Autor Thema: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt *  (Gelesen 10789 mal)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1972
  • 🔬🔬🔬🔬
Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt *
« am: Oktober 09, 2011, 15:47:43 Nachmittag »
Liebe Forumsmitglieder, liebe Teilnehmer der Veranstaltung in Darmstadt vom 8.10.11,

hier habe ich eine kleine Auswahl an Bildern von Ergebnissen der gestrigen Veranstaltung.
Auf eine Beschriftung habe ich zugunsten der Ästhetik verzichtet (das können Detlef, Jörg oder Rolf Dieter oder andere Fachkundige, zuverlässiger:-)).

Vanille-Luftwurzel (W3A)


Vanille-Luftwurzel (W3A) unter Fluoreszenz-Beleuchtung


Vanille-Luftwurzel (W3A)


Vanille-Luftwurzel (W3A) unter polarisiertem Licht


Vanille-Luftwurzel (W3A) unter polarisiertem Licht



Vanille-Luftwurzel (W3A) unter polarisiertem Licht


Rotklee (W3A)


Rotklee (W3A) Fluoreszenzlicht


Berberitze, Sproß (W3A, polarisiertes Licht)


Berberitze, Sproß (W3A, polarisiertes Licht)


Berberitze, Sproß (W3A, Fluoreszenz-Licht)
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2013, 12:16:34 Nachmittag von Florian Stellmacher »
Beste Grüße
Harald

hebi19

  • Member
  • Beiträge: 590
  • Liebhaber und Fan der Mikroskopie
Re: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt
« Antwort #1 am: Oktober 09, 2011, 19:45:37 Nachmittag »
Hallo liebe Mikrokollegen

Als ich zu Hause ankam musste ich die selbstgefärbten Schnitte gleich mit meinem Steindorff fotografieren.

Die sind jetzt die ersten Fotos, mit denen ich einigermaßen zufrieden bin. Bitte abe Rückmeldung, ob ich mit der Fotografiererei so auf dem richtigen Weg bin.

Als erstes Rainfarn von Jörg (nicht selbst gefärbt):


als zweites der Klee - leider noch etwas unterbelichtet:


Beide Bilder mit Canon A430 in ca 1/2 Zoom-Stellung mit mech. Klemmadapter "direkt ins Okular"

LG  Martin

edit:  Beschriftung erstes Bild (Rainfarn) korrigiert
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2011, 20:20:27 Nachmittag von hebi19 »
Grüße von
Martin alias hebi19

Motic BA-300, div Lomo, Stereo-Mikroskop noname

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt
« Antwort #2 am: Oktober 09, 2011, 23:08:49 Nachmittag »
Hallo Harald,

ich freue mich, das Du soviel aus den Schnitten und Färbungen herausholen kannst. Besonders die Ergänzung mit Fluoreszenzaufnahmen liefert doch die eine oder andere zusätzliche Information, besonders beim Klee. Zum Klee ein Hinweis, solltest Du den Schnitt aus der Vorführung genommen haben, so ist es ein Weißkleestängel gewesen. Ich hatte auch Rotklee im Umfeld des Instituts gesammelt, aber da wir vor kurzem schon schöne Schnitte von christian1 präsentiert bekamen nur den Weißklee geschnitten. Irgendwann waren die Rotklee-Stängel aus meinem Blick, so will ich nicht ausschließen, das es davon auch Färbungen gibt.

Ansonsten sind wir gerade dabei das was wir den ganzen Tag als Berberitze angesprochen haben nachzubestimmen. In jedem Fall ist es ein Berberitzengewächs, allein schon wegen der ausgesprochenen Primärfluoreszenz, die ich heute beim Nacharbeiten des gestrigen Tages verifiziert habe. Sobald die Nachbestimmung abgeschlossen ist, werden wir sie nachreichen.

Übrigens lohnt sich bei Berberitzengewächsen wirklich Mikrofotos von unfixierten und ungefärbten Präparaten. Ich möchte hierfür die Blut-Berberitze vorschlagen, die man verbreitet als Grundstückskhecken sieht, "gerne" um z.B. nicht erwünschte Besucher fernzuhalten. Entweder als Wasserpräparatat (abgekochtes Wasser vermeidet weitest gehend Lufteinschlüsse), oder besser Glycerinpräparat, was länger hält und das Chlorophyll bleibt auch einige Tage "lebendfrisch".

@Martin, mit Deinen Aufnahmen bist Du schon auf einem guten Weg. Aber es reicht nicht ganz. Ich könnte Dir genau sagen wie Du bei Deiner Ausstattung zu richtig guten Aufnahmen kommst, wenn ich sehen könnte, wie Du die hier gezeigten gemacht hast. Ehe ich jetzt alle Punkte abfrage die für gute Aufnahmen nötig sind, würde ich vorschlagen, das Du nach folgender Anleitung vorgehst: http://www.juelich-bonn.com/jForum/read.php?11,205038,205038#msg-205038 und neue Fotos einstellst.

Solltest Du dann immer noch Fragen haben, werde ich sie gerne beantworten.

Diese Anleitung ist übrigens eine Zusammenfassung eines Workshops unseres Bonner mikroskopischen Kollegiums.

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2011, 23:31:36 Nachmittag von Rolf-Dieter Müller »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14590
Re: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt
« Antwort #3 am: Oktober 10, 2011, 08:17:47 Vormittag »
Hallo Martin,

erkennst Du das Bild wieder?  ;)

lediglich Veränderung von Helligkeit und Kontrast, zusätzlioch nachgeschärft und etwas geputzt in Photoshop ( o.ä. ). Es geht aber auch genau so gut mir freeware-Programmen.

( Der Binotubus ist übrigens per Götterbote unterwegs an Dich! )



Hezrliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Oktober 10, 2011, 08:22:10 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1972
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt
« Antwort #4 am: Oktober 10, 2011, 14:02:18 Nachmittag »
Hallo Rolf-Dieter,

vielen Dank für die Info! Ja, es sind die Objekte, welche wir am Samstag in Darmstadt gemacht haben.
Ich habe sie zum Glück noch nicht beschriftet und warte damit noch bis die Nachbestimmung vorliegt.
Bis dahin falle ich über die Hecken meiner Nachbarn her und versuche Berberitzen zu erbeuten ;D
Ich wünsche eine schöne Woche.

Viele Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Ein paar Schnappschüsse aus Darmstadt
« Antwort #5 am: Oktober 21, 2011, 20:16:09 Nachmittag »
Hallo Holger,

die in Darmstadt geschnittene und gefärbte Berberitze haben wir jetzt nachbestimmt. Vielen Dank an Detlef, besonders für seine fachkundige Beurteilung der noch vorhandenen restlichen Proben und Nachsuche nach unseren etwas ungefähren Standortangaben.

Es ist Berberis koreana (Koreanische Berberitze) aus der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae).

So, dann können wir jetzt die Präparate ordentlich beschriften.

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter