Autor Thema: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?  (Gelesen 8506 mal)

JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« am: März 09, 2012, 12:00:57 Nachmittag »
Hallo,

Ich wollte die Leitzkenner hier fragen ob sie wissen ob es Leitz Periplan-Okulare mit folgenden Eigenschaften gibt:
- aus 170 mm-Zeit
- 23,2 mm Einsteckdurchmesser
- fuer Brillentraeger
- Sehfeld groesser als 18er (zB 20er)
- Vergroesserung etwa 8x bis 10x
- kompatibel mit den ersten NPL Fluotaren aus der 160 mm Zeit

Nach dem was ich mir angelesen habe:
(1) sind die letzten Periplane aus der 170mm-Zeit kompatibel (= voll kompensierend) mit den Objektiven der 160mm-Zeit (gegebenenfalls muss die Tubuslaenge mit einem 8mm Ring korrigiert werden).

(2) Die 170mm-Zeit Periplane sind daran zu erkennen, dass nur die Vergroesserung aufgedruckt ist, nicht aber die Sehfeldzahl. Statt dessen sind manchmal raetselhafte Aufdrucke wie "GF" zu finden (GF kann aber 18er Sehfeld bedeuten). Die 160mm-Zeit Periplane tragen als Aufdruck Vergroesserung / Sehfeldzahl, zB 10x/18.  

(3) Wenn jemand ein Photo von den Objektiven haette waere das sehr hilfreich.

Besten Dank,

Jon

JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #1 am: März 11, 2012, 14:27:10 Nachmittag »
Hallo,

Vielleicht war die Frage zu generell. Ich versuche es mal andersrum. Diese zwei Typen von Periplanen sind recht verbreitet:

1. Periplan 8x Brille, mit Huelse groesstenteils aus Metall und kegelfoermig zur Frontlinse zulaufend (Bild 1, links). Kennt jemand die Sehfeldzahl fuer diese Okulare? Link: http://cgi.ebay.co.uk/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&_rdc=1&_trksid=p4340.l2557&item=190647457635&nma=true&rt=nc&ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.co.uk%3A80%2Fsch%2Fi.html%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm570.l2736%26_nkw%3D190647457635%26_fvi%3D1&si=gmndocDGnOPTZetaWQqp3wFrpTY%253D&orig_cvip=true&rt=nc

2. Periplan 10x Brille, Einsteckhuellse aus Metall und Rest aus schwarzem Plastik (Bild 1, rechts). Weiss da jemand die Sehfeldzahl? Link: http://cgi.ebay.co.uk/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&_rdc=1&_trksid=p4340.l2557&item=160725021515&nma=true&rt=nc&ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.co.uk%3A80%2Fsch%2Fi.html%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm570.l2736%26_nkw%3D160725021515%26_fvi%3D1&si=gmndocDGnOPTZetaWQqp3wFrpTY%253D&orig_cvip=true&rt=nc

3. Bedeutet der Zusatz GF bei diesen Okularen etwas? Ist das nur ein Hinweis auf ein grosses Sehfeld (wie WF = wide field) - vermutlich also ein 18er; oder bedeutet GF einen grossen Bildwinkel (> 40 Grad) so wie bei den Zeiss Kpl-W Okularen fuer Grossfeld??

Vielen Dank!

Bild 1


Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #2 am: März 11, 2012, 15:59:10 Nachmittag »
Hallo Jon,

Nr 1 Deiner Abbildung ist ein GW 8x Brille älterer Bauart, das dürfte ein 24er Sehfeld haben. Die GW 8x Brille gibt's auch in einer neueren Ausführung.
Wenn nichts draufsteht haben die neueren, moderneren GW 8x Brille auch 24er Sehfelder, es gibt auch ein modernes GW 8x Brille mit 28er Sehfeld, das steht aber dann drauf, also GW 8x28 Brille

Nr 2 Deiner Abbildung ist wahrscheinlich ein standardmässiges Periplan GF 10x Brille in neuerer Ausführung. Es steht keine Sehfeldzahl drauf, ist also höchstwahrscheinlich eins mit Sehfeldzahl 18. Höhere Sehfelder als das standardmässige 18er Sehfeld beim 10er GF hat Leitz soweit ich weiss immer eingraviert. Es gibt auch GF 10x20 und GF 12.5x20.

GF steht bei Leitz für Grossfeld, d.h. grössere Felder als mit einfachen Okularen (wie z.B. dem Huygen'schen Typ) zu überblicken. Huygens'sche Systeme haben bei 10x meist nur ein 14er Sehfeld....
Die GF haben aber den normalen kleinen Okulardurchmesser.

GW steht bei Leitz für Grossfeld mit weitem Tubus, z.B. für das Leitz Orthoplan. Mit diesen Okularen (30 mm D) hat Leitz  Sehfeldzahlen bis 28 verwirklicht.

Herzliche Grüsse
Holger



JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #3 am: März 11, 2012, 16:29:57 Nachmittag »
Hallo Holger,

Danke fuer die Auskuenfte.

