Autor Thema: Umbilicaria cylindrica *  (Gelesen 2487 mal)

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Umbilicaria cylindrica *
« am: April 18, 2012, 20:41:11 Nachmittag »
Hallo,

Umbilicaria cylindrica findet man auf Silikatgestein in hellen montanen bis alpinen Lagen. Thallus ca. 4 cm, derb, Oberseite grau mit bräunlichen Flecken, ohne Isidien. Borstenartige, schwarze Cilien am Lobenrand. Zentaler Nabel. Unterseite blass, bräunlich, glatt, kaum Rhizinen. Apothecien häufig, 2 - 4 mm Durchmesser, schwarze Scheibe, gerillt. Sporen einfach, 9 - 15 x 3 - 9 µm. Chemie: C-, K+ gelb, dann rot, KC -, P+- gelb (norstictic acids)

 - Fundortfoto



- Habitus. Charakteristisch sind die Cilien an Lobenrand sowie die zahlreichen Apothecien.



- Nahansicht der Apothecien mit schwarzer, gerillter Scheibe.



- Querschnitt Lobe und Apothecium. Lobe beidseitig berindet, Apothecium mit Lagerrand und einem sterilen Kern in der Mitte. Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Acidfuchsin.



- Querschnitt Apothecium. Charakteristisch ist der sterile Kern Kern in der Mitte. Färbung mit Lactophenol-Methylblau-Acidfuchsin.
Die Präparate mit Lactophenol umrande ich jetzt immer mit Schellack. So erhält auf einfache Weise ein gut haltbares Dauerpräparat.



- Ascus mit Sporen. Ascus 8 sporig, amyloid. Sporen einfach, farblos, 9-15 x 3-9 µm. Färbung mit Lugol.





« Letzte Änderung: Dezember 05, 2013, 13:32:52 Nachmittag von Florian Stellmacher »

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2106
Re: Umbilicaria cylindrica
« Antwort #1 am: April 18, 2012, 20:47:19 Nachmittag »
Hallo Ralf,

du zeigst uns  mit dieser Flechte wiederum eine sehr schöne und umfassende  Dokumentation!

Freundliche Grüsse

Arnold Büschlen