Autor Thema: Zwischending = Nuclearia deliculata  (Gelesen 3198 mal)

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2011
Zwischending = Nuclearia deliculata
« am: März 20, 2012, 21:16:52 Nachmittag »
Liebe Wassertropfendurchforster,

aus dem Biebricher Schloßparkteich nahm ich eine WP und fand u. a. diese "Geschöpfe":





Sie waren ca. 40 - 95 µm lang und zeigten Filopodien und einen "Kranz".
Oberes Bild mit dem 25x Objektiv, unteres mit dem 40x.

Ich war im Zweifel ob es nun Amöben oder Sonnentierchen waren. Die ersteren die ich fand bewegten sich kaum oder garnicht, das einzelne "schwamm" sehr ruhig umher.

Im Wassertropfen wurde ich nicht fündig, auf der Seite von Michael Plewka entdeckte ich dann ein Foto mit Nuclearia deliculata. Ob es die waren? Ich befragte Ferry und er hat mir bestätigt daß dies sehr wahrscheinlich N.d. seien. Sie gehören weder zu den Amöben noch zu den Sonnentierchen, werden aber zu letzteren gestellt - man weiß noch zu wenig über sie. Er schrieb mir:

Der Beschreibung aus der Protozoenfauna (er hat den Band 2, es heißt: „Nackte Rhizopoda und Heliozoea" bearbeitet) lautet:

Mit der Schleimhülle anhaftende Bakterien. Durchmesser der kugeligen Form 22-50 µm. Länge der ausgedehnten Form bis 140 µm. Verzweigung der Pseudopodien beobachtet. Meistens mehr als 2 Kerne, bis 50. Kerndurchmesser ca. 7,5 um. Nukleolus mehr oder weniger glatt. Keine Cyste bekannt. Kann in verfaulende Spirogyra-Zellen eindringen, Bruchstücke von Phormidium-Fäden oder Vampyrella-Zellen einnehmen.

Liebe Grüße
Regi
« Letzte Änderung: August 14, 2012, 11:41:30 Vormittag von rekuwi »

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Zwischending
« Antwort #1 am: März 22, 2012, 09:02:24 Vormittag »
Liebe Regi,

ich bin auch mal auf ähnliche Wesen gestossen. Suche nach Pyseudospora hier im Forum, da findest Du 3 Diskussionsfäden. Wenn man sich den Baum des Lebens mit den Tieren am Ende vorstellt, so geht irgendwo ein Zweig ab, der sich schnell teilt, die beiden Zweige sind Pilze und nuclearide Amöben. Ich bin sicher, es gibt noch viel mehr Sorten als die 3 bekannten Nuclearia.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

treinisch

  • Member
  • Beiträge: 2924
Re: Zwischending
« Antwort #2 am: März 22, 2012, 09:50:18 Vormittag »
Hallo Regi,

schreib doch noch zwei Worte zum verwendeten Kontrastverfahren! Das wäre nett!

Ich habe auch schon Nuclearia gefunden, Nuclearia rubra,
ohne Phasenkontrast ist bei meinen allerdings nichts auszurichten. Ich finde sie irgendwie interessant, auch wenn ich nicht
sagen könnte, warum. Vielleicht wegen der verschiedenen Stadien?

Ich habe seit sechs Monaten zwei Kulturen von N. rubra. In einer mit Rädertierchen und Bauchhärlingen naschen sie sehr gern an diesen. Die Bauchhärlinge werden sogar noch lebend befallen. In der anderen
sind keine Mehrzeller, zumindest N. rubra scheint also auch auf Basmati-Diät glücklich zu sein. Algen wie bei Dir und bei
Eckhard gibt es in meinen Kulturen nicht.

Viele liebe Grüße

 Timm
« Letzte Änderung: März 22, 2012, 09:54:52 Vormittag von treinisch »
Gerne per Du!

Meine Vorstellung.

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2011
Re: Zwischending
« Antwort #3 am: März 22, 2012, 20:38:08 Nachmittag »
Lieber Eckhard, lieber Timm,

ich bin absoluter Laie und kann mich nur auf das von Ferry gesagte stützen. Möglicherweise gibt es mehr Nuclearia-Arten. Wer entdeckt und beschreibt sie? Das ist ein vermutlich ein schwieriges Sachgebiet - und Nachwuchs ist rar.

Meine N.d. die ich fand waren teils farblos, teils grün mit einem oder mehreren roten Flecken gefärbt. Heliozoische Formen konnte ich keine finden (habe auch nicht danach geguckt wegen Unkenntnis!).
Und in Kultur habe ich sie natürlich nicht, es sind Zufallsfunde. Hier noch eine die sich mit Blaualgen vollgestopft hat:



Objektiv 25x, DIK (um die Frage von Timm zu beantworten).

Ich hoffe nochmals welche zu finden um sie mit 100x DIK zu fotografieren, vielleicht gibt es da noch Erkenntnisse.

Liebe Grüße
Regi
« Letzte Änderung: März 23, 2012, 20:47:17 Nachmittag von rekuwi »

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Zwischending
« Antwort #4 am: März 22, 2012, 22:58:49 Nachmittag »
Liebe Regi,

Das ist die heliozoische Form auf Deinem letzten Bild. Schau mal zwischen 21:30 und 23:30 die Axiopoden ähnelnde Fäden. Dies ist eine Kugel, von einer Schleimhülle umgeben, an der Bakterien "angedockt" sind. Dazwischen ragen die Plasmafäden heraus. Dein DIK "schneidet" mitten durch.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2011
Re: Zwischending
« Antwort #5 am: März 23, 2012, 20:50:35 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

danke für die Aufklärung. Wieder mal was gelernt! ;)

Ich war heute nochmal im Schloßpark am Teich und habe eine neue WP geholt. Die erste zeigte schon heftigen Befall von Spirillen und andere Degenerationen. (Habe aber noch Amöben gefunden und fotografiert).

Liebe Grüße
Regi