Autor Thema: Photoshop für Dummies 6: "Kantenanhebung / Schärfen"  (Gelesen 4789 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13213
Photoshop für Dummies 6: "Kantenanhebung / Schärfen"
« am: März 26, 2012, 23:36:14 Nachmittag »
Hallo,

ich möchte Euch gerne ein Verfahren vorstellen, das ich auf dem Mikrofotografie-Workshop in Hagen kennengelernt habe und dessen Ergebnis mir so gut gefällt, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte.  Das vorgestellte Verfahren führt zu einer stärkeren Kontrastierung von "Kanten" und damit einserseits zu einer "Schärfung", andererseits verstärkt es für mein Gefühl deutlich die Plastizität bei DIK-Bildern, die ich gerade an Michael Plewkas Bildern immer so bewundere. Dazu bedarf es keiner aktuellen teuren Software, selbst ein uraltes Photoshop Elements 2.0 (mittlerweile sind wir bei 10.0!), bei Ebay manchmal für 1 bis 5 EUR erhältlich, verfügt über die hierzu notwendigen Funktionen.*

Zunächst wird das zu bearbeitende Bild in PS / PS Elements aufgerufen, anschließend erzeugt man eine zweite Ebene mit dem identischen Motiv mittels des Befehls "Ebene > Ebene duplizieren".



Sodann bearbeitet man diese neue Ebene mit dem Befehl: "Filter > Sonstige Filter > Hochpass", wobei die Wahl des "Radius" bestimmt, wie ausgeprägt im Endergebnis der angestrebte Effekt ist. Da muss man dann einfach verschiedene Einstellungen ausprobieren.



Anschließend geht man in das Fenster, in welchem die einzelnen Ebenen dargestellt werden. Bei PS Elements 2.0 ruft man dieses Fenster über "Fenster > Ebenen" auf.



Dort findet sich eine Auswahl von verschiedenen Befehlen in einem weißen Auswahlfenster, man wählt den Befehl "Ineinanderkopieren".



Damit werden die beiden Ebenen gewissermaßen miteinander verschmolzen.

Abschließend werden mit dem Befehl "Ebenen > Auf Hintegrundebene reduzieren" beide Ebenen endgültig vereinigt und das fertige Bild kann weiter bearbeitet oder abgespeichert werden.

Hier das Ergebnis:



*Generell möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass Programme zur Bildbearbeitung nicht teuer sein müssen. Photoshop stellt ja den "Industriestandard" da. Sicherich gibt es auch reichlich Freeware, aber ich bevorzuge aus verschiedenen Gründen Photoshop. Schon deslab weil sich mit Abstand die meisten Tipps darauf beziehen und Photoshop einfachen den größten Funktionsumfang hat. Die für kaum mehr als die Portokosten bei Ebay erhältliche Uralt-Version "Photoshop Elements 2.0" verfügt tatsächlich bereits über alle Funktionen, die der Mikroskopiker benötigt. Lediglich eine Bearbeitung im Lab-Modus ist (auch bei neueren Elements-Versionen) nicht möglich und Camera-RAW-Plugins gibt es dafür natürlich auch nicht mehr. Wer mit RAW-arbeiten will, kann dazu aber auch vor dem Import in Photoshop die zumeist von den Kameraherstellern mitgelieferten Programme bzw. RAW-Converter verwenden.

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: März 27, 2012, 08:40:45 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

treinisch

  • Member
  • Beiträge: 2793
Re: Photoshop-Trick: "Kantenanhebung / Schärfen"
« Antwort #1 am: März 27, 2012, 05:27:07 Vormittag »
Hallo Peter,

sehr spannende Methode! Danke fürs zeigen!
Freue mich schon darauf das heute Abend mal auszuprobieren!

Viele Grüße

 Timm
Gerne per Du!

Meine Vorstellung.

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1815
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Photoshop-Trick: "Kantenanhebung / Schärfen"
« Antwort #2 am: März 27, 2012, 08:11:31 Vormittag »
Lieber Peter,

Du kannst gerne erwähnen, dass dieses Verfahren von mir stammt!  ;)

Als "Urheber" hat man es zumindest auch mal verdient, genannt zu werden!  :)

Herzliche Grüße
Frank
« Letzte Änderung: März 27, 2012, 09:49:54 Vormittag von Frank Fox »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13213
Re: Photoshop-Trick: "Kantenanhebung / Schärfen"
« Antwort #3 am: März 27, 2012, 08:14:54 Vormittag »
Lieber Frank,

ich bin ganz ehrlich: Aufgrund der Kompaktheit und der Fülle der Tipps und Informationen weiß ich tatsächlich nicht mehr so genau, welche Information exakt von wem stammte.
Gerne nenne ich Dich aber hiermit nochmal ausdrücklich als "Urheber".

Herzliche Grüße
Peter

Üüüüüübrigens  ;): Meine bescheidenen Kenntnisse und "Neu-Erkenntnisse" bei der Bearbeitung von Mikrofotos mit PS habe ich für Leute, die noch weniger Ahnung davon haben als ich, schon häufiger unter "Photoshop für Dummies" (einfach mal hier im Forum nach "Dummies" suchen) vorgestellt.
Vielleicht haben ja unsere PS-Profis, die noch ganz andere Tricks auf Lager haben,  Lust, hin und wieder auch einmal solche kleinen Schritte vorzustellen. (Ich weiß immer noch nicht, was eine Maske ist, wozu sie dient und was man damit machen kann. :'( ) Auch könnte ich mir Erkärungen zur Verwendung der Gradationskurve und den Grundlagen der Interpretation von Histogrammen vorstellen. Jetzt denkt Euch hier bitte noch einen Smiley mit einem winkenden Zaunpfahl... ;D
« Letzte Änderung: März 27, 2012, 13:32:16 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4369
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Photoshop für Dummies 6: "Kantenanhebung / Schärfen"
« Antwort #4 am: März 27, 2012, 18:41:14 Nachmittag »
Liebe Bildbearbeitungsfans

Noch ein kleiner Tipp zur Verfeinerung, mit der "Deckkraft" kann man die Wirkung fein einstellen. So zwischen 70 und 85% ist die Wirkung nicht so uebertrieben und wirkt viel harmonischer. Man ueberzeichnet die Einstellungen um sie dann mit der Deckkraft auf den optimalen Wert zurueck zu regelm.

Der Trick ist bei 50% zu beginnen und dann langsam bis zum gewuenschten Ergebnis hochregeln. Von 100% weg funktioniert unsere Wahrnehmung nicht ...

:-)

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...