Autor Thema: Eine Frage zur Bestimmung  (Gelesen 20993 mal)

***

  • Gast
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #15 am: Oktober 24, 2008, 12:46:26 Nachmittag »
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht

Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #16 am: Oktober 24, 2008, 12:58:34 Nachmittag »
Hallo Mike

ja nun fall ich aber vom Stuhl!!

An 149 Kröten ist das gescheitert???

Ich erinnere an Karlheinz Böhm:

wenn jeder hier einen Euro gespendet hätte, wäre locker die doppelte Summe zusammen gekommen!!

Es hätte die Möglichkeit gegeben, wie bei der Umstellung von vor zwei Jahren, dem Forum (immerhin mittlerweise so eine Art Stammtisch!), verschiedene Softwares mit Preisvorstellung zur Auswahl zu stellen!! So aber:

"... nun sorgt, wie Ihr das wahrt" ( R. Wagner, Das Rheingold)


Gruss

Bernhard

***

  • Gast
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #17 am: Oktober 24, 2008, 13:14:10 Nachmittag »
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht

Christian Linkenheld

  • Administrator
  • Member
  • Beiträge: 410
    • mikroskopie.de
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #18 am: Oktober 24, 2008, 13:33:15 Nachmittag »
Hallo Mike

ja nun fall ich aber vom Stuhl!!

An 149 Kröten ist das gescheitert???

Ich erinnere an Karlheinz Böhm:

wenn jeder hier einen Euro gespendet hätte, wäre locker die doppelte Summe zusammen gekommen!!

Dazu folgende Anmerkungen:

ich habe jetzt 35€ pro Monat an laufenden Kosten. Die Umstellung auf den aktuellen Vertrag mit schnellerer Anbindung hat letztlich nochmal um 50€ gekostet. Ja soll ich denn dann noch durch die Gegend laufen und jeden fragen ob er mal nen Euro hat? Worauf dann im Prinzip nach Zahlung auch noch ein Vertragsverhältnis zustande kommt? Was passiert denn dann, wenn jemandem die neue Forensoftware nicht passt und er sich abmeldet? Muss ich dann den Euro zurückzahlen? Davon abgesehen hätte dann bestimmt jemand angemerkt "und für den Müll habt ihr 149€ gezahlt wo es doch bessere Forensoftware für umme gibt?"
Tut mir leid, aber das war jetzt genau der richtige Beitrag zur Stimmungsaufhellung  ::)

viele Grüße

Christian
 

Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #19 am: Oktober 24, 2008, 15:52:12 Nachmittag »


ich habe jetzt 35€ pro Monat an laufenden Kosten. Die Umstellung auf den aktuellen Vertrag mit schnellerer Anbindung hat letztlich nochmal um 50€ gekostet. Ja soll ich denn dann noch durch die Gegend laufen und jeden fragen ob er mal nen Euro hat? Worauf dann im Prinzip nach Zahlung auch noch ein Vertragsverhältnis zustande kommt? Was passiert denn dann, wenn jemandem die neue Forensoftware nicht passt und er sich abmeldet? Muss ich dann den Euro zurückzahlen? Davon abgesehen hätte dann bestimmt jemand angemerkt "und für den Müll habt ihr 149€ gezahlt wo es doch bessere Forensoftware für umme gibt?"
Tut mir leid, aber das war jetzt genau der richtige Beitrag zur Stimmungsaufhellung  ::)

viele Grüße

Christian
 

Lieber Christian

also den Knopf lass ich mir nun nicht an die Backe nähen. freiwilliges Sponsoring ist im Netz (und auch bei freeware übrigens) nichts ungewöhnliches. Ich überweise zB. regelmässig einen kleinen Betrag an das englische online Magazin "Miscape", selbstverständlich ohne jeden Vertrag und ohne jegliche Rechte meinerseits. auch diese Seite habe ich freiwillig eine zeitlang unterstützt: http://www.calsky.com/
Ich sage, es wäre möglich gewesen verschiedene Optionen zu unterbreiten und auch den Vorschlag auf freiwilliger Spendenbasis einzuschliessen. Was ist daran Bettelei??

Ich bin in diesem Forum eigentlich nicht als notorischer Nörgler bekannt. Aber ich finde eben, dass DIESE Forensoftware aus schon genannten und bisher nicht enkräfteten Gründen nicht optimal geeignet ist für unsere Thematik hier. Und immer nur auf den finanziellen und administrativen Aspekten rumzureiten, kommt mir langsam ehrlich gesagt etwas Spanisch vor.

Für mich ist der thread damit in der Tat geschlossen!


