Autor Thema: Ein schöner Blattfußkrebs  (Gelesen 3458 mal)

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Ein schöner Blattfußkrebs
« am: Juni 04, 2012, 00:35:42 Vormittag »
Hallo,

noch ein Blattfußkrebs:


Im ganzen.


Portrait (gestackt)


Der Blattfuß (DIC geht auch ohne Wollastons)


Und für diejenigen, die nun wieder alle Farben gleichzeitig sehen. ;D

Und hier noch ein Rätsel:

Ergab sich durch den Stackvorgang. ??? Vielleicht ein Panzer.

Viele Grüße
Bernd

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 584
  • Hallo.
Re: Ein schöner Blattfußkrebs
« Antwort #1 am: Juni 04, 2012, 15:14:18 Nachmittag »
Hallo, Bernd.

Sehr schöne Aufnahmen!

Wenn ich so die "lange Nase" (Rostrum) des Krebses betrachte und die Form des Postabdomens besrücksichtige, kommt m. E. hier die Gattung Pleuroxus infrage, eventuell die Art P. uncinatus. Ich kann mich leider nur auf die Abbildungen im HERBST "Blattfußkrebse" beziehen. Und die sind nicht immer genau.

Bei allen Vorteilen im kontrastreichen Darstellen von Strukturen scheint mir der Nachteil bei DIC zu sein, daß die originalen Farben des Objekts irgendwie auf der Strecke bleiben. Aber wahrscheinlich kann man nicht alles haben. Zeige uns bitte weiter Deine tollen Aufnahmen.

Gruß aus dem Hintertaunus

Holger

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Ein schöner Blattfußkrebs
« Antwort #2 am: Juni 04, 2012, 16:50:23 Nachmittag »
Hallo Holger,

ich muß dich leider enttäuschen, diese Aufnahmen vom Blattfußkrebs sind nicht mit DIC gemacht, sondern mit schiefer Beleuchtung kombiniert mit etwas Polarisation. Und wenn wirklich ein Kontrastverfahren für alles bestens geeignet wäre, dann bräuchte man die anderen doch gar nicht mehr.
Außer einer alten Streble-Krauter-Ausgabe habe ich leider keine weitere Bestimmungsliteratur. Mit eigenen Bestimmungsversuchen lag ich oft daneben und wurde immer wieder von verschiedenen Seiten eines besseren belehrt. Man kann halt nicht alles können. Wenn du weiterhin mit einer Bestimmungshilfe zur Seite stehst, ggf. noch mit Hintergrundinformationen, wie es zu dieser Bestimmung gekommen ist, soll es an weiteren Aufnahmen nicht scheitern. Nochmals vielen Dank für das nette Kompliment.

Viele Grüße
Bernd

Joost van de Sande

  • Member
  • Beiträge: 153
Re: Ein schöner Blattfußkrebs
« Antwort #3 am: Juni 04, 2012, 18:29:30 Nachmittag »
Hallo Bernd,

Das sind tatsächlich schöne Aufnahmen und das, für Bestimmung so wichtige, Postabdomen ist deutlich in Bildern dargestelt.
Flößner: Postanaler Dosalrand des Postabdomens etwa so lang wie Analfurche: Pleuroxus aduncus.

Dank für die Bilder.

Herzliche Grüße,

Joost
« Letzte Änderung: Juni 04, 2012, 23:35:35 Nachmittag von Joost van de Sande »

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 584
  • Hallo.
Re: Ein schöner Blattfußkrebs
« Antwort #4 am: Juni 05, 2012, 11:02:11 Vormittag »
Hallo, Joost.

Ich hatte gehofft, daß Du Dich melden würdest. Vielen Dank für die Korrektur.

Gruß aus dem Hintertaunus

Holger

Joost van de Sande

  • Member
  • Beiträge: 153
Re: Ein schöner Blattfußkrebs
« Antwort #5 am: Juni 06, 2012, 01:28:59 Vormittag »
Hallo Bernd und Holger,

Ein Problem mit die Bestimmung von Wasserflöhe ist daß die Bestimmungsliteratur meist ausgeht von erwachsene Weibchen. Dieses Weibchen ist deutlich noch nicht erwachsen weil es keine Eier gibt. Ein erwachsenes Weibchen hat ein mehr runder Körper, sehe Herbst. Die Zeichnunge in das Buch von Herbst sind sehr gut aber Bestimmung geht nicht leicht mit dieses Buch. Mit das Buch von Flößner: Die Haplopoda und Cladocera Mitteleuropas, geht die Bestimmung viel leichter. Aber du hast Recht Bernd man kann nicht von allem Organismus Literatur haben.
Das ist so schön in dieses Forum, man ergänzt einander und stimuliert einander.

Gruß aus Noordbrabant

Joost
« Letzte Änderung: Juni 06, 2012, 10:27:19 Vormittag von Joost van de Sande »