Autor Thema: Eigene Mikrofotos vermarkten/verkaufen - Tipp!  (Gelesen 4102 mal)

Austroflyer

  • Member
  • Beiträge: 72
  • οἶδα οὐκ εἰδώς
    • Bookcrossing
Eigene Mikrofotos vermarkten/verkaufen - Tipp!
« am: Oktober 17, 2011, 13:53:59 Nachmittag »
Da ich hier schon so viele schöne und faszinierende Mikro- und Makrofotos gesehen habe, möchte ich Euch gern mal auf Fotolia hinweisen. (Nein ich hab nix davon!)

Ich hab dort vor etwa 6 Jahren mal einen Stapel Fotos, die bei mir auf der Festplatte rumlagen raufgeladen und oh Wunder - die verkaufen sich (zwischen 30 und 80 Euro pro Monat tröpfeln da rein!) und ich hab damals nur 68 Fotos raufgeladen. Je nach Lizenz bekommt man einen anderen Preis, dem man bis zu einem gewissen Grad selbst bestimmen kann.
Interessanterweise wurden von mir grad die Fotos, die mir am besten gefallen (Löwin, Grasfrosch, Hochlandrind)  kaum runtergeladen und andere (Schlammpfütze, Schienen, Pissoir) sind die Renner  ::)

Hier mein portfolio ->

Vargas Portfolio  

Vargas ist dort mein Künstlername  8)



Auf jeden Fall gibt es dort einen Mangel an guten Mikroskopaufnahmen.

Ich kanns nur empfehlen. Auszahlung und Handling sind einwandfrei und professionell. Und es gibt auch ein paar Regeln zu beachten. Wer Fragen dazu hat oder Hilfe braucht, bitte hier im Thread. Die Seite ist etwas verwirrend, aber ich kenn mich dort recht gut aus und kenn auch ein paar  gute Tricks und Tipps.

Es ist auch interessant zu sehen wer wofür deine Fotos dann in weitere Folge verwendet.

PS: Warum ich dort nicht schon viel mehr Fotos raufgeladen hab? Weil ich eine faule Sau bin Weil ich nie genug Zeit hab ...  8)
« Letzte Änderung: Oktober 18, 2011, 15:22:59 Nachmittag von Austroflyer »
"Je weniger man über die Zukunft weiß, desto besser"
Captain Janeway
Meine Vorstellung - klick
Mikrofotos verkaufen - klick

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12184
Re: Deine Mikrofotos vermarkten - Tipp!
« Antwort #1 am: Oktober 17, 2011, 15:08:40 Nachmittag »
Hallo Ewald,

ein guter Hinweis.

Hier noch der passende Spiegel-Artikel zu deinem Beitrag, vielleicht auch ganz interessant.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,650708,00.html

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Austroflyer

  • Member
  • Beiträge: 72
  • οἶδα οὐκ εἰδώς
    • Bookcrossing
Re: Deine Mikrofotos vermarkten - Tipp!
« Antwort #2 am: Oktober 17, 2011, 15:23:49 Nachmittag »
Das gezeigte Foto in dem Spiegelartikel würde es allerdings nicht ins Portfolio schaffen  :)

Ich hab auch ein paar andere getestet und bin mit Fotolia zufrieden, weil die Software dort einfach paßt.

Als ich damals meine Sachen rauflud gabs schon 1,5 Millionen Fotos im Angebot - heute schon 14 Millionen !!!

Das Um und Auf ist also gefunden zu werden unter der Masse. Und da hat Fotolia die Nase vorn mit einer sehr geschickten Kategorie und Keyword Eingabe - sowohl von Käufer als auch Verkäuferseite. Hatte auch damals gute Tipps von den Chefs und Admins dort (die damals noch zugänglicher waren, wie das alles noch klein war). Die Tipps geb ich gern weiter.

