Autor Thema: Botanik: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter *  (Gelesen 12818 mal)

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #15 am: November 25, 2011, 06:50:11 Vormittag »

Hallo Klaus!

Vielen Dank für Ihre Antwort.


sorry,  daß ich gar kein Russisch kann - dein Deutsch ist ein Grund für dich stolz zu sein. Wo hast du es gelernt?

Der Durchmesser der Tüpfel liegt zwischen 3 und 5 Mikrometer.

Solltest du Interesse an Pflanzen haben dann frage mich einfach, ich kann gerne versuchen sie dir zu schicken.

Deutsch in der Schule und  an der Universität studierte. Es war eine sehr lange Zeit. :(

 Einige meiner Sukkulenten sind hier:
http://public.fotki.com/Aktis/

Herzliche Grüße
Anatol
Herzliche Grüße

Anatoly

Omaruru

  • Member
  • Beiträge: 139
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #16 am: November 25, 2011, 08:27:46 Vormittag »
Hallo Anatoly,

eine wirklich beeindruckende Sammlung.
Was mich dabei interessiert ist dein Substrat, in dem du deine Lieblinge kultivierst.
Sieht aus wie reiner Bimsstein?

liebe Grüße

Klaus
Ich bevorzuge ein kollegiales Du ;-).

Scientists like to name anything.
      Jack Horner

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #17 am: November 27, 2011, 07:11:49 Vormittag »


Hallo Klaus!

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Der Durchmesser der Tüpfel liegt zwischen 3 und 5 Mikrometer.

Einen großen Durchmesser...Welche Funktion in der Tüpfel?  ???

eine wirklich beeindruckende Sammlung.
Was mich dabei interessiert ist dein Substrat, in dem du deine Lieblinge kultivierst.
Sieht aus wie reiner Bimsstein?

Für Aizoceae: Bimsstein, grobem Sand und Torf (3:3:4)
Für andere Sukkulenten: Torf, grobem Sand und Blähton (gebranntem Ton) - 5:4:1
Herzliche Grüße

Anatoly

Omaruru

  • Member
  • Beiträge: 139
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #18 am: November 28, 2011, 13:57:00 Nachmittag »
Danke Anatol für deine Info  :D

Die Sammlung sieht mir nach einem Gewächshaus an der Uni aus ?
Wenn ich das richtig gesehen habe, war Pseudolithos am Blühen und Fruchten.
Schaffst du das jedes Jahr?

Liebe Grüße

Klaus
« Letzte Änderung: November 28, 2011, 16:41:38 Nachmittag von Omaruru »
Ich bevorzuge ein kollegiales Du ;-).

Scientists like to name anything.
      Jack Horner

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #19 am: November 30, 2011, 16:30:15 Nachmittag »
Hallo Klaus!

Meine persönliche Sammlung besteht aus ca. 2000 Taxa.  ;)
Die Sammlung ist im Gewächshaus, ökologischen und biologischen Center.
 Pseudolithos blühen jedes Jahr, die Früchte eines jeden Jahres  ;D

Herzliche Grüße
Anatol
Herzliche Grüße

Anatoly

Omaruru

  • Member
  • Beiträge: 139
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #20 am: Dezember 07, 2011, 15:19:27 Nachmittag »
Hallo Anatoly,

ich bin bei deinen Bildern an Anfang des Threads noch auf einen nicht korrekten Punkt bei der Nomenklatur gestoßen. Das geht in die Datenbank - Russisch -> Deutsch und umgekehrt. In einem Blatt kann es keine Rinde geben und damit auch kein Rindenparechym. Dein und mein Problem ist vermutlich die klassische Zuordnung der Parenchyme. Im Blatt einer Aloe, Haworthia, ... ist die morphologische Zuordnung in Pallisaden und Schwammparenchym nicht mehr möglich und auch nicht sinnvoll.
Funktionell von Assimilations- und Wasserspeicherparenchym (Mark ?) zu unterscheiden ist legitim und sinnvoll, wobei dies nicht zwangsläufig getrennt sein muß.
Sprich, alle Zellen die Chloroplasten enthalten sind funktionell auch "Assimilationsparenchym" !!!

Liebe Grüße aus Stutgart und wenn das mit dem Wörterbuch ernst werden soll bin ich gern dabei

Klaus
« Letzte Änderung: Dezember 07, 2011, 15:57:57 Nachmittag von Omaruru »
Ich bevorzuge ein kollegiales Du ;-).

Scientists like to name anything.
      Jack Horner

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Re: Aloe erinaceae: Anatomie der Blätter
« Antwort #21 am: Dezember 08, 2011, 04:33:54 Vormittag »
Hallo Klaus!

Das ist richtig. Pa  - das ist Assimilationsparenchym.
Wir sind der Parenchym sukkulenten Blätter sagen: водоносная паренхима с функцией ассимиляционной ткани - Wasserspeicherparenchym  mit der Funktion der Assimilationsparenchym.
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2011, 05:05:06 Vormittag von Anatol »
Herzliche Grüße

Anatoly