Autor Thema: hochgestapelte Pilze - hab doch glatt ein Bild vergessen... *  (Gelesen 7117 mal)

rheinweib

  • Gast
hochgestapelte Pilze - hab doch glatt ein Bild vergessen... *
« am: Oktober 06, 2012, 23:27:46 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich war heut in meinem "Revier" und bin fündig geworden und war ein bischen "lamellisiert"  :D
schwieriger zu fotografieren, als ich dachte.....

Viel Spass beim anschauen

Fragt mich aber bloß nicht, welcher Funghi das ist, meine Pilzfachkenntnisse
beschränken sich darauf, das ich weiss, wie man ein Glas Champignons aufmacht  ;D



Unterseite Röhrenpilz - bizarr - edit: kein Röhrenpilz, ein Stachelpilz


Oberseite Brovist, oder ein ähnlicher


unter den Hut geschaut


Hutrand


durch die kleinen Punkte sieht das Bild künstlich aus, aber die Lamellen sehen so aus


bei dem auch


Brovist? aufgeschnitten


Lamellen oder Raubtierzähne........?

Gruss
Heike




« Letzte Änderung: Oktober 31, 2013, 10:04:53 Vormittag von Florian Stellmacher »

Lothar Gutjahr

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #1 am: Oktober 07, 2012, 00:59:55 Vormittag »
Hallo Heike,

wow sage ich nur. Das erste Bild gefällt mir am besten, das erinnert so etwas an die Perspektive beim Ballonfahren. Nur daß es dort Bäume sind. Woher stammt diese "Stalaktitenstruktur" ?

Guts Nächtle

Lothar

rheinweib

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #2 am: Oktober 07, 2012, 01:08:16 Vormittag »
Hallo Lothar,
das ist die Unterseite von was auch immer für einem Pilz, auf alle Fälle ein Röhrenpilz, der hat keine Lamellen.
Ich hab ihm am Boden gefunden, nicht an einem Baumstumpf oder so, gelb-orange und flach, ein bischen geformt wie so ein
Baumpilz.

Gruss
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2012, 01:09:56 Vormittag von rheinweib »

Herne

  • Member
  • Beiträge: 674
  • Freundschaftliches "du" bevorzugt!
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #3 am: Oktober 07, 2012, 01:46:25 Vormittag »
Hallo Heike,
sieh´mal unter "Semmelstoppelpilz" nach, der könnte der mit den Stalaktiten sein.

m.f.G.
Herbert
Die animalcula infusoria sind Blasen mit Neigungen.
G. Chr. Lichtenberg

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #4 am: Oktober 07, 2012, 07:30:44 Vormittag »
Hallo Heike!

Wie immer, sensationell!

Liebe Grüße
Franz
Liebe Grüße
Franz

Lothar Gutjahr

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #5 am: Oktober 07, 2012, 08:12:19 Vormittag »
Guten Morgen Heike,

Herbert hat da den entscheidenden Tip gegeben: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Semmelstoppelpilz_Sept_07.jpg Was ich beim googeln noch gelernt habe, die sollen als junge Pilze ausgezeichnet schmecken. ( Aber auch den Maden ) Also weder Lamellen noch Röhren, sondern Stachelpilz.

Ja das wäre eine Anregung, mal wieder in die Pilze zu gehen. Nur Waldboden, das müßte ich als REHA betrachten. Bin ja schon froh wieder auf flachen Boden einigermaßen zu laufen.

Einen schönen Sonntag

Lothar

Mila

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #6 am: Oktober 07, 2012, 08:39:31 Vormittag »
Liebe Heike,

Pilze faszinieren mich immer wieder (vor allem die gemeine Giftigkeit 8)), ich muss auch dringend mal wieder in mein Revier.
Tolle Fotos, so habe ich die Röhren und Lamellen noch nie gesehen (wie auch?),

Herzliche Grüße aus B. am R.
Mila

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4732
    • Naturfoto-Zimmert
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #7 am: Oktober 07, 2012, 09:04:20 Vormittag »
Hallo Heike

Du zeigst da absolut neue Einblicke, ich habe noch keine vergleichbare Staks von Pilzen zu sehen bekommen geschweige mich selbst einmal diesen Objekten auf diese Weise genähert. Absolut spitze, Gratulation ...

