berindet, während dies bei P. leucophlebia nur sporadisch der Fall ist.
Vorkommen: Auf Humus zwischen Moosen in alpinen Lagen.

- Fundortfoto:



- Lobenunterseite. Kaum Adern oder Rhizinen:



- Querschnitt Lobe mit Cephalodium auf der Oberseite



- Querschnitt Lobe mit Cephalodium auf der Oberseite. Durchlichtfluoreszenzaufnahme bei 365 nm Anregung.
Rote Autofluoreszenz des Chlorphylls in den beiden Photobionten.



- Querschnitt Lobe. Nahansicht obere Rinde und Photobiont Coccomyxa



- Querschnitt Lobe. Nahansicht Cephalodium.



- Apothecium, berindete Unterseite.



- Querschnitt Apothecium, berindete Unterseite mit Photobiont Coccomyxa.



- Ascus vom Peltigera Typ, 55 x 11 µm, Apex mit amyloider Ringstrruktur. Sporen 3 geteilt, 8 pro Ascus, 23 x 5 µm. Färbung mit Lugol.




Viel Spaß beim Ansehen, es sind hoffentlich nicht zu viele Bilder.



« Letzte Änderung: Dezember 19, 2013, 12:33:40 Nachmittag von Florian Stellmacher »