Autor Thema: Pollen der Hasel Corylus avellana *  (Gelesen 6428 mal)

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Pollen der Hasel Corylus avellana *
« am: Mai 17, 2012, 20:20:59 Nachmittag »
Hallo,

zur Vorbereitung auf den Mikroabend des NWV Wuppertal zum Thema Pollen am 21.5. (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=11719.0) habe ich die Pollenkörner der Hasel präpariert. In Anlehnung an die Beschreibung von André (http://www.lenaturaliste.net/forum/viewtopic.php?f=183&t=1192) habe ich die Polenkörner in mit Fuchsin gefärbter Glyceringelatine präpariert. Anders als André habe ich die Glyceringelantine nicht bei Brunel gekauft, sondern nach folgendem Rezept selbst hergestellt:

5 g Blattgelatine (Belbake der Gelita AG)
17,5 ml Wasser
15 ml Glycerin
0,15 g Thymol
1 Spatelspitze DABCO (1,4-Diazabicyclo[2.2.2]octan zur pH-Wert Stabilisierung)
2 Tropfen Karbol-Fuchsin nach Ziel-Neesen

Die genaue Vorgehensweise kann im Streble Krauter nachgelesen werden.

Edit: Gemeint ist natürlich Kremer: Das große Kosmos Buch der Mikroskopie, Seite 266, Glyceringelatine nach Kisser.


Hier das Ergebnis, Ölimmersion, Stack aus 4 Bildern




Ander Bilder zum Thema finden sich hier https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=11762.0 und hier http://www.lenaturaliste.net/forum/viewtopic.php?f=150&t=717





« Letzte Änderung: Dezember 05, 2013, 10:56:15 Vormittag von Florian Stellmacher »

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14945
  • ∞ λ ¼
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #1 am: Mai 17, 2012, 20:29:23 Nachmittag »
Lieber Ralf,

einfach super - manchmal ist es schon von Vorteil, wenn man gewisse chemische Kenntnisse hat!  ;)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6246
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #2 am: Mai 18, 2012, 07:04:32 Vormittag »
Lieber Ralf,

so klar gezeichnet habe ich die Hasel-Pollen lichtmikroskopisch noch nicht gesehen. Vielen Dank für die tolle Aufnahme und die Hinweise zur Präparation.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 482
  • Jochen Mooßen
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #3 am: Mai 18, 2012, 07:14:30 Vormittag »
Hallo Ralf,
ich bin begeistert von deiner Präparation und Aufnahme.
Eine tolle Arbeit.
Hoffendlich sehen wir dich auch mal wieder mit einem Vortrag
in der NWV-Hagen.
Gruß
Jochen
Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4817
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #4 am: Mai 18, 2012, 15:03:53 Nachmittag »
Hallo Ralf

Super, auf die Idee Pollen zu faerben bin ich von selbst noch nicht gekommen, danke fuer das Aufzeigen einer Moeglichkeit und die Beschreibung ...

Liebe Gruesse aus Bulgarien :-)

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #5 am: Mai 18, 2012, 16:11:15 Nachmittag »
Hallo

und vielen Dank für die lobenden Worte.

@Klaus
einfach super - manchmal ist es schon von Vorteil, wenn man gewisse chemische Kenntnisse hat!  ;)

Die Chemie war eben vor etwa 40 Jahren mal mein Hobby.........

@Gerhard: Schön, dass ich dir eine für dich neue Färbemethode zeigen konnte, aber ich möchte noch erwähnen, dass die Pollenfärbung mit Fuchsin keineswegs neu ist, wie man in älteren Mikrokosmos Artikeln nachlesen kann. Neu ist nur meine Modifikation der Rezeptur für Glyceringelatine.



Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4817
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #6 am: Mai 18, 2012, 16:23:55 Nachmittag »
Hallo Ralph

Ich habe auch neu für mich gemeint, ich habe meine immer nur ungefärbt angesehen und auch die von anderen gezeigten waren ungefärbt ==> also mir ist ein Licht aufgegangen! Daran gedacht habe ich auch schon aber die Gedanken wieder hinten angestellt ...

:-)

Gerhard

PS: ich bin mir sicher in meinen Büchern darüber viel zu finden, Du hast jetzt den Anstoss gegeben mir das anzusehen und dafür war das Danke gemeint :-))
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Walter Engler

  • Member
  • Beiträge: 27
  • gerne per Du
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana
« Antwort #7 am: Mai 18, 2012, 18:53:42 Nachmittag »
Hallo Ralf

einfach super deine Aufnahmen der Haselpollen. So schön habe ich diese noch nie gesehen. Ich bin begeistert  :).
Vielen Dank auch für deine Färbungs-/Einschliessungs-Methode. Ich wollte schon die Details bei Kollegen in älteren Ausgaben von Streble/Krauter erfragen ...
Danke auch für die prompte Korrektur - so ist es einfacher für mich.

Herzlichen Gruss

Walter
« Letzte Änderung: Mai 18, 2012, 18:58:38 Nachmittag von Walter Engler »

Rolands12

  • Member
  • Beiträge: 23
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana *
« Antwort #8 am: Oktober 03, 2017, 15:54:14 Nachmittag »
Hallo,
da Anfänger, wie bitte färbt man nun genau Pollen mit Fuchsin?

Gruss Roland

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana *
« Antwort #9 am: Oktober 04, 2017, 09:28:06 Vormittag »
Hallo,
da Anfänger, wie bitte färbt man nun genau Pollen mit Fuchsin?

Gruss Roland

Hallo Roland,

du musst, so wie oben beschrieben, zunächst so eine mit Fuchsin gefärbte Glyceringelatine herstellen. Diese nimmst du dann als Einschlussmittel für die Pollen. Der Farbstoff färbt dann die Pollen und wegen der geringen Schichtdicke im Präparat sieht man die Rotfärbung der Gelatine im Hintergrund nur ganz schwach und erhält so einen guten Kontrast.


Rolands12

  • Member
  • Beiträge: 23
Re: Pollen der Hasel Corylus avellana *
« Antwort #10 am: Oktober 06, 2017, 19:59:55 Nachmittag »
Danke