Viele besorgte Grüsse

Bernhard
« Letzte Änderung: Oktober 24, 2008, 15:57:04 Nachmittag von Bernhard Lebeda »

Dieter Friedrich

  • Gast
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #20 am: Oktober 25, 2008, 13:38:25 Nachmittag »
Zitat
Einordnen nach Taxonomien, doch dann geht es wohl schon los nach welchen System ordnen und wenn dies geklährt ist

Bei taxonomischen Fragen würde ich mich immer nach der neusten richten. Wikipedia ist da - im Gegensatz vielen Büchern - recht up to Date.


Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13229
  • ∞ λ ¼
Die richtige Software für ein Forum/Board
« Antwort #21 am: Oktober 25, 2008, 15:11:45 Nachmittag »
Lieber Bernhard,

auch wenn Du das Thema weil es Dir spanisch vorkommt für Dich geschlossen hast  :o
antworte ich Dir doch ernsthaft, weil ich jetzt erst den Link zum "Lauftreff"-Forum aufgemacht habe.

Nun interessiert mich eher wandern, aber darum geht es ja nicht.

Aber ich möchte Dir absolut recht geben: diese Struktur ist sehr ansprechend, durch die eingeblendete Baumstruktur zur Übersicht

Und Du hast recht: die von mir immer wieder heftig angemahnte Disziplin bei der Anpassung der Überschrift an den jeweiligen Inhalt ist jetzt tatsächlich schnurz-piepe, weil sie keine Orientierung in der Übersicht gibt. (Gunther Chmela, war der letzte, der daran im alten Forum erinnert hat!)

Auf einen Punkt möchte ich noch hinweisen bei dieser Struktur: da gibt es doch eine erkleckliche Anzahl Unterrubriken!  ;)

Also auch die denken in geordneten "Kästchen" :)

Das Argument von Christian Linkenheld kann ich verstehen: keine finazielle Unterstützung, weil sonst zuviele Köche den Brei verderben. Wobei monatliche Kosten von 35.- doch auch 420.- pro Jahr sind  ???

Ja nun haben wir aber mal diese Struktur und ein Wechsel wäre teuer und nochmal Arbeit für die Umstellung - somit illusorisch!

Aber einen genialen Trick hat Mike ja jetzt gemacht: die Rubrik "Amüsantes aus dem ebaybereich" wird bei entsprechender Disziplin ein Vermüllen der ernsthafteren Beiträge verhindern. Und das finde ich schon mal sehr gut! :) Ein Vorteil der Rubriken!  ;D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Die richtige Software für ein Forum/Board
« Antwort #22 am: Oktober 25, 2008, 15:52:25 Nachmittag »

"Auf einen Punkt möchte ich noch hinweisen bei dieser Struktur: da gibt es doch eine erkleckliche Anzahl Unterrubriken!  ;)

Also auch die denken in geordneten "Kästchen" :) "


### Richtig, wenn sie nicht gerade davon laufen :) Ich sagte ja auch Mittelweg. Ich würde mich durchaus als kompromissfähig betrachten!! Im übrigen: wenn Du mal nichts besseres zu tun haben solltest, such da mal nach bernhardinho  ;). Da hab ich immerhin ein paar Wochen durchgehalten den Rubrikensalat zu schlucken.Ein anderer uns wohlbekannter Freizeitläufer hat es übrigens nur zwei postings lang durchgehalten  ;D

So, für einen hochgeschätzten Diskussionspartner, lieber Klaus, hab ich gerne den Faden noch mal eingefädelt, aber jetzt mach ich mich vom Acker und brat mir erstmal nen Kaffee zur Beruhigung!

"Nehmt Euch in acht! Alberich naht! " (R.Wagner, Das Rheingold, dritte Zähne--err Szene.


Viele Mikrogrüsse

Bernhard

« Letzte Änderung: Oktober 25, 2008, 15:58:39 Nachmittag von Bernhard Lebeda »

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13229
  • ∞ λ ¼
Re: Eine Frage zur Bestimmung
« Antwort #23 am: Oktober 25, 2008, 18:12:22 Nachmittag »
Hallo Bernhard,

unter Bernhard habe ich einen musicien was auch immer das ist ;D gefunden. War gar nicht so übel, was der da von sich gegeben hat!   :-* dieser musicien hat 3 Postings dort.


Zitat
such da mal nach bernhardinho. Da hab ich immerhin ein paar Wochen durchgehalten den Rubrikensalat zu schlucken

Bernhardino kommt vielleicht in einem Forum Italiano vor?
Aber schau doch mal zwischen 2 Doppelgriffen nach einem Typ der unter Klaus postet, der hat über 100 mal mehr! ???
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken