Autor Thema: Unter erschwerten Bedingungen  (Gelesen 3210 mal)

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Unter erschwerten Bedingungen
« am: Juni 04, 2012, 19:44:00 Nachmittag »
Werte Tümpler,

kennt ihr das auch? Man ist auf der Suche nach ein paar schönen Rädertieren und dann hat man es mit solchen Hindernissen zu tun:


Links zu sehen ein Rädertier, aber bedeckt von einem großen Insektenflügel. >:(


Hier aus der Nähe betrachtet.


Der Blick unter dem Teppich.


Hier an anderer Stelle


noch ein Rädertier


und zur Abwechslung auch mal ein Glockentierchen.


Es ist keine Säge und auch kein Drachen..


Ist mir am Deckglasrand begegnet. Was das wohl sein könnte?

Viele Grüße
Bernd


Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6246
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #1 am: Juni 04, 2012, 20:33:37 Nachmittag »
Lieber Bernd,

danke für die schönen Aufnahmen! An dem "Hindernis" hat sich ja einiges angesammelt.  :)

Ich glaube aber, dass es sich nicht um einen Flügel sondern um ein Hinterleibssegment handelt, wobei der mit Stacheln besetzte Rand zum hinteren Körperende weist. Zum letzten Bild hingegen habe ich auch keine Idee.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

bewie

  • Member
  • Beiträge: 465
    • BeWie's Mikrowelt
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #2 am: Juni 04, 2012, 21:05:16 Nachmittag »
Hallo Vornamensvetter,

ich bin begeistert! Man sollte sich in der Tat viel öfter mit dem Detritus, mit dem ganzen Abfall in den Tümpelwasserproben beschäftigen, denn darin findet man oft wunderschöne Motive, meist Teile aus Insektenleichen. Was sich mit dem Blick fürs Ästhetische dabei rausholen lässt, hast Du hier ja gaaaanz eindrucksvoll demonstriert.

Jörgs Interpretation scheint mir ebenfalls am plausibelsten, das erste Bild zeigt ja auch einen geschlossenen Ring, wie man es bei Segment erwarten würde, auch die Oberflächenstruktur spricht dafür. Am Deckglasrand bin ich aber ebenfalls ratlos - wie groß ist das Objekt denn in etwa? Scheint aber nichts Lebendiges zu sein.

Schöne Grüße
Bernd Wiedemann

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 583
  • Hallo.
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #3 am: Juni 04, 2012, 22:28:31 Nachmittag »
Hallo, Bernd.

Mal abgesehen davon, daß Du mal wieder Klassebilder eingestellt hast, möchte ich Deiner Deutung vom Insektenflügel widersprechen. Ich schließe mich den anderen an in der Deutung des Insektensegments.

Gruß aus dem Hintertaunus

Holger

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2641
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #4 am: Juni 04, 2012, 23:16:49 Nachmittag »
Hallo Bernd,

das fragliche Objekt erinnert mich sehr an das Segment einer Eintagsfliegen-Larve (Exuvie)

Viele Grüße

HerbertDietrich

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #5 am: Juni 05, 2012, 00:03:58 Vormittag »
Hallo Holger,

daß es sich um einen Insektenflügel handeln könnte, ist mir eben nur so im Eifer des Gefechtes eingefallen. Ich bitte um Nachsehen, nicht die richtige Bezeichnung gefunden zu haben.

In der Zwischenzeit habe ich noch etwas weitergetümpelt und bin auf diese Übergröße gestoßen:


Mehr habe ich von dem Kameraden leider nicht aufs Bild bekommen, so mußte ich eben in mehreren Teilaufnahmen stückeln.
Die Betrachtung im Detail ist auch mal ganz interessant:


Desweiteren hat sich der Freund sogar in Pose begeben, so daß ich in Ruhe mal einige Blenden durchschalten konnte:





Viele Grüße
Bernd

P.S.: Kein DIC, keine aufwändige Bildbearbeitung.

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 583
  • Hallo.
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #6 am: Juni 05, 2012, 09:37:47 Vormittag »
Hallo, Bernd.

Ob es sich bei dem abgebildeten Individuum um einen "Lieferanten" des Segments handelt, ist nicht sicher. Allerdings ist der "Kamerad", wenn ich mich beim Zählen der Beinpaare nicht vertan habe, ein Copepode (Ruderfußkrebs). Vom abgebildeten Habitus her tippe ich mal auf einen Angehörigen der Harpacticoida. Eine Abbildung eines Artbeispiels findest Du im STREBELE / KRAUTER (Canthocamptus).
 Wenn ich sage "tippen", dann ist ein Irrtum wirklich nicht ausgeschlossen!

Gruß aus dem Hintertaunus

Holger.

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Unter erschwerten Bedingungen
« Antwort #7 am: Juni 05, 2012, 10:41:37 Vormittag »
Hallo Holger,

das abgebildete Individuum ist sicherlich nicht der Lieferant des Segmentes im ersten Bild, zumal es noch lebendig war, aber ein gewisser Verdacht drängt sich schon auf. Danke für die Bestimmung, ich werde in der angegebenen Quelle nachschlagen. Sollte sich widererwarten herausstellen, daß die Bestimmung nochmals überdacht werden müßte, wäre das auch kein Weltuntergang.

Viele Grüße
Bernd