Autor Thema: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?  (Gelesen 6364 mal)

Glockentierchen

  • Member
  • Beiträge: 5
Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« am: März 06, 2012, 19:24:37 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon ein paar ältere Threads über Mikrotome gelesen. Da ich mich gerne an Blatt- und Stängelquerschnitten versuchen möchte, brauche ich ja auch ein einigermaßen brauchbares Mikrotom.

Im Mikroskop-Shop gibt es zwei Modelle, das Zylindermikrotom und das anklemmbare Box-Typ-Mikrotom (letzteres hatte ich in meiner Schulzeit schonmal in der Hand).

Von den Zylindermikrotomen hab ich schon gelesen, dass die mitgelieferten Messer wohl nicht so das Gelbe vom Ei sind.....

Daneben gibt es das gute alte Rasiermesser und den SHK-Klingenhalter.

Wo kann ich einen solchen Klingenhalter herbekommen, bzw. gibt es detaillierte Zeichnungen davon?

Wie gut geht es mit dem Rasiermesser oder dem mitgelieferten Mikrotommesser?

Was ist die bessere Wahl - Zylindermikrotom oder das kastenartige Modell?

Vielen Dank für eure Antworten  :)

Grüße Christian






Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13186
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #1 am: März 06, 2012, 20:49:51 Nachmittag »
Hallo,

die (zumindest bei Leuten, die das Forum kennen) verbreitetste und vermutlich "beste" Lösung ist ein Handzylindermikrotom (mit oder ohne Tischklemme) mit dem SHK-Klingenhalter und den Leica-Einmalklingen.
Den SHK-Halter bekommst Du ausschließlich über den Moderator unseres Forums, Detlef Kramer. Er ist wirklich seinen Preis wert und wird sogar jetzt noch laufend verbessert.
Das Kastenmikrotom (Du meinst sicher das Rasierklingenmikrotom von Haga?): Ist erstaunlich teuer, manche Mikroskopiker kommen (teilweise nach eigenen "Umbauten" und Verbesserungen) damit gut zurecht, viele Anwender sind jedoch damit nicht zufrieden. Ich würde es für den Preis nicht wagen.
Der "Goldstandard" und das flexibelste Gerät ist sicher das Handzylindermikrotom.

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5815
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #2 am: März 06, 2012, 23:14:50 Nachmittag »
Lieber Christian,

wenn Du Dich zum Zylindermikrotom und dem Haga Mikrotom ein wenig einlesen möchtest, wirst Du auf den Seiten des Mikroskopischen Kollegiums Bonn fündig:

http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/index.html

Zunächst interessant sind die beiden Artikel "Botanische Schnitte mit dem Hand-Zylindermikrotom" und "Schnelle Schnitte mit dem Haga Rasierklingenmikrotom".

Unser Kollege Rolf-Dieter Müller hat ein paar Kniffe beschrieben, mit denen man überhaupt brauchbare Ergebnisse mit dem an Schulen recht häufig zu findenden Haga Mikrotom erhält. Ansonsten pflichte ich Peter bei: ein Zylindermikrotom ist flexibler und inklusive SHK-Halter und einem Päckchen Klingen auch noch preiswerter. Achte darauf, dass das Mikrotom eine Klemme und nicht nur einen Stempel hat! Erkennbar an der seitlich herausgeführten Rändelschraube. Ich selbst schneide ohne Tischhalter.

Herzliche Grüße
Jörg
« Letzte Änderung: März 06, 2012, 23:24:47 Nachmittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 695
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #3 am: März 07, 2012, 00:07:13 Vormittag »
Lieber Christian,
ich schliesse mich ebenfalls sehr gern den Ausführungen sowohl von Peter als auch von Jörg an.
Das Zylindermikrotom ist *meiner Meinung nach* zweifellos dem Haga überlegen, was die Fläche der
Messerführung, die Spannbarkeit des zu schneidenden Objektes (die entsprechenden Voraussetzungen
wurden von Jörg schon beschrieben) und auch die sehr wesentliche Schnittreproduzierbarkeit betrifft.
Ob Du nun hierzu Opas plan-konkaves, sauber abgezogenes Rasiermesser zur Anfertigung von Schnitten
benutzt oder den vielbesungenen und zweifellos hervorragend geeigneten SHK-Klingenhalter, ist allein
Deiner Entscheidung überlassen.
Herzliche Grüße
Joachim
... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4368
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #4 am: März 07, 2012, 07:04:44 Vormittag »
Hallo Joachim

Wenn Du Dich auch nach oben hin orientieren willst solltest Du Dir das AO 900 ansehen, dieses Teil wird da den Tisch geklemmt und ist der Porsche ...

