Autor Thema: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!  (Gelesen 166690 mal)

JB

  • Member
  • Beiträge: 3179
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #180 am: September 18, 2012, 23:12:23 Nachmittag »
Hallo Klaus,

Da der Plattfisch die Augen auf der uespruenglich linken Korperseite traegt (i.e. das rechte Auge ist auf die linke Koerperseite gewandert und liegt jetzt oben), sollte es sich um eine Flunder (Platichthys) handeln (eine der 30% Linksflundern).

Die Faustregel gilt nicht wenn: a) das Bild gespiegelt wurde b) wenn sich da unter den Sand irgendeine exotische Art versteckt hat.

Beste Gruesse,

Jon

P.S.: Als Naturfreund laesst man von Flundern wie von Schollen natuerlich am besten die Finger; die Schlepnetzfischerei zu deren Fang zerstoert naemlich grossflaechig all die Fauna und Flora die auf den anderen Bildern so schoen zu sehen ist!

Tilman

  • Member
  • Beiträge: 114
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #181 am: November 16, 2012, 18:46:25 Nachmittag »
Liebe Mikroskopiker, an ein Museum erinnere ich mich sehr gerne und würde es auch sofort wieder besuchen, wenn ich wieder nach Barcelona käme. In Barcelona am Rande des Parc de la Ciutadella  ist das Museu de Geologia de Barcelona bzw. Museu Martorell (das ist nicht Spanisch sondern Catalan!) phantastisch gelegen neben weiteren naturwissenschaftlichen Installationen. Der Link dazu: http://www.museuciencies.bcn.cat/. Leider sehe ich gerade auf der Internetseite, dass das Museum vorübergehend geschlossen ist, aber eine Neueröffnung bevorsteht. Als ich 2003 dort war, hatte ich den Eindruck , ich wäre um 100 Jahre zurückversetzt. Das eindrucksvolle Gebäude atmete die Geschichte der Geologie. Im Foyer neben der Kasse stand der Schaukasten mit den mineralogischen Geräten. Die Sammlung der Mineralien und Fossilien konnte ich nur bestaunen, aber mir fehlte leider der fachkompetente Hintergrund zu beurteilen, ob es wirklich spektakuläre Exponate waren (bin leider nur Chemiker und nicht Mineraloge), was ich aber daher keinegswegs in Frage stellen möchte. Anbei die wenigen Bilder, die meine Frau aufgenommen hat: . Mehr findet ihr im Internet unter dem obigen Link.
Es grüßt euch Tilman

PS Ich hoffe, dass die Bilder ankommen. Wenn nicht dann bessere ich nach.

Tilman

  • Member
  • Beiträge: 114
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #182 am: November 16, 2012, 19:47:23 Nachmittag »
Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es. Hoffentlich! ;D

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #183 am: November 16, 2012, 20:09:10 Nachmittag »
Lieber Tilman,

vielen Dank für diese Museums-Empfehlung.

Ich sehe u.a. ein Theodolitmikroskop von Fuess auf Deinen Fotos - eine echte Kostbarkeit, von der es nur sehr wenige Exemplare gibt!

Herzliche Grüße,
Florian
« Letzte Änderung: November 16, 2012, 20:28:46 Nachmittag von Florian Stellmacher »
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Lothar Gutjahr

  • Gast
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #184 am: November 16, 2012, 21:54:54 Nachmittag »
Da schließe ich mich Florian an. Das war übrigens mein erster Gedanke, wie ich die Bilder sah: da lacht das Herz, wenn Florian das sieht.

Danke fürs Posten und schönes Wochenende

Lothar

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2583
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #185 am: November 18, 2012, 11:49:46 Vormittag »
Lieber Tilman,

auch von mir herzlichen Dank für diesen Beitrag. Ich kann zur Bemerkung von Florian nur ergänzen, daß man von diesem Typ des Fuessschen Theodolithmikroskops nur 5 Exemplare kennt und ein weiteres baugleiches von Leiss. Weiterhin kennt man noch 5 neuerer Bauart, die aber viel häßlicher sind.

Das Gerät oben links ist übrigens ein großes Zweikreis-Goniometer mit Ablesefernrohren und die Maschine unten links ein großer Prismen-Monochromator von Fuess.

Herzliche Grüße,

Olaf
Gerne per Du!

Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4757.0

... und hier der Link zu meinen Beschreibungen historischer mineralogischer Apparaturen:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=34049.0

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1735
    • De wereld onder de microscoop
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #186 am: Dezember 12, 2012, 22:24:39 Nachmittag »
Wer nochmal in die Deutsche Hauptstadt Fährt zum Urlaub, Geschäft oder sonstiges und einige Stunden übrig hat sollte eigentlich unbedingt mal das 'Medizinhistorisches Museum' besuchen.
Liegt in die Stadtmitte und ist sehr gut erreichbar.
Hier haben sich im Sommer 2012 drei Forumsmitglieder getroffen und hatten einen großartigen Lehrreicher Tag (natürlich war ein großartigen Lehrmeister dabei um einiges zu erklären).
(Kennt Ihr diese Leute?)




Die Website von die Charité: Virchow-Museum













Grüße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1824
    • www.leitz-ortholux.de
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #187 am: Dezember 13, 2012, 00:15:29 Vormittag »
Ronald,

ich weiß nicht, ob sich im medizinhistorischen Kabinett oder davor die eigenwiligsten Exponate befinden. ;)
Ich war im Herbs da und muß sagen, daß ein Besuch mehr als lohnenswert ist. Und wenn dann noch ein fachkundige Führung dazu kommt....

Viele Grüße
Wolfgang

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1735
    • De wereld onder de microscoop
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #188 am: Dezember 13, 2012, 19:08:39 Nachmittag »
Wolfgang,

Den Linker Brüder ist sicher ein 'eigenwiligste Exponate' und das bleibt auch so. Die andere zwei Herren sind aber sehr nett.

Das Museum war für uns auch wirklich Toll. Florian hat da richtig ein 'Show' vorgefuhrt.

Grüße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

koneko

  • Member
  • Beiträge: 8
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #189 am: Dezember 30, 2012, 16:44:50 Nachmittag »
Hallo!

Ich habe hier auch noch 2 Museen, die mir wirklich gut gefallen:

1. Museum Mensch und Natur
Ungergebracht im Münchner Schloss Nymphenburg.
Eintritt kostest sonntags sogar nur € 1,-
http://www.musmn.de/start.htm

2. Bayerische Statssammlung für Paläonthologie und Geologie
mitbetrieben von der Uni München
Eintritt frei
http://www.palmuc.de/bspg/index.php?option=com_content&view=article&id=90&Itemid=144

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #190 am: Dezember 30, 2012, 22:19:15 Nachmittag »
Hallo koneko,

vielen Dank, das wären dann 119. und 120.

Viele Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #191 am: Dezember 31, 2012, 17:13:39 Nachmittag »
Hallo zusammen,

wer einmal nach Dänemark kommt, wird in Blavand belohnt mit einer guten Bernsteinfundstelle aber mit einer noch phantastischeren Funstelle von Foraminiferen und sonstigen kleinen Objekten im Sand.

Dazu besucht folgende Koordinaten:
N 55.33.300 E 8.04.900

Hier findet ihr bei Ebbe die Gelegenheit auf den ein oder anderen Bernstein:


Allerdings finden sich im Schill massig Mikroorganismen. Hier habe ich mal nur eine kleine Auswahl:


näher dran:

und noch näher dran:


Dazu am besten den Sand, der am Spülsaum des Meeres zusammen mit dem sogenannten "schwarzen Dreck" mitnehmen, trocknen und an den Fundstücken erfreuen. Dort, wo der "schwarze Dreck" zu finden ist, gibt es auch Bernstein zu finden - wenngleich hier die Suchdichte relativ hoch ist.

Viel Spaß und Erfolg dort!

Rainer
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #192 am: Dezember 31, 2012, 19:25:11 Nachmittag »
Hallo Rainer,

danke für Nummer 121.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Yuval Goren

  • Member
  • Beiträge: 29
    • Field Microscopes
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #193 am: Januar 07, 2013, 12:24:38 Nachmittag »
Hello Florian and all,
I just joined your interesting forum. I'm an archaeologist from Tel Aviv University practicing microscopy on a normal basis. Although my parents immigrated from Germany, my own German is very poor, so my apologies for writing in English.
For those of you who are interested, you can visit my page on field microscopes: http://www.facebook.com/FieldMicroscopes. But this is not the 1001 place to visit...  ;)
May I add a future place: the Madatech museum of science in Haifa (Israel) just received a donation of nearly 2,000 historical scientific instruments from a very generous collector from Sweden. I met this collector and saw many of the microscopes that are included in this donation. I believe that soon, this museum may join the league of your 1000 places. Not exactly the MHS in Oxford, but undoubtedly the best historical collection of microscopes to see in the Middle East.

purkinje

  • Member
  • Beiträge: 450
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #194 am: Januar 07, 2013, 12:47:24 Nachmittag »
Hello and welcome Goren,

as far as i know there is no (actively posting or as a member) archaeologist in our forum! 
the Madatech museum of science in Haifa (Israel) just received a donation of nearly 2,000 historical scientific instruments from a very generous collector from Sweden.
really sounds interesting- a really comprehensive donation  :D
Your fb-page is interesting too - perhaps you can present some of your field microscopes in our section 'microscopists presenting their instruments ' http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=9900.0 in the future? I would appreciate.
Best regards
Stefan
Beste Grüße
Stefan