Du schreibst "Nr 1 Deiner Abbildung ist ein GW 8x Brille älterer Bauart, das dürfte ein 24er Sehfeld haben", allerdings haben diese 8x einen 23,2 mm Steckdurchmesser - bedeutet das nicht, das es keine GW sein koennen?

"Höhere Sehfelder als das standardmässige 18er Sehfeld beim 10er GF hat Leitz soweit ich weiss immer eingraviert. Es gibt auch GF 10x20 und GF 12.5x20."

Stimmt denn die Aussage, das die 170mm-Zeit Periplane sind daran zu erkennen sein, dass nur die Vergroesserung aufgedruckt ist, nicht aber die Sehfeldzahl? Wenn es also ein Periplan fuer 170mm Leitz mit 20er Sehfeld gaebe, wuerde man es nicht am Aufdruck erkennen koennen?

Mit freundlichen Gruessen,

Jon


Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #4 am: März 11, 2012, 17:24:35 Nachmittag »
Hallo Jon,

OK, das 8x in Deiner 1. Abb. ist auch ein schmales? Das war nicht so klar zu sehen. Dann ist es ein Periplan GF 8x mit einer wahrscheinlichen Sehfeldzahl von 10.

Es stimmt, dass Leitz in der späteren 160 mm Zeit dazu überging, mehr Informationen in die Okulare zu gravieren, ob das aber in der Tat genau mit dem 170/160 Übergang koinzidiert, wage ich nicht zu sagen.

Hast Du das kurze Leitz-Info zur 170/160 mm Problematik?
Da steht eigentlich alles drin was Du wissen musst bzgl. Kompatibilität der Okulare, Objektive und Stative mit 170 bzw. 160 mm (Seiten 3-5 des PDF):
http://www.science-info.net/docs/leitz/Leitz-160mm-Memo.pdf

HTH
Holger


JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #5 am: März 11, 2012, 17:54:15 Nachmittag »
Hallo Holger,

Vielen Dank fuer die Infos.

Du meinst sicher eine wahrscheinliche Sehfeldzahl von "20"? Die Abbildung basiert auf den Photos in diesem Ebay-Link: http://cgi.ebay.co.uk/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&_rdc=1&_trksid=p4340.l2557&item=190647457635&nma=true&rt=nc&ru=http%3A%2F%2Fwww.ebay.co.uk%3A80%2Fsch%2Fi.html%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm570.l2736%26_nkw%3D190647457635%26_fvi%3D1si=gmndocDGnOPTZetaWQqp3wFrpTY%253D&orig_cvip=true&rt=nc Die einzigen Kennzeichnungen sind Leitz Wetzlar Periplan 8x /oo/  Vom selben (aeusseren) Bautyp gibt es auch 10x /oo/.

Die beruehmte Leitz-Memo 170/160 kenne ich; darauf basieren meine Ueberlegungen. Ich versuche herauszufinden, ob man die 170mm und 160mm Periplane eindeutig unterscheiden kann. Denn ich suche nach 170mm Brillen-Periplanen mit vernuenftig grossem Sehfeld (am besten 20er, zumindest aber 18er). Wenn der Umstieg (mehr Informationen in die Okulare zu gravieren) nicht genau mit dem 170/160 Übergang koinzidiert, macht das die Suche wohl unmoeglich?

Der Hintergrund ist folgender:
Ich habe 160mm-NPL Fluotar Objektive, aber musste aus mechanischen Gruenden in mein Mikroskop 3 mm Unterlegscheiben in den Strahlengang bringen. Jetzt sind keine der Objektive mehr parfokal (nicht einmal 25x zu 40x), auch die CDM duerfte sich bei 3mm bemerkbar machen. Statt nun am Bino-Tubus 3mm abzusaegen wollte ich lieber 170mm Periplane finden und 5mm Zwischenringe einsetzen (8-3=5).

Beste Gruesse,

Jon

JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #6 am: März 12, 2012, 00:32:46 Vormittag »
Hallo Holger,

Ich habe mal ein paar alte Leitz Boschueren durchgesehen. Folgendes habe ich gefunden:

Bestaetigung, dass Leitz bei den 160mm Okularen die Sehfeldzahl angibt, bei 170mm aber nicht ("conventional"):

Bild 2: Aus "Dialux20 Instructions"


Unglaubliche Vielfalt gleichzeitig angebotener Okulare: Preisliste von 1965, nur 10x

Bild 3:



Selbst in den Manuals von SM-LUX und Orthoplan sind die Brillentraegerokulare (high eye point) immer nur mit Sehfeldzahl 15 zu haben; GF bedeutet beim 10x Periplan immer Sehfeld 18, ohne GF 14-15.

Daraus schliesse ich, dass die Periplan 10x /oo/ (Bild 1) ein 15er Sehfeld haben. Wenn 18er Brille existierten, dann wuerden sie wahrscheinlich den Zusatz GF tragen, denn der Zusatz GF fuer 18er sehfeldzahl wurde auch in der 160mm Zeit noch verwendet ("Periplan GF 10x/18").

Was denkst Du?