Wo nimmst Du blos die Zeit her, das ist ja unglaublich was Du so an Material produzierst?!?

Liebe Grüße aus dem verregneten Erlangen

Gerhard

PS: ein gefährlicher Tag für Frank :-)
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4274
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #8 am: Oktober 07, 2012, 10:30:32 Vormittag »
Hallo Heike,

die Punkte im 5. Bild sind Sporen! Ein Anblick, der jeden Pilzler in Begeisterung versetzt.
Was die Qualität Deiner Bilder angeht, wie immer ; Chapeau!
Schönen Gruß von Horst-Dieter, eventuell bist Du ja nächstes Jahr auf dem Meissner mit dabei, immerhin sind wir lernfähig und schauen uns gern was ab :-)
Gruß
Wolfgang

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 868
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #9 am: Oktober 07, 2012, 12:45:36 Nachmittag »
Hallo Heike
Wunderbare Farben und Formen sauber gestackt!
Eine Freude, die Bilder zu betrachten.

Gut Stack

Kurt
.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
http://www.focus-stacking.com

rheinweib

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze
« Antwort #10 am: Oktober 07, 2012, 13:00:33 Nachmittag »
Freut mich, wenns Euch gefällt.


Hallo Heike,
sieh´mal unter "Semmelstoppelpilz" nach, der könnte der mit den Stalaktiten sein.

Danke Herbert, Semmelstoppelpilz kommt der Sache schon sehr nahe, das könnte er sein.
Ich hatte mich auch sehr gewundert, weil, Röhren stelle ich mir dann doch anders vor. Das
ist der Beweis, das ich total Ahnung von Pilzen hab  ;D, dachte, es gäb nur die beiden Typen,
Lamellen und Röhrenpilze, wieder was gelernt.


Wo nimmst Du blos die Zeit her, das ist ja unglaublich was Du so an Material produzierst?!?

Naja, fotografiert ist das ganze relativ schnell, und stapeln, das macht der PC alleine.
Weil ich meine andere Kamera dafür genommen hab, die ohne Putzstreifen auf dem Sensor und Heerscharen
von Hotpixeln, hatte ich auch nicht allzuviel Arbeit mit der EBV.

Gruss
Heike

achja, Wolfgang: hast Du Deine Hotspot-Quelle gefunden?
 
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2012, 13:17:25 Nachmittag von rheinweib »

rheinweib

  • Gast
Re: hochgestapelte Pilze - hab doch glatt einen vergessen...
« Antwort #11 am: Oktober 07, 2012, 16:19:18 Nachmittag »
hier ist das vergessene Foto, war mir irgendwie "dadurch gegangen"



irgendwie fleischig....


Gruss
Heike

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4274
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: hochgestapelte Pilze - hab doch glatt ein Bild vergessen...
« Antwort #12 am: Oktober 07, 2012, 20:39:23 Nachmittag »
Hallo Heike,

es soll keiner sagen, ich wäre beratungsresistent!

"Nein, das stimmt NICHT!
Die Punkte sind die Sporenträger. Auf jedem dieser Sporenträger befinden sich vier Sporen. Darum heissen diese Pilze auch Ständerpilze. Jede Spore sitzt auf einem „Ständer“. Immer vier haploide Sporen bilden einen Ständer, den man an der Lamelle als Punkte sehen kann.
Die Sporen kann man ohne starke Vergrösserung NICHT sehen, sie sind nur einige wenige µ gross."

Soweit der Kommentar eines bekannten Herrn; und wo er recht hat hat er recht.

Gruß
Wolfgang

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1645
Braune Punkte sind Sporen
« Antwort #13 am: Oktober 08, 2012, 10:20:50 Vormittag »
Hallo Heike,

die braunen Punkte sind Sporen!

Das kann man auch am Stiel sehen. Die ausgefallenen Sporen bleiben am Stiel hängen und verbleiben dort als braune Punkte.
Wenn du die Sporen höher vergrößert mikroskopierst, wirst du auch deutlich ihre Form sehen können.

Die Bilder sind wieder mal "richtig schön".

Freundliche Grüße
Peter Reil
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30