Autor Thema: Simulium ornatum Abdomen  (Gelesen 3827 mal)

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1347
Simulium ornatum Abdomen
« am: Dezember 01, 2012, 22:02:30 Nachmittag »
Liebe Mitmikroskopiker

Simulium ornatum, eine Kriebelmücke.

Frontalschnitt durch das Abdomen mit paarigen Eierstöcken, Mittel und Hinterdarm, Rectum, Malpighische Gefäße, Stich aus 9 Bildern, Färbung in Azan Geidies.




Die rötlichhellbraun gefärbte Muskulatur differenziert bei dieser sonst so farbenreichen Färbung leider nicht gut, ist sehr verschwommen. Hat einer da einen Tipp?


Schöne Grüße

Jürgen

Jan Dunst

  • Member
  • Beiträge: 104
Re: Simulium ornatum Abdomen
« Antwort #1 am: Dezember 01, 2012, 22:54:31 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

tolles Bild.

Was ich intressant finde, sind diese Einschnürungen zwischen Mittel-, Hinterdarm und Rectum Artefakte durch den Schnitt, oder gehören die so? Wenn dann ist es mir neu das die drei Bereiche solche Verjüngungen aufweisen. Wieder etwas gelernt.

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1703
    • De wereld onder de microscoop
Re: Simulium ornatum Abdomen
« Antwort #2 am: Dezember 02, 2012, 11:21:34 Vormittag »
Jürgen,

Wie immer gelingt sich deine Azan Färbung sehr gut. Gratuliere!
Sind in das Ovar auch Oocyten zu erkennen wie bei Wirbeltieren?

Ein Totalschnitt durch eine Maus wäre vielleicht mal was für dich!

Grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, AL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.