Autor Thema: Botanik: Die Dornen Pelecyphora aselliformis (Cactaceae) *  (Gelesen 3449 mal)

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Botanik: Die Dornen Pelecyphora aselliformis (Cactaceae) *
« am: Oktober 09, 2012, 06:58:43 Vormittag »
Hallo!

Systematik:
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Pelecyphora
Art: Pelecyphora aselliformis

Pelecyphora aselliformis ist eine Pflanzenart in der Gattung Pelecyphora aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton aselliformis bedeutet ‚asselförmig‘. Die Dornen wie Die Mauerassel (Oniscus asellus)  :) , ist eine Assel aus der Familie der Mauerasseln (Oniscidae).

Pelecyphora aselliformis wächst mit kugelförmigen oder abgeflacht kugelförmigen Körpern, die Durchmesser von 2 bis 5 Zentimeter aufweisen. Ihre beilförmigen Warzen sind 2 bis 4 Millimeter hoch, 5 bis 9 Millimeter lang und 1 bis 2,5 Millimeter breit. Ihr äußerer Teil ist abgeflacht, der Umriss elliptisch. Die 40 bis 60 steifen, weißlichen Dornen sind auffällig kammförmig angeordnet und 0,7 bis 4 Millimeter lang. Die magentafarbenen Blüten erreichen Durchmesser von 1,3 bis 2,2 Zentimetern.
Pelecyphora aselliformis ist im mexikanischen Bundesstaat San Luis Potosí verbreitet. Sie besiedelt niedrige Hügel und flache Ebenen in Höhenlagen von über 1850 Metern und wächst auf nährstoffreichen, dunklen Böden und Kalkfelsen. Die Erstbeschreibung erfolgte 1843 durch Carl August Ehrenberg.
Pelecyphora aselliformis wird in Anhang I des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen geführt. In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird sie als „Least Concern (LC)“, d.h. als in der Natur nicht gefährdet, eingestuft.


Literatur:
1. Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 521.
2. Pelecyphora aselliformis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: Fitz Maurice, W.A. & Fitz Maurice, B., 2002. Abgerufen am 6. Oktober 2011

Foto 1. Pelecyphora aselliformis aus meiner Kollektion


Foto 2. Die Dornen Pelecyphora aselliformis

Die Dornen 4x1,5 mm.
Mikroskope Jenamed 2, GF-Planachromat 3,2x, Canon 600D, Beleuchtung mit zwei Jansjö und  Diffusoren.
Stapeln von 60 Bildern mit Picolay.
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2013, 09:50:03 Vormittag von Florian Stellmacher »
Herzliche Grüße

Anatoly

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Botanik: Die Dornen Pelecyphora aselliformis (Cactaceae)
« Antwort #1 am: Oktober 09, 2012, 11:02:44 Vormittag »
Hallo Anatoly,

ein wahrhaft ungewöhnlicher Kaktus. Bei Kaktus denkt man immer an Stacheln und nicht an Asseln!

Ich vermute der schöne Kaktus ist aus deiner eigenen Zucht?
Edit: sorry ich habe es gerade gelesen:
Zitat
aus meiner Kollektion

Zum wunderbaren Bild des "Stachels" habe ich eine Frage: wie hast du den Stachel so schön frei gestellt? Durch geschickte Präparation oder durch Photoshop?
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2012, 11:04:55 Vormittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: Botanik: Die Dornen Pelecyphora aselliformis (Cactaceae)
« Antwort #2 am: Oktober 09, 2012, 11:33:08 Vormittag »
Hallo!

Das Objekt ist sehr schön! Wenn schon mal mit picolay dieses tolle Ergebis erzielt wurde, dann wäre es ja nur ein ganz kleiner Schritt in Richtung 3D-Bild. Über so etwas würde ich mich noch sehr freuen!

Viele Grüße
Rainer
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

Anatol

  • Member
  • Beiträge: 350
Re: Botanik: Die Dornen Pelecyphora aselliformis (Cactaceae)
« Antwort #3 am: Oktober 09, 2012, 13:27:50 Nachmittag »
Vielen Dank Klaus, Rainer!

Dieser Kaktus 18 Jahren. ;)
Meine Kollektion (Die Sammlung) von Sukkulenten über 2.000 Taxon.
Ich wachse Sukkulenten 22 Jahre.
Ich einen Dorn für die schwarze Milchglas setzen. Es füllt den Hintergrund in Photoshop.
Herzliche Grüße

Anatoly