Autor Thema: Wundertüte Pillerseemoor  (Gelesen 7128 mal)

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Wundertüte Pillerseemoor
« Antwort #15 am: Dezember 05, 2012, 21:16:28 Nachmittag »
Lieber Peter,

dankeschön!!!  :)

Dass Dir Michael widersprechen wird, glaube ich nicht. Auch er fährt zunehmend woanders hin, um neue Arten zu finden. U.a. hatte er mich im August hier besucht.

Unser Glück ist, dass noch die extensive Nutzung der Natur vorherrscht. Dies wirkt sich nicht nur auf die Mikrofauna und -flora aus. Nicht nur das Pillerseemoor ist "der helle Wahnsinn". Auch unsere Bäche (aus denen man durchweg trinken kann!) und die Zwischen- bzw. Hochmoore der Umgebung sind interessante Fundgruben.

Zitat
Da muss man ja zum Tümpler werden!

Damit hast Du auf jeden Fall Recht!

Herzliche Grüße
Angie

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Wundertüte Pillerseemoor
« Antwort #16 am: Dezember 14, 2012, 19:28:37 Nachmittag »
Guten Abend zusammen,

nicht dass Ihr glaubt, dies sei schon alles gewesen ...



Pyxidicula cymbalum. Durchmesser der Schale ca. 85-90 µm



Lesquereusia epistomium (Länge: 90-125 µm). Diese Art findet man vor allem in Sphagnum-Beständen. Ich fand sie aber auch im alkalischen Pillerseemoor. Die Art ist allgemein selten.



Diplophrys archeri (Einzelzellen 12-20 µm). Diese Art bildet oft Kolonien.



Hier mal wieder ein Phako-Bild. Es zeigt Hedriocystis pellucida. Im Wassertropfen wird es als "Durchsichtiges Kapsel-Sonnentier" bezeichnet. Seit einiger Zeit gehört diese Art, wie auch Hedriocystis reticulata, zu den Schalenamöben.

Zum Schluss noch ein Ciliat:



Ich denke, es handelt sich bei diesem ca. 400 µm langen Tier um Loxophyllum sp. Über die Art bin ich mir noch nicht ganz im Klaren. Vielleicht weiß es ja jemand von Euch.

Wahrscheinlich kommt noch mehr.

Herzliche Grüße in die Runde
Angie

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Wundertüte Pillerseemoor
« Antwort #17 am: Dezember 14, 2012, 19:30:49 Nachmittag »
Liebe Angie,

danke für die interessanten, Neid auf Dein Jagdrevier erzeugenden Bilder. Vor allem Hedriocystis finde ich sehr interessant!

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Wundertüte Pillerseemoor
« Antwort #18 am: Dezember 14, 2012, 19:37:43 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

hier hätte ich auch noch einen hübschen Wegelagerer zu bieten:



Ich denke, es ist Metacineta mystacina (Spalten-Sauginfusor)

Herzliche Grüße
Angie