Ich verwende aber auch ein Zylindermikrotom weil es kleiner ist und dei beiden den beschriebenen Klingenhalter ...

Wenn Du nach AO 900 im Forum suchst findest Du z.B. Zwei Threads von mir darueber ...

Soll Dir nur als Orientierung dienen ...

Liebe Gruesse aus Wien :-)

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Glockentierchen

  • Member
  • Beiträge: 5
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #5 am: März 07, 2012, 07:48:11 Vormittag »
Hallo zusammen,

ich denke ich werde mal mit dem Zylindermikrotom beginnen und dann mal schauen wie gut ich damit zurechtkomme - man wächst ja mit seinen Aufgaben  ;)

Den Bericht über die beiden Mikrotome lese ich mir heute abend mal gründlich durch.

Wegen dem Klingenhalter habe ich Dr. Kramer eine PN geschrieben.

Ist dieses AO 900 noch kaufbar oder ist das nur noch bei ebay zu haben?

Grüße Christian

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 695
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #6 am: März 07, 2012, 21:57:42 Nachmittag »
Hallo Gerhard,
herzlichen Dank für Deinen Hinweis auf Deine threads zum AO 900. Ich habe mir
das durchgelesen und möchte im Zusammenhang ein kleines Streiflicht an der
Grenze zum OT zum Besten geben:
Wenn *DAS*

ein "Porsche" ist (was ich gern zugeben mag, im Vergleich zu dem in meinem
Besitz befindlichen wahrscheinlich von Herrn Kosmos noch höchstselbst zusammengeschraubten
Zylindermikrotom inkl. Klemmvorrichtung für die Tischplatte, aber es tut noch und hat bereits die
von Jörg mit
Zitat
Erkennbar an der seitlich herausgeführten Rändelschraube.
eingeforderte Klemmvorrichtung für das Holzblöckchen mit dem daselbst
aufgeschmolzenen Paraffinkern), dann ist **DAS**

mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vergleichsweise ein "Maybach"  :D
(Klaus: ich 'klaue' gerade eine Deiner zahllosen Einlassungen eines anderen threads,
sei mir bitte nicht gram deswegen...)
Abgesehen von den vielen durchaus bemerkenswerten Schmankerln, welche dieses
Schlittenmikrotom von Leitz mit Werks-Nr. 1201 so mitbringt, gebe ich gern zu,
im Rahmen dieses threads vielleicht ein bisschen auf OT-Pfaden zu wandeln.
Grund: So zum lässigen 'mal eben' Mitnehmen ist das Teil aus den späten
50er Jahren mit seinen stolzen 20 kg Grauguss-Lebendgewicht nicht wirklich
geeignet. Jedoch:
Das Leitz 1201 kann eben die Schneide sehr langer Messer (25 cm) ausnutzen, weil
sich auch sehr kleine Messerwinkel zum Objekt fest und reproduzierbar einstellen
lassen.
Das ist z.B. bei Schnitten durch harte Hölzer und andere widrige Objekte durchaus
von Vorteil. Und derartige Unterfangen sind mit einem Hand-Zylindermikrotom eben
leider nur recht schwer zu realisieren.
-Ende des Streiflichts-
Viele Grüße
Joachim
« Letzte Änderung: März 07, 2012, 22:03:46 Nachmittag von -JS- »
... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1379
Re: Zylindermikrotom oder anklemmbares Handmikrotom?
« Antwort #7 am: März 07, 2012, 22:10:29 Nachmittag »
Ah, noch ein Maybachbesitzer :-))) Ich hab ihn auch, nur mit einer anderen Klemme. Deiner ist ja bemerkenswert gut erhalten, der Lack sieht perfekt aus! Nicht nachgebessert? Und wenn doch: Womit? Hast Du eine Ahnung, wie man die Höhenverstellung des Klemmblocks öffnen kann? Bei mir läuft die Zustellung (große vorstehende Schraube am Zustellblock) etwas unschön, muss vielleicht neu gefettet werden....

Schöne Grüße

Jürgen