Keywords sind der Schlüssel zum Erfolg (forgive the pun)

Von meinen Fotos sind noch 49 Fotos übrig unter 14 000 000 !!! . Ich wunder mich jedes Monat, dass mich überhaupt wer findet, geschweige denn was kauft, aber es klappt. Den Großteil der Fotos hab ich an einem Wochenendausflug nach Mürzzuschlag gemacht (mit einer kleinen Ixus) und vor meinem Haus. Hat sich ausgezahlt.
« Letzte Änderung: Oktober 19, 2011, 00:59:05 Vormittag von Austroflyer »
"Je weniger man über die Zukunft weiß, desto besser"
Captain Janeway
Meine Vorstellung - klick
Mikrofotos verkaufen - klick

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12184
Re: Deine Mikrofotos vermarkten - Tipp!
« Antwort #3 am: Oktober 17, 2011, 15:59:45 Nachmittag »
Hallo!

Hier noch ein weiterer Artikel dazu, ebenfalls aus dem Spiegel. Den suchte ich eigentlich....


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-64949445.html

Dein Tipp ist auf jeden Fall gut!

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Austroflyer

  • Member
  • Beiträge: 72
  • οἶδα οὐκ εἰδώς
    • Bookcrossing
Re: Deine Mikrofotos vermarkten - Tipp!
« Antwort #4 am: Oktober 17, 2011, 16:51:50 Nachmittag »
Etliches in dem Artikel stimmt auch nicht so ganz, aber im Großen und Ganzen paßts.

z.B. es macht schon einen Unterschied wie und wo das Foto veröffentlicht wird. Ob z.B. im Web, in Print mit Auflage 100000 oder auf einem Merchandise-Artikel (T-shirt, Häferl) oder gar Exklusiv. da geht dann der Preis von 1 Euro über 20 euro bis soviel wie ICH will. Exklusive Lizenzen verkauf ich recht teuer (70 - 300 Euro), denn das heißt dass das Foto  nicht mehr im Portfolio ist.

Als ich vor Jahren (2005?) damit begonnen hab, ging ich damals gleich zu unserem Chefredakteur und hab ihn darauf hingewiesen. Damals wurde das von der "Branche" (Zeitungsverlage) belächelt und abgelehnt. Man kaufte sich Fotos von Stockfotoagenturen um hunderte Euro, wie wenns das normalste auf der Welt wär für ein Gänseblümchenfoto 250 Euro zu bezahlen.
Das hat sich sehr geändert. Ich seh immer mehr 0815 Bilder (alles was nicht Promis sind) in auflagenstarken renommierten Magazinen mit Fotolia-lizenz (ich schau auf sowas  :) )

Vieles an Fotos was ich hier gesehen hab ist GENAU das was Fotoredaktionen immer wieder suchen und ich mein nicht Wissenschaftsmagazine
"Je weniger man über die Zukunft weiß, desto besser"
Captain Janeway
Meine Vorstellung - klick
Mikrofotos verkaufen - klick

Austroflyer

  • Member
  • Beiträge: 72
  • οἶδα οὐκ εἰδώς
    • Bookcrossing
Re: Deine Mikrofotos vermarkten - Tipp!
« Antwort #5 am: Oktober 17, 2011, 17:50:43 Nachmittag »
nach einigem Suchen hab ich ein Portfolio gefunden mit Mikro-Aufnahmen siehe hier

http://de.fotolia.com/p/4265?order=nb_downloads

keines dieser Fotos reicht an das heran, was ich hier schon gesehen hab

oder hier eine Milbe, die zumindest schon 53x verkauft wurde  zwischen €1,50 und €15

http://de.fotolia.com/id/5441887

Da hab ich schon besseres von einem User hier (Pfliegler glaub ich) gesehen.

« Letzte Änderung: Oktober 17, 2011, 18:12:38 Nachmittag von Austroflyer »
"Je weniger man über die Zukunft weiß, desto besser"
Captain Janeway
Meine Vorstellung - klick
Mikrofotos verkaufen - klick