Bild 4: Aus "SM-LUX Operating instructions"


Bild 5: Aus "Instructions & Prices Ortholux & Accessoires"


Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #7 am: März 12, 2012, 00:39:59 Vormittag »
Hallo Jon,

in Anbetracht dieser Information hat das von Dir abgebildete 8x Brille vermutlich in der Tat nur ein 15er Sehfeld....

Hast Du einen Tubus für 23,2 mm? Dann könnten die 170er GF 12.5x 20 interessant für Dich sein - das wahrnehmbare Feld ist grossartig - ähnlich wie beim Orthoplan, allerdings etwas lichtschwächer als die GW 10x 26 Brille.

Gruss
Holger

JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #8 am: März 12, 2012, 01:17:42 Vormittag »
Hallo Holger,

Leider sind die Okulare 8x (Bild 1, links) in keinen Unterlagen die ich gefunden habe abgebildet. Ich habe noch Hoffnung, dass jemand im Forum diese Okulare hat und einen Blick hinein wirft :)

Ja, der Tubus ist 23,2 mm. Das GF 12.5x/20 hoert sich gut an; aber gibt es die fuer 170mm wirklich :) ? GF 12,5x/20 wuerde ja bedeuten es ist ein 160mm. Das Problem ist auch, dass ich auf jeden Fall beim Mikroskopieren die Brille aufbehalten moechte.

Mit Gruessen,

Jon

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13360
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #9 am: März 12, 2012, 08:12:10 Vormittag »
Hallo Jon,

in Anbetracht dieser Information hat das von Dir abgebildete 8x Brille vermutlich in der Tat nur ein 15er Sehfeld....

Hast Du einen Tubus für 23,2 mm? Dann könnten die 170er GF 12.5x 20 interessant für Dich sein - das wahrnehmbare Feld ist grossartig - ähnlich wie beim Orthoplan, allerdings etwas lichtschwächer als die GW 10x 26 Brille.

Gruss
Holger

...was ich nur unterstreichen kann! Diese Okulare ( Periplan 12,5x 20 ) erzeugen wirklich "Kino" am Mikroskop!

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #10 am: März 12, 2012, 10:33:03 Vormittag »
Hmmmm - ich weiss nicht, ob der Unterschied zwischen den Okularen aus der 170er und der 160er Zeit so gross ist, Jon.
Ich verwende beide Okulartypen und sehe keine Nachteile.

Wenn Du unsicher bist - hast Du keinen Leitz Nutzer in der Nähe, um das mal zu probieren?

Gruss
Holger


JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #11 am: März 12, 2012, 15:49:57 Nachmittag »
OK. Du verwendest beide Typen am gleichen Mikroskop? Nach der Lektuere der Mikrofibel haette ich gedacht, dass 8mm Unterschied in der Tubuslaenge die Kompensation von Fluotaren und PlApos ganz schoen durcheinander bringen. Vielleicht sind die Leitz-Optiken ja nicht so anfaellig dafuer.

Andere Leitz-Nutzer gibt es hier leider nicht in der Naehe. Ich werde wohl erst einmal einen Phototubusrohr besorgen und Vergleichsphotos machen. Mal sehen wie stark sich die 3mm Unterlegscheiben auf das Bild auswirken.

Besten Dank,

Jon

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #12 am: März 12, 2012, 16:15:28 Nachmittag »
Lies bitte auch noch mal das Leitz Memo durch, entscheidend für die Korrektur ist die Bildweite, nicht die Tubuslänge.
Es ist nämlich auch entscheidend, wo das Zwischenbild im Okular abgeholt wird.

Viel Erfolg & Gruss
Holger

JB

  • Member
  • Beiträge: 3051
Re: Gibt es 170mm Leitz Brillen-Periplanokulare mit 20er Sehfeld?
« Antwort #13 am: März 12, 2012, 18:23:34 Nachmittag »
Hallo Holger,

Meine Interpretation der Memo ist wie folgt. Verschiedene Kombinationen von Mikroskopen, Objektiven und Okularen (Okulare sind ganz rechts gezeichnet). Zwischenbild ist bei 152mm (alt) oder 150mm (neu). Theoretisch OK sind die Faelle 1, 2, 5 und 6.

Angenommen Du hast ein Dialux20 (160mm mech. Tubuslaenge) und 160er Objektive: dann kannst Du 160er Periplane nutzen (Fall 2) oder 170er Periplane, aber nur mit Zwischenringen 8 mm (Fall 6).

Wenn Du ein Dialux20 (160mm) mit 170er Objektiven hast : dann kannst Du 160er Periplane verwenden (Fall 5) oder 170er Periplane mit 10mm Zwischenringen (mit eingezeichnet).

Mit faellt kein Aufbau ein bei dem man einfach die Okulare austauschen kann ohne Zwischenringe zu nutzen (ohne dass man eine Abweichung von 8mm gekommt)?

Meine Idee war folgende: Ich habe ein Stativ mit 160mm mechanischer Tubuslaenge plus 3mm Zwischenringe (=163mm). Objektive sind fuer 160. Also nehme ich 170mm Periplane plus 5mm Zwischenringe (8-3=5; aehnlich Fall 6).

Beste Gruesse,

Jon

Schema der Kombinationen