Autor Thema: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK  (Gelesen 12492 mal)

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1312
Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« am: Januar 27, 2013, 11:50:42 Vormittag »
Hallo Forumsfreunde,

hier will ich mein neues Reisemikroskop vorstellen. Das dafür gekaufte Olympus CHK kam in einem jämmerlichen Zustand an, die Triebe schwergängig, alles verdreckt oder verölt, die originale Farbe abgeschrammt bis aufs Blech. Es musste in seinem bisherigen Leben viel mitgemacht haben.
Nach langem Überlegen wurde alles komplett demontiert und das langwierige Projekt "Reisemikroskop" aufgenommen.

Nun ist es fertig. Es sieht ein wenig anders aus als vorher, aber fast wie neu.



Die Originalfarbe musste "feuerrot - glänzend" weichen.



Die Beleuchtung wurde auf LED umgebaut (nach der einfachen Schaltung von Peter Höbel). Die Helligkeitsverstellung wurde an Ort und Stelle beibehalten, ein Ein-Aus-Schalter kam auf die Rückseite. Das Licht ist für Hellfeld vollkommen ausreichend und auch beim 100er Objektiv einwandfrei. Weder Köhlersche Beleuchtung, noch ein in der Höhe verstellbarer Kondensor sind nötig, das Mikroskop liefert mit den verbauten Olympus original Optiken einwandfreie Bilder.



Als Reisemikroskop passt das Ding mit seinem Gewicht von ca. 4 kg passgenau in einen kleinen Alu-Werkzeugkoffer mit den Ausmaßen 36x22x26 cm. Sogar das kleine Netzgerät und die Staubschutzhülle finden noch Platz. Insofern konnte ich alle meine Wünsche erfüllen.
Und einen gewissen WAF hat das Ding vielleicht auch noch.

Freundliche Grüße
Peter Reil
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14544
  • ∞ λ ¼
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #1 am: Januar 27, 2013, 12:04:37 Nachmittag »
Lieber Peter,

das musst du dir als Gebrauchsmuster schützen lassen, damit stichst du alle Wettbewerber aus!
Wenn du die Arbeit zusammenzählst kommt unterm Strich ja sicher der Gegenwert eines BH2 mit SPlanapos bestückt raus?
Ist aber jede Stunde wert!

Beim WAF denke ich, dass der höher wird, wenn in dem praktischen Koffer mit Schmuck bestückte Einsätze drin sind! :D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Wanda

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #2 am: Januar 27, 2013, 12:12:27 Nachmittag »
Hallo Peter,
Dein Mikroskop gefällt mir sehr gut, besonders die Farbe und mit der LED Beleuchtung ist es ja wirklich ein sehr schönes Reisemikroskop!
LG Wanda

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1312
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #3 am: Januar 27, 2013, 14:42:38 Nachmittag »
Hallo Klaus und Wanda,

es ist schon so, wenn man die Arbeit zusammenzählt, lohnt sich das nicht. Aber ich habe viel dabei gelernt. Auch die "Angstwanne" lernte ich zu schätzen.

Eigentlich wollte ich zuerst die Farbe ganz entfernen, polieren und einfach farblos lackieren. Dann dachte ich an die Kommentare von Florian und anderen über die polierten Messingmikroskope bei ebay und entschied mich anders.

Wegen einigen persönlichen Anfragen:
Nein - ich bin nicht bei der Feuerwehr, ich habe auch keinen Sponsoringvertrag mit Minimax oder anderen Feuerlöscherherstellern, das Mikroskop steht auch nicht zum Verkauf

Ja - es kann auch Dunkelfeld, Polarisation und Schiefe Beleuchtung. Der Umbau bewegt sich unter 10 Sekunden. Vielleicht kann es sogar DICK. Aber nicht unter dem momentanen Benutzer.

Freundliche Grüße
Peter R.
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1833
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #4 am: Januar 27, 2013, 14:52:39 Nachmittag »
Hallo Peter,

phantastische Arbeit. Hast Du auc den Bino-Tubus lackiert oder ist der noch original ?

Beste Grüße !

JB
Beste Grüße !

JB

Wanda

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #5 am: Januar 27, 2013, 15:39:26 Nachmittag »
Hallo Peter,
hättest Du eventuell eine Bezugsquelle für den Koffer? Welche Maße hat der denn innen und außen?
Sieht recht knapp aus mit dem Bino.
Da sollte mein CHT ja eventuell auch passen ...
LG Wanda

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1312
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #6 am: Januar 27, 2013, 16:44:49 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

der Binotubus ist original schwarz von einem CH30. Der ist etwas niedriger als vom CHK (das Ding sollte ja in den Koffer passen) und funktioniert natürlich genausogut.

Hallo Wanda,

die Außenmaße sind 36x22x26 cm. Es ist ein Werkzeugkoffer aus dem Baumarkt. Da war noch eine komplette Inneneinrichtung mit Kunststofffächern drin, die ich entfernt habe. Wie du schon bemerkt hast, passt das CHK auf den Millimeter rein. Das CHT geht nicht rein, es ist etwas größer. Aber auch da kann man im gut sortierten Baumarkt fündig werden. Es gibt auch Kosmetikköfferchen aus Alu, die sehr geschickt sind.
Ein wenig Suchen und du wirst fündig werden.

Freundliche Grüße
Peter R.
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Wanda

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #7 am: Januar 27, 2013, 17:55:44 Nachmittag »
Hallo Peter,
das hatte ich schon fast vermutet, danke für den Tipp! Sag mal kann man für das CHT nur den original Trino nehmen, oder geht eventuell auch einer von einem anderen Olympus Modell oder gar ein Fremdanbieter?
LG Wanda

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1312
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #8 am: Januar 27, 2013, 20:51:48 Nachmittag »
Hallo Wanda,

die Tubus-Teile der Baureihen CH und BH sind untereinander kompatibel. Die Trinotuben sind schwer erhältlich und leider nicht gerade billig.
Wenn ich mal einen finde, kann ich Dir auch gerne Bescheid geben.

An Fremdanbietern wurde im Forum schon mal "der Inder" von ebay erwähnt, aber mit dem habe ich keine Erfahrung.

Freundliche Grüße
Peter R.
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3052
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #9 am: Januar 27, 2013, 21:24:41 Nachmittag »
Eigentlich wollte ich zuerst die Farbe ganz entfernen, polieren und einfach farblos lackieren. Dann dachte ich an die Kommentare von Florian und anderen über die polierten Messingmikroskope bei ebay und entschied mich anders.

Lieber Peter,
ich finde Deine farbliche Wahl gut- nein: sogar schön! Hätte ich vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden, wäre mir das Orange von Le Creuset, oder aber deren Kirschrot am liebsten gewesen ;). Aus meiner Sicht sind dass die allerschönsten Zubehöre überhaupt - aller Zeiten.

Darin lassen sich sicher auch Pilzgerichte standesgemäß zubereiten...
LG, Thomas

Wanda

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #10 am: Januar 28, 2013, 10:02:11 Vormittag »
Hallo Peter,
danke für die Information. Ja so ein Trino ist wirklich sehr teuer ich hatte schon mal geschaut. Na vieleicht habe ich ja mal Glück !
LG Wanda

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1312
Re: Mein Reisemikroskop - Olympus CHK
« Antwort #11 am: Januar 28, 2013, 18:04:31 Nachmittag »
Hallo Thomas,

diese Farben von Le Creuset sind wirklich stark. Ich werde sie für mein nächstes Projekt im Auge behalten.

Liebe Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30