Autor Thema: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!  (Gelesen 166582 mal)

hebi19

  • Member
  • Beiträge: 581
  • Liebhaber und Fan der Mikroskopie
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #165 am: März 17, 2012, 12:32:12 Nachmittag »
114. Das Ostseebad Laboe

...irgendwo dahinten liegt Dänemark, bei gutem Wetter kann man sogar so weit gucken!


...und die paar Schäfchenwolken im Süden und der blaue Himmel im Norden sind wohl "..kein gutes Wetter" ??   ??? ;D

Martin
Grüße von
Martin alias hebi19

Motic BA-300, div Lomo, Stereo-Mikroskop noname

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #166 am: März 17, 2012, 13:23:39 Nachmittag »
Neee, Martin, das geht noch viiiiiiiiel besser!
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Stefan_O

  • Member
  • Beiträge: 665
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #167 am: Juni 08, 2012, 06:25:03 Vormittag »
115. IGEM RAS - The ore-petrographic museum
(РУДНО-ПЕТРОГРАФИЧЕСКИЙ МУЗЕЙ)

Wieder etwas näher an der Mikroskopie dran: Das Erz-petrographische Museum im Moskau am Institut für Geologie der Erzlagerstätten, Petrographie, Mineralogie, Geochemie und Lagerstätten (IGEM RAS). Zur Beschreibung siehe den Link unten.



Address:  119017 Moscow, Staromonetny Per., 35.
IGEM RAS.  Tel.: (8-499) 230-82-92, Fax: (8-495) 951-1587.
E-mail: Pavlov@igem.ru

The nearest metro stations are Tretiakovskaya and Polyanka
The museum is open from 11:00 till 17:00 daily except for Saturday and Sundays.

http://www.igem.ru/site/muzei/muze_engli.html

(mit Dank an Frank de Wit für den Link!)

Gruss,
Stefan

Lothar Gutjahr

  • Gast
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #168 am: Juni 08, 2012, 09:50:48 Vormittag »
Danke für den Link Stefan,

zeigte er mir doch auf, daß der Mensch kein Vegetarier von Natur aus sein kann. Mit dem Aufklappen des Beitrages dachte ich als allererstes an eine Steakbude die jetzt vorgestellt wird. Das hat das Foto mit dem Rosenquarz oder was immer das für ein Mineral ist unverzüglich assoziiert. ;D ;D ;D  Käme man mal nach Moskau, wäre das natürlich absolut ganz oben auf der Museeumsliste.

Lieben Gruß

Lothar


Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #169 am: August 27, 2012, 11:38:56 Vormittag »
116.Zoologische Sammlungen der Uni Rostock

http://www.zoologie.uni-rostock.de/sammlung/

von diesen umfangreichen Sammlungen habe ich nur eine Sonderausstellung gesehen in der im Schwerpunkt historische Präparate gezeigt wurden - oft aus Sammlungen, die dem Institut in Form von Schenkungen vermacht wurden.

Der Raum war nur etwa 20 m2 groß und dicht gedrängt mit Vitrinen vollgestellt. Die Lehrmodelle waren alle sorgfältig hergestellt. Heute wären das Filme, die in 3-D-Animation ablaufen. Diese Modelle haben etwas Beschauliches und sind handwerklich perfekt gestaltete Kunstwerke!

Kuriosa wie die größte Perle der Welt mit über 5 kg auf der einen Seite stehen einer Mikrosammlung von Blattläusen in "Standard-Haltung" - was auch immer das ist - gegenüber. Es gibt Lehrreiches wie Beispiele für tierische Rohstoffe mit zu früheren Zeiten z. T. großer wirtschaftlicher Bedeutung: Seide, Cochenille, Schellack, Purpur, Elfenbein... und Schönes: Schmettelinge und Käfer. Ein Scherzkeks hat noch ein Kinderbild in eine Ecke gestellt. :D

 Durch Vitrinenglas blitzen ist nicht immer einfach, aber einen kleinen Eindruck kann man gewinnen.




















« Letzte Änderung: August 27, 2012, 11:42:28 Vormittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 575
  • Hallo.
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #170 am: August 27, 2012, 12:49:48 Nachmittag »
Hallo,

bin ich hier aus Versehen in einem falschen Forum gelandet?

Schönen Gruß aus dem Hintertaunus

Holger

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3678
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #171 am: August 27, 2012, 13:45:22 Nachmittag »
Lieber Holger,

ich hoffe, der Einwurf war nicht allzu kritisch gemeint?! So lange es gut geht, sind Christian und ich tolerant und akzeptieren auch so etwas, denn letztlich sind wir ja alle an Biologischem interessiert. Und ein bisschen Mikroskopie ist ja auch dabei.

Herzliche Grüße aus dem vorderen Odenwald,
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #172 am: August 27, 2012, 13:46:13 Nachmittag »
Hallo Holger,

Zitat
bin ich hier aus Versehen in einem falschen Forum gelandet?

schwer zu sagen deine Frage viele Interpretationen zulässt. Kannst du die Frage etwas erläutern? :D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #173 am: August 27, 2012, 15:11:08 Nachmittag »
Alsoooo, Ihr Lieben,

wenn ich mal als Initiator dieses Threads meine unmaßgebliche Meinung dazu äußern dürfte:

1000 Places to See... für Mikroskopiker! muss nicht zwangsläufig in jedem Beitrag Mikroskopisches beinhalten, es sollte aber für Menschen, die sich mit der Mikroskopie befassen, interessant sein. Ich denke, dass es sich hierbei um auch allgemein naturwissenschaftlich interessierte Leute handelt. So habe ich mir das zumindest vorgestellt, und bisher haben mich auch keine Klagen erreicht. Und da passt Klaus' Beitrag perfekt hinein. Ein Gegenbeispiel wäre z.B. ein Automobilmuseum.

Herzliche Grüße,
Florian
« Letzte Änderung: August 27, 2012, 18:51:17 Nachmittag von Florian Stellmacher »
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 575
  • Hallo.
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #174 am: August 27, 2012, 15:33:49 Nachmittag »
Hallo, Detlef, Klaus & Florian.

Tja, da habe ich doch glatt versäumt, den entsprechenden Smiley zur Verdeutlichung des ironischen Untertons hinzu zu fügen. :D
Dann wird die Frage natürlich mißverständlich, ein typischer Fall des "It´s not what you say, it´s what they hear.

Schönen Tach noch!

Mit Grüßen aus dem Hintertaunus

Holger

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #175 am: August 27, 2012, 18:07:54 Nachmittag »
Hallo Holger,

Zitat
Tja, da habe ich doch glatt versäumt, den entsprechenden Smiley zur Verdeutlichung des ironischen Untertons hinzu zu fügen.

na dann ist die Welt wieder in Ordnung - ich hätte mich schon gewundert, wenn mein Beitrag auf Unverständnis gestoßen wäre; ist er doch schon nah an der Mikroskopie: Cochenille, Schellack, die Modelle der Entwicklung aus der befruchteten Eizelle und nicht zuletzt die Blattlauspräparate.

Aber so ist das mit der Kommunikation: schnell wird aus einem Frosch ein Dino und damit erschreckend ???

Meine Meinung zu dieser von Florian initiierten Serie: eine herrlich bunte anregende Mischung. Und wenn man mal einen Beitrag nicht so passend findet, dann muß man ja nicht unbedingt gleich eine Reise dahin planen! ;)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Thomas Steffl

  • Member
  • Beiträge: 35
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #176 am: September 10, 2012, 16:02:43 Nachmittag »
Hi Florian,

super, deine Places to see!
Ne kleine Anmerkung: Das deutsche Museum in München besitzt ja bekanntlich zwei originale Leeuwenhoek-Mikroskope. Beide sind momentan nicht zu sehen, weil in der Restaurierung und dann repräsentativere Darstellung in der Abteilung Physik! War erst vor einer Woche dort... und die Mikroskopie- und REM-Vorführung war nicht so prickelnd, weil sehr von oben herab (So nach dem Motto: Ich weiß was, du nicht, also bist du dumm :-[)

LG Tom
Ich freue mich über eine Anrede und Antwort mit einem netten DU!

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #177 am: September 10, 2012, 17:44:26 Nachmittag »
Hallo Tom,

schön, dass Dir diese Serie gefällt! In letzter Zeit ist es allerdings etwas ruhiger geworden, obwohl es ganz sicher noch viele viele Orte gibt, die es verdient hätten hier vorgestellt zu werden.

Na, von eingen weiß ich, dass sie einen Beitrag planen - ich bin gespannt!

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3041
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #178 am: September 18, 2012, 19:24:19 Nachmittag »
117. Das Multimar Wattforum in Tönning

Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Am Robbenberg
25832 Tönning

http://www.multimar-wattforum.de

Öffnungszeiten: 1. April bis 31. Oktober: 9:00 - 18:00 Uhr
                      1. November bis 31. März: 10:00 - 17:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene ohne Kurkarte 9,- €
           (es gibt auch Kombitickets inkl. Seehund-Aufzuchtstation, Schiffsfahrt durchs Wattenmeer zu einer
           Hallig (z.B. Hooge) und den Seehundbänken mit Führung durch einen Nationalpark Ranger etc.)

Das Mutimar Wattforum liegt an der Eider in Sichtweite des Historischen Hafens der beschaulichen Stadt Tönning. Der moderne Bau zeigt auf 3 Etagen insgesamt 36 Aquarien sowie zahlreiche weitere Exponate. Die Aquarien sind z.T so gestaltet, dass der Besucher von oben in das Becken blickt, ganz so wie er es im Meer auch täte. Hier gibt es Krebse zu sehen, die genüsslich fangfrische Krabben knabbern, ferner Muscheln, Seesterne, Plattfische, Schnecken usw. Die Aquarien dokumentieren verschiedene Lebensräume des Wattenmeers, der Nordsee und des Nordatlantik. Dabei sind die Becken naturgetreu gestaltet, auf Effekthascherei wurde bewusst verzichtet. Stattdessen werden z.B. auch lebende Quallen gezeigt - Aquarianer werden wissen welchen Aufwand es bedeutet, ein entsprechendes Becken mit permanentem Auftrieb und Kühlung auf 12°C zu betreiben! Plankton haben wir auch gesehen, allerdings nur in der Pipette der Tierpflegerin, die damit die Mollusken fütterte. Ein Highligt ist sicherlich das Pottwalskelett, das auf einer Seite von einer schalenförmigen Nachbildung des Walkörpers überkleidet ist und somit die Dimensionen dieses Meeressäugers eindrucksvoll demonstriert. Der Ökologische Aspekt wird in der Ausstellung immer wieder deutlich; so lernt man wichtige Fakten zur Überfischung der Meere und zur Verwertung des gefangenes Fisches. Ein kleines Kino zeigt Filmdokumente aus der Geschichte des Walfanges. Das Multimar Wattforum behauptet, alles Wichtige über den Lebensraum Wattenmeer zu vermitteln - ich denke, damit versprechen die Betreiber nicht zu viel.


Das Multimar Wattforum steht zwischen Schafweiden - auch die unterschiedlichen Schafrassen werden erklärt!


Eine Krabbe sucht nach Futter.


Ein Suchbild: Irgendwo ist hier eine Delikatesse versteckt...


Eine Wellhornschnecke mit einer sehr kleidsamen kleinen Seeanemone oben drauf


Prachtexemplare von Seeanemonen


Auch in der Nordsee gibt es Korallen!

Wir werden sicher noch einmal wieder kommen, dann aber auch die Schiffstour zu den Seehundbänken mit machen!

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: 1000 Places to See... für Mikroskopiker!
« Antwort #179 am: September 18, 2012, 22:36:01 Nachmittag »
Lieber Florian,

schöne atmosphärische Beschreibung, die Lust nach mehr Meer macht!

Ist die "Delikatesse" eine im Sand eingegrabene Flunder? ("platt wie ne..")

 Für Seezunge zu oval, Steinbutt gibts langsam nur noch in der Zucht, Scholle solle rundlicher